Rocket Beans Community

Welchen Film habt ihr als letztes gesehen?


#11813

Zu den meisten Sachen kann ich wenig sagen, weil ich sie nicht mehr gut in Erinnerung habe. Aber zu zwei Sachen

Reys Herkunft: Würde das dann nicht auch für Anakins Herkunft gelten? Er hatte ja meines Wissens nach auch keine mächtigen Eltern. Ich finde die Idee, dass die Macht halt hier und da sich seine… äh… Träger?.. raussucht nicht sooo bescheuert. Ich fand den Fokus auf wer wessen Eltern sind langsam etwas albern und gimmicky.

Snokes Tod: Ist wohl einfach Geschmackssache. Ich fand es war ein großartiger wtf-Moment der die Stimmung und Geschichte des Films perfekt getragen hat. Wie angedeutet wird, dass sich da zwei von verschiedenen Seiten von den jahrtausende alten Konflikten und Regeln lösen um sie selbst in die Hand zu nehmen mochte ich sehr. Ich finde das hat einige Optionen für Episode 9 eröffnet, jetzt wo man die alte Struktur aufgelockert hat.


#11814

Anakin war der durch die Macht gezeugte Auserwählte, sofern man nicht glaubt, dass der Vater ein Viehhirte war der Shmi einfach zu peinlich war. Und sollte das stimmen ist dieser Part der Story so viel verschenktes Potenzial.

Und was Episode 9 betrifft: Ein paar Sachen in 8 haben mein Interesse geweckt, aber ich habe an Episode 9 eigentlich nur noch morbides Interesse. Ich bin jetzt involviert, also kann ich mir den Autounfall auch zuende anschauen.


#11815

Für mich war Episode 7 einfach n Nostalgie-Ding und ich dachte “naja, ganz cool aber nix besonderes. Aber Hauptsache ich kann mehr Lichtschwerter sehen”.
Episode 8 hat mich dagegen im Positiven echt ziemlich überrascht und umgehauen. Ich dachte erst das würde innerhalb von ein paar Tagen und nach etwas Reflektion wieder verfliegen. Ist aber nicht passiert.

Aber klar. Ist wie immer Geschmacksache. Wollte nur kurz auf die beiden Punkte eingehen, weil diese beiden gerade Teil davon sind, warum ich den Film so mochte.


#11816

Ja, diese kurze Szene mit Kylo und Rey war nicht schlecht. Aber der Film ist so ein Hin und Her. Ist Kylo böse? Kann man ihn retten? Läuft Rey über? Leute, werdet euch mal einig wo die Reise hingehen soll.

Und nichts gegen den Kampf im Thronraum, aber irgendwie fand ich die Kämpfe in der Prequel Trilogie besser gemacht. Ein bisschen schneller, der Kampf im Thronraum war gut aber wirkte “wuchtiger”.


#11817

Ich mag die Unsicherheit. Und sie haben ja jetzt noch mal nen ganzen Film um das voran- und zu einem Abschluss zu bringen. Natürlich kanns auch sein, dass es in Episode 9 jetzt blöd zuende gebracht wird und der (für mich) ganze schöne Aufbau in Episode 8 umsonst war. Aber ich bin so gerne optimistisch. :slight_smile:
Ja… ich fand den im Thronsaal ziemlich cool. Lag eventuell aber auch daran, dass in der ganzen Szene mein Kopf am explodieren war. :smiley: Sonst finde ich aber die Kämpfe bei Star Wars eh meist hit or miss. Und ich würde jetzt lügen, würde ich sagen, dass er choreographisch eines der besten Dinge ist die ich je gesehen habe.


