Rocket Beans Community

Star Trek


#3691

Was das betrifft muss ich durchaus selbstkritisch anmerken, dass ich Serien inzwischen zu wenig Zeit gebe sich entwickeln zu dürfen… Gerade DISC ist ja mit den vielen Auf und Abs ein schönes Beispiel, dass es schon mal dauern kann, bis eine Serie ‘ihre Stimme’ findet… Deshalb gibt’s wohl auch auf Netflix kaum Produktionen, die über 2-3 Staffeln hinaus gehen (hat aber natürlich auch marktstrategische/produktionstechnische Gründe)… Einerseits kann man von Autoren und Studios heutzutage mehr erwarten, andererseits ist deshalb sicherlich auch der Druck größer möglichst früh maximal erfolgreich zu sein, was wieder eher etablierte Marken/Formeln als Risiko/neue Ideen oder schlicht das Wagen einer langsameren, differenzierteren Erzählung und das Ausprobieren bedeutet… Naja, aber letztlich leben wir ja so oder so im Serien-Paradies und mit dem was Apple, Google und Co noch alles vorhaben, wird das nicht so bald enden…

Da ist fast schon eher die Gefahr, dass wir uns zu Tode entertainen, als dass es an gutem Serien-Stoff mangelt…


#3692

Wobei ich irgendwo gelesen hatte, dass gerade DISC wohl ein starkes Zugpferd bei Netflix sein soll.


#3693

Wieder eine gute Folge. Man merkt das die Staffel auf Ihr Finale zugeht, doch genau darauf freue ich mich und bin sehr gespannt wie die Staffel enden wird.


#3694

Bei reinen netflix serien spielt das keine rolle. Da die Gehälter pro jahr automatisch steigen kommt es bei netflix vor das die serie, trotz hoher quote, eingestellt wird.

Da aber eher cbs der Geldgeber ist kann es gut sein das Star trek noch ein paar staffeln geben wird.


#3695

Zur neuen Folge:

Computer und Technik ist für die Autoren auch Neuland :joy:
Man kann auch verschlüsselte Daten löschen und wenn man dafür einen Hammer nimmt. Genauso kann man einen Datenstrom abschalten indem man einfach der Sendeschüssel den Saft abdreht.

Sonst war die Folge eigentlich recht spannend aber ich bin mal gespannt wie weit sie sich in “Borg Territorium” vorwagen.


#3696

hab mir auch gedacht, dass die offensichtlichste lösung die datenkerne zu zerstören (oder eben das downloaden abzubrechen), damit niemand die daten der sphäre bekommt, müsste für eine crew von wissenschafltern (I love science) irgendwie klar sein…^^ der ‘brilliante’ plan die daten in den anzug zu laden und in die zukunft zu schicken ist auch äußerst fragwürdig bzw. schlicht irgendwie verdammt umständlich… außerdem könnte irgendwas oder irgendwer ja mal eine zeitmaschine entwicklen um die daten wieder einzusammeln…

dass die datenmengen der sphäre gigantisch sein müssten und weder leicht zu speichern seien noch schnell zu übertragen (in weniger als 30min u.a.) ist auch nie thema…

ich weiß nicht, irgendwie wirkt alles so konfus und wenig durchdacht… und permanent auf der klaviatur maximaler emotion zu spielen (alle 10 min weint oder schreit irgendwer wegen irgendwas) ermüdet doch etwas auf die dauer… das beste an der folge war eindeutig dass man ein bekanntes gesicht aus der serie ‘The Wire’ gesehen hat, nämlich die schauspielerin Sonja Sohn…


#3697

Also zur folge muss ich sagen fand ich gut. Leilands transformation war interessant, weil erneut fühl ich mich an die Borg erinnert. Es wirkte nach Nanosonden die Leiland injektziert wurden.
Und wie auch schon ein paar redner vor mir sagte wieso nicht den hauptspeicher einfach zerstören oder gar komplett formatieren. Oder gibt es keine Snapshots oder Backups von dem Zustand bevor sie die sphäre getroffen haben? Weil man könnte damit argumentieren das halt das zerstören des Datenkerns die Schiffsysteme lahmlegt und damit auch Lebenserhaltung, Antrieb und co.
Ansich hat mir die story gefallen auch dieser “Konkurenzkampf” zwischen georgiou und dr. Burnham. Genau das erklärt auch die verbindung zwischen Philippa und Michael und das es im Mirroruniverse wohl ebenso war.

