Rocket Beans Community

Welchen Film habt ihr als letztes gesehen?


#12580

Hansel & Gretel: Witch Hunters

Ich bin im Vorhinein mit dem Gedanken drangegangen hier nichts ernst zu nehmen. Aber das erklärt auch am ehesten den Spaß den ich dabei habe.

Aber ehrlich gesagt, hier kann man kaum etwas gutes dranlassen: langweilige Dialoge, abgedroschene One-Liner, eine recht alberne Darstellung der Hexen, gerade im Finale, eine vorhersehbare Story, das Märchen selbst wird in den ersten 5 Minuten abgehandelt, teilweise echt grottige Spezialeffekte und eine 08/15-Musik. Die übertriebene Gewalt und die durchschnittlichen Actionsequenzen, zerschnitten zuhauf, das Set-Design und Jeremy Renner haben den Film für mich zumindest auf irgendeiner Ebene unterhaltsam gemacht, aber ehrlich gesagt hab ich mehr über ihn als mit ihm gelacht.

Ganz nett, wenn man einfach nur was richtig Dummes sehen will, trotzdem mein Rat: Finger weg. Wär er nicht auf Prime gewesen hätt ich ihn mir vermutlich auch nicht angetan.

2,5 von 5
Gesehen auf Prime auf Deutsch


#12581

Kann ich nur bestätigen…sollte man sich definitiv mal anschauen. Für mich nahezu perfekt. Sowohl das Drama als auch die Comedy funktionieren in meinen Augen großartig. Alles in allem rundum authentisch.

Sicherlich ein Film der in dem Wust an Neuerscheinungen und Alternativen schnell mal untergeht.

4,5/5


#12582

Drachenzähmen Leicht gemacht 3 7,5/10

Man, dass war nach 2 grandiosen Teilen echt leicht enttäuschend für mich.

Der Bösewicht konnte einfach gar nichts ( Da war sogar Eisenfaust besser! ) und dann haben die Teil 2 hier und da ziemlich kopiert. Zum Anderen möchte ich gar nichts spoilern. Zumindest für die Leute, die sich keine Trailer zu Filmen angucken nicht. Wer die Trailer gesehen hat, weiß sowieso schon, was da passiert/passieren wird.

Warnung/Spoiler

Der Tagschatten wird viel zu schnell offenbart. Das der Bösewicht den Falle als nutzt, hat man auch viel zu schnell raus. Die Sache mit der Höhle, wirkte doch ähnlich wie die Sache in Teil 2 mit der Mutter von Higgs und den dort versteckten Drachen.
Das Ohnezahn sich von Higgs verabschieden wird, und damit eine ewige Freundschaft zu Ende gehen wird, sollte jedem Teenie und Erwachsenen ziemlich schnell klar werden.

Davon ab, fehlen dem Film einfach diese emotionalen, harten Momente, die besonders Teil 2 noch hatte. Die auch mal runter reißen und Mut beweisen, die Kinder von heute auch mit solchen Sachen zu konfrontieren. Für ein Finale hatte man sich da doch echt ein wenig mehr Dramatik erwartet.

Hoffen wir, dass es jetzt nicht mehr weiter ausgeschlachtet wird und wirklich alles geplante an Kinderserien dazu eingestellt wird.

Police Academy 1, 2 und 3

1: 7/10
2: 6/10
3: 7/10

Die habe ich ewig nicht mehr gesehen und beste Freundin hat alle Filme. Hatten alle einen super spaßigen, gut gelaunten Abend. Kann mich erinnern, damals nach Teil 4 ausgestiegen zu sein. Bin gespannt wie die weiteren Filme sind. Bis jetzt war es einfach mal gut, über so einen stumpfen Blödsinn wieder lachen zu können.

Lethal Weapon 1 -4

1: 7/10
2: 9/10
3: 7/10
4: 7/10

Vielleicht ist es unfair, aber ich hab einfach keine Lust, die Serie zu gucken. Danny Glover ist für mich Murthog und Mel Gibson Riggs. Auf ewig.

