Forum • Rocket Beans TV

Bist du behindert? - Leben mit Behinderung

Es ist genetisch und soll sich nicht durch Sequenzieren finden lassen? Was soll’s dann auslösen, epigenetische Marker? :thinking:

man hat das gen noch nicht identifiziert. Es geht um HMS versus EDS hypermobiler Typ. Für alle anderen EDS Typen konnte man den genetischen Marker identifizieren, beim hypermobilen Typ nicht. Wo man nicht weiß was kaputt ist, nur dass was kaputt ist kann man nicht danach testen

4 „Gefällt mir“

solange der Boden hart genug ist. Matsch oder lockerer Boden sind natürlich tödlich

Hallo ZoolM. Sorry, dass ich auf Deinen Post so spät reagiere. Ich habe auch paranoide Schizophrenie und war heute mal auf der Suche im RBTV-Forum, ob es das auch mal als Thema gab. Ich hoffe, Du kommst den Umständen entsprechend gut damit klar. Ich habe das Glück, dass ich mittlerweile merke, wenn meine Depotspritze nicht mehr so wirkt. Wenn Du Dich austauschen möchtest, kannst Du mir gerne eine PN schreiben. Liebe Grüße!

Moin zusammen!
ich hoffe, mit meinem Anliegen bin ich hier noch halbwegs gut aufgehoben.

Mein Bruder ist durch eine starke MS-Erkrankung an den Rollstuhl gefesselt und kann mittlerweile auch Arme und Hände nicht mehr benutzen.

Insbesondere bin ich auf der Suche nach einer soliden Lösung, wie er möglichst umfänglich ein TV Gerät per Sprachsteuerung bedienen kann.

Gibt es den ultimativen TV, der das super drauf hat? Sein jetziger ist ne ziemlich alte Möhre ohne viel Skill.

Wichtig wären

  • Senderauswahl (ja, ganz klassisches TV :wink: )
  • Lautstärke-Regelung
  • Öffnen und Bedienen von Apps wie Youtube, Netflix (theoretisch schon via Fire TV stick möglich)

Hat hier ggf. jemand den ultimativen Tipp?
Ist das überhaupt der richtige Thread zum fragen?

Dieses Internet war mir bisher keine große Hilfe.
Vielleicht suche ich falsch. Aber an Ende ist jede persönliche Erfahrung besser als die Testreihe eines Technikjournalisten (hoffentlich sind hier keine).

Ich freue mich über jeden Erfahrungswert & Tipp!

Schon jetzt besten Dank und Grüße aus der Bohnenstadt :slight_smile: !

3 „Gefällt mir“

Herzlich Willkommen im Forum

Wenn er einen Fire TV Stick hat würde sich ja Alexa anbieten.

Mein Samsung TV bitte diese Möglichkeiten auch allerdings muss man dafür immer eine Taste an der Fernbedienung drücken

Vielen Dank, Rolly! :slight_smile:

Mit Alexa probiert er es ein wenig, noch ist es leider darauf limitiert, dass das TV damit an- und ausgeht, mehr leider nicht (das liegt aber vermutlich am alten TV).
In Kombination mit einem FireOS-TV könnte das natürlich besser laufen.
Da geht dann vermutlich kein Weg am „probieren geht über studieren“ vorbei.

Passenderweise habe ich ein Samsung TV, evtl. komme ich hier mit dem eigenen Sprachassistenten Bixby weiter. (In der Hoffnung, dass es da besser läuft als am Smartphone)

Aber vielleicht hat hier ja noch jemand den ultimativen Tipp… :slight_smile:

Bevor ihr euch jetzt nen komplett neuen teuren Fernseher kauft guck dir auch Mal das Logitech Harmonie an. Habe ich auch und da lässt sich einiges mit in Sachen Alexa Sprachsteuerung machen.

Ansonsten kann ich dir diesen Thread zu dem Thema noch empfehlen

1 „Gefällt mir“

Laut hier kann man mit Alexa auch nicht Smart-Fernseher steuern. Was man dafür braucht ist wohl der Fire TV Stick und (wenn man die Fernbedienung nicht nutzen kann) einen Echo, der halt durch reine Sprache und ohne Knopfdruck bedient werden kann. Nen Kleinen Echo Dot bekommt man im Angebot schon für 20/30 Euro