Na ja wer weiß wie krass komprimiert die Sphäre die dateien auf die Discovery geschickt hat. Vllt war die Sphäre ja das einzige wesen im universum mit einer winrar lizenz :kappa:


#3698

ok, aber runterladen kann man die daten ja, also warum nicht auf eine externe festplatte oder dergleichen und die dann pulverisieren? und wenn man die gefahr der AI wirklich ernst nimmt, dann müsste man im worst case auch über die selbstzerstörung der Discovery zumindest nachdenken…

hier noch ein eher positives review-video…

und hier ein recht negatives mit zahlreichen kritischen verweisen auf diverse widersprüche…


#3699

So weit ich das mitbekommen habe wollten sie unteranderem den Anzug weil der halt auch genügend speicherkapazität hat. Im grunde wissen wir ja auch nicht wie stark etc die computer in dem zeitalter sind. Das heißt man kann einfach mit viel spekulation arbeiten um das zu erklären, das eben zum beispiel keine externen datenträger existieren die groß genug sind. Control versuchte ja auch Airiam z.b. deshalb mit diesen daten voll zu laden. Das heißt es gibt keine erklärung für warum und wieso sondern man kann halt solche vermutungen aktuell nur anstellen.


#3700

Hauptcomputer kaputtschlagen und Universum retten oder fancy Plan der nicht funktioniert? :thinking:


#3701

Weiß noch nich was ich von der allgemeinen Story Entwicklung halten soll. Bzgl des roten Engels oder Control


#3702

Da sie nicht davon ausgehen konnten das Leiland von Control kontrolliert wird. Also erst einmal ein alternativ plan erwägen bevor man evtl unnötige tote riskiert und dabei noch das leben von Dr. burnham zu retten war da nicht der verkehrteste gedanke.


#3703

Ich seh schon kommen das Michael sich später opfert weit in die Zeit zurück reist und dort als Borg Königin neu anzufangen … Urks.


#3704

Ich bezweifel das es etwas mit den borg zu tun hat. Das Kollektiv existiert schon mehrere 100 Jahre zu dem zeitpunkt.
Aber der gedanke das sie Michael am ende opfern ist mir auch schon gekommen. Würd bestimmt viele freuen weil dann der Fokus auf ihr in einer staffel 3 nicht mehr vorhanden sein wird. Ich glaube aber ehrlich gesagt eher das sich ihre mutter für sie opfern wird.


#3705

Da ist wieder das Postkutschen Dilemma.

Dies besagt, in de Film Theorie, das wenn an eine Postkutsche Überfällt ist es einfacher das Pferd umzulegen als müsam die Kutsche zu jagen. Das Problem ist dabei, der Film wäre nur 5 Minuten lang :smiley: Daraus Resultiert das die Logik der Dramaturgie geopfert wird.

Ich bin perse noch unentschlossen. Es riecht wie Borg, Es schaut aus wie borg, aber ist es Borg?


#3706

Nur weil du den Hauptcomputer kaputtmachst wird ja das Schiff nicht gleich explodieren. Dr Burnhams Leben war nicht in Gefahr, sie wäre halt in die Zukunft zurückgehüpft.


#3707

muss diesen Wunschtraum enttäuschen. ist zwar keine Neuigkeit aber ich packs trotzdem in Spoiler

Captain Pike ist nur für diese Staffel engagiert und wird in Staffel3 nicht mehr dabei sein


#3708

Wird nicht passieren, da Michael die Hauptfigur der Serie ist.


#3709

Ein random fakt rein geworfen der nichts damit zu tun hat und schon länger bekannt sein sollte.

Deshalb hab ich auch geschrieben das ich eher denke das sich ihre Mutter für sie opfern wird.

Aber zu dem Zeitpunkt war Control auch keine Gefahr, weil keiner wusste das Leiland von Controll übernommen wurde. Sie haben halt einfach versucht Michaels Mutter zu retten damit sie nicht mehr zurück in die zukunft gezogen wird und gleichzeitig die sphären daten damit ein für alle mal loszuwerden. Da es zu dem zeitpunkt wo sie es beschloßen haben keine aktive bedrohung gab haben sie den komplizierteren Plan ausgepackt. Man kann theoretisch jetzt immer noch die discovery oder den hauptcomputer zerstören. Ist ja nicht so als würde die option verschwinden.


#3710

Sie wussten sehr wohl, das Control eine Gefahr ist, deswegen ja der ganze Spass. Sie wussten nur nicht, dass Control in Leiland saß.

Und weil sie sich für einen fehleranfälligen Plan entschieden haben gibt es die Daten immernoch und Control hat bereits über 50% davon. Sauber^^