Teil 1 ist natürlich der Einstieg und war die innovative Idee, dass Buddy Cop Genre wieder zurück zu holen. Hier und da fühlt sich das heutzutage etwas langatmig an bei diesem Teil. Besonders, wenn man den Film schon kennt, kann hier und da mal Langeweile aufkommen.

Teil 2 ist meiner Meinung nach das weit aus bessere Erlebnis. Die Mischung aus der härteren Action für Erwachsene und die Sachen mit dem Humor sind hier besser aufeinander abgestimmt. Langweile kommt eigentlich nie auf. Auch die Dramatik erreicht hier eine völlig neue Ebene. Selbst, wenn man den Film schon oft gesehen hat, macht es Spaß zu sehen wie gerade Riggs, dass mit Nazis macht, was wir alle gerne tun würden.

Teil 3 fällt dann bei der Handlung ziemlich ab und bietet bis auf einen Dramatik Moment, sowie einer guten Actionszene nicht mehr ganz so viel bei den ernsteren Sachen. Dafür dreht der Teil noch einmal Kräftig den Humor nach oben. So, dass hier besonders für Fans von Komödien keine große Langeweile mehr aufkommen sollte. Murthogs Familien Geschichte geht weiter und auch Riggs Liebesleben wird wieder erneut ausgebaut.

Teil 4 ist dann ein logischer und konsequenter Abschluss der Reihe um Riggs und Murthog. Die Handlung ist wieder etwas besser als bei 3, und auch die Action ist wieder um ein vielfaches mehr und besser inszeniert. Zum Großteil lebt der Film da aber auch von Jet Li, der zu den Zeiten immer noch in Topform gewesen ist. Wahrscheinlich ist Lethal Weapon 4 der beste vierte Teil einer Filmreihe, ( Wo das der Letzte oder einer der Letzteren gewesen ist ), wo ich sagen kann, Alles richtig gemacht.

Zurück in die Zukunft 1 & 2

Teil 1. 7/10

Früher fand ich alle Teile super, dann hatte ich eine Phase, wo ich wirklich nur 1 mochte und momentan mag ich 1 überhaupt nicht mehr. Der Film ist mir für heutige Sehgewohnheiten einfach viel zu lahm inszeniert und wirklich passieren tut da auch nicht so viel, was mich gut unterhalten hätte.

Teil 2. 9/10

Vor ein paar Monaten/Jahren hätte ich noch geschrieben, dass ich Teil 2 nicht leiden kann, aber das hat sich extrem ins Gegenteil gekehrt. Anders als 1, wird hier eine Menge geboten. So wohl von der Handlung, als auch von der Action und dem Humor. Langeweile entsteht hier so gut wie gar nicht mehr. Ist heutzutage halt nur lächerlich, dass das mal unter dem Jahr 2015 in den 80ern verstanden wurde.

Nur Schade, dass man auf der Blu-Ray nach dem Film, mal eben einen Trailer zu Teil 3 zeigt, der den gesamten Film verrät.


#12583

Ich bin nach dem Star Wars 8 Audioflick mal die alten Flicks durchgegangen und den hatte ich noch nie gesehen, also hab ich den einfach an geschmissen.


#12584

So ging es mir auch die ganze Zeit (Lethal Weapon 1&2 zählen zu meinen absoluten Lieblingsfilmen), aber da sie auf Prime verfügbar ist, habe ich dann doch mal reingeschaut und die hat mich voll abgeholt.
Ich konnte mir vor allem Wayans da nicht vorstellen, aber das funktioniert bisher echt gut und die beiden haben eine tolle Chemie, was hier ja das A und O ist.
Vielleicht gönnst du dir doch mal 1 bis 2 Folgen? :wink:


#12585

Kindergarten Cop
“Mein Dad ist Gynäkologiga und er darf sich den ganzen Tag Vaginas angucken.”
7/10


#12586

Inside Out (Alles steht Kopf)

Habe Rotz und Wasser geheult. Ich glaube mehr muss ich dazu nicht sagen.

