Forum • Rocket Beans TV

Diskussion zu den Plagiatsvorwürfen in Bada-Binge-MAZen

So ging es mir eben auch.

Finde den Umgang seit Mittwoch(dann erstmal nicht) und Samstag sehr professionell, man hätte aber diesen Thread direkt ab Mittwoch öffnen sollen und den Sturm im Wasserglas halten. Im besten Fall hätte man dann da die Vorwürfe widerlegt und gut ist.

Für Sandro wünsche ich in Zukunft alles Gute, ich hoffe für Ihn, dass man aus diesen Fehlern gelernt hat.

Wenn die Kommunikationsstrategie angepasst werden soll, würde ich vlt. noch etwas weiter gehen und generell nochmal auf die Forenkultur achten. Direkt gelöschte Posts (solang sie nicht komplett drüber sind) wirken immer etwas komisch, manchmal würde ein ausblenden mit Flag und 24h bis zur Löschung vlt. auch reichen.
Man muss Moderation nicht diskutieren aber Sie sollte zumindest nachvollziehbar bleiben, sonst weiß man irgendwann wirklich nicht mehr was hier egtl. stehen bleibt und was nicht.

PS: Ich glaube eure Vorgaben für die QS sind für ein Unterhaltungsmedium etwas drüber, kann mir nicht vorstellen warum sich ein Ilyass und Gregor gegenseitig kontrollieren müssten. Vielmehr sollte man sich um den Nachwuchs kümmern.

Das so etwas jetzt passiert ist, sollte ja die absolute Ausnahme sein. Vlt. sollte man dann nicht aus Schock sein komplettes Regelwerk anpassen

6 „Gefällt mir“

Pressemitteilungen gehen, wie der Name schon sagt, an jegliche Pressekontakte raus, die sich für den Verteiler angemeldet haben. Blog-Posts sind keine E-Mails oder „Pressenachrichten“, die an jeden gehen, sondern nur denen vorgelegt werden, die sich aktiv für den Blog interessieren (-> Community).

3 „Gefällt mir“

Ich drück Sandro für die Zukunft die Daumen und wünsch alles Gute.
Rein menschlich tut mir das für wirklich alle involvierten sehr leid.

Rein fachlich ist die Entscheidung natürlich so nachvollziehbar wie unüberraschend.

Allerdings: für mich ist das nicht alleine Sandros Schuld. Sandro hat Mist gebaut und das nimmt ihm keiner ab. Aber solche Sachen sprechen auch für ein Versagen bestehender Prozesse oder ein Fehlen ebensolcher - das Problem wird nicht mit Sandro gehen.

Ich hoffe darum, dass RBTV die Ankündigung die internen Prozesse anzupassen gut angepackt kriegt und dass aus all der Tragödie und all dem Mist zumindest für die Zukunft was gutes erwachsen kann

15 „Gefällt mir“

Es gibt da einige Faktoren, die ich nicht bewerten kann (hat er durch das Feedback einiger den Drang verspürt es bei RBTV in großem Stil fortzusetzten? ect.
Ich bin nicht sein Anwalt, ich will weder Entschuldigungen für Dinge suchen die eigentlich nicht zu entschuldigen sind, noch ist ein solcher Versuch zielführend.
Mehr wollte ich eigentlich garnicht damit ausdrücken

1 „Gefällt mir“

Was mir aufgefallen ist, ist dass er in immer mehr Formate reingeworfen wurde wenn andere lmkeine Zeit/Lust mehr darauf hatten.

Ob er gefragt wurde und nur nicht nein sagen konntw/wollte oder er keine Wahl hatte kann man von außen nicht beurteilen. Aber ich dachte mir da schon dass das nicht gut gehen wird wenn ihm immer mehr umgehängt wird.

Hoffe sehr Rbtv achtet da in Zukunft wirklich mehr darauf.

Was keine Entschuldigung ist, aber ein Puzzlestück sein könnte.

