Forum • Rocket Beans TV

Studioidee

Hallo,

ich hatte es in der Content Evaluation bereits geschrieben zum Punkt Wünsche/Anregungen. Bin Fan der frühen Stunde und fände eine Sache toll:

Eine Regielösung, wo man im Hängi oder im separatem Studio eine Möglichkeit schaft, ohne Regie Sachen zu produzieren. Das heißt, dass man für Formate nur eine Person braucht, was auch gleich die Regie ist. Es scheint mir, als wäre sowas für das Hängi schonmal so halb eingeführt worden, doch wäre es doch toll, wenn es folgendes geben könnte:

Ein System, wo der Moderator einfach hin und herschalten kann und evtl. ein System, das automatisch auch Werbung schaltet und den Ton reguliert.

Das würde nämlich Produktionen zulassen ohne viel Kosten, da eben keine extra Regie dafür gebraucht wird. So könnte sich ein Rene mal spontan reinhocken und produzieren. Das ist nämlich auch ein weiterer Punkt: Wenn das ganze System so gebaut ist, könnte evtl. jemand super einfach die Kamera anschalten und loslegen. Ob einfach eine Plauderei oder ein Lets Play. Das müsste noch nicht einmal mit einem Sendeplatz kämpfen, sondern könnte auch unabhängig vom Sendeplatz auf YouTube hochgeladen werden.

Vorteile:

  • Schnell produzierbar
  • Nur eine Person benötigt
  • Keine überforderte Regie mit Extraarbeit, da nicht mehr benötigt
  • Giga-eske Spontanität. Einfach mal hinsetzen und losdaddeln
  • Gerine Hürde gibt besseren Anreiz für eine Bohne einfach mal auszuprobieren.

Ich fände so etwas toll, denn wenn das System läuft, dann könnte RBTV mit relativ wenig Aufwand viel mehr Input raushauen und gleichzeitig diese Spontanität aus Gigazeiten wieder bekommen.

Dies alles nur eine Idee von mir. Macht damit, was ihr wollt.

Dafür ist das hângi Ja auch eigentlich da aber es wissen halt Die wenigsten wie man es bedient. Aber grade Rene wäre einer von denen die es könnten

Werden dazu Schulungen angeboten?

Das weiss ich nicht. Tobi meinte in einem Wochenendstream nur mal das es ziemlich kompliziert ist die ganzen Geräte in der richtigen Reihenfolge an zu schalten

Dazu könnte man doch eine Art Checkliste mit den nummerierten Schritten danebenlegen.

2 Like

Ich meine, es wurde mal erwähnt, dass es interne Schulungen dazu gibt. Weiß aber nicht mehr wo :thinking:

Hab ich mir auch schon gedacht.aber vielleicht kann @Kohbrax oder @maexdaemaege noch Mal was dazu sagen.

War das in einem BtB oder im Forum? Ich kann mich auch an ähnliches erinnern, aber nicht, dass man diese anbieten würde, sondern, dass das alles sehr kompliziert sei.

Ich weiß auch nicht mehr wo genau es war aber es wurde mal gesagt, dass man sich genau das vom Hängi erhofft hat aber dann gemerkt hat das es doch nicht so einfach umzusetzen ist wie man dachte

Ich weiß auch nur, dass mal gesagt wurde, dass das doch nicht so einfach ist…

Und dann fragt man sich warum eine schwarze Rauchwolke am SimonSuperSamstag über Hamburg hängt. :ugly:

1 Like

Du beschreibst ziemlich genau das, wofür das Hängi anfangs angedacht war. Aber man sieht ja, wohin es damit gekommen ist. Von Abhängen, Chillen und Self-Made hin zu Fritz-Kola, 0815 und Sendeplan. Ich glaube so ein Studio wäre zwar wünschenswert aber RBTV steht sich da selber im Weg.

1 Like

Das hört sich hier so an als ob es garnicht genutzt würde, wird es aber. Der erwähnte Simon-Samstag wurde zB nur von jemandem in der Regie “eingerichtet”, der dann, glaube ich, nach Hause ging und nur den Übergang ins normale Programm noch einmal machen musste. Glaube auch die ersten Wochenends-Folgen von Shenmue II mit vorbereiteten Einspielern und so.
Generell sehe ich das auch nicht als so ein alternatives “Regie wird gebraucht oder nicht”-Szenario. Einige Formate werden einiges an Aufwand vor, nach und während der Aufzeichnung brauchen und viele Let’s Plays egal ob Hängi oder nicht, kann man vielleicht auch ohne viel Aufwand mal laufen lassen. Bei zB almost daily braucht man auch “nur” die Teilnehmer und die Technik, die aufnimmt.

Klar, fürs Wochenende wären so Sessions nicht schlecht, aber man braucht auf jeden Fall auch jemanden, der sich dann da hinsetzt, egal wie “wenig Aufwand” da noch dranhängt.
Ich sehe da übrigens auch nicht so den Mehrwert, noch mehr Content, zur Not nur für Youtube, zu produzieren. Etliche der Hängi-Sessions werden jetzt schon nicht so megamäßig geklickt, obwohl ich an einigen auch meinen Spaß habe.

Von daher… läuft doch schon. :cluelesseddy:

Auch wieder ein aktuelles Beispiel: Fabian Krane und Florentin Will zocken Mini Motorways und Florentin überbrückt, während Fabian ins Spiel vertieft ist. Er hat auf seinem PC etwas zeigen wollen und die Regie war wohl nicht anwesend und dann wurde das Ganze einfach ignoriert.

Wenn man so ein gutes System hätte, dann kann man ja trotzdem bei manchen Formaten eine Regie haben und wenn die AFK ist oder so (keine Kritik daran), da hätte Florentin selbst kurz umschalten können.

Das noch als Beispiel wo das Studio-Feature sinnvoll genutzt werden kann.

2 Like