Forum • Rocket Beans TV

Beanstalk - Der Community Podcast

Aber mal jedweder Quatsch bei Seite: Ich möchte natürlich gerne auf Kritik eingehen und dafür Sorge tragen mich zu verbessern. Das sehen wir denke ich alle so.

Welche Erwartungen hast du an den Podcast, was fehlt dir bzw. was genau können wir besser machen aus deiner Warte?

1 „Gefällt mir“

Nur “lightly”.

4 „Gefällt mir“

Es regt mich halt innerlich jedesmal auf wenn Spekulationen getätigt werden, wo ich die Sachlage halt ganz anders sehe. Und seit dem du und vivendi dabei sind gab es wirklich ein paar gute Episoden aber die diesesmal hat mich halt mal wieder innerlich voll aufgeregt.

Um der Diskussion bzw. Deiner Kritik ein wenig mehr wert zu geben, solltest du deine Meinung zu der Sachlage dann auch kundtun, sonst weiß keiner worauf du dich beziehst und was dir aufstößt.

@Bine123 das Wortspiel bei Nils ist das Fakov, Fuck off.

5 „Gefällt mir“

Da ich bei der Folge nicht dabei war hier meine Meinung dazu:
Ich finde es eigentlich schon sinnvoll dass der Redakteur mit dabei ist. Er müsste / sollte sich die Sendung ohnehin ansehen, um einsehen zu können was gut und schlecht läuft, etc. Da ist es denke ich sogar besser wenn er mit in der Regie sitzt, anstatt das später als VOD zu gucken und dann seine Anmerkungen weiterzugeben über Ecken.

1 „Gefällt mir“

Oh ja, das stimmt. Das wir da nicht selbst drauf gekommen sind. :slight_smile:

Immer dieses gefährliche Halbwissen! :smiley:

Du hättest uns das bestimmt entschlüsselt, wenn du dabei gewesen wärst.

Ja - allerdings auch nur, weil ich den Hinweis darauf in einem Facebook-Comment neulich gelesen habe :wink: Ich kam auch nicht drauf.

Noch ein paar Gedanken zu der letzten Folge:

Weil ihr immer sagt „solche Fehler dürfen nicht passieren“. Das sagt sich immer so einfach, aber ist es eben nicht. Max hatte im Reddit ein paar interessante Dinge dazu geschrieben (finds gerade nicht mehr wo).

Ganz grob meinte er, dass es aufgrund der limitierten Ressourcen (Technik und Mitarbeiter) ab einer gewissen Menge an Content einfach nicht mehr sichergestellt werden kann, dass keine Fehler passieren. Sie haben also immer die Wahl zwischen „viel Content mit gelegentlichen Fehlern“ oder „keine Fehler, aber dafür stark reduzierter Content“.

Langfristig will man natürlich auch viel Content ohne Fehler liefern, aber so lange das nicht geht, haben sie sich eben entschieden, dass der Mehrwert von viel Content höher ist, als die Nachteile durch gelegentliche Fehler. Ich persönlich finde das ziemlich einleuchtend.

Ansonsten würde ich auch eher @Zwecki beipflichten, dass Fehler durchaus „charmant“ sein können, wenn dadurch lustige Situationen entstehen. Einige der besten Momente auf dem Sender sind genau so entstanden, z.B. Simons Technik-Karma-LP, oder auch so Dinge wie Philosofa.

Natürlich sind Fehler auch manchmal nervig, aber wenn man die Anspruchshaltung hat „Fehler dürfen nicht passieren“ wird man mit RBTV vermutlich nie glücklich werden.

@zwecki Devolver wurde übrigens auch gecovert. Die Jungs sind nach Bethesda spontan noch länger da geblieben um das zu schauen :slight_smile: (https://youtu.be/7wyAlcsm5bQ, die letzten 25 min)

6 „Gefällt mir“

Den Namen Jurij kann man auch ein wenig so aussprechen, dass es sich so anhört wie

You rich, Fuck off

Vielleicht ist Nils Charakter nicht so gut auf gut betuchte Leute zu sprechen

3 „Gefällt mir“

Immerhin liest du Facebookkommentare!^^

Interessanter Gedanke, vll versteht er sich dann auch nicht so gut mit Florentins Charakter, der ja eher kapitalistisch ist.

Das ist dieses “zweischneidige Schwert”, das Flo ja auch angesprochen hat. Mir geht es da genau so. Viele Dinge sind wirklich durch Fehler spontan lustig, komisch (ob unfreiwillig oder nicht) und charmant. Manches nervt.

Das Problem dahinter: Wären es weiterhin nur die 4 “BENS” + 2-3 Leute die hinter den Kulissen an irgenwdelchen seltgeklöppelten Computern alles bewerkstelligen fänden das wahrscheinlich 90% der Leute “cool” und hätten mehr Verständnis. Dann hätten wir aber viele der Sendungen nicht, von vielen Kameraperspektiven, Möglichkeiten, Setbauten etc ganz zu schweigen.