4 „Gefällt mir“

Auf den initialen Umgang mit der Thematik haben wir hier Bezug genommen:

16 „Gefällt mir“

Schwere aber einzig richtige Entscheidung mMn und ein sehr professionelles Statement.
Alles Gute an Sandro.

Ich hoffe, alle Beteiligten lernen daraus und der Vorfall wirkt nicht allzulange nach.
Schade um die BadaBinge Folgen und die nun nötige extra Arbeit so kurz vor dem Jahresende.

3 „Gefällt mir“

Bisher wollte ich hier nichts ins Thema schreiben, da es doch immer schwer ist, etwas als Außenstehender zu beurteilen. Ja, teilweise waren die Plagiate doch sehr eindeutig, vor allem weil stellenweise nur zwei, drei Worte geändert waren und dadurch mehr als offensichtlich. Andere Sachen kann man aber nicht beurteilen, ohne dass man es weiß. Dazu gehört beispielsweise die Motivation, so zu „arbeiten“ - und das über einen längeren Zeitraum.

Die Fakten, die man allerdings hatte, ließen nur den nun getroffenen Schluss zu. Es ist, aus Arbeitgeber-Sicht, die einzig akzeptable Lösung. Für die betroffene Person allerdings ist das natürlich richtig mies. Ich glaube, jeder, der sich als Fan von RBTV versteht, kann nachvollziehen, wie Sandro sich jetzt fühlen muss.

Kritik an seiner Arbeitsweise muss er sich dadurch auf jeden Fall gefallen lassen, sofern sachlich geäußert und mit einer fairen Intention dahinter. „Bashing“ ist hier aber an der völlig falschen Stelle - und das fand hier teilweise auf die eine oder andere Art statt, was sehr schade ist.

Ich wünsche Sandro trotzdem alles Gute für seinen weiteren Weg, auf dass er hoffentlich eine ähnlich „coole“ Firma mit tollen Mitarbeiter*innen findet und sich dadurch nicht seine Optionen verbaut hat. Vielleicht kann er/kannst du dich ja irgendwann rehabilitieren. Lass dich nicht unterkriegen, nimm dir die Zeit, die du brauchst, um das alles zu verarbeiten und dann komm mit einer „Jetzt-erst-recht“-Einstellung wieder zurück. Es kann durchaus ein Antrieb sein. Alles Gute!

52 „Gefällt mir“

Ich beziehe mich mehr auf die Punkte die RBTV auch selbst im Statement erwähnt hat. RBTV als Arbeitgeber steht auch in einer Verantwortung, nämlich der unerfahrene Mitarbeiter auszubilden und zu leiten, Reviewprozesse zu etablieren und generell ein Arbeitsumfeld zu bieten in dem gute journalistische Arbeit so einfach wie möglich ist und Richtlinien klar kommuniziert.

Wer in welchen Sendungen sitzt halte ich da erst mal für zweitrangig, aber natürlich ist es auch wichtig dass Leute nicht über ihre Kapazitäten hinaus eingesetzt werden.

Das hab ich schon verstanden, ich wollte nur noch einen Punkt anbringen über den ich in den letzten Monaten immer wieder mal nachgedacht habe als ergänzung.

1 „Gefällt mir“

Ich will RBTV gar nicht zu sehr verteidigen, da ich dir im prinzip schon zustimmt.
In diesen Fall hier hat Sandro aber schon bei ehemaligen Arbeitsgeber so gearbeitet. Was es mir schwer macht zu Glauben das es an der Firma liegt.
Er wird früher einfach nicht gelernt haben eigene Texte zu schreiben, weil er damit durchgekommen ist nd wusste jetzt bei RBTV nicht was er machen soll.

Was ich RBTV ankreiden kann, ist vlt das es nicht schon vorher allgemeine Stichprobenkontrollen gegeben hat.

