Forum • Rocket Beans TV

After Bart - mit Gregor & Simon - Sammelthread

Im Rahmen des Let´s Play zu Silent Hill ist ein neues Konzept entstanden das heißt After Bart.
Darum es keine Verwechslung mit After Dark gibt soll das hier der After Bart Sammelthread sein.

Aktuell ist After Bart nur dann wenn Gregmon spielen.

Aktuell sieht es mit After Bart so aus
Silent Hill - durchgespielt
Deep Fear - 1 Session, eine weitere sehr möglich

Das Spiel sollte eher „Deep Lulz“ heißen. :beanjoy:

1 Like

Was ist denn mit dem anderen Sammelthread (Spiele After Bart)? Oder geht es jetzt ausschließlich hier weiter?

https://forum.rocketbeans.tv/t/spiele-after-bart-sammelthread-mit-gregor-simon/

3 Like

Why so serious?

Ich kann mir Gregor und Simon alleine nur schwer antun, persönlich finde ich ihren Humor zu sehr gewollt.
Seltsamerweise, wenn sie zusammen sind, find ichs großartig - schon seit Phantasmagoria-Zeiten.
Auch Silent Hill fand ich wieder sehr lustig, die beiden kann man toll in einen Käfig werfen und einfach drauf halten.

In welchen Thread soll ich jetzt posten?

Egal.
Tja. Deep Fear. Schätze man hat damals dabei sein müssen. Find’s ziemlich schwach und selbst für damalige Verhältnisse viele Designschwächen. Wirklich schlimm.
Gerne mehr davon. :smiley:

Vielleicht findet man irgendwann ja auch Fabian.

Deep Fear geht Morgen Live mit Gregmon weiter.

3 Like

Eine vor mir erstellte Playlist für Deep Fear habe die Erlaubnis von Isi. Ist Privat und nicht gelistet.

https://youtube.com/playlist?list=PLMoaUNAwfeHhHHmfJHxPX3uIG1vDmnp4a

1 Like

Ich verstehe Deep Fear nicht. Wenn einem das Spiel unendlich Munition und Heil-Gegenstände liefert, kann man es dann überhaupt noch „Survival Horror“ nennen?
(Gut, damals hat man es eh nicht so genannt, aber die Spannung aus Resident Evil kam nicht daher, dass Jill und Chris nen unendlichen Kräutergarten mit sich rumgetragen haben).

Kommt drauf an wie man dieses „Genre“ definiert. Für mich hat das nichts mit Munitionsknappheit zu tun, weil es diese z. B. in den Resident Evil-Spielen nie gab. Das ist genauso ein Mythos, wie die brutale Schwierigkeit der Souls-Spiele.

Aber wenn es an Knappheit liegen soll, dann würde bei Deep Fear am ehesten der Sauerstoff dieses Kriterium erfüllen, wobei es davon auch unendlich gibt (O2-Granaten).

Habe unter dem VOD geschrieben, dass ich aktuell Deep Fear nochmal schnell durchgespielt habe, weil mich Simons Probleme mit den Hunden/Affen schon überrascht haben. Ich hatte dann auch keine Probleme mit denen. :wink:
Für mich ist Deep Fear immer noch ein kleines Juwel und steht dem Ur-Resident Evil in nichts nach. Resident Evil war damals ebenfalls schrecklich steuerbar und inhaltlich genauso käsig.:sweat_smile:

Es ist aber ein Unterschied ob du einen endlichen Vorrat an Nachschub hast, wie in Resident Evil, oder einen unendlichen. IMO leidet Deep Fear an nem Teufelskreis.

Es soll ne große Unterwasserbasis mit vielen Menschen darstellen. D.h. Gegner respawnen unendlich, um die vielen Menschen / Opfer zu simulieren. Damit der Spieler aber Herr damit wird, muss auch er über unendlich Munition und Ausrüstung verfügen.
Ergebnis: Die Gegner und die Resourcen sind kein Problem und das wahrlich gruselige sind die Gänge und die Karte.

apropos Resident Evil-Klone: Wie wär’s mal mit nem Durchgang von Martian Gothic: Unification? Hauptsächlich deshalb, weil ich damals nie wirklich weit gekommen bin. :smiley:

Edit
Es wird anderer Horror Content gespielt.

Hier der Trailer diese Indy Part 1 Hommage ist ja großartig und so stellt man sich Indy als Skelett vor

Sehr viel Horror bei After Bart.

Wer spielt das mal zu Ende damit man das Ende ohne Let´s Play Spoiler sehen kann.

Simon hat sich ja beschwert das der Downloadlink nicht funktioniert um es auf deutsch umzustellen.

Ich habe bei Steam eine Anleitung gefunden mit einem Downloadlink, wo der Threadhersteller ein Leerzeichen reingeballert hat und somit der Link ins nichts führt.

Anbei der richtige Downloadlink:
https://mega.nz/#!fbJjDCYY!gL-znvTeg0wagHsIT1SyuBVvS1ilSafFvNc8IocXbjE

Und hier die Anleitung um es auf deutsch zu stellen:

Würde mich freuen, wenn die beiden es durchspielen würden. :slight_smile:

3 Like

Gut, dann schreib ich mein Posting halt hier rein, und hoffe, dass der andere Thread (wieso haben wir zwei?) in den Abgrund rutscht:

Aus purer Neugierde hab ich mal meine Gog-Version von Toonstruck geladen - die im Gegensatz zur „HD“-Version multilingual ist.

Der schottische Ire wurde zum niederländischen Schweizer.
Hach. Videospiellokalisierung, immer wieder spannend!

Die Gog-Version wäre also eine Alternative, sofern obiges nicht klappt. Sieht auch noch gut genug aus. Gut, ja, sind Scanlines drin, etwas pixeliger, dafür sieht Drew / Mal nicht so matschig aus. Und weniger Animationsbugs.

Würde mich auch über eine weitere Folge freuen.
Wenn ich das richtig in Erinnerung habe war es auch nicht ganz so lange und der Schwierigkeitsgrad relativ human.

Es war mal wieder ein Vergnügen. Highlight war aber der ganz kurze Ausflug in die Vergangenheit zu Rolf.

Ich musste direkt mal wieder die alten Spots gucken. Zum Glück hat jemand diese Clips hochgeladen.

Die deutsche Synchro auch wenn sie nicht vorkam für Lloyd ist unpassend. Helmut Krauss :facepalm: ja ich wollte da einfach Lutz Mackensy.

und USK ab 6 das Spiel enthält viele düstere Szenen das ist USK ab 12 Material.

Vom Stimmklang war Krauss in Ordnung. Aber klar, logisch, nach Zurück in die Zukunft, hätte man schon gerne den gleichen Sprecher gehabt. Aber war nicht das erste und nicht das letzte Mal, dass Mackensy nicht eingesetzt wurde.

Lobenswert ist jedoch, dass alle inGame-Texte (also Grafiken) übersetzt wurden. Das war damals noch kein Standard.