Forum • Rocket Beans TV

Adventskalender als fortlaufendes (adventure-)spiel entwickeln - tips?

hi leute!
ich hoffe das passt hier irgendwo rein, falls nicht bitte bescheid sagen.
meine freundin und ich schenken uns immer einen selbstgemachten adventskalender. da wird sich schon bisschen mühe gemacht und es macht spaß, sich auch immer ein kleines „extra“ dazu zu überlegen. zb kärtchen mit lieben worten zu dem jeweiligen inhalt in jedem säckchen, und auf dem 24. kärtchen steht dann dass die anfangsbuchstaben des ersten wortes auf allen kärtchen etwas neues ergeben. oder einmal eine kleine schatzsuche, wo sie etwas in meiner wohnung versteckt hatte).

ich habe die idee, diesmal ein kleines fortlaufendes spiel zu entwickeln, z.b. eine art rollenspiel. da wären dann am 01.12. würfel, ein ganz simpler charakterbogen, kurze spielanleitung und ein paar zeilen text mit der einstiegsszene drin. und natürlich süßigkeiten (die ggf. auch als spielgegenstände oder buffs dienen können).
nun gerät sowas ja sehr schnell ins bodenlose und schlimmstenfalls bläst man das ganze so auf dass fehler passieren.
daher meine frage: hat jemand schonmal sowas ähnliches gemacht oder hat tips, wie man das aufbauen und v.a. einfach halten könnte aber trotzdem ein bißchen spielspaß hat? hilfreich wären links zu vorlagen von charakterbögen oder eine website, wo man mit ein wenig hilfe eine kleine story generieren kann.
es muss kein rollenspiel/adventure sein aber das bietet sich eben an, da man so 24 verschiedene szenen/interaktionen spielen kann…

ich stelle mir z.b. vor dass man an einem tag ein paar kleine schokokugeln oder sowas mit dazu tut und am nächsten tag sind keine drin, aber wenn man sich noch eins vom vortag aufgehoben hat, hilft es einem in einem kampf weiter. oder an einem tag ist ein kleines schwert o.ä. drin und man kann sich entscheiden es mitzunehmen, was je nach dem vorteile oder nachteile hat usw…

ich mag so kleine spielchen und es ist toll, wenn man sich beim öffnen des säckchens schon auf den nächsten tag freuen kann. hab mal (ohne besonderen anlass) ein mini-adventure mit verschachtelten windows-ordnern und textdateien für meine freundin gemacht. das kam super an und der aufwand hält sich einigermaßen in grenzen :slight_smile:

sowas hab ich. Die ist natürlich nicht perfekt aber doch umfangreich genug, dass sie dir vielleicht einen guten Startpunkt geben kann:

Ansonsten kannst du dir vielleicht auch anschauen wie das zum Beispiel Krimiadventskalender oder Rätsel-Adventskalender lösen. Zu den Varianten der letzten Jahre findet man ja zb in Amazonrezensionen oft hilfreiches feedback und auch Testberichte gibt es

Ich hatte schon mal so einen und die Story war bewusst sehr flach, damit man mehr raum für die gestellten Aufgaben pro Türchen hatte, also braucht es wirklich nichts komplexes sein

aah wie gut! vielen lieben dank. auch guter tipp mit den krimikalendern und so, das werd ich mir mal reinziehen. high five!

1 „Gefällt mir“

Sowas ähnliches hatte ich auch Mal vor gehabt, aber ich hab es dann damals doch nicht so gemacht. Aber irgendwann werde ich es vielleicht nochmal angehen.

Statt der eigenen Geschichte, habe ich dann das hier gemacht:

Ich habe meiner Frau dann einen „Krimi Adventskalender“ gekauft. Das sind 24 Blätter, auf denen die Geschichte jeden Tag quasi weiter erzählt wird. Ich hab dann aber diese Blätter nicht in den Adventskalender gemacht, sondern habe die jeden Tag versteckt. Und passend zum Krimi habe ich mir dann ein leichtes Rätsel ausgedacht, mit dem sie dann raus finden konnte, wo es versteckt ist. Was am Anfang cool war, weil ich mir im Vorhinein schon ein paar Rätsel und Verstecke ausgesucht habe, aber gegen Ende wurde es echt schwer was neues zu finden :beanjoy:

Sehr gern. Coole Idee übrigens auch, ich hoff das klappt alles so wie du es dir vorstellst

1 „Gefällt mir“

auch eine tolle idee!

ich bin gespannt ob das so klappt wie ich es mir vorstelle :slight_smile: