Forum • Rocket Beans TV

BRING DOCH ENDLICH EINER DEN BOHNEN-FILM! Bitte :)

Jetzt Mal ganz im Ernst Leute.
Ich hab die ganze „Gründungsgeschichte“ und die Story des Wegs der 4 Beans, zu GIGA und von dort dann, bis hierhin, ja jetzt schon mehrfach und von mehren der 4, in diversen Medien gehört.
Aber trotzdem bin ich, auch gestern wieder, als Simon bei Kalles Klönschnack zu Gast war und davon erzählte, wieder Mal zutiefst beeindruckt und gehyped gewesen.
Ganz im Ernst, ich finde diese ganzen Hintergrundgeschichten unglaublich Spannend. Rbtv und die Beans sind einfach eine wahnsinnige Erfolgsgeschichte. Das hat schon fast was von „American Dream“. Ich glaube den 4 ist manchmal auch gar nicht so bewusst, wie prägend sie für eine ganze Generation und unsere heutige Popkultur waren und dass es ohne die 4, möglicherweise die Gaming-Landschaft wie wir sie heute kennen, garnicht geben würde und welchen großen Teil sie damit, zu dieser wunderbaren, inzwischen normal gewordenen, Nerd-Kultur, die wir alle so lieben, beigetragen haben.

Dafür erstmal DANKE @budi @Etienne_RBTV @Nils_RBTV uns Simon!

Also Mal ehrlich. Das ist doch einfach der Stoff aus dem gute Filme sind.
ALSO MACH DOCH BITTE JEMAND EINEN BOHNEN-FILM.

Dankeschön.

Wiederschauen, reingehauen

4 Like

Das ist glaube ich eher so ein bubble Ding, ich kenne auch ganz viele Leute die die rocketbeans gar nicht kennen.

4 Like

Ich kann mich noch gut erinnern, dass viele Leute GIGA einfach nicht empfangen haben. Das war über Kabel am Anfang wohl nicht möglich, oder nur begrenzt.

Und wenn man dann schon den Bezug gar nicht hat, war der Game One-Einstieg vielleicht auch nicht so einfach. Und in den späten Nuller-Jahren gab es dann eben auch schon andere Leute, die ähnliches getan haben. Obwohl ich einige Freunde und Bekannte habe, denen die ähnlich nerdig in bestimmten Bereichen sind wie ich, haben sie mit GIGA/Game Ine/ RBTV eigentlich kaum was am Hut.

Außerdem liegt ja wenn ich das richtig in Erinnerung habe das ganze Material von Game One nach wie vor bei Viacom und darf nach wie vor leider nicht genutzt werden. Auch das würde es wphl schwierig machen.

Und selbst innerhalb der Bubble ist das nicht einheitlich, auch wenn es viele/die meisten sind, die damit aufgewachsen sind.
Ich hab nie GameOne geschaut, nur etwas WC3 und SC E-Sport. Von GameTwo habe ich eine Folge ganz gesehen, sonst höchstens mal reingeschaut. Ist einfach nicht meines.
RBTV hatte ich auf Twitch am Rande mitbekommen, aber richtig bei RBTV hängen geblieben bin ich erst mit Rage of Empires und als ich dadurch die Pen and Papers, Nerdquiz etc entdeckt habe.

Bezüglich Rocketbeans stimmt das auf jeden Fall. Für Giga bin ich ein bisschen zu jung, um das einschätzen zu können, aber Game One hat damals doch schon eine enorme Reichweite gehabt. Ich kannte keinen in meinem Alter, der das nicht auch kannte. Und selbst heute gibt es hin und wieder immer mal wieder Aussagen im Sinne von „Ach? Die Game One-Leute machen immer noch etwas?“.

Das stimmt denke ich auch nur teilweise.
RBTV ist sicherlich eher so ein Youtube-Bubble-Ding. Kenne auch viele Leute, die RBTV gar nicht kennen, meine Schwiegermutter o.ä. mal ausgeklammert, Bekannte die auch am zocken sind und YT oder Twitch schauen.

Was sie aber alle kennen, sofern alt genug, ist Giga und/oder GameOne.
Sie erinnern sich zwar nicht mehr an Namen von Moderatoren, aber an den Sender/die Sendung auf jeden Fall.

Also prägend für die heutige Popkultur ist vllt auch etwas zu hoch gegriffen, aber prägend für die deutsche Youtube-Gaming-Content Landschaft definitiv.

€dit: Bin auch schwer für einen Film. Eddy ist doch sowieso seit How to sell drugs Starschauspieler :smiley:

Man muss sie auch nicht kennen, damit sie die Gaming-Landschaft in Deutschland beeinflusst haben.

Frag mal wie viele tatsächlich wissen wer Buddy Holly ist.
Das dürften dir auf der Straße, oder sogar auf einem Musikfestival, nicht viele sagen können. Oder auch nur ganz grob.
Trotzdem ist er jemand, ohne den die Musiklandschaft von heute ganz anders aussähe.

Zu der Zeit, als Game One anlief, gab es nichts zum Gaming im Mainstream.
YouTube war noch eine Plattform auf der Clips von niesenden Bären geteilt wurde und Jahre entfernt von den ersten Lets plays.
Sie waren also mit einer Gaming Sendung „für Jeden“ definitiv Vorreiter und somit werden sie die Entwicklung der Gaming-Kultur in Deutschland beeinflusst haben.
Wie stark kann man nur mutmaßen, aber ich persönlich denke, dass es nicht unerheblich war.