  • Nachrüstlösungen von nicht Alexa-kompatiblen TVs : Wer über keinen Smart TV verfügt, kann seinen Fernseher mit einem Fire TV Stick oder dem Fire TV Cube nachträglich Alexa-kompatibel machen. Bei einem Fire TV Stick sind Alexa und das Mikrofon in der Alexa-Fernbedienung integriert. Fire TV Cube ist ein „Echo Light“-Lautsprecher mit integrierten Fernfeldmikrofonen, der den Griff zur Fernbedienung überflüssig macht. Die Verbindung zum TV erfolgt vom Stick oder Cube via HDMI-Kabel.

https://amzn.eu/d/1fG878a

1 „Gefällt mir“

Moin,

ich betreue einen Patienten, der (früher) alles per Sprachsteuerung bedienen konnte. Mir fällt der Name vom Gerät nicht ein, weil wir das seit seiner OP nicht mehr nutzen. Aber ich kann am We während meiner Schicht mal gucken, wie das Teil heißt.

Das steuert die Geräte per Infrarot und lässt sich individuell installieren. Er konnte damit sein Bett und den Fernseher bedienen.

Edit: hab gerade mit meiner Kollegin geschrieben, die jetzt im Dienst ist

Das ist das alte Ding. Mittlerweile gibts da wahrscheinlich noch neuere und bessere Modelle

4 „Gefällt mir“
1 „Gefällt mir“

Danke fürs Überlegen und sorry für die späte Antwort.
Bei mir gabs mal ein langes Wochenende digital detox ;-).

Das schau ich mir auf jeden Fall mal genauer an und in den Smart Home Thread lese ich mich auch ein.
Mega!

1 „Gefällt mir“

Ach cool.
Mit sowas habe ich ja gar nicht mehr gerechnet.
Ich war schon auf der Suche nach der nächsten „Barrierefrei“-Messe in meiner Gegend, um mal vor Ort Sachen testen zu können etc.
Das schaue ich mir definitiv auch mal an. Auch wenn das Teil aussieht wie eine Mischung aus Maus und Taschenrechner der 90er :smiley:

Danke für extra Nachfragen!

2 „Gefällt mir“

Okay, das ist mal ein ordentlicher Dschungel an verschiedenen Geräten und „interessanten“ Lösungen. Schade, dass die meisten so unfassbar teuer sind. Aber das ist vermutlich dem kleinen Markt geschuldet und dem Vertrauen, dass potenzielle KundInnen für solche Dinge eben das Geld locker machen. Doch hinfort mit der Sozialkritik.

Bei meinen Recherchen bin ich noch auf auf den Broadlink-Fernbedienungshub gestoßen, den man mit diversen Sprachassistenten verbinden könnte. Das ist evtl. erstmal eine Lösung, die ich kostengünstig umsetzen könnte, auch wenn es vermutlich mühselig wird.
Damit könnte mein Bruder seinen TV/Receiver hoffentlich gut per Sprachbefehl bedienen. Netflix, Prime & Co muss er dann über den FireTV-Stick per Sprache bedienen.

Die Eier legende Wollmilchsau habe ich aber bisher nirgends gefunden, aber damit könnte ein wenig geholfen sein.

Sobald ich wieder bei meinem Bruder zu Besuch bin, probiere ich das Ganze aus.
Vielen Dank euch allen für euren Input!
:heart:

2 „Gefällt mir“

Wenn er jetzt quasi auf Sprachsteuerung angewiesen ist, kann man das bei der Krankenkasse beantragen.
Der Hausarzt muss dafür ein Rezept erstellen.
Die Begründung sollte dafür lauten „um ein möglichst selbständiges Leben zu führen“.

Dies kann allerdings dauern, weil Ämter halt so sind und es kann ein hin und her werden. Aber es steht ihm zu und man sitzt dann nicht auf den Kosten

2 „Gefällt mir“

Dieser Satz hat mir auch schon viel ermöglicht

2 „Gefällt mir“

Das ist auch mit der wichtigste Satz bei solchen Angelegenheiten. Die Kasse kann da kaum etwas gegen sagen

2 „Gefällt mir“

Update zu meinem Widerspruchsverfahren für meinen GdB:

Befristeter GdB 50 und derzeit warte ich auf den Brief, der meinen Schwerbehindertenausweis enthält.

7 „Gefällt mir“

Ist es das was du wolltest?
Dann „Glückwunsch“.

Wusste aber gar nicht, dass es auch welche von vorneherein befristete gibt :sweat_smile:

Klar kann sich ja nach nem Schlaganfall oder so auch wieder bessern.

Mein Alter musste auch alle 3 Jahre verlängert werden. Erst mit der Scheckkarte war der dann unbefristet