Rocket Beans Community

Star Trek


#3711

Der Plan ist genau so fehleranfällig wie die zerstörung der Discovery. Warum? Weil beide Sachen sind anfällig für Fehler von Menschen. Nehmen wir an sie würden die Discovery oder den Computerkern zerstören. Meinst du nicht sie würden vorher die discovery evakuieren das wenn welche sterben nur wenige da sind? Alleine in der zeit hätte Leiland/Control reagieren können. Die daten in die zukunft zu schicken war daher eigentlich auf einem level. Dumm war nur das sie Michaels Mutter unbedingt retten wollte, so kann eben keiner darauf aufpassen das die daten in der zukunft nicht in die falschen hände geraten.

Zu dem zeitpunkt wussten sie nicht was Control macht. Es war keine AKTIVE gefahr. Sie wussten das Control gefährlich wird und diese daten vernichtet werden müssen, aber nicht wie nahe Control ist.


#3712

Warum setzt du Zerstörung des Computes immer mit Zerstörung des Schiffes gleich? Es reicht doch zB einfach die entsprechenden Speicher zu zerstören oder einfach die Energie aller Systeme abzudrehen. Evakuieren kannst du dann hinterher immernoch, sie haben ja ein 2. Schiff dabei.


#3713

Die zerstörung des Computers zerstört halt die Schiffsysteme und im grunde würde die Discovery danach im raum treiben. Es ist wie die zerstörung des Schiffes weil das Schiff danach nutzlos ist, vllt sogar auf den planeten danach kracht und eben dieses kann auch verhindert werden. Du tust so als wäre dies zu 100% safe. Die sache mit den daten in die zukunft schicken ist auch eine sichere sache, wenn nicht jemand kommt der das verhindert. Das gleiche gilt für die zerstörung des Computers. Stell dir vor sie hätten es versucht und Leiland hätte sie davon abgehalten und wäre jetzt auf 100% der daten.


#3714

also das Michael sich nicht opfern wird unter diesen Umständen ist also ein random Fakt…soso :roll_eyes:


#3715

Naja in anderen Serien war der Computer auch schon diverse Male tot oder alle Energie war weg. Dann hies es halt x Stunden bis die Luft zu schlecht wird und das wars.
Auf den Planeten krachen kannst du verhindern wenn du vorher eine gescheite Umlaufbahn einschlägst. Das Schiff ist dann halt einfach ein totes Stück Blech und treibt vor sich hin.


#3716

Das eine war eine Spekulation und eine antwort auf eine andere Person. Nur die frage was das ganze mit Pike zu tun hat ist völlig undurchsichtig weil wir das schicksal von Pike so oder so kennen.

Was nicht unbedingt bedeutet das Leiland eben dies verhindert und trotzdem daran kommt. Beide Pläne sind durch den reinen menschlichen faktor verhinderbar. Du kannst die eine sache einfach nicht als sicherer darstellen. Besonders weil Leiland noch Ash und Philippa täuschen konnte. Wäre z.B. das Gespräch zwischen Philippa und Dr. Burnham nicht gewesen wäre sie nie dahinter gekommen das Leiland böse ist und hätte bevor die Discovery den Computer zerstört hätte die Daten aufs Sektion 31 Schiff gebracht. Nur so als beispiel das man sieht das eben in solchen punkten der menschliche faktor eine rolle spielt.


#3717

OK ich will mal die Borg Theorie weiter verfolgen.

Was Spricht dafür und was dagegen.

Dafür Spricht das die Borg Zeitreisen beherrschen und Transwarp Tunnel benutzen um Schnell überall in der Galaxy zu Erscheinen.

Ebenso ach die Assimilationstechnik, daher ka aus den Augenscanner die Nadel, weil Borg Technologie zu ihren Bedarf umwandeln können.

Die Nanobots Sind ebenfalls ein Anzeichen.

Dagegen spricht aber, die Auslöschung allen Lebens. Die Borg benötigen ja den Humoniden Teil um ihre “Perfektion” Voranzutreiben.

Man könnte aber es so sehen das das Archive Informationen beinhaltet das den Klassischen Assimilationspart überflüssig macht. Und gegeben falls das Borg Kollektiv in sich verändert. Das Archive Selbst scheint ja so eine Art KI zu haben, wenn es sich selbst verteidigen kann um die Löschung zu verhindern.


#3718

Was dagegen spricht ist die vorgehensweise der Borg. Sie würden eher einen Kubus schicken und durch assimilierung dort an die daten kommen statt durch eine KI


#3719

Weil sie nicht beide Hauptdarsteller auf einmal rausnehmen werden vor der nächsten Staffel. Und was mit Pike im Star Trek Universum passiert liegt noch eine ganzes Stück in der Zukunft, sein Schicksal hat also nichts damit zu tun das er in der Serie in Staffel 3 nicht mehr dabei sein wird


#3720

Erst einmal wissen wir das er definitv nach der Discovery wieder die Enterprise übernehmen wird.

Und du hast auf meinen Poste einfach irgendwas mit Pike geantwortet ohne begründung oder erklärung. Jetzt kannst du dir vielleicht denken wie viele Fragezeichen ich einfach nur in deinem Poste gesehen habe weil du jetzt erst die erklärung geliefert hast warum du pike erwähnt hast.


#3721

Ernsthaft? Wie genau soll ich noch schreiben das er nur für diese Staffel ENGAGIERT ist und das man eins und eins zusammenzählt das nicht Michael und er gleichzeitig die Serie verlassen sollte man doch von so nem weisen Trekki erwarten können


#3722

Sorry aber das du genau das so meinst konnte ich deinem poste nicht entnehmen und damit beende ich das thema auch.


