Der Quotenthread


#1

So. Da es viele stört, wenn über Quoten in Sammelthreads diskutiert wird, mache ich jetzt einfach mal einen Thread auf, der sich ausschließlich mit RBTV-Quoten beschäftigt (Twitch+YouTube).
So wird es hoffentlich in Zukunft keine solcher "störenden" Diskussionen in anderen Threads geben.

Jeder, der sich dafür interessiert, kann hier gerne mitschreiben und wenn es euch auf den Keks geht, dann könnt ihr dem Thema natürlich fern bleiben. Soll ja nicht ein weiterer Thread werden, der ins Off-Topic abdriftet.

Mich interessiert die Zuschauerentwicklung auf jeden Fall auch, weswegen ich gerne einen zenrierten Ort habe, über diese zu diskutieren.

Eine hilfreiche Seite ist rbtv-stats.de. Diese Seite verschafft eine gute Übersicht über die Twitch-Zahlen der aktuellen und vergangenen Shows. Auch wenn die Zahlen nicht immer zu 100% stimmen sollten, kann man sich dort ein gutes Bild über den Stand machen.


Twitchstatistiken von RBTV bei Twinge
Q&A abgesetzt oder niemand interesse daran?
Twitch: Twitch Prime ersetzt Twitch Turbo (Mit Amazon Prime verknüpfbar)
"Expert" ist neuer Partner von RBTV
[Sammelthread] Bohn Jour - 24.08.16
Die Entwicklung des Programms von RBTV
Offene Frage: Bislang höchste Einschaltquoten?
[Sammelthread] Chat Duell - 13.09.2016
Grundlagen oder wieso so vieles harpert
[Sammelthread] Bohn Jour 13.07.2016
Wie "böse" ist die RBTV Community?
"Expert" ist neuer Partner von RBTV
[Sammelthread] Bohn Jour - 24.08.16
[Sammelthread] Chat Duell - 13.09.2016
Happy Birthday Forum! :tada:
KNALLHART DURCHGENOMMEN - Dark Souls Remastered mit Boedemon
Spontanes aus dem Hängi Hauptquartier - Sammelthread
Wohin geht die Reise für RBTV?
#2

Habe es mal nach Allgemein verschoben. :slight_smile:


#3

Der Vollständigkeit halber hier nochmal mein Erklärungspost zum Thema Quote (in diesem Fall BohnJour).

Ergänzend dazu: Alle Statistiken die ihr irgendwo im Internet findet, sei es bei rbtv-stats.de oder SocialBlade oder wo auch immer sind nicht so akurat wie die Statistiken die uns als Stream/Seitenbetreiber vorliegen. Zusätzlich kann ich euch nochmal versichern: Ich sammel jetzt seit ca. einem Jahr die Daten die uns zu jedem Format und zu jedem Kanal vorliegen und ich bereite die wöchentlich neu auf. Deshalb: Klar gibt es einen Rückgang von Zuschauern ABER der ist längst nicht so dramatisch wie man vielleicht denken mag. Es ist eher ein Wechsel vom LIVE-Kanal zum VOD-Kanal und eine Verteilung der Zuschauer auf eine längere Zeit. Gleichzeitig ist die Zeit, die unsere Zuschauer durchschnittlich pro Tag im Stream verbringen deutlich gestiegen :wink:. Also alles halb so wild und Untergangsstimmung oder Hetze gegen einzelne Mitarbeiter sind einfach nicht angebracht.


#4

Wenn alles so geil ist warum gabs dann ein isoliertes Gespräch der Bohnen in nem Hotel wie es weiter geht mim Sender?


#5

Gut, aber YouTube-Aufrufe und Livezuschauer bei Twitch sind für jeden einsehbar. Verweildauer und sowas habt ihr natürlich exklusiv, aber die offenen Zahlen bieten, denke ich, genug Diskussiongrundlage.

Aber da @Gwyn jetzt sowieso erstmal gesperrt ist, wird der Thread wohl eh zunächst ruhen. :sweat_smile:


#6

Manchmal muss man sich einfach mal zurückziehen um grundsätzliche Dinge wie Unternehmensziele und Zukunftsvisionen zu entwickeln und zu definieren. Das ist vollkommen normal und vorallem bei kleinen Startups die schnell wachsen absolut notwendig.


#7

Klar Diskussionsgrundlage bieten sie ABER man muss solche Zahlen einfach differenziert und kritisch betrachten. Es gibt nicht umsonst ganze Firmen die sich nur mit Quotenanalyse für z.B. Fernsehsender beschäftigen oder ganze Abteilungen bei Mediakraft und co. die sich Entwicklungen von Kanälen ansehen und die bewerten.


#8

Danke für die Info.

Ich beziehe mich auf folgendes Zitat.

"Euer Laden ist zwar cool aber ihr müsst folgendes ändern um in einem Jahr noch da zu sein." http://runaways.eu/2016/07/13/runaways-13-das-sind-bohnen 00:07:32

Das ist keine Aussage die Zuckerberg nach dem Facebook Börsengang gehört hat, sie impliziert durchaus Probleme die etwas tiefgreifender sind als eine Überbewertung .


