Rocket Beans Community

Star Trek


#3772

Star Trek: Das nächste Jahrhundert nicht :wink:

Ich glaube nicht, dass vor Drehschluss von DSC die Picard-Serie schon in trockenen Tüchern und Patrick Stewart überzeugt war. Cool wär’s natürlich schon.


#3773

TOS trug im englischen namen auch nicht den Namen des SChiffes. Nur in deutschland hieß es Raumschiff Enterprise.


#3774

OK hab den Gedanken kurz vorm Schlafen gehabt, da sind mir nur ENT, DS9 und VOY eingefallen ;D


#3775

DS9 ist genau genommen auch nicht nach dem Schiff benannt sonst würde es ja Star Trek Defiant heißen :stuck_out_tongue:


#3776


#3777

Habe übrigens inzwischen eine kleine Theorie entwickelt.

Wieso bekommen wir Pike so gut gezeigt? Dazu die Enterprise samt Brücke und Nr. 1?

Meine Theorie ist, dass sie schon an eine Serie für Pike bei dem ganzen gedacht haben und gerne schauen wollten wie Pike beim Publikum ankommt.


#3778

Interessante Theorie, es gibt noch unbekannte ST Projekte die noch nicht veröffentlicht worden. Aber wie soll das sann heißen? ST: Pike oder ST: befor TOS?


#3779

Der Name ist mir relativ egal bei der Sache :smiley:

Würde halt nur irgendwie echt Sinn machen, da die Brücke der Enterprise nach einem echten Set aussah und nicht nur Green.


#3780

doofer name. Da könnte man ja gleich eine anspielung auf TNG machen. The old Generation :kappa:

War auf jedenfall ein Set. Die frage ist wie viel kostet so eine kulisse? Ist es billig wird sie evtl schon im müll liegen. Ist es teuer kann es sein das sie schon für eine andere Serie gebaut wurde. Dies muss aber nicht umbedingt eine pike serie sein. Die Uniformen werden ja auch extra für pike und die brückencrew der enterprise angepasst. Wobei mir auffällt das Spock der ja immer noch offizier der sternenflotte ist, immer noch keine Uniform anhat sondern in zivil dabei ist.


#3781

Also ich steh zu meiner Theorie, dass die Lösung darin liegt, dass Control die Daten der Sphäre erhält und 100 % Bewusstsein erlangt.

Sprich: dass diese doofen organischen Lebensformen ihr die Daten bis zum Schluss vorenthalten, war der Grund, dass sie diese irgendwann mal in der Zukunft einfach auslöscht. Wenn sie aber die Daten erhält (wohl über Spock, der das Paradoxon kapiert und löst und deswegen als einziger in seiner Zeit bleibt oder so), erkennt Control = “Discovery AI aus dem Short Trek” das Opfer der Discovery-Crew und gelobt, dass sie die Crew in der Zukunft abholen wird.

Section 31 ist nach dieser Sache erstmal am Boden und spielt diese Serie dann, warum es sie trotzdem braucht (mit Evil-Philippa und Ash/Voq). Dass es einen Teaser zur Picard-Serie geben wird, sehe ich nicht.

Wenn ich die 2. Staffel Revue passieren lasse, man vermisse ich diese Einzelepisoden. Als Donnie in der letzten Bada Bindge - Folge anmerkte, dass er Discovery nicht so gut findet, dachte ich schon, er lasst jetzt den Standard-Hate aus, den man dank mancher YT-Videos kennt, aber seine Kritikpunkte treffen einfach zu: Zu sehr Story-Arc, zu wenig Crew-Interaction.

Auch wenn ich den Charakter und die Schauspielerin von Michael wirklich mag, hätte es der Serie gut getan auch die Nebenfiguren wie zB die beiden Wissenschafts-Brückeoffiziere, Detmer oder einfach Stamets besser auszuleuchten.

Und dass Saru der nächste Captain der Discovery wird steht wohl seit diesem epischen Schnitt von Pike auf Saru fest.

Noch 5 Tage warten - dann wissen wir mehr, aber selten hat eine Serie so von ihrer letzten Folge gelebt.


#3782

Wie ich schon sagte, ich hab nichs gegen story arc, aber es sollte nicht so zentralistisch sein


#3783

Da ist halt das Problem, dass jeder Staffel gefühlt mindestens 8 Folgen fehlen (die DS9 oder VOY oder ENT hatten), wo solche Geschichten erzählt werden konnten. DS9 zB finde ich echt dummer, wenn man nur die Arc-relevanten Episoden ansieht und die anderen (so schlecht die dann auch sind) auslässt.


#3784

Stört es eigentlich keinen das die da mit 2 Torpedos auf die Discovery feuern und dann rum heulen, " Ups Schilde sind aktiv, damit ist sie unzerstörbar" … Also ich mein Echt jetzt?


#3785

Fandet ihr nicht auch, dass die Enterprise-Brücke viel zu groß war?
Gänge und Wanddesgin hat man ja shcon recht TOS ähnlich gestaltet, aber die Brücke hatte halt so gar nicht die U-Boot Atmosphäre von The Cage und dem Rest von TOS

Hab ich mir auch gedacht :smile:
Ich mein, schön und gut, die KI versucht sich zu schützen und verhindert dadurch, dass Daten und Hardware gelöscht/ausgebaut werden können.
Aber man kann nicht mit vollem Beschuss ein Schiff, selbst mit Schilden oben, zerstören? Da wäre der Krieg mit den Klingonen ja easy geworden.


#3786

Und genau den Schnitt hab ich vollkommen anders wahr genommen. Es wurde die Captainsfrage gestellt und direkt wurde auf Michael und dann erst auf Saru geschnitten.


#3787

Michael als Captain find ich ehrlich gesagt auch nicht so pralle, vor allem da sie eh im Fandom nicht sonderlich beliebt zu sein scheint.


#3788

Also mir geht die Schauspielerin von Michael derbe auf den Senkel. Dieser dumme starrende Blick und das ausspielen von manchen Emotionen, wobei sich dabei nur der Mund bewegt - alles drüber fest gefroren. Ich hätte also lieber Saru als Captain. Werde auch so mit vielen Charakteren nicht warm, Tilly ist zum Beispiel ne echte Nervensäge.


#3789

Och, Tilly ist auch nicht schlimmer als Wesley, Rom, Nog oder Neelix am Anfang ihrer jeweiligen Serie.


#3790

Ich liebe ja die Theorie, dass sich die Macher von Orville inspirieren ließen, und die Discovery eigentlich ein Raumschiff voller Idioten ist, die nur eingezogen wurden, weil halt Krieg war. Trotz - oder genau deswegen - mag ich den Cast, finde auch die Schauspieler richtig gut, einzig die Autoren sollten mal davon abkommen, dass sich alles um Michael drehen muss.


#3791

Oh doch. Wenn tilly zu sehen ist wirkt sie überdreht, chaotisch und over the top.
(Für mich persönlich noch immer wie ein fremdkörper)

Auch wenn ein Wesley genervt hat, war er nicht so häufig on screen.