Rocket Beans Community

Star Trek


#3671
  1. DS9
  2. TNG
  3. TOS
  4. ENT
  5. VOY
  6. DISC
  • Der Vorsprung von DS9 vor TNG ist aber recht klein
  • zwischen 3 und 4 gibt es ne größere Lücke
  • DISC würde ich am liebsten, wie auch die JJ Filme, aus meinem Gedächtnis entfernen.

#3672
  1. DS9
  2. TNG
  3. ENT (aber nur ab staffel 3)
  4. VOY
  5. TOS (da vor meiner zeit)

DISC nehm ich hier nicht in die liste, da die Verhältnismäßigkeit nicht stimmt. Es gibt erst 2 Staffeln und Alle anderen Serien haben (bis auf TOS) 7 abgeschlossene staffeln und konnten sich lange entwickeln.


#3673
  1. TOS
  2. DS9
  3. TNG
  4. VOY
  5. ENT
    .
    .
    .
  6. DICS

Mein Herz wird immer für TOS schlagen, auch wenn DS9 fast an Platz 1. ran kommt, TNG hat mir doch zu viele belanglose Folgen, ähnlich wie VOY. ENT muss ich irgend wann endlich mal komplett nachholen.


#3674

Ds9
Tng
Ent
Voy
Disc
Tos


#3675
  1. DS9
  2. TNG
  3. TOS
  4. VOY
  5. ENT
  6. DISC

wobei ich von VOY insgesamt je serie die wenigsten episoden gesehn hab und bei TNG sehr viele, aber dann doch nicht alle… bei TOS versteh ich jeden, der diese höher reiht, weils eben das original ist und auch wenn die effekte veraltet sein mögen, aber allein wegen den figuren und überraschend vieler guter storylines und nicht zuletzt dem charme hat sie ihre ganz eindeutigen qualitäten… DS9 hab ich als einzige komplett 2x durch…


#3676

ENT hat auch nur vier Staffeln insgesamt… wovon man die ersten beiden fast komplett wegschmeißen kann…^^ und das finale war btw ganz im gegensatz zu TNG, DS9 und sogar VOY eher enttäuschend…

und DISC hat im neuen serienzeitalter höhere budgets, qualitativ andere produktionsbedingungen und durchgehende handlungsstränge, die davor auch keineswegs die norm waren (heutzutage darf man sich einfach viel früher, eigentlich ab folge 1 und ganz bestimmt ab der 1. staffel, inhaltlich und inszenatorisch das bestmögliche erwarten)… das sollte man in sachen verhältnismäßigkeit zu den vorrangegangenen Star Trek-serien, gerade und vor allem zu TOS, ebenso anführen…


#3677

Warum ist das heutzutage für dich so und warum war es früher nicht so?


#3678

Ich wusste ENT wird mir ein strickdraus gedreht XD

aber nach deiner Argumentation müsste ich alle serien quasi Inflation bereinigen in bereich erzählstil und Gestaltung. Was nicht geht.

Wurde nkcvt genau das DISC vorgeworfen? Das es dadurch nicht mehr ausschaut und anfühlt wie früher TNG und co?


#3679

1 TNG
2 VOY
3 DS9
4 TOS
5 ENT

DISC habe ich auch mal noch ausgelassen gefällt mir aber gut, vermutlich zwischen Voy und DS9

Voyager ist einfach die ST Serie meiner Jugend, bin als Kind mit TOS und den dazugehörigen Filmen aufgewachen weil mein Eltern davon Fan waren. TNG wurde bei uns im Haus nicht geschaut weil sie das gar nicht mochten und als dann auf Sat 1 mit Voyager die neue Star Trek Serie angefangen hat habe ich das selbstständig verfolgt.

Zeitreiseparadoxen sind immer schwer mal schauen wie es sich entwickelt, den Twist am Ende wusste ich leider schon weil ich in irgendeinem Forum in den ST Thread geschaut habe ohne dran zu denken das die neue Folge schon draußen ist und jemand den Mainpoint direkt im ersten Satz seines Posts erwähnt hat ^^


#3680

Naja, in allererster Linie weil sich das Medium Serie qualitativ seit den 80ern/90ern (ich sag’ mal Twin Peaks und dann Sopranos waren zwei der wichtigsten Meilensteine) massiv weiter entwickelt hat… Durchgehende Handlungsstränge sind heute die Norm… Früher war es für Schauspieler ein Karriere-Abstieg, wenn sie vom Filmfach ins Serienfach gewechselt sind… Budgets mit bis zu 100 Millionen Dollar pro Staffel oder mehr wie GoT waren lange undenkbar… Das Niveau von Produktionsdesign und Effekten wie bei Blockbustern ebenso… Heute ist das alles anders…

Sehgewohnheiten und Serienstandards haben sich eben massiv verändert in den letzten zwanzig Jahren… Jederzeit immer und überall Geschichten zu konsumieren und diesen über zig Stunden durchgehend zu folgen, sich mit nur einem Klick sofort weiter darüber informieren zu können, Analyse-, Essay- und Review-Videos zu schauen usw. war 1966 schlicht und einfach nicht möglich… Ergo waren damals auch in sich abgeschlossene Erzählungen zwingend, weil nur eine Minderheit der Zuschauer regelmäßig guckte und die TV-Sender diese bei Bedarf in einer beliebigen Reihenfolge senden wollten (ich selbst wusste wie viele andere bis in die 90er nicht, dass es so etwas wie Staffeln überhaupt gab)… Heute hat man als Serien-Konsument zurecht einen deutlich höheren Anspruch, nicht zuletzt weil die Studios eben auch viel mehr an Zeit und Geld in dieses Medium investieren, während zu Zeiten von TNG noch 26 Folgen im Wochentakt/pro Staffel produziert werden musste (und damit logischerweise einige zumindest vernachlässigbare Folgen entstehen) und nunmehr DISC pro Episode mehr an Budget und Drehtage zur Verfügung hat…

Ich meine natürlich ist letztlich eine gute Geschichte eine gute Geschichte und die kann man 1966 selbst mit deutlich begrenzteren Mitteln ebenso gut schreiben wie 2019, aber z.B. hat ein 2001: A Space Odyssey nun einmal das SF-Genre im Film auf ein ganz anderes Level gehievt und gezeigt, was möglich ist, ergo die Standards haben sich erhöht und der Zuschauer durfte ab einem gewissen Produktions-Niveau schlicht mehr erwarten… Bei Serien heute ist es wie ich finde genauso…


#3681

Führt dieser Anspruch nicht zwangsläufig dazu, dass Serien probieren zum Start möglichst bombastisch zu sein um zu zeigen was heutzutage möglich ist? Und ist es nicht genau das, was einige Star Trek Fans dieser Serie vorwerfen? Zu viele Effekte und zu wenig von früher?
Ich finde es schade, dass einer Serie keine Chance mehr gelassen wird sich zu finden bzw. zu entwickeln. Nach der Erfahrung mit der Archer Enterprise, die hier ab Staffel 3/4 scheinbar besser ankommt, sollte man doch einer neuen Serie die Möglichkeit geben ihren Platz im Universum zu finden.
Gerade die zweite Staffel von Discovery ist für mich ein Schritt der Autoren und Produzenten in Richtung Fans ohne dabei komplett alles über den Haufen zu werfen was sie sich für die Serie überlegt hatten. Mit dem aktuellen Feedback kann die Serie in Staffel 3 hoffentlich noch an ein paar Stellschrauben drehen und damit weiter die Wogen glätten.


#3682

Noch mal zur letzten Folge:

Ist mir auch sofort aufgefallen. Die Woche davor reden wir noch drüber und jetzt kommt ausgerechnet Lt. Nilsson so prominent ins Bild und übernimmt ausgerechnet Airiams Platz.
Das schreit doch nach mehr als Zufall.

Ach, und zum Ranking:

  1. DS9 - beste überspannende Storyline mit vielen Highlights zwischendrin
  2. VOY - Viele Schwächen, vor allem in den ersten Staffeln, aber Serie meiner Jugend
  3. DISC - vorläufiger Platz, braucht halt noch n paar Staffeln um es einschätzen zu können
  4. TOS - gern als Kind geschaut und vor 2 Jahren mal aufmerksam gebinget, mit dem Ergebnis, dass es tatsächlich für mich auch heute noch richtig gut funktioniert. Gibt ein paar ordentliche Cringe-Momente (bspw. Kampf Szenen, bei denen man in HD halt schon fragt, wer denn die 2 Personen sind, die da kämpfen, da es definitv nicht die Schauspieler aus der Szene davor sind), aber dennoch sind vor allem in Staffel 1 schon ein paar richtig schöne Folgen dabei
  5. TNG - für mich tatsächlich die letzte der klassischen ST Serien, die ich verfolgt habe und dadurch, dass ich es auf Sat 1 damals angeguckt hab (und die auf Kontinuität meistens geschissen haben), hab ich leider große Lücken. Im Gegensatz zu TOS wäre jedoch ein Rewatch bei TNG eine weitaus größere Aufgabe
  6. ENT - Ab Staffel 3 richtig gut, leider zu frühes und schlechtes Ende
  7. TAS - Joa, ein paar Episoden, die alle eigentlich nicht sonderlich der Rede wert sind

#3683

Mir ist bei dem Thema eingefallen das ich es ja auch vor ca einem Jahr mal probiert habe, allerdings hat es den exakten gegenteiligen Effekt bei mir gehabt. Aber mir viel ein das es ein immer wiederholtes Thema bei TOS gab und zwar Computer die irgendwie durchgedreht sind oder gefährlich wurden. Und im grunde ist das ja auch thema bei DSC. Da ist meine Frage ob sich die authoren extra wegen den Themen aus TOS sich für DSC das Thema geschnappt haben oder ob es reiner zufall ist :confused:


#3684

Computer hust


#3685

Happy 88th Birthday.


#3686

:beanfeels: der einzig wahre und echt spock


#3687

Wenn ich mir eines antrainieren musste und heute noch aus den Stand machen kann, dann den Vulcan Salute :vulcan_salute:.

Live Long and Prosper @ all Beans


#3688

Zur Feier des Tages, geben wir uns jetzt alle einen seiner größten Hits :grin:


#3689

Psst, den brauch ich noch für den BSC :wink:

haben die echt alle Vulkani … Hobbitohren (?) an?

und immer noch besser als:


#3690

instant 12P :smiley: