Forum • Rocket Beans TV

Almost Daily #359 - Vorschau auf 2019 (mit Florentin, Andreas, Krogi & Schröck)

4 Like

Ganz nettes AD aber ich hatte irgendwie damit gerechnet das es um 2019 auf RBTV geht.

Wer von den soll den was zum Gesamt Konzept des Senders sagen? Das ist ja eindeutig die falsche Konstellation, sieht man ja im Wochenplan vorher wer dabei ist.

Ja keine Ahnung klang halt vom Titel so. Aber ist ja auch nicht weiter schlimm

VoD und Youtube-Folgenbeschreibung im Eingangspost ergänzt.
Werde später noch eine stichpunktartige Zusammenfassung erstellen.*
Wie @Rolly bereits erwähnte, geht es in der Folge nicht um RBTV 2019, sondern allgemein um anstehende Ereignisse.

2 Like

hätte bei dem Titel auch eher eine RBTV-Vorschau erwartet (ohne vorher Detektivarbeit mit Abgleich der Konstellation auf Tauglichkeit zur Vermittlung des Senderkonzeptes zu machen)

3 Like

Naja hätte ja sein können das Schröck von Kino+ , Andreas von NDA und Florentin von P&P erzählt. Und Krogi weil alles besser mit Krogi wird.

2 Like

Wie gerne würde ich auch Mal an diesem Tisch sitzen und mitreden. Häufig wenn Menschen über wichtige Dinge diskutieren vergessen sie über die grundlegende Frage zu diskutieren, die helfen würde so viel darauf aufbauende Fragen zu beantworten. Zum Beispiel gab es hier das Argument, dass Böllern okay sein könnte, weil es Spaß macht. Die grundlegende Frage die sich daraus ergibt ist, darf Spaß überhaupt ein Argument für etwas sein? Gibt Menschen denen macht es auch Spaß Tiere und Menschen aufzuschneiden und ihre Organe zu fühlen. Einige Massenmörder und Vergewaltiger haben ja genau diesen Knacks weil es ihnen Spaß macht. Wenn man also diese “darf Spaß ein Argument sein” Frage geklärt hat, dann kann man auch viel besser klären, ob Böllern okay ist oder Motorsport oder Fußball etc.
Weil viele Dinge bringen viel mehr Nachteile als Vorteile mit sich und gibt es nur noch, weil es einer Subkultur Spaß macht. Einigen macht es auch Spaß mit dem Auto ordentlich krach zu machen auf der Straße. Ist es okay, weil das Spaß macht? So eine grundlegende Frage zu diskutieren ist also sehr viel interessanter als die daraus resultierenden Unterfragen, die letztendlich eh immer wieder bei der Grundfrage landen “Darf Spaß ein Argument sein?”.

Das ist ein Wiki. Da kann jeder bearbeiten, solange da kein Murks vermerkt wird.

Ah okay. Danke!