5 von 5
Gesehen auf Prime in OV mit deutschen Untertiteln


#12587

Tripple Frontier

Schwierig den zu bewerten, die erste Hälfte ist sehr gut, macht Spaß, aber lässte einen etwas anderes erwarten als man dann bekommt (zumindest mich).
Der zweite teil war etwas dröge, aber hatte durchaus ein paar unerwartete dinge (was nicht immer positiv ist).
Die letzten zwei szenen, quasi der epilog, ist sehr schwierig zu bewerten, aber schlecht fand ich ihn nicht unbedingt, nur etwas übermoralisch.
Ich würde sagen es ist ein wenig wie eine kreuzung aus Ocean’s 11 und Black hawk down, nur mit deutlich weniger Krieg und Heist.
Der Soundtrack hingegen war sehr geil, Metallica macht einfach alles besser. :blush:

Eine wertung in zahlen fällt mir schwer, würde sagen
7,5/10 für den ersten teil
5/10 für den zweiten teil
10/10 für Metallica im soundtrack


#12588

Sucker Punch
Super Film, super choreografierte Kämpfe (ich schaue dich an, Episode 8) und schöne Musik. Aber die Story ist harter Tobak.


#12589

The Inventor: Out for Blood in Silicon Valley (2019 ) HBO
‧ Dokumentarfilm

Eine straighte Doku, über eine Firma und ihre Gründerin, zwischen Grössenwahn, Fantasie und Lügen.

With a magical new invention that promised to revolutionize blood testing, Elizabeth Holmes became the world’s youngest self-made billionaire, heralded as the next Steve Jobs. Then, overnight, her $10-billion-dollar company dissolved. The rise and fall of Theranos is a window into the psychology of fraud.

hab gerade gesehen die doku gibt es auch bei youtube… :wink:


#12590

Also ich fand Walk als Walk-Out-Song beim Kampf besser. :smiley:


#12591

Ist das nicht die Geschichte die von Adam McKay verfilmt wird mit Jennifer Lawrence in der Hauptrolle?


#12592

Ja


#12593

Oscar is coming for JLaw :grin:


#12594

Was ist passiert? hat Dexter für sie gearbeitet und ist aufgeflogen? :smirk:


#12595


:wink:


#12596

Habe die Tage zumindest ein wenig meinen Pile of Shame verkleinert (und dann unter der Woche ja direkt wieder vergrößert… :roll_eyes:

"Shin Godzilla"
Hatte ja schon viel Gutes darüber gelesen und mir hat der Film auch echt gefallen. Fand gerade die Konzentration auf die Reaktion der Menschen sehr gut.
Musste allerdings arg lachen, als ich ihn das erste Mal an Land gesehen habe mit seinen “google eyes”. Kurz war da die Befürchtung da, dass ich mir diesen bescheuerten Ausdruck die ganze Zeit antun muss, aber war ja nicht der Fall.

"Mission Impossible: Fallout"
Dafür jetzt der Creep-Mund bei der Justice League?! PFF! Den Schnorres hätte ja wohl keiner vermisst!
Der Film war dagegen wieder Standard-MI-Kost, was ja nun echt nichts Schlechtes ist. Cruise denkt sich immer neue Möglichkeiten aus, sein Adrenalin in neue Höhen zu treiben und als Zuschauer ist man immer mit dabei. Schön auch, dass man darauf auch selbst immer wieder anspielt.
Machte Spaß!

