Rocket Beans Community

Star Trek


#3731

Welche Intention steht hinter “großer plan”. Apokalypse ist da irgendwie dumm.


#3732

Nach längeren Grübeln denk ich das mittlerweile auch. “Control” ist eigentlich die Sphäre aber Unvollständig. Auf der Suche nach dem Rest der Daten (Discovery USB Stick :D) Fängt es irgendwann einen Krieg gegen die Biologischen Rassen an, da es ggf kein anderen Ausweg findet für seinen Sinn(?) der Existenz


#3733

Okey, dass war eine “Aufbau” Folge um auf das Ende hinzuarbeiten. Nun wissen wir auch wieso die Discovery letzte Folge noch nicht zerstört wurde oder so.

Was mich in dieser Folge richtig gestört hat, war das Aussehen des Klosters. Es sah so gar nicht nach Klingonen aus, sondern war ein christliches Kloster.


#3734

Ich fand eher die Mönche komisch.
“Wir stellen unser Leben in den Dienst die Zeitkristalle zu verteidigen. Also willst du nun einen? Ja? Klasse, nimm mit.”


#3735

Also erst mal, Hut ab. Ich hätte nicht gedacht das wir Pike im Stuhl sehen werden. Die frage ist, stellt die Vision dar das er Permanent unter Schmerzen steht? Oder war es der schock Der Vision?

Da im Kloster der Sohn schneller erwachsen wurde, heißt es das der Albino wieder im Spiel ist?

Der Control Borg war aber Lame, meine Freundin hat den schon von beginn herausgefunden als die Erklärung kam wieso alle aus dem Schiff gesaugt wurden.

Und hier wird die Brücke zu Calypso Eröffnet. Ich denke das dass Archive die Selbstzerstörung unterbricht und Pike einfach den Befehl gibt sie zu verstecken und danach taucht die Discovery aus der Zukunft wieder auf.


#3736

Wenn du den Albino aus DS9 meinst denke ich eher er ist aus dem Spiel. Wäre er noch ein baby würd ich denken er ist es, weil es mit dem alter eben auch passt. Die Frage wie stark ist er gealtert und wie stark wird er noch altern?


#3737

Es gibt einen interessanten Vergleich, auch wenn Pike nach dieser Staffel nicht mehr Captain ist und in der Serie höchstens noch als Neben Charakter auftaucht. Haben wir jetzt einen anderen Pike als vorher. Der Vergleich ist hier mit den Vor und Nach Picard als er zu Locutus von Borg wurde. Ich finde den Vergleich interessant und würde jetzt sogar eine Pike Serie sehen wollen wie er, bis zu den Unfall, damit klar kommt, bzw wie er sich verändert.

Ein kleines Detail ist mir aber beim wiederholten schauen aufgefallen. Ist Pike bei dem Trainingsunfall nicht schon Admiral? Oder war er bis zum Schluss Captain?

Nachtrag: Ok gerade nachgesehen, er wurde befördert, allerdings nur zum Fleet Captain.

Und teilweise ist die Sternenflotte doch recht grausam ;D

Trotz seiner totalen Invalidität wird er weiterhin auf der Liste des aktiven Personals der Sternenflotte geführt, da man ihn in so jungen Jahren noch nicht pensionieren will.


#3738

Man könnte bürsten unter seinem stuhl anbringen damit er durch die gänge fährt und damit etwas putzt.

Na ja das würde darauf hinauslaufen das man ein direktes Prequel zu TOS hat. Denn 3 Jahre nach der aktuellen DSC staffel übernimmt Kirk die Enterprise und man hätte halt quasi erneut eine Enterprise im Fokus. Dazu kommt noch Spock den man dann im Cast hätte. Und da weiß ich nicht ob das so eine gute idee wäre. Gibt ja jetzt schon genug leute die sich über spock in DSC beschweren.


#3739

Es Reicht ja nachdem er an Kirk übergeben hat. Also quasi nach seiner Beförderung. TOS bleibt ja da raus.

Gerade viel mir ein das es ja auch eine Serie in der Sternenflotten Akademie geben soll. Man geht eher von einer Show für Teenager aus. Zeit ist aber nicht bekannt. Könnte also auch mit Pike sein, aber da wäre der Delta Strahlen Unfall zu Hart für diese Zuschauer Gruppe.


#3740

Auch bei so einem setting sehe ich probleme. Denn Discovery läuft aktuell weiter. Damals hat man Voyager extra im Delta Quadranten spielen lassen damit dinge die in DS9 passieren keine oder nur geringe auswirkungen auf Voyager haben. Die Sache ist das DSC nicht beendet ist. Ereignisse die in DSC noch nicht passiert sind könnten eine rolle in so einer Serie spielen.
Das sich die Filme und Serien gerne mal widersprechen kann ja passieren, was meistens auf die zeit die da zwischen liegt zurückzuführen ist, aber serie die zum teil zeitgleich ausgestrahlt werden können und in der serie aber 8 jahre dazwischen liegen würden sehe ich als kompliziert.
Dazu wäre eine theoretisch serie mit Pike einfach runder wenn es direkt im anschluß beginnen würde.


