Forum • Rocket Beans TV

Der Quotenthread

Hierzu noch ein Gedanke:

Man denke mal zurück an Beans on Rice. Hat dabei immer das Gericht gewonnen das technisch am besten Hergestellt wurde? Nein. Es hat das Gericht gewonnen, dass dem jeweiligen Juror subjektiv am besten geschmeckt hat und wenn dafür der Belag einer Fertigpizza abgekratzt wurde, dann war es halt so.

Und so ist es auch bei dem Programm von RBTV. Ich will ja gerne glauben, dass Bohn Jour 2.0 technisch, also von der Planung und so weiter, viel besser funktioniert aber wenn das Produkt am Ende nicht den Geschmack trifft, und die Quote ist nichts anderes als ein Maßstab für den aggregierten Geschmack des potentiellen Publikums.

15 Like

Alles was von Simon im Reddit geschrieben wurde hat er dort als Privatperson gepostet, es ist ja nicht so das er erstmal in der Firma um erlaubnis bitten muss bevor er seine persönliche Meinung zu einem Thema raushaut.
Jetzt irgendwas da reinzuinterpretieren nur weil @Etienne_RBTV davon vieleicht nichts mitbekommen hat, als er im Urlaub war, finde ich ziemlich übertrieben und unfair.

2 Like

~.~
Das spielt doch keine Rolle. Als Freunde und Geschäftspartner sollte man über sowas bescheid wissen, damit man eben einen gemeinsamen Konzens vermittelt und nicht wieder dieses “Jeder macht wie er will” Ding durchzieht, damit die Community am Ende noch verwirrter ist als beabsichtigt. Außerdem war es ein Hinweis von mir, weil ich das Gefühl hatte, das Eddy von sich aus versucht hat hier was heraus zu bekommen, obwohl während seines Urlaubs sicherlich schon ein Thema in seiner Firma war und entsprechend was beschlossen sein könnte, wovon er nichts weiß und hier “umsonst” nachfragt.

Sich mit der Community zu unterhalten ist eigentlich nie “umsonst”, aber ich verstehe worauf du hinaus willst.
Trotzdem bin ich realtiv sicher das sie sich bereits mit Eddy ausgetauscht haben, sonst wüsste er ja wohl auch nichts von der schlechten Quote.

1 Like

Die schlechte Quote ist kein Phänomen der letzten Tage und Eddy wusste davon natürlich schon vor seinem Urlaub. Wie komisch wäre das denn auch sonst. Ist ja nicht so als wäre Eddy blind, auch wenn man es vll. in manchem Let’s Play denken könnte :kissing_closed_eyes:

Hat er ja übrigens auch schon im Juni?Juli? im Maniac Forum drüber geschrieben.

1 Like

Ich habe Angst vor das Donnerstags Moin Moin mit Budi, weil ich Angst habe was er sagen wird. Er wird bestimmt über die Quote sprechen und davor habe angst was er dazu sagt.

3 Like

Also bei Budi habe ich keine Angst, in etwa kann man sich da immer denken, was er sagen wird.

3 Like

Fantastisch? :stuck_out_tongue:

8 Like

Ich kann mir auch vorstellen, was er sagen wird und davor habe ich Angst.

1 Like

Keine Angst in einem MoinMoin wird man das Ende des Senders nicht verkünden. Wenn dann in einem BohnJour, da schauen 1-2.000 Leute mehr zu :wink:

5 Like

Du hast recht, dass habe ich mir dabei gedacht. Durch meinen Kopfen gehen viele Gedanken und sorgen. Ich habe einfach Sorg, dass es bald kein RBTV mehr gibt.

1 Like

Zunächst einmal finde ich es fast schon schade, dass so sinnvolle Programm-Kritikpunkte wie in den letzten 150 Beiträgen in diesem Quoten-Thread untergehen. Qualität im Programm hat ja nur bedingt etwas mit Zahlen zu tun. Nun gut, zum Thema.

