Forum • Rocket Beans TV

BOHNDESVISION SONGCONTEST - #8.3 [Einlaufmusik]

Vertrau nicht dem Gefühl, dass ein Lied bestimmt viele Punkte bringen würde, Guy Love hat letzte Runde auch nicht gewonnen, obwohl Scrubs hier im Forum extrem beliebt zu sein scheint.

1 Like

Wobei das schon vorhersehbar war…zuminest in meinen Augen.

Ich sag mal so…bei gewissen Themen hilft es enorm wenn ein Lied bereits bekannt ist (was ja auch legitim ist). Die letzte Runde wars so und diese Runde vmtl. auch.

Ich weiß et net. Das Bekannte kann ich schon nehmen, da ich es tatsächlich schon mal als Einlaufmusik im realen Leben benutzt hab (wenn auch mit stark ironischem Unterton). Wäre halt “allgemein” passender.

Wenn ich jetzt selber ein Boxer wäre und mir meine eigene Einlaufmusik auswählen könnte, würd ich halt bewusst was unbekanntes nehmen. Auch da wäre für mich wichtig, dass es damit passt langsam durch die Katakomben zu gehen und dann in den Innenbereich des Stadiums zu treten. Aber halt mit der Wahrscheinlichkeit, dass es ein wenig zu unbekannt/ungewöhnlich ist.

Die Frage ist quasi, ob der Maßstab das ist was man für sich selber holen würde, oder was man einem anderen empfehlen würde damit er mit der Musik möglichst gut beim Publikum ankommt. Zwei unterschiedliche Ansatzpunkte. Aus der Beschreibung heraus, ist es ja eher das erstere. Für die Endwertung wird aber doch der andere Ansatzpunkt wichtiger sein.

Es schwankt halt immer zwischen “perfekter Pick” und “zu offensichtlicher langweiliger Pick”.
Obwohl man ja nie wirklich wenig Punkte bekommt. Den Meisten ist es dann ja schon immer noch zwischen 1-5 Punkte wert und man landet im Mittelfeld.

Oder auch nicht (Songs: Ohia auf dem dritt-letztem Rang).

Aber @baukran und ich haben schon festgestellt, dass alle anderen komisch sind und nicht wir. :sweat_smile:

Ich werd das nehmen, was ich für mich selber nehmen würde.
Dann hört ihr auch mal was neues. Aber Ende gehts mir ja mehr drum gute Musik zu zeigen als vorne zu landen. Idealerweise natürlich beides. Aber im Zweifelsfall dann doch die für mich persönlich bessere Musik über die massentauglichere Musik.

3 Like

Sorry, aber das ist nicht was ich unter Safe Pick verstehe, dass ist irgendeine unbekannte Indie-Rockband :smiley:

Dann haben wir uns missverstanden.
Ja, das war defintiv kein safe pick.

Ich dachte du meintest, dass man selbst mit persönlichen Lieblingen am Ende doch noch meist zumindest im Mittelfeld landet.

Aber vielleicht ists halt wirklich das Problem das es zu unbekannt/unzugänglich war und es nach 5 Sekunden deswegen ignoriert wird. Garnet mal als Angriff gemeint…so tickt der Mensch im Allgemeinen nunmal. Auch wenns oft schade ist.

1 Like

Nach meinen Erfahrungen werde ich dann immer Letzter :kappa:

:sweat_smile:

Joar…dann muss ich wohl lernen damit zu leben.

Der/die/das Baukran hat das Lied zumindest so gut gefallen, dass es von ihm/ihr fünfmal im Spam-Thread gepostet wurde (Zitat: instant neues Lieblingslied).

Das zählt für mich am Ende fast mehr als hier bei so nem Contest oben zu landen.

Das muss man auch immer in Relation zu den anderen Liedern im jeweiligen Motto sehen. Manche haben mehr unbekannte Lieder, manche weniger. Und bei deinem Beispiel, was in “Ohne Motto” war, sind es mMn generell meistens mehr unbekanntere Lieder.
Wobei da “Unbekanntheit” auch immer verschiedene Abstufungen hat. Die einen kennen 20 Lieder, die anderen vielleicht 5.
Aber der Bekanntheitsgrad ist im Großen und Ganzen nur ein Faktor von vielen, weshalb man ihn nicht als einzigen Grund für wenige Punkte voranschicken sollte. Da steckt schon mehr dahinter.