#11818

Holy…

Ich wusste, was da auf mich zukommt… und guckte daher den Film recht ruhig und nahezu gleichgültig… Er vermittelt Realitätsnähe und den Alltag zweier sich definitiv pathologisch entwickelnder Persönlichkeiten… macht sie erfassbar, Handlungen plausibel…

… und dann…

Dann kommt das letzte Kapitel.
Obwohl ich wusste, was da auf mich zukommen müsste, hat es mich übel erwischt… die Darstellung der Gewaltanwendung und die länge dieser Szene ist heftig und unangenehm… dumpfer Ton… weit und breit nichts im Bild, wodurch man den Fokus auf die Tat verlieren könnte… fuck… das war grausam und heftig!

Für’s letzte Kapitel hätte der meiner Meinung nach FSK 18 statt 16 verdient… aber vielleicht floss zu wenig Blut oder das Motiv befand sich halt in ausreichender Distanz, um sagen zu können, dass es für ne 18 nicht explizit genug wäre… aber inhaltlich ist es ne fette 18…

WTF. :beanfeels:


#11819

… Ich wüsste gern, wie es den jungen Darstellern mit solchen Szenen ergeht… immerhin ist das hier nichts, bei dem die vor nem Greenscreen oder so stehen… und dadurch genügend Distanz dazu haben…
Die wissen/realisieren doch ganz genau, was sie da darstellen… :beanomg:

… und das ist einfach vielfach drüber im Vergleich zu einer Mobbingszene im selben Film, bei der zig Schnitte und Aufnahmen die Wucht des Inhalts reduzieren…


#11820

The Revenant

Nach dem ich eben im TV gesehen habe das der heute läuft dachte ich mir den könnte man mal wieder schauen. Hab ihn mir dann aber doch lieber gekauft bei Amazon.

Meine Meinung zu dem Film hat sich nicht wirklich verändert über die Jahre.
Bilder immer noch der Wahnsinn. Kamera genau so. Das schauspiel von Leo sucht seines gleichen. Oben drauf kommt noch der richtig geile Score.

Echt ein geiler Film die in dieser Art eig viel öfter gedreht werden sollten.

4,5/5 bei Letterboxd

Edit: Ach und nur mal so nebenbei. Wenn man sich Leo’s Konkurrenten bei den Oscars 2016 anschaut kann man nur von einem verdienten Oscar Gewinn reden.
Sorry Bryan Cranston(Trumbo), Matt Damob(The Martian), Michael Fassbender(Steve Jobs) und Eddie Redmayne(The Danish Girl)

Ach und wo ich gerade die Wiki seite auf habe und es wieder sehe…

Das Sly Stallone nicht seinen Oscar bekommen hat für Creed ist und bleibt eine Frechheit!


#11821

Ralph breaks the internet
Ich liebe den Film. Natürlich eindeutig auf Kinder und ihr Erlebnis vom Internet ausgelegt, aber ich musste doch mehr als einmal herzlich lachen.
Plot ist ganz klassisch, aber super herzig und ich liebe die Art und Weise, wie die “anderen” Prinzessinen eingebaut wurden!

//Mein Lieblingslied aus dem Film.

Secretary
Grenze zum Creep bzw die Grenze zwischen gewollt und ungewollt verschwimmt gerne mal, aber absolut lohnenswerter Film. :beansmirk:


#11822

Was Disney wohl an Geld einnehmen würde, sollten sie je einen Disney-Prinzessinnen-Cinematic-Universe à la Avengers machen? Allein das Merchandise dazu würde vermutlich alle Rekorde sprengen…


#11823

Ich kenne den Film und die Szenen nicht. Aber bei Poltergeist hatte ich mich immer gefragt, wie das kleine Mädchen diese gruseligen Szenen durchstehen kann. Und ich habs dann irgendwann verstanden als ich ne Szene vom Making Of oder so gesehen hatte, wo man das ganze Team mit ihr hat herumwitzeln sehen und überall Lampen waren etc., während direkt vor ihr die Kulisse von ihrem Zimmer im “Dunkeln” war.

