Rocket Beans Community

Eure Alpträume


#21

Ich bin allein in einem unendlichen, komplett schwarzen (Welt-?)Raum mit einer schweren (Blei-?)Kugel, die an einer Kette oder sowas befestigt ist.
Ich nehme das eine Ende der Kette (oder des Seils oder was auch immer) und beginne damit, diese Kugel um mich herumzuschleudern.
Aufgrund der mega starken Fliehkraft kann ich jetzt nie wieder damit aufhören, bis in alle Ewigkeit in der Dunkelheit um meine eigene Achse zu rotieren.


#22

Ich habe die Story schon mal in einem anderen Thread gepostet, aber hier passt die auch ganz gut hin.

Habe damals bei meinen Nachbarn mit meinem Kumpel und seiner älteren Schwester Scream gesehen, müsste da 9 oder 10 gewesen sein (ja, vollkommen falsches Alter dafür, ich weiß, sollte ich anschließend auch selbst noch merken).

Mein Kumpel wohnt nur knapp 50m von mir entfernt, zwischen unseren Häusern stand einfach nur ein sehr kleines Wäldchen mit nicht mehr als 100 Bäumen.
Bin damals immer Nachts von ihm nach Hause gelaufen oder eben zu ihm hin.

Dann kam der Alptraum, an den ich mich noch heute erinnere, weil der so real war.
Der Alptraum: Ich lief wie immer Nachts im dunkeln zu meinem Kumpel, doch statt über die Straße lief ich durch das Wäldchen, das einen Zugang von unserer Scheune hatte. Da lief ich dann im dunkeln durch die Baumreihen und hinter einer großen Eiche schaute ich auf den Boden und sah nur die Maske des Mörders von Scream. Ich hatte panische Angst und bin aus dem Wald gerannt und zur Tür meines Kumpels. Habe geklingelt und geklingelt, dann hörte ich ein Geräusch hinter mir im Wald (10m von der Tür entfernt), drehte mich um und sah, wie der Mörder ohne Kopf auf mich zu rannte und mich mit dem Messer Angriff…
…dann wachte ich auf.

Jetzt könnt ihr euch vorstellen wie viel Angst ich immer hatte, wenn ich vor der Tür gewartet habe und immer mit einem halben Auge auf den Wald gerichtet.


#23

Kurz und bündig Albträume, die sich ab und zu wiederholen:

  • Zähnen sind locker oder fallen aus.
  • Wegrennen vor irgendwas, ist auch immer was anderes.
  • Unangekündigte wichtige Prüfung und nix gelernt (wobei Schule und Studium schon ein paar Jahre hinter mir liegen, sind aber halt prinzipiell Leistungsdruck und Versagensängste).
  • Liege in meinem Bett, kann mich nicht bewegen und irgendwas Unheimliches ist in meinem Zimmer (und atmet oder macht Geräusche), wie beim typischem Gruselfilm, nur dass ich fast 1:1 mein Zimmer in meinen Traum projeziere. Noch schlimmer wirds, wenn ich denke, ich wache aus einem Albtraum auf und komme direkt in diesen Traum rein. Hat was von Inception und ist irgendwie ziemlich beängstigend und frustrierend.

#25

Wenn ich Träume dann auch sehr intensiv.

In meinen Letzten Traum gestern Nacht träumte ich ich sei zuhause bei meinen Eltern in meinen alten Zimmer. Kann mich nicht bewege und mir wird von mehreren aus meiner Familie gesagt es wird alles gut. Schnitt Ende vom Traum aber im Traum selbst totale Paralyse.

Damals hatte ich 2 Jahre (nun 4 Jahre her) einen Immer wiederkehrenden Traum von einen Mann mit Schwarzen Anzug. Welcher eine Sprache spricht die ich nicht verstehe (klang schwedisch vom klang her).

Erst sehe ich ihn mit Ganzen Körper dann immer näher zoomend zum Gesicht des Mannes und er hatte von aussehen her ein bisschen was von Rasputin aus dem Ersten Hellboy Film. Und dann zack wach kein schreck moment oder so sondern einfach wach.


#26

wtf? 3/4 dieser Träume habe ich auch.

Zu den Zähnen: ich träume, dass ich die Zähne so fest aufeinander presse, dass sie im Mund einfach so zerbröseln.
Dann werde ich wach und verspüre Druck im Kiefer. Also habe ich wahrscheinlich wirklich die Zähne aufeinander gepresst.

Prüfung wie du sagst, obwohl das Abi 8 Jahre her ist und die Ausbildung 5.