Interpret: Yo La Tengo
Titel: Pass The Hatchet, I Think I’m Goodkind
Link im Klartext: https://youtu.be/A4aCYqg44o4
Laufzeit: 10:48(00:00 - 10:48)
Zusammenfassung: 00:00 - 00:40
Kommentar: Ich kann mir Zeit lassen mit meinem Einlauf (was in der Tat nicht unerheblich ist). Die ersten 10 Sekunden sind direkt ein guter und vor allem wiedererkennbarer Einstieg (sehr wichtig!). Dann pendelt der Song ohne Gesang dahin (und steigert sich dann etwas ab dem 2. Drittel). Kann mir einfach gut vorstellen, zu dem Rythmus/Beat durch die Katakomben zu gehen. Außerdem würd ich für mich persönlich tatsächlich etwas nehmen wollen, was vmtl. kaum einer kennt und es so mit zu meinem persönlichem Markenzeichen zu machen. Zu guter Letzt hätte ich einfach ein ständiges inneres Schmunzeln dabei, daran zu denken, wie die Kommentatoren den Songtiteln und vor allem den Album-Titel aussprechen. Und noch dazu wie das Publikum vielleicht denken könnte bei dem Titel, das jetzt irgend ne Hard-Rock oder gar Hardcore Nummer kommt wenn es in Wahrheit doch einfach nur das ist was ich persönlich liebe - gute Indie-Mucke. P.S. Ihr müsst es ja nicht unbedingt ganz hören, wenns euch zu lang ist.

Dabei :slight_smile:

Interpret: Mucky Pup
Titel: Little Pigs
Link im Klartext: https://youtu.be/KzgmyD08wGE
Laufzeit: 02:20(00:00 - 02:20)

Einfach episch :wink:

Natürlich…das Lied war zudem sehr lang, ohne Bewegt-Bild und vor allem einfach mal ne Lo-Fi Produktion. Die Risiken waren klar. Dennoch enttäuschend aber wie gesagt…Baukran hats für mich wieder raus gerissen. Also alles gut.

1 Like

Interpret: Acid Arab
Titel: Stil
Link im Klartext: https://youtu.be/kVyTLx2e_tQ
Laufzeit: 07:01(00:00 - 07:01)
Zusammenfassung: 03:20 - 04:00
Kommentar: Die ersten paar Sekunden komme ich noch nicht raus, sondern die Nebelmaschine geht an. Die Halle weiß aber schon beim ersten Klang des Beats, dass gleich der Zähneputzer den Saal betritt. Der Bass setzt ein und die Leute beginnen schon abzugehen. Der Song steigert sich immer mehr… Dann kommt der Break und das Licht wird dunkel… Der Zähneputzer betritt den Saal und verprügelt alle um ihnen Zahnhygiene beizubringen.

1 Like

Interpret: Suicide Silence
Titel: Lifted
Link im Klartext: https://youtu.be/ACqsC3UM5mY
Laufzeit: 04:12(00:00 - 04:12)
Kommentar: Damit der Gegenüber weiß, dass es gleich aufs Fressbrett gibt!

Interpret: Escape The Fate
Titel: One For The Money
Link im Klartext: https://youtu.be/bDi_PhqX9x4
Laufzeit: 03:17(00:00 - 03:17)
Zusammenfassung: 02:02 - 02:42
Kommentar: Energischer Song, der sowohl mich als auch meine Fans beim Einlaufen antreiben kann. Außerdem perfekt für Wrestling mit seinem “One!.. Two!.. Three!”

Ich glaube die Runde koennte mir gefallen

Interpret: Mark Forster
Featuring: Gentleman
Titel: Like a lion
Link im Klartext: https://youtu.be/napFyiPQ1eU
Laufzeit: 03:08(00:00 - 03:08)

Interpret: BoySetsFire
Titel: High Wire Escape Artist
Link im Klartext: https://youtu.be/PkkTP7SChHM
Laufzeit: 03:52(00:00 - 03:52)
Zusammenfassung: 00:00 - 00:40
Kommentar: Bei 00:24 hätte ich gerne Flammen! Der passende Moment um dann zum Ring zu gehen und cool dabei auszuschauen :slight_smile:

2 Like

Für @Pianfensi für den Stream - kann die Wiener Tribüne nicht mehr sehen :wink: Verbesserungsvorschläge werden gerne angenommen

8 Like

Echt? Ich finde er besteht Mal wieder übermäßig viel aus Metal.