#3741

Es wäre Trotzdem interessant wie er mit der Lage Klar kommt


#3742

Also das ist jetzt die vorletzte folge und die gesamte folge dreht sich darum das große Finale aufzubauen. Aber man kann einige Informationen wieder dabei heraus nehmen. Das der von so einigen doch sehr gehasste Holofunk in der Zukunft nicht mehr benutzt wird, haben sie mit der Folge erklärt. Die erklärung ist nur so bla, aber die ENT Folge warum die TOS klingonen anders aussehen als die TNG klingonen war auch nicht viel besser.
Auch wird auf den Short Trek mit Tilly eingegangen womit dieser nun abgehakt wäre. Gleichzeitig könnte es in der letzten Folge richtung dem Short Trek Calypso geben, da die ja in die zukunft reisen wollen.
Ich würde ja jetzt vermuten das hier quasi die Anthology Serie beginnen könnte und die discovery halt verschiedene Zeiten durch reist. Das Problem was ich daran sehe ist Spock. Denn Spock war schließlich auf der Kirk enterprise. Da The Cage schon stattgefunden hat muss er zwischen der Kirk Enterprise und der aktuellen Staffel Discovery ja irgendwann einen weg zurück gefunden haben, wenn sie denn wirklich in der letzten Folge in die Zukunft reisen.
Gleichzeitig hat Michael ja den Zeitkristall berührt und gesehen was die zukunft für sie bereit hält und laut dem Sohn von Voq(name vergessen) ist das schicksal das man da sieht ja unausweichlich. Und auch die Ingenieurin sieht ja die gleiche Vision. Und ich find es arg widersprüchlich, da Pike sein Schicksal gesehen hat, was bedeutet der Plan von Burnham hat funktioniert. Gleichzeitig zeigt er aber auch das er nicht funktioniert. Da gibt es halt große Fragezeichen bei mir zumindestens.
Die Captain Frage wollten sie hier noch nicht beantworten, da aber eben Burnham immer der Fokus ist wird sie wohl mit großer Wahrscheinlichkeit der nächste Captain der Discovery.

Gleichzeitig haben wir einblicke in die Enterprise bekommen. Sie ist das gleiche schiff wie bei Kirk nur das halt noch Pike das kommando hat. Optisch haben sie die Brücke find ich gut hinbekommen. Man erkennt die alte Enterprise aber sie sieht nicht so altbackend aus sondern modern genug das es glaubwürdig ist. Auch finde ich die wahl der schauspielerin von “Nummer 1” recht gut. Ich weiß jetzt nicht wie die aus Discovery heißt aber sie hat doch schon gut ähnlichkeit mit Majel Barrett.

Der rest bleibt abzuwarten. Ich hoffe das sie dieses mal ein besseres Ende als zu Staffel 1 finden.


#3743

Nr 1 :smiley:


#3744

Wow, was eine Folge. Sie hat mir noch mal bestätigt, wieso Pike für mich inzwischen nach Picard der beste Captain ist. Mag auch einfach am Schauspieler liegen, aber er ist einfach perfekt besetzt.

Wenn ich mir etwas wünschen könnte, dann das es noch eine Serie mit diesem Schauspieler als Captain geben wird.

Zur Folge an sich, ich freue mich auf das Finale.


#3745

Trifft es einfach perfekt wie ich finde.


#3746

Clever, die Discovery und ihren einzigartigen Sporenantrieb auf diese Weise aus der weiteren Geschichte zu entfernen. Was Spock angeht, wird er in der bevorstehenden Schlacht sicher noch einen Weg zurück auf die Enterprise finden.

Da sie die Machtübernahme von Control verhindern, wird die Zukunft natürlich nicht so wie in den Logbüchern von Burnhams Mutter aussehen. Und mich soll ein Tribble beißen wenn es nicht wieder Fanservice am Ende in Form eines Cameo-Auftritts von Riker/den Borg/etc. gibt.


#3747

Das halt ich für schwierig, da wir nicht wissen wie weit die discovery in die zukunft geschleudert wird. Dank Calypso wissen wir das sie zumindestens 1000 jahre später dort noch rum steht.


#3748

Es wird auf jeden Fall nicht der letzte Zeitsprung bleiben, irgendwie müssen ja noch die fehlenden Signale gesetzt werden.


#3749

Das wäres, sie kommen in die Zukunft und das erste was kommt ist “Widerstand ist Zwecklos” :smiley:

Auf jedenfalls in guter einstand zum Finale, bin dann auf Staffel 3 Gespann, ob wir dann zu Picardzeiten Abenteuer erleben, da der Rückweg nicht ganz geklappt hat? Das einzige was mich gestört hat war das die Michael Vision zu lang war. Das Leland alle umgelegt hat hab ich nach den 4. Opfer verstanden.

Ich glaube man muss das etwas anpassen. Die Discovery war, nach aussage der KI, 1000 Jahre alleine. Wenn der Ausgangspunkt die Zukunft ist wissen wir ja nicht wann das Jahr 0 in der Zukunft ist. Am ende ist Calypso im Jahr 8000. Oder die KI hat gelogen und die Discovery war nur 5 Jahre verlassen.


#3751

Ich fand zumindest die 2. Hälfte der Folge richtig anstrengend. Eine Heulszene folgt der nächsten. Das ging doch bestimmt 20 Minuten so. Sie haben ja sogar Spocks Eltern herangekarrt (wie kamen die da vor Control hin?^^) um noch mehr heulen zu können.