Forum • Rocket Beans TV

Der Forums-Kochwettbewerb - Runde 19: Kartoffel - die tolle Knolle

Das Lied dazu ist echt goldig. :hugs:

4 Like

Machst du als nächstes noch die Pommes nach dem Lied :heart_eyes:

2 Like

Ok wann gibt es dann deinen ersten Kochstream?

1 Like

Hatte ich eigentlich nicht vor, da ich nicht so viel Öl fürs Frittieren verschwenden möchte, aber ich bin noch am Omelett im Lied interessiert, und würde eventuell jetzt noch beides zubereiten. Zumal ich noch Kartoffeln übrig habe. :doge_finger_guns:

Das Video muss reichen :beanjoy: Wer bin ich? Bonjwa? :beansmirk:

2 Like

:beanfeels:

Der Kleinstadtstreamer macht auch Kochstreams.

Ich melde nur Interesse an. :doge_finger_guns:

1 Like

Kartoffelgratin

Zutaten:
800 g Kartoffeln
200 ml Sahne
100 g Kräuterfrischkäse
200 g Emmentaler
Butter
Semmelbrösel
Salz
Pfeffer
Muskat

Zubereitung:
Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Die Kartoffeln schälen, abspülen und in dünnen Scheiben schneiden.

Eine Auflaufform gut mit Butter einfetten und die Kartoffeln wie Dachziegeln anordnen.

Sahne, Kräuterfrischkäse, Salz, Pfeffer und Muskat verrühren. Über die Kartoffeln gießen.

Den geriebenen Emmentaler drauf verteilen. Die Butterflöckchen und Semmelbrösel darüber. Im Ofen bei 180 Grad ca. 40 Minuten backen.

Tadaa~


16 Like

Kartoffelcurry
Zutaten für 4 Personen:


6 große Kartoffeln
1 Brokkoli
1 Spitzpaprika
150 ml süße Sahne
6 mittlere Tomaten
Knoblauch
150g Belugalinsen
Ingwer
1 TL Anissamen
1 TL Senfkörner
2TL Curryblätter
Salz
Kurkuma
Chillypulver
Öl
250 ml Wasser
200 g Erbsen

Zubereitung:

Bild

Guten Appetit! :beangasm:

18 Like

:drooling_face::drooling_face::drooling_face::drooling_face:

1 Like

So. Habe es bereits vor einer Woche nachgekocht, aber hatte keine Zeit das Video zu erstellen. Hier nun zusammen mit dem ersten Teil, wobei der timecode ab der zweiten Strophe läuft.

Lyrics

Die Ruhe sei dem Menschen heilig,
Doch manchmal hat man’s eben eilig.
Und greift zu einem Hamburger,
Dazu muss noch ein Brötchen her.
Doch schnell gebraten, wie der Blitz,
Und frischer noch sind die Pommes Frites.
Zuerst wird geschält, das ist zwar nicht schwer,
Doch wer dünner schält, hat hinterher mehr.
Dann Stäbchen schneiden, und die Augen sollen raus,
Denn schwarze Flecken, sehn gar nicht gut aus.
Frisches Öl in den Topf und sehr heiß muss es sein,
Wenn der Holzlöffel brodelt, komm’ die Pommes hinein.
Und nach 2 Minuten, das ist kein Witz,
Hast du knusprige, frische, selbstgemachte Pommes Frites.

Bist du mal richtig abgeschafft,
Und braucht dein Körper neue Kraft.
Dann hilft 'ne zarte Hühnerbrust,
Und notfalls auch 'ne Currywurst.
Vielleicht ein Wald- und Wiesenpicknick,
Doch besser ist ein Bauernfrühstück.
Kartoffeln ins Wasser, sie werden nicht geschält,
Erst nach dem Kochen, werden sie gepellt.
Dann in die Pfanne, in handlichen Scheiben,
Noch Zwiebeln dazu, doch so kann es nicht bleiben.
Zwei frische Eier, mit Milch schön verquirlt,
Werden mit Schinkenstückchen dazu gefüllt.
Wenn das Ei langsam dick wird, das Ganze halbiern,
Dann nochmal braten, und mit Gurken serviern.

Ach, du meine Christa, und Clivia,
Meine Jetta und Hela und Saskia.
Ich liebe euch alle, ob gelb oder weiß,
Im Salat seid ihr kalt, und im Topf seid ihr heiß.
Ihr, meine geschmackvollen, saftvollen, kraftvollen,
Ganz einfach prachtvollen, Kartoffelknollen.

_
Hab übrigens diese Pellmethode versucht aus dem Beitrag hier. Ging eher semi und wenn ich noch für jemand anders gekocht hätte, hätte ich wohl lieber ein Messer verwendet.

9 Like

Ganz großes Kino :heart_eyes:

1 Like

Hab mit mir gehadert, ob ich das Gericht einreichen soll, da ich kein richtiges Rezept habe, sondern das Gericht aus einer Laune on-the-fly entstanden ist.

