Forum • Rocket Beans TV

Eure zuletzt gesehene Serie/Staffel/Episode?

Eben Too old to die young fertig gesehen. Uff, also die ersten 7 Folgen haben mir sehr gut gefallen und mich regelrecht gefesselt. Auch dass es aus dem Blickwinkel mehrerer Personen gezeigt wird und dass sich überraschend viel (teilweise vielleicht zu viel) Zeit für die Szenen genommen wird fand ich positiv da einmal etwas anderes. Folge 8 war dann immer noch ok bis gut aber in den letzten beiden Folgen hat es mich dann leider verloren, die habe ich dann nur noch gesehen um es zu beenden. Was teils an der Geschichte liegt und ich glaube auch teilweise daran dass die Szenen oft so langsam sind, was sich dann gegen ende doch bemerkbar macht.

Insgesamt würde ich der Serie eine 6.5/10 geben. Ohne die letzten beiden Folgen eine 7.5-8/10.

da ich bei Sky gesehen habe das ein Westernfilm angeboten wurde als Serienabschluss einer alten Western Serie habe ich die Serie dazu angefangen “Deadwood”. Jo Volltreffer mal wieder was zum wegschauen :slight_smile: 8.5/10

3 Like

Dead To Me

Schöne Story, toller Cast, immer wieder gute Drama/Comedy-Szenen und fabelhafte Bildkompositionen. Schade, dass das Ende irgendwie abrupt und sehr Richtung Staffel 2 gewollt ist.

Big Little Lies

“Ich habe mir die Brüste machen lassen. Ich hatte viele Selbstzweifel.”
“Wegen deiner Brüste?”
“Nein, wegen meiner Nase. Aber darauf achtet jetzt fast niemand mehr.”

Maryl Streep ist immer noch toll. Auch wenn ich befürchte, dass sie diese Staffel (aus Kosten- oder Storygründen) nicht überleben wird…

The Good Fight 3x08

Die Episode The One Where Kurt Saves Diane oder wie einigie Seiten sie nennen The one that CBS ‘censored’. Grandios wenn in einer Folge, wo es über Zensur und China geht, kurzer satirischer Musik-Clip über Zensur von CBS zensiert wird. :joy:

Nun ja. Anosnsten habe ich mal gegoogelt, ob Rose Leslie ausgestiegen ist oder wie die vertragliche Situation aussieht oder welche Gründe die Abwesenheit hat. Wenn dann nicht bald mehr kommt, dann kann man sie auch wirklich rausschreiben. :sweat_smile:

Ansonsten hätte ich gern eine Anwaltsserie mit Lucca Quinn und Kim Wexler (Better Call Saul) in einer Kanzlei. Mag beide Charaktere so. :smile:

Lucca ist auch inzwischen mein Lieblingscharakter, Maja taucht ja kaum noch auf. Gibt auch reddit auch einige Spekulationen dazu, ob sie rausgeschrieben wird und in Staffel 4 nicht mehr dabei ist. Dazu muss dann aber noch was kommen, sonst wäre es wirklich lazy writing.

Happy! Season 2

Ahnlich durchgeknallt wie Staffel 1 - nein verrückter. Wie kommt man auf solche Ideen? Hat mir wieder sehr gut gefallen. Ich hoffe nach wie vor irgendein Sender führt sie noch fort.

Seinfeld
Die Männerhände-Folge auf Comedy Central. Ich liebe die Serie einfach, sogar auf deutsch.

1 Like

TIL dass Happy! eine zweite Staffel bekommen hat. Wow, das ist aber total an mir vorbeigegangen…
Muss ich mal dringend nachholen.

Die zweite Happy Staffel hat mir auch sehr gut gefallen. Soll leider nicht mehr fortgesetzt werden, wie man mir mal mitteilte. :unamused:
Und Seinfeld ist einfach eine der Besten 90er Serien und eine der wichtigsten Comedyserien überhaupt. :slightly_smiling_face:

Das haben sie auch bei Good Wife immer wieder gemacht. Da haben sich etliche Chars in Luft aufgelöst.
Habe gestern mal versucht die 2. Staffel Good