Hier und im reddit wurde schon mehrmals auch der von Eddy angesprochene Quotenrückgang bemerkt.
Ich denke dabei muss man aber auch nochmal zwischen der allgemeinen langfristigen Quotenentwicklung und dem kurzfristigen Quoteneinbruch des Live-Kanals unterscheiden, um besser verstehen zu können wo und weshalb man zukünftig Verbesserungen durchführen muss. Natürlich sei auch hier der Einwand der ungewissen Zuschauererfassung vermerkt (siehe Beitrag von Steffen und Max).

Sieht man sich die monatlichen Mittelwerte 2016 an, das ergibt sich folgendes Bild (exklusiv der Tagelangen Events ala E3, GC, Bvs. TW-YT-Wechsel):

Veränderungen im Vergleich zum Vormonat:
Janur ________-/-
Februar: _____+6,0%
März: _______-12,8%
April: _______- 10,1%
Mai: _________-5,2%
Juni: _________-2,5%
Juli: __________-2,0%
August: _____+3,0% (Median: -5%)
September: -20,7% (Median: -18%)

Es gab besonders im Winter-Frühjahr einen stetigen Rückgang, darauf wurde hier auch eingegangen (Andere Programmschiene, Moderatoren, Ausrichtung, Sättigung bei vielen, Anfangseuphorie des ersten Jahres verschwunden usw)
Aber der Rückgang auf Youtube ist fast doppelt so hoch wie im März und im Vergleich zu den Sommermonaten unglaublich hoch. Da könnte also die angesprochene Meßfehler Schuld sein (z.B. u-Block/VLC-Viewer). Aber auch das ist nur eine Seite, wenn man weiter schaut.

Dabei begann die erste Woche auf YT sehr verheißungsvoll und die Tage waren auf dem Niveau des Vormonats bzw. sogar besser (wenn man die von Steffen angesprochene Differenz berücksichtigen möchte), bis nach einer Woche als es dann rapide runterging. Die Euphorie bzw neue Zuschauer konnten also nicht gehalten werden.


[Median des Tages der letzten zwei Monate, ohne Beans-Events; der MW hat zu viele Ausreißer nach oben und verschönt das]

Bei der Prime-Time war besonders der Dienstag und vor allem der Mittwoch betroffen, der einen Rückgängig um bis zu 35% verzeichenete. Nur der Montag besserte sich ein wenig Dank der neuen Staffel Bohndesliga. (Eigentlich gab es an jedem Wochentag zu fast allen Zeiten kleinere Quoten außer an Sonntag-Nacht, das am ehesten stabil blieb, wobei der Sonntag schon im gesamten Sommer die schwächste Nacht aufwies (ca. 900) und man(ich) somit von einem Mindestniveau sprechen kann, das immer erreicht wird)

Auch die Youtube-Video-Views verzeichneten einen Rückgang von 10% gegenüber dem August. Dabei war vor allem aber der LP-Kanal (-36%) verantwortlich. Der RB-Hauptkanal hatte hingegen nur wenig Verluste (-2,8%) bzw viel weniger als in den Vormonaten. (Die GC gar nicht erwähnt). Der Rückgang im August gegenüber dem Juli auf dem Hauptkanal war mit 17% da schon viel größer. Da hätte man also im September eher wieder einen Wachstum erwarten müssen.

Um wieder auf den Beginn zu kommen. Der Rückgang um bis zu 20% bei den Live-Zahlen macht natürlich große Sorgen, trotz oder gerade wegen der Erklärung einer Ungewissheit, dass möglicherweise nicht alle erfasst werden.

9 Like

Ich halte nach wie vor Umfragen für sinnvoll

1 Like

Ich habe mal den Thread versucht, etwas aufzuräumen, da Eddy da doch eher allgemeines Feedback angestoßen hat. Die verschobenen Beiträge gehen ab diesem Post los.