Zimmer: Letztens hatte ich einen Albtraum, worum es ging weiß ich nicht mehr, schlafe relativ schnell weider ein und befinde mich dann in dieser Zimmersituation. Ich denke es ist etwas im Flur (schlafe generell mit offener Zimmertür), weiß aber dass ich das nur träume. Ich schaffe es aber nicht wach zu werden,. Außerdem wollte ich schreien, habe es aber nicht geschafft


#27

Warum träumt eigentlich jeder immer von Prüfungen ? oder dem Zahnverlust ?

hatte ich natürlich auch schon alles.


#28

Das hört sich ziemlich nach Schlaf Paralyse an:


#29

Diese Träume kenne ich so gar nicht, interessanterweise. Das mit dem Fallen ohne Aufkommen, das kenne ich auch.


#30

Ich hab glaube ich schon länger keinen typischen Albtraum mehr gehabt oder kann mich zumindest nicht daran erinnern. Aber ich hab immer wieder mal Träume, die ich persönlich schon eher als Albtraum einstufe, weil… und jetzt kommts… ich in den Träumen ganz normal in die Arbeit gehe.
Teilweise geht das echt soweit, dass ich im Traum gefühlt einen ganzen Arbeitstag durchlebe und dann wach ich auf und merke, dass ich das Ganze erst vor mir habe. Das ist dann immer so ein schöner “WTF, willst du mich verarschen Hirn? Ich muss jetzt erst in die Arbeit?!”-Moment. Das sind dann immer die Tage an denen ich ein paar extra Tassen Kaffee am Morgen brauche :coffee: :simonugh:


#31

Kacke. Das klingt echt verdammt so wie es war :wtf:
Gott sei dank bisher eine einmalige Sache. Aber das war echt creepy


#32

Glaub ich dir. Hab schon viele storys über die Schlafparalyse gelesen und echt gruselig was da manche Leute währenddessen an Halluzinationen haben. Aber soweit ich das mitbekommen haben ist es zumindest ungefährlich, aber ein gesunder Schlaf sieht natürlich anders aus, sollte man das regelmäßig haben.


#34

Ja, das habe ich auch schon so gehört, scheint aber wirklich eine reale Lähmung für den Moment zu sein. Ich bin mir echt nicht sicher, ob das auf mich zutreffen könnte oder ich das halt nur pur im Traum erlebe und nicht in dieser Wachphase.

Wahrscheinlich müsste ich mich zum Nachprüfen im Schlaf filmen, aber das finde ich irgendwie creepy. Ich erwarte jetzt kein Paranormal Activity, aber die Vorstellung ist schon recht unangenehm.


#35

Ich dachte mal ich schreibe auch mal von einen Längeren Traum den ich Über mehrere Tage hatte (also immer weiter ging) vor 7 Jahren. (Habe ein Tagebuch dafür) Dank Ian. :smiley:

( Nacht 1.) Also im Grunde ist es so ich träume von mir selbst in meinem bett und Gewitter ist draußen ein Blitz Zack eine Junge Frau mit Kleid steht vor mir und titscht mich an und trinkt mein Blut.

(Nacht 2.) Ich fahre zur Arbeit 4 Uhr morgens ((ich war koch)) und kam um 6 Uhr morgens an. Und Fing an zu arbeiten mit Schmerzen wie bei einen Muskelkater.

(Nacht 3.) Mein Chef nennt mich ständig Tyler (heiße sonst René) und sagt ich sollte 2 Stockwerke Tiefer ins Kühlhaus mit einer Kollegin das Kühlhaus Säubern.

(Nacht4.) Ich befinde mich in der Dunkelheit und Plötzlich reißt die Junge Frau aus Nacht 1 die Tür auf mit übermenschlicher Kraft. Neben mir liegend zwei Kollegen und der Chef. Blutverschmiert. Und die Junge Frau stellt sich mir Vor Aurelia ist ihr Name. Sie habe sowas schon Generationen nicht mehr erlebt und merkte das es mich gibt nach dem sie “Satt” war.

(Nacht 5.) Ich lebe und Arbeite nicht mehr wo ich war sondern irgendwo im Schnee ( Schweden? Canada? ^^) Sie erzählt mir ich sei der erste nach Jahren der Wieder “Zähne” hat. Sie hatte auch welche aber keine Vampirischen Darum der Dolch. Menschen wissen in dieser Welt das es Vampire gibt. Nicht versteckt oder sonst wie. Und die Menschen hatten die anderen meiner (jetzigen Art) Chemisch attackiert und somit es geschafft das ihre Zähne unnütz wurden.

(Schnitt) der Traum ging so zu ende aber ging auch nie mehr weiter. Schade Fand ihn sogar selbst spannend. ^^