Aber RBTV ist halt ein Unternehmen mit ~100 Leuten und hat an sich selbst durch eben professionelle Sets usw. die Messlatte so hoch gesetzt, dass man solcherlei Fehler eher kritisch sieht als bei einem Startup-Projekt.

Das Gleiche betrifft den starren Sendeplan, zeitigen Dienstschluss, usw. Das geht mit einem so großen Unternehmen einfach einher und sorgt aber gleichzeitig dafür, dass Flexibilität zurückgeschraubt wird, ob man will oder nicht. Die Frage ist halt, was einem (also sowohl Fans als auch RBTV) lieber wäre und wo man mit dem Sender hinwill.

4 „Gefällt mir“

Danke für die Ergänzung!

Ich würde nicht sagen, dass nie irgendwelche Fehler passieren dürfen, aber es ist glaube ich auch nicht ganz ungerechtfertigt, ob der stetig wachsenden Anzahl an Mitarbeitern und der Art und Weise wie man sich auf Seiten von RBTV gerne bei Presseterminen usw. darstellt, eine gesteigerte Erwartungshaltung im Vergleich zu früher zu haben.
Ich habs ja in der Folge schon ausgeführt, aber charmant ist der eigentliche Fehler ja so gut wie nie, sondern maximal der Rettungsversuch des Moderators. Da gibt es Sachen, die ich persönlich schlimmer als andere empfinde, z.B. wenn diese 10 Sekunden bis auf den Laptop geschaltet werden kann entstehen in MoinMoin, finde ich das persönlich nervig und auch nicht ganz nachvollziehbar, weil in fast jedem MoinMoin früher oder später auf den Laptop geschalten wird, die Anfrage also nicht unerwartet kommen dürfte.

4 „Gefällt mir“

Dazu fand ich halt die Einsichten von Timo und Max im Thread um den laufenden LOL-Stream während der E3 echt gut.

Falls du die noch nicht gelesen, hast, sind die definitiv ein Blick wert (weil du jetzt geschrieben hattest, dass du es teilweise nicht nachvollziehbar findest).

Ich stimme euch ja grundsätzlich zu, dass manche Fehler ein wenig stümperhaft wirken, aber die Dudes in der Regie müssen halt auch den Job von 3-4 Leuten gleichzeitig machen teilweise (je nach dem wie sie besetzt sind) und dann passieren solche Sachen halt.

Natürlich ist das ärgerlich, aber dieses “das sind mittlerweile 100 Leute” Argument wird finde ich auch viel zu oft bei sowas gebracht.

Ich gehe mal stark davon aus, dass die Leute mittlerweile vermutlich alle tot unterm Tisch liegen würden, wenn sie mit derselben Arbeitsbelastung wie zu Sendestart (und der entsprechenden Manpower) 3 Jahre durchgearbeitet hätten.

Sie arbeiten ja in Schichten und haben eben oft mehrere Produktionen parrallel + wächst bei sowas ja auch der Overhead und nicht nur die Leute in der Regie etc.

Und so als ganz allgemeiner Disclaimer:

Ich hab in letzte Zeit öfter mal wieder TV geschaut (meist wegen zu schlechtem Internet im Hotel) und man möchte gar nicht glauben, wie oft dort zu spät weggeschaltet wird, eine MAZ nicht rechtzeitig startet, nach Werbepausen kurze Tonaussetzer da sind, oder auch mal ein Knacken und Knarzen in der Leitung.

Also selbst die “Profi”-Sender mit ihrer schweineteuren Technik und wesentlich mehr Leuten die Sendungen betreuen sind vor sowas nicht wirklich sicher.

11 „Gefällt mir“

Ihr seid alles Pfeiffen. Ich habe das Wortspiel gleich (oder sagen wir sehr schnell) erkannt. Muss mich wohl mal wieder in ne Folge zecken, damit die Expertise steigt :stuck_out_tongue: .

Ansonsten sehr interessant hier auch mal Meinungen zu uns bzw. zu den Ausgaben an sich (also weg vom reinen Inhalt) zu lesen. Nur so können wir uns verbessern :+1:

3 „Gefällt mir“

meine güte, lass sie doch machen wie sie wollen. das ist ein fanprojekt, wo jede menge herzblut drinsteckt und ohne jeglichen journalistischen anspruch. mir passt auch nicht immer alles, aber von dir hab ich hier bis jetzt nur negatives gelesen

4 „Gefällt mir“

Da würde ich gerne nachhaken :slight_smile: Was sind denn so Beispiele für Punkte die dir nicht gefallen?

Die Frage - und generell das Nachhaken - gilt natürlich für alle die Lust auf den Podcast haben: Je mehr Feedback wir bekommen desto besser.

Frechheit :stuck_out_tongue:

Ernsthaft. Schreib gerne wenn was nicht passt, wir sind niemandem böse wenn er Kritik übt.

1 „Gefällt mir“