#3723

Hm.

Ja, für die Borg sprächen die Nano-Drohnen und auch das Controleland* von “our evolution” spricht. Auch die Effekte wirken so, sowohl die schwarz/grauen “Adern” bei der Übernahme, als auch die schwarzen Naniten mit grünen Leuchtelementen. Die Borg streben nach Perfektion und diese Idee könnten sie daher haben, dass sie Bruchstücke eines einst umfassenden Wissensarchivs besitzen; den Rest versuchen sie dieser Theorie nach dann über Assimilation reinzuholen. Control ist ja auch klar, dass es das “Flesh” benötigt, weil es feststellt, dass einem Programm nun mal die körperliche Komponente fehlt. Also, dass sich die Agenda möglicherweise von Auslöschung zu Assimilation ändert, könnte sein.

Aber Control ist ein irdisches(!) Programm und weiß so ziemlich alles über Starfleet. Sehr, sehr unwahrscheinlich, dass das die Basis für die Borg sein könnte, insbesondere mit dem ganzen Zeitreisen-Shenanigans. Denn die Borg erfahren ja eher Q-fällig überhaupt von der Existenz der Menschen, Föderation etc.
Deshalb denke ich nicht, dass die Borg aus Control erwachsen.

*Controlly-Land, der KI-Freizeitpark!


#3724

Ja da ist etwas dran, allerdings ist die Q Folge nicht mehr ganz Passend zum Rest, Richtig ist das Q die Menschheit auf den Silbertablett präsentiert hat. Allerdings ist aber auch bekannt da lange vorher die Äußeren Kolonien des Beta Quadranten verschwunden sind. Welche auf die Borg zurückzuführen sind. Das war lange vor Q und seine Spielerrei.

Man kann aber das ganze auch aus einer anderen Sicht betrachten. Control hat ein Teil des Archives, versteckt es irgendwo im Alpha Quadranten oder macht Normal weiter als “Analyse Tool” bis die Borg es irgendwann in der Zukunft finden und Assimilieren. Da erkennen sie die Bedeutung und versuchen diese Fragmente oder sogar das ganze Archive in der Vergangenheit zu sichern um dadurch ein Vorteil zu bekommen.

Das einzige Fragezeichen daran ist, ist Control als KI eine Evolutionäre Verbesserung für die Borg das diese darin Umgewandelt werden oder ist es nur eine Definition für den Kanon. Quasi wie bei den Ferengi in ENT, da waren es nur “Weltraum Piraten”

Quasi das Selbe was bei Voyager- Endgame passiert ist. Nur ohne Nano Pest die alles ins Chaos stürzt.


#3725

Es hat halt viele Ähnlichkeiten zu den Borg, aber hat einfach nichts mit den Borg zu tun. Die Borg assimilieren und Control versucht alles auszulöschen. In einer Borg dominierten Zukunft wären die ganzen Planeten nicht leer, sondern voller Drohnen.


#3726

Also die Borg haben damit nichts zu tun. Können sie nicht. Ansonsten würden sie nicht 100 Jahre später die ersten angriffe starten. Das würde nicht zu den Borg passen. Eine Origin Story zu den Borg kann es auch nicht sein, da die Borg schon existierten. Dazu wollen die Borg nicht alles leben auslöschen.
Und wenn sie es doch auf krampf versuchen die Borg zu verwursten hat die Serie dann zumindestens bei mir verkackt.


#3727

Außer die Erklärung ist sehr gut :smiley: Ich stimm aber zu, da muss was besseres als Borg kommen.


#3728

Gut, immerhin wissen wir jetzt, warum die Discovery in der fernen Zukunft im All rumdümpelt.
Quasi als großer USB Stick.


#3729

Ich hätte noch eine Theorie die die Borg beinhaltet und die Kelvin Timeline :smiley:

Nun, scheinbar haben die Sieben Signale nichts mit den Roten Engel zu tu, sonder Control Selbst.

Wir wissen auch das das Basisprogramm von Control irgendwann keine Eingaben mehr zuließ. Möglicherweise hat sie die Version aus der Zukunft in das aus der Gegenwart heruntergeladen um da Tätig zu werden.

Bekannt ist das die Alle Parteien in der Zukunft gegen die Borg gekämpft haben, darunter auch die Romulaner (genauer der Tal Shiar). Diese haben Neros Bergbau Schiff mit Borg Tek ausgerüstet (weswegen dieses so merkwürdig aussah) und das erklärt auch warum die Schiffsklassen in den Reboot filmen um einiges Größer sind. (Wird alles im Offizielen Comic Star Trek: Nero erklärt). Diese haben die Technologie Studiert als Nero und seine Crew eine gewisse Zeit Dilitium Abbau Straflager Rura Penth verbracht haben.

Worauf ich hinaus will, das Die Sternenflotte (speziell S31) genug Borg Daten haben um eigene Nanobots, Borg Schiffsinformationen und Assimilationstechniken zu kennen (wenn nötig sogar zu benutzen/Bauen)

Wenn man da noch weiter denkt und das mit der Herangehensweise von Sloan aus DS9 und die Auslöschung des Dominion (Speziell der Gründer) kombiniert könnte ein Entstehen dieser KI mit so einer Intention nicht abwegig sein. Besonders wenn das Achive der Katalysator ist.


#3730

Persönlich habe ich die Vermutung, dass sie es ganz trekisch ausgehen lassen werden und die Lösung darin besteht, dass Control nie 100 % der Daten bekam. Deswegen fehlte es immer ein Teil, der dann zur Akopolypse führte. Es wird so ausgehen, dass Michael und die Discovery ihr alle Daten geben, Control das große Ganze sieht und sich dann á la ST:TMP verzieht.