Ich glaube sowas hilft da wirklich sehr. Man hat ein Team um sich, man wird ständig unterbrochen und Szenen werden wiederholt und durchgesprochen. Klar, es kann sicher immer noch eklig und vielleicht auch unheimlich sein. Aber die Drehsituation nimmt viel an Intensität raus (außer wenn der Regisseur Stanley Kubrick heißt und dein Name Shelley Duvall ist…).


#11824

Das würde neben dem klassischen Disneyprinzessinnen-Publikum einfach noch die andere Hälfte der Bevölkerung (übertrieben gesagt) einkaufen. :ugly:
Also ich fände es wundervoll! (Allein, dass Merida einfach keine Sau versteht… :smiley: :smiley: )


#11825

Wahrscheinlich kann Disney dann ganz Hollywood kaufen :smiley:


#11826

Würde ich mir anschauen. :thinking:


#11828

Hmm… irgendwie klappt das spoiler-Unschärfen gerad nicht… naja… ich beschreib später mal nochmal did Szene, um sie “besser” nachvollziehen zu können…


#11829

Der Film wurde ja auch mal in ner Kino+ Folge erwähnt


#11830

Schindlers Liste gestern zum Holocaustgedenktag mit einer Freundin im Kino gesehen.
Wurde ja zum Glück Deutschlandweit von vielen Kinos gezeigt.

War das erste mal dass ich diesen Film im Kino sehe und glaube auch mein erster Schwarz Weiß Film im Kino.

Es ist wirklich beeindruckend um wieviel intensiver Schwarz Weiß auf der großen Leinwand wirkt weil man die Schattierungen viel besser erkennen kann.

Der film ist natürlich über alle Zweifel erhaben und gerade die Massenszenen, bei denen man auf der Kinoleinwand nun auch auf einmal Details erkannte, oder wo man bei normalen Aufnahmen nun auch Dinge lesen konnte die auf dem Fernseher viel zu klein sind, waren einfach beindruckend, auch wenn es einem oft einen Schauer über den Rücken gejagt hat oder man einen Klos im Hals hatte.

Aber der Film ist echt lang, ich hatte gar nicht mehr im Kopf wiiiieee lang der ist.
Und er hat teils schon längen und teils “schmalzigkeit”


#11831

Bei mir ist es genau anders rum!
Ich mocht Shin Godzilla sehr, kann aber verstehen wenn Andere dern doof finden! :wink:


#11832

Strait Jacket: Legend of the Demon Hunter
wollte ich schon lange sehen und habe es nun auf dem YouTube Kanal Netzkino gemacht.

Von diesem Kinofilm gibt es auch eine Manga-Reihe die in Deutsch nie erschienen ist. Eine Anime TV-Serie ist bis jetzt auch noch nicht erschienen.

Kurz zu Story. Der Film spielt in einer Welt wo Wissenschaft und Magie bestehen können. Zu diesem Zeitpunkt ist die Magie so wertvoll das sie auch zu Forschung eingesetzt werden kann.

Doch wenn man zu viel Magie einsetzt verwandelt man sich in einen Dämonen. Darum gibt es eine besondere Einheit “Tactical Sorcerer”, diese Einheit bekämpft die Dämonen. Einer davon ist Leiot Steinberg in Deutsch gesprochen von Thomas SCHMUCKERT.

Ist das erste Mal das ich was von Regisseur Shinji Ushiro sehe. Heutzutage dreht er nur noch Yo-Kai Watch Filme und Staffeln. Was man im Film loben kann sind die Dämonen denn die sehen echt widerlich aus nur versteht man die auch in Deutsch sehr schlecht. Ein richtiges Ende gibt es hier nicht zwar ist am Schluss der Auftrag zu Ende aber irgendwo geht es weiter. Dazu ist der Film auch teilweise hart, die Morden sind sehr splatterhaft.

Für einmal ansehen ist der Anime-Film gut geeignet. Da kann man 6/10 geben.


#11833

Der Spoilertag kann keine leerzeilen. Jeder Absatz braucht einen eigenen Spoilertag, oft liegtves daran.