Für Feedback zum Programm und seiner Entwicklung bzw. was ihr euch davon erhofft, postet bitte in folgendem Thread, ich empfehle auch @Etienne_RBTV da mal reinzugucken:

Ansonsten hier bitte weiter anlehnd an Quoten bzw. Zahlen die Diskussion führen. Natürlich ist der allgemeine Quotenrückgang auch ein Aufhänger, aber wenn nur noch allgemeineres Feedback zum (Wunsch-)Programm kommt, verwässert das den Thread noch mehr. Nutzt dafür bitte den anderen Thread, um Eddys Bitte um Feedback nachzukommen.

Wenn ihr bestimmte Punkte der verschobenen Posts noch konkret mit Quoten in Verbindung bringen wollt, könnt ihr auch ohne Probleme diese hier zitieren und aufgreifen.

10 Like

Bei den Zahlen zu dem Rückgang pro Monat muss man noch einberechnen, dass gerade im Mai/Juni der Start von G+D sehr starke Zahlen hatte, die die Stabilisierung erklären.

Der LP-Rückgang ist schon erklärbar, war ja in den letzten Monaten spieletechnisch nicht viel interessantes da, und noch weniger das ein LP bekommen hat. Deus Ex, Batman, NMS ist das was mir jetzt spontan einfällt. Kann man jetzt wo wieder Spiele rauskommen durchaus wieder auffangen.

Interessant wäre, ob es letztes Jahr über den Sommer einen ähnlichen Einbruch bei LP gab, da müssten die Kanäle schon getrennt gewesen sein.
Interessant wären auch andere Metriken - mehr/weniger Videos? Views/Video? Mehr/weniger Spiele? Wären auch einige Kritierien die eventuell Einfluss haben.

Dienstag und Mittwoch dürften auch leichter erklärbar sein: Chatduell nutzt sich ab, weil das “Event” wenig Event ist, wenn es wöchentlich (und trotzdem immer wieder mit technischen Schwierigkeiten) kommt, auch bei tollen Gästen wie Flynn.

Mittwoch durch den krassen Rückgang an Zuschauern bei BJ. Wenn nur mehr die Hälfte zuschaut reißt das den Schnitt gewaltig runter, wenn BJ die Hälfte des Liveprogrammes des Tages ausmacht (sicher auch für die Jägermeister-Sendung danach nicht gerade positiv). Warum BJ immer weniger Zuschauer hat, obwohl eigentlich vieles umgesetzt wurde, was gefordert war (Matzen, weniger Chaos) und alles besser abläuft - da haben schon andere seitenweise Zeug dazu verfasst.

Die Frage ist ja auch immer, welchen Prozentsatz die Leute ausmachen, die dieses oder jenes fordern - und ob es nicht eine schweigende Mehrheit gibt, die eigentlich ganz zufrieden ist und deshalb nichts schreibt. Aber gut, es wiederholt sich ja alles nur. Die neuen, sterilen Studios, weniger Chaos - für mich kommt dadurch eine weniger einladende, freundliche, “du bist mit dabei”-Stimmung auf… Whatever, es geht schon wieder eher in Richtung des “anderen” Themas.

Ich habe im Reddit nen Thread eröffnet zum Thema:“Erster Monat auf Youtube Gaming - Euer Fazit?”

Das Resultat war wirklich eine Mehrheit von Leuten die gesagt haben, das sie WENIGER RBTV schauen seit dem Wechsel:

Gründe:

  • Bequemlichkeit von Twitch ( Twitch war immer schnell zu öffnen / RBTV zu finden / Leute die sowieso viel auf Twitch unterwegs sind, sind zu “Faul” zu Youtube zu schalten)
  • RBTV wurde bei den follows immer an der rechten Spalte angezeigt, was zum spontanen Zuschauen angeregt hat.
    (= Weniger spontane Zuschauer bei Youtube?)
  • Infolge das RBTV bei Youtube als Livestream nicht genügend beworben wird und bei Twitch schon, gaben einige Leute an das sie RBTV öfters mal vergessen, nach dem Spruch “Aus den Augen aus dem Sinn”)
  • Das Programm ist für viele Leute so unspannend wie nie.
  • Sendungen werden immer noch zu wenig beworben.
  • Es ist aber auch zu sagen, dass für viele Leute sich nicht viel großartiges sich geändert hat. Die Rückspulfunktion wird geschätzt und es macht sich eine klare Enttäuschung über den Zuschauerrückgang bemerkbar.