Simon Unge bei Chatduell im August
#9

Ich glaube es gibt kein Unternehmen auf der Welt, bei denen es keine Probleme gibt xD. Und man darf auch nicht vergessen: Wir sind jetzt zwar über ein Jahr alt aber für eine Firma ist das garnichts. Bei uns herrscht immernoch Startup Mentalität und da sind Probleme einfach vollkommen normal. Aber die Probleme nehmen wir in Angriff, was ja auch dieses Meeting zeigt und wir sind da denke ich extrem gut aufgestellt.

Aber jetzt zurück zur Quote ^^.


#10

Es ist ja nicht so, dass du alles siehst, was geändert wird und es wird ja auch was geändert. Es kann einfach um internen Aufbau, Prozesse, Kooperationen, Auftragsprodukionen etc. gehen. Und bei einem Unternehmen, was finanziell eher Spitz auf Knopf genäht ist und nicht wie Nintendo Geld für 27 Jahre gebunkert hat muss man ständig was ändern und wenns auch nur die kleinen Dinge sind, die aber auch über das Überleben von dem Unternehmen und somit dem Sender entscheiden können.

Wenn du als Unternehmen stagnierst und statisch wirst, kannst du nicht anders als kaputt zu gehen. Das was du auf dem Sender siehst ist im unternehmerischen Sinn nur die Spitze des Eisbergs. Das ist als wenn du VW vorwirfst immer nur den Golf zu bauen, obwohl sich im Hintergrund seit dem ersten Golf fast alles geändert wurde.


#11

Diese Aussage habe ich, als ich sie gehört habe als extrem positiv aufgefasst. Sie machen sich Gedanken wo sie in 1,3 oder 5 Jahren mit dem Sender stehen möchten und in welche Richtung sie gehen wollen und entwickeln Ideen und Problemlösungen um diese Ziele irgendwann zu erreichen. Zu hören wie sehr sie sich damit beschäftigen finde ich auf keinen Fall negativ oder als würde es sich so anhören dass es bergab geht.


#12

Hat auch keiner gesagt dass es negativ ist sich damit zu beschäftigen. Bergab impliziert es aber durchaus, bestenfalls gerade, definitiv nicht bergauf, ich persönlich sehe zumindest keine Möglichkeit wie diese Zitat zu einer guten Entwicklung passt.

Hat auch keiner behauptet, wenn du gegen deine eigenen Hirngespinste argumentieren willst dann zitiere mich bitte nicht dabei. Was soll denn der Blödsinn...


#13

Schonmal in einem Unternehmen gearbeitet? Ein Gutes zeichnet sich oft dadurch aus, dass viel reflektiert wird, viele Probleme besprochen und nicht ignoriert, sich auch mal extra Zeit genommen um zusammen zu kommen und sich gemeinsam über die Zukunft Gedanken und Pläne zu machen. Genau das ist hier scheinbar passiert. Ich sehe nicht wie das nicht positiv sein könnte.


#14

Mensch hier wird ja mit Quoten um sich geworfen ich komm garnicht hinterher ... :joy::joy:


#15

Ja.

Man trifft sich nicht mit externen Unternehmensberatern wenn alles in Butter ist. Wäre ja Geldverschwendung.


#17

Um @ratzeputze mal zu helfen, den Thread wieder On-Rail zu bringen und der Quotendiskutant Nummero Uno gerade nicht schreiben kann, hier zwei Gedenk-Quotenposts von ihm aus dem Bohn Jour Thread. Ich hoffe mal, dass solche Diskussionen auch nach seiner Auszeit hier abgeladen werden, damit sie dort fernbleiben und man bei den bloßen Inhalten bleiben kann. :wink:

Wäre übrigens cool, wenn man hier auch damit auskommen würde, nicht nur schuldige Personen zu suchen und die an den Pranger zu stellen. (Als für Gwyn das mit dem Hiphop nicht mehr reichte, wurde sich halt nur noch namentlich auf den Bohn Jour Redakteur gestürzt und alles auf diesen reduziert.)

Also tut was ihr nicht lassen könnt, aber bitte auch mit einem gewissen (menschlichen) Respekt.


#19

Bist du irgendwie in nem anderen Thread als ich?


#20

Steffen sagt, dass den Zuschauern einfach nicht alle Daten zur Verfügung stehen, verweist auf längere Verweildauern, räumt Zuschauerrückgang bzw. -umwälzung ein, aber ermahnt auch, dass der Verlauf nicht so verheerend ist. Also kein Grund für Untergangsstimmung und Hetze gegen Mitarbeiter, sind doch legitime Hinweise.

Deine Reaktion war übertrieben "Wenn alles so geil ist, warum...". Steffen hat die Quotendiskussion nicht abgewürgt oder alles nur himmelhoch gelobt, aber das alles zu relativieren wird ja wohl drin sein.


#21

Ja also warum dann zum ursprünglichen Thema zurück kehren wenn der Zuschauer eh keine Ahnung hat und noch nicht mal nen 24/7 Sender besitzt ? Die Diskussion basiert ja auf persönlichem Empfinden und den Daten die der Zuschauer hat aber das ist ja offensichtlich wertlos.


#22

Fazit :
Es wird wohl immer einen Gwin geben ...