8 „Gefällt mir“

Sehr gutes Statement von RB. Es war auch der einzig richtige Schritt. Sehr schade fand ich den letzten Eindruck, den Sandro hier hinterlassen hat, deswegen fällt es mir ehrlicherweise auch schwer Mitleid mit Sandro zu haben.

Nichtsdestotrotz wünsche ich Sandro alles Gute für die Zukunft.

Für die Zukunft würde ich mir auch wünschen, dass man im Forum mehr beim Thema bleibt, teilweise gingen manche zu weit.

Für RB würde ich mir wünschen, dass man in Zukunft vielleicht mehr neue Gesichter vor der Kamera aufbaut (btw dafür wären Live-Slots praktisch gewesen, aber lassen wir das mal). Und nicht wie mit Sandro geschehen eine Person in gefühlt nahezu jedes Format reinsetzt, was nicht bei drei auf den Bäumen ist.

3 „Gefällt mir“

Wird es allein als Blog Post bleiben oder werdet ihr auf dieses Statement auf den Social Media Kanälen teilen?

Falls du darauf antworten darfst und da hier schon paarmal erwähnt wurde das Sandro immer wieder im Forum war.

Hat er von euch ein verbot bekommen sich hier zu äußern bzw nochmals zu entschuldigen/reinen Tisch zu machen bis euer Statement raus ist?

Wir teilen den Blogpost noch auf Social Media. Im Community-Tab des Kino±YouTube-Kanal wurde es bereits veröffentlicht,

15 „Gefällt mir“

Ich hatte nix gegen Sandro, aber es ist der einzige richtige Entschluss. Ich hoffe in Nachhinein wird es ihm helfen und ihn seine Fehler bewusst machen. Es kam mir immer irgendwie seltsam vor, wenn er zu irgendeinem Thema was berichtet hat. Mir ist es beim ersten mal aufgefallen bei den Beitrag zu Dune, von David Hain. Schade das es so enden muss, aber es ist die richtige Entscheidung.

Danke @Lisa_RBTV für das ehrliche und professionelle Statement. Ich kann mir vorstellen, dass dieser Schritt nicht leicht gefallen ist, wenn man die betreffende Person auch im Privaten kennt und schätzt. Es war aber die folgerichtige und meiner Meinung nach auch einzig mögliche Entscheidung.

Wer mir wirklich extrem leid tut sind alle seine RBTV Kollegen, die durch die ganze Sache nun eine Menge zusätzliche Arbeit aufgebürdet kriegen; grade zum Jahreswechsel wo man vielleicht hofft die Feiertage entspannt angehen zu können. Aus dem Grund tue ich mich auch sehr schwer, Sandro überschwänglich alles Gute für die Zukunft zu wünschen. Das mag an meinen Prinzipien liegen, aber vor allem auch daran dass ich auch schon oft die Kollegin war, die solche Schäden wieder beseitigen durfte.

Ich wünsche ihm aber dass er es hinbekommt. aus seinen Fehlern zu lernen und seinem Leben ne Wendung zu geben, mit der er letztendlich zufrieden sein kann.

3 „Gefällt mir“

Sandro alleine hat diese Situation verschuldet und bekommt die dafür nachvollziehbare Quittung. Mir tut es um ihn nicht leid, weil normalerweise hat man in dem Alter ein Unrechtsbewusstsein und kennt den Unterschied zwischen richtig und falsch. Bei ihm besteht wohl noch Entwicklungspotenzial. An RKBNS: Hut ab, dass ihr es durchgezogen habt. Euch trifft keine Schuld!

4 „Gefällt mir“

Ich spreche Sandro keine Schuld ab oder nehme das als Entschuldigung oder Ausrede. Aber ich denke eben auch nicht (so wie es RBTV scheinbar ebenfalls nicht tut), dass das Problem mit Sandro zusammen verschwindet. Das hat auch nichts damit zu tun irgendwem etwas anzukreiden.

Stimmt, deshalb passen sie jetzt ihre Einarbeitung und Betreuung von neuen Mitarbeitern an. :kappa:

3 „Gefällt mir“