Name :thinking: Kartoffelpfanne griechischer Art ???oder so…

Zutaten:
Festkochende Kartoffeln, klein gewürfelt
Zwiebeln und Knoblauch
Kritharaki (Nudelreis)
Tomatenmark
Wasser (wenn man fancy ist nimmt man Brühe)
Feta
Majoran und Oregano
Upsi! Ganz vergessen: 1 rote Paprika, fein gewürfelt

Kartoffeln und Kritharaki in Öl anbraten (salzen und pfeffern nicht vergessen), Zwiebeln, Paprika und Knoblauch dazu. Tomatenmark mitrösten -> mit Wasser ablöschen. Die Kräuter hinzufügen. Deckel rauf und köcheln lassen bis das Wasser fast verschwunden ist. Dann cocktailtomaten und fetakäse drüberstreuen -> Deckel wieder rauf bis die Tomaten platzen und der Käse schön weich ist. Fertig :slight_smile:


Edit: Paprika vergessen…da ist auch Paprika drin ^^

14 Like

Das sind doch eh meist die leckersten Sachen. :blush:

4 Like

Ja das ist auch Standard bei mir :grimacing: nur immer blöd, wenn dann jemand nach dem Rezept fragt ^^

1 Like

Rezept: Man nehme eine Mitzila, einen ICE packt beides zusammen und lässt sie in der Küche austoben. Viola :smiley:

1 Like

:beansweat:

Schmeckt das?

Eis :icecream:

Gnocchi mit Pilzbolognese

Gnocchi
1kg mehligkochende Kartoffeln
200g Mehl
100g Weizengrieß
1 Ei
1 TL Butter
Salz, Muskat

Kartoffeln schälen, kleinschneiden und sehr weich kochen. Durch eine Kartoffelpresse geben oder mit einem Stampfer zermatschen. Mit den anderen Zutaten zu einem Teig verkneten. In kleineren Portionen auf bemehlter Arbeitsfläche zu Rollen formen, in ca. 1 cm dicke Stücke schneiden. Danach die Stücke zu Kugeln formen und mit einer Gabel flach drücken (Gabel ebenfalls immer mal wieder mehlen). In kochendes Salzwasser geben und kochen, bis sie schwimmen. Mit Schaumkelle rausholen und abtropfen lassen.

Pilzbolognese

400g Pilze (ich habe Champignons genommen)
1 Zwiebel
2-3 Knoblauchzehen
2 Möhren
2 Stangen Staudensellerie
10 getrocknete Tomaten
125 ml Rotwein (oder Gemüsebrühe)
800g gehackte Tomaten
125 ml Gemüsebrühe
2 Lorbeerblätter
1 TL Rosenpaprika
2 Rosmarinzweige
Salz, Pfeffer

Pilze putzen und fein hacken, ebenso die Zwiebel und den Knoblauch. Sellerie und Möhren auch zu kleinen Würfeln schneiden. Die getrockneten Tomaten abtropfen lassen und ebenfalls kleinschneiden.
Etwas Olivenöl in einem Bräter erhitzen, Pilze, Zwiebel, Knoblauch, Sellerie und Möhren 5 Minuten kräftig anbraten, dann mit Gemüsebrühe und Rotwein ablöschen. Aufkochen lassen. Die Tomaten (die gehackten und die getrockneten) dazugeben, würzen. Bei mittlerer Hitze 20-25 Minuten schmoren lassen, gelegentlich umrühren.

Ich gebe zu, normalerweise bevorzuge ich zu Bolognese Spaghetti, aber mein Mann hatte sich diese Kombination gewünscht und das Ergebnis hat überzeugt.

13 Like

Kartoffelküchlein mit Käse gefüllt


Zutaten:

  • 6 Kartoffeln
  • 1 Ei
  • 100-150g Käse gerieben
  • zu viel Knoblauch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kräuter nach Bedarf (Schnittlauch, Petersilie…)
  • Semmelbrösel o.ä.

Zubereitung:

  1. Kartoffeln schälen, kochen und wenn sie weich genug sind durch die Kartoffelpresse jagen. Die Masse mit etwas Salz würzen und je nach Geschmack Butter hinzufügen.
  2. Zu der Masse das Ei, den Käse, die Kräuter und den Knobluach dazugeben.
  3. Alles zusammenmanschen und dann aus der Masse kleine Küchlein formen.
  4. Die Küchlein dann in Semmelbrösel (o.ä.) wenden und danach in der Pfanne mit viel Öl goldbraun und knusprig braten.
  5. Profit

Geht schnell, ist kein Hexenwerk und dabei auch noch super lecker. Ich hab dazu einen einfachen Kräuterquark gemacht, aber beim Dip kann sich ja jeder nach Geschmack austoben.


23 Like

Doppelt gebackene Kartoffeln

Zutaten:

  • Große Kartoffeln

  • Käse

  • Butter

  • Saure Sahne

  • Knoblauch

  • Milch

  • Frühlingszwiebeln

  • Muskatnuss, Salz, Pfeffer, Öl

Kartoffeln ordentlich waschen und abtrocknen. Mit Öl einreiben und salzen.

Bei 180° für eine Stunde in den Backofen.

Das Innere der Kartoffeln mit einem kleinen Löffel auslöffeln, dabei ca. einen halben cm vom inneren dranlassen, und die Schalen wieder in den Backofen schieben.

Das Innere der Kartoffeln mit saurer Sahne, Butter, Käse und der Milch verrühren und stampfen.

Mit Salz. Pfeffer und Muskatnuss würzen und die Frühlingszwiebeln einrühren.

Die Kartoffelschälchen damit füllen und mit etwas Käse bestreuen.

Das ganze nochmal ca. 25 Minuten in den Backofen und zum Schluss noch den Grill einschalten, bis der Käse gut aussieht.

27 Like