Mfg.

4 Like

Das mit der schweigenden Masse ist wohl das größte Problem.

Wenn man sieht wieviele Leute diese Shows gucken, und dann mal guckt wie wenig Leute auf den verschiedenen Kanälen sich beschweren dann ist wohl echt schwierig zu sagen da muss man drauf hören.

Anders aber auf was will man sonst hören.

Glaube man bräuchte wirklich mehr Flexibilität was natürlich gerade bei bj mit Gästen und dazen schwierig ist.

Daher denke ich mal man sollte wirklich vielleicht nun mal wieder ein paar Wochen beans on Rice machen oder was anderes und dann wieder 8-10 folgen bj das wieder anders geführt ist.

Und wenn man es mal von der anderen Seite betrachtet wo gibt’s den die meiste spontane positive Rückmeldung in letzter Zeit? Da fällt mir vorallem das jugendzimmer Projekt ein. Denke vielleicht zählt wirklich mehr wenn Leute etwas so gut fanden das sie drüber reden wollen als wenn jemand sich beschwert. Den beschweren können wir alle Hutes genießen wir meisten einfach so.

Das unterstreicht meinen Eindruck, dass - von einzelnen Kritikern abgesehen - die Leuten eigentlich nach wie vor Bock haben und konstant zufrieden sind mit den Formaten, die sie anschauen - per VOD… Das sollte man mal positiv festhalten. An der Kreativität der Mitarbeiter scheitert es auch nicht.

Bei den Top Formaten werden immer die gleichen genannt: Kino+, Bohndesliga… MoinMoin (natürlich je nach Mod), Buchklub, RetroClub, AD (auch wenn monothematisch wieder besser wäre imho, ), usw.

-> Diese Formate leiden alle mit unter der schlechten Quote, aber sind offensichtlich inhaltlich nicht dafür verantwortlich.

Alte Live-Zuschauer wenden sich ab (Gründe: schwindende Crazyness, fehlende Überraschungen, verflogene Anfangseuphorie). Diese bekommt man nur zurück, indem man die Qualitätsdichte 14:00-00:00 Uhr wieder hochschraubt. Da schwächeln die Gaming-Formate und da fehlen imho gute neue non-Gaming/Nerd-Formate (wie Social Eating) und Specials - warum nicht mal ein XXX im Sendeplan. Poker und P&P Classic kann man nicht innerhalb einer Woche generieren -ok , aber ein Lars vs Andreas (like Kenny vs Spenny/ Elton vs Simon, best of 7) als Beispiel oder was auch immer: Kann doch nicht unmöglich sein, mal wieder mehr davon hinzurotzen. Es können auch einfache Produktionen sein, Hauptsache überraschend und unterhaltend.

Neue Zuschauer zu generieren hat bisher ja noch gar nicht geklappt, das muss man auch mal konstatieren. Warum? Tendenziell wird alles mit RBTV/den BENS beworben, warum nicht gleich “made in Germany”. Ich glaube, bei vielen ist mittlerweile angekommen, dass es RBTV gibt - interessiert nur scheinbar wenige. Bohndesliga und Kino+ wären YT-Formate, die man davon loskoppeln sollte und anders beworben werden müssten, in eigenen Channels z.B., damit der Filmfreak oder der Fußball-fanatiker, die sich evtl nen Scheiß für RBTV interessieren auch akquiriert werden können. Über einen undefinierbaren Sammelkanal mit zig uninteressanten Uploads pro Tag klappt es nicht, den abonieren diese Leute nicht, von live zuschalten mal ganz zu schweigen

9 Like