3 Like

Also gefühlt 80% der deutschen Gaming Youtuber beziehing sich immer auf Giga / Gameone. Also, dass sie dadurch irgendwie zu dem Thema gekommen sind (hab ich zumindest das Gefühl).

Viele der größeren Deutschen Streamer sind ja quasi auch RBTV Fans. Ich denke schon, dass die Jungs von RBTV da einen starken Push in die Richtung gebracht haben.

2 Like

Das ist auch schon Jahre her, sehr viele der Größten sind einfach zu jung dafür. Solche Riesen wie Anni the Duck, Reved, Papaplatte, Mexify usw. sind halt wirklich 24 und jünger.

Dann viele um Trymacs 26. Ich bin gar nicht so sicher, ob sie denn wirklich so den Einfluss von GameOne hatten, GIGA sowieso nicht. Dafür war in deren Jugend youtube glaube ich schon zu groß.

Ja natürlich, bei den jüngeren sind die sicherlich nicht mehr so präsent.

Aber die „erste Generation“ Youtube hat da denke ich schon viel von den Zeiten aus Giga/Game One mitgenommen.

Aber das trifft es das Beispiel von @Slice mit Buddy Holly ganz gut. Natürlich hat den heute nicht mehr jeder auf dem Schirm, aber er hat halt einen entscheidenden Einfluss gehabt zu seiner Zeit.

Das danach dann Andere / Neuere kamen, macht den ursprünglich Einfluss ja nicht nichtig.

1 Like

Die Frage ist dann halt nur, für wen man den Film macht. Das ist ja mit großem Aufwand verbunden und selbst große Projekte der Bohnen haben nur 100k Klicks. Lohnt es sich dann tatsächlich einen Film für vielleicht 300k Leute zu produzieren, an dem über viele Wochen 20 Mitarbeiter arbeiten?

Achso ja. Der Film ist mir Wumpe :sweat_smile:

Der würde heute tatsächlich vermutlich eher wenige erreichen. Wenn, dann könnte man das bestimmt am besten mit Funk-Money übers ZDF Neo laufen lassen. Da wären 300k Zuschauer dann schon ein dicker Erfolg für den Sender (je nach Zeitslot :sweat_smile:)

Mir ging es eher um die Einordnung des Einflusses der Giga/GameOne Crew auf die deutsche gaming Szene :grin:

1 Like

Andererseits gibt es eine Netflixdoku darüber, dass Fynn Kliemann ein Hausboot gekauft hat. Eine Doku über die Bohnen und ihren Einfluss auf die Gaming- bzw. Medienlandschaft in Deutschland könnte, denke ich schon eine ähnlich große Zielgruppe haben

Den meisten Zuschauern dürfte aber einfach auch egal gewesen sein wer Flynn Kliemann ist. Es war halt eine Doku über die Renovierung eines Hausboots.

Wie ich diese „Vergötterung“ verabscheue …
Die Bohnen haben ihren Einfluss, aber sind die jetzt wichtiger als readmore.de ?
Für mich nicht.


ABER JA NEN BOHNEN FILM, MIT BOHNEN, ALS BOHNEN VERKLEIDET, DIE BOHNEN ESSEN, WÄHREND SIE IN BONHEN FLIEGEN.
UBODF’S, UNBEKANNTE BOHNEN OBEJEKTE DIE FLIEGEN (ODER SONEN HEI?EN SCHEIß)

//Sorry, Capslock.

3 Like

Achja. Wie ich diesen völlig unnötigen Hass im Internet doch liebe❤️

2 Like

Sind halt beides Extreme, einerseits die Vergötterung und anderseits die Abneigung davon.

Gibt eben Leute für die die Bohnen sehr sehr wichtig waren und es gibt Leute die sie nichtmal kennen. So kann jeder seine Meinung haben.

1 Like

Es geht mir auch überhaupt nicht um die Meinung als solches. Das ist völlig ok. Es geht mir um die Art und Weise wie mein Vorredner die hier äußert. So Stichwörter wie „verabscheuen“ und diesen sarkastischen Capslock-Kram kann man sich auch einfach sparen.
Ich kann dieses toxische Verhalten nicht nachvollziehen.
Jeder soll seine Meinung haben. Aber kann man sich dabei nicht anständig und freundlich gegenüber anderen verhalten?
Ernsthaft. Was soll das?

2 Like

Naja also die Art in der RBTV teilweise maßlos überhöht wird finde ich häufig aber auch ganz schön drüber! ^^

3 Like

Schade.
Sarkasmus ist ja scheinbar erlaubt ?


Das man meinen Post als Toxisch auffasst, ist jedem selbst überlassen.
Und beim nächsten mal schreibe ich lieber statt „verabscheuen“, „ich mag das nicht“. Ändert halt nix am Inhalt, aber okay.
Würde ich das jetzt auf ne Person beziehen, kann man darüber diskutieren. Aber ich bin halt kein Fan von diesem Personenkult.

Sollte ich dich damit verletzt haben, sorry. An mir gehen diese Internet-Beleidigungen halt am Arsch vorbei. Wenn das für dich anders ist, sorry ich meine damit keinen persönlichen Angriff.


Das man aber mit Capslock daher kommt, wenn man den Thread-Titel halt komplett (fast) in Caps selber schreibt, sollte aber auch nicht überraschen.

1 Like