"The Evil Dead"
Als jemand, der mit dem driten Teil (Army of Darkness) eingestiegen ist, war das schon sehr… äh… gewöhnungsbedürftig. Der Film ist schon eine Ecke alt und ich habe schon so ein paar Filme gesehen, inklusive Slashern und Horror, so dass das Gesehene mich jetzt nicht so sehr geschockt hat. Die Effekte waren klar hausgemacht, was sie schon wieder cool machte, aber das Ganze wirkte dann doch eher wie ein Studentenfilm.
Außerdem habe ich mir bei so einen Entscheidungen der Charaktere immer mal wieder kräftig an den Kopf gepackt. Aber das Problem haben ja auch andere Horror-Filme (Ja klar, da kommt eine Gruselstimme aus dem dunklen Wald! Geh doch mal nachgucken und entferne dich weeeeit weg vom einzigen menschlichen Leben. Und warum Ash aus dem Auto gestiegen ist, als er seine Schwester zurückbringen wollte und dann in die Dunkelheit davonwandert, als wäre er hypnotisert worden, raff ich bis heute nicht.)
Egal, war jetzt (für mich) kein Meisterwerk, aber ich kann mir gut vorstellen, dass das damals ordentlich reingehauen hat. Der Blutverbrauch war zumindest auf dem Level, dass ich von Evil Dead gewohnt bin. :smiley:

"Batman: Gotham by Gaslight"
Ich komme um die animierten Sachen von Batsy und Co. nie drumherum. Mal ist es ein Reinfall, wie mit “Batman: Ninja” (der soooviel Potential hatte!), aber meistens sind sie gut bis sehr gut.
Diese alternative Geschichte siedelt sich für mich bei “gut” an. Zeichnungen und Sprecher top, Story interessant, was will ich mehr?


#12597

Den meinte ich zwar nicht, aber…:wink:


#12598

Double-Feature!

Equalizer

Der unrealistischste Film aller Zeiten - ein Baumarkt mit Mitarbeitern :laughing:

Braucht ein bisschen bis er in die Gänge kommt, profitiert dann aber von der gewissenhaft aufgebauten Welt und einem vielschichtigen Hauptcharakter mit vielen Fragezeichen. Für einen Actionfilm sind Bilder und Pacing mitunter ungewöhnlich ruhig, wenn der Film dann in der Mitte anzieht passt die Action aber und der Brutalitätsgrad ist angenehm hoch, so dass das Gesamtpaket gut funktioniert.

7/10


Equalizer 2

Zunächst fällt auf, dass Look and Feel sehr nah am ersten Teil sind, was im Prinzip eine gute Sache ist. Nur leider wirkt der Rest wahlweise so zerdehnt oder aufgebläht, dass das Gesamtpaket einfach nicht mehr funktioniert. Equalizer 2 ist wie ein Actionfilm der vergessen hat, dass er ein Actionfilm ist. Ja, die Action kommt irgendwann, aber viel zu spät und viel zu punktuell, als dass sie für die ewig lange Anlaufphase entschädigen könnte. Und auch wenn es ein paar echt coole Handgriffe in den Kämpfen zu sehen gibt und der Sturm am Ende richtig gut aussieht, wirkt selbst das große Finale irgendwie zäh. So wie der gesamte Film. Eine kleine, geradlinig erzählte Rachestory hätte besser zum Equalizer gepasst und auch besser funktioniert. Ohne internationalen Einschlag, Philosophie und lächerlich kitschige Nebenstränge.

5/10


#12599

Evil Dead/Tanz der Teufel ist allerdings ein Film von damaligen Studenten, die kaum Geld hatten. Also nicht wundern, dass es wie ein Studentenfilm wirkt :wink:

Deshalb hat Sam Raimi auch später Tanz der Teufel 2 gemacht, weil ihm Tanz der Teufel 1 überhaupt nicht gefallen hat. Damit quasi das Remake mit mehr Geld zur Verfügung.

Ich mag dagegen 2 überhaupt nicht. Der Teil der Reihe ist mir zu blöde und albern. Dann lieber gleich Armee der Finsternis oder die noch bessere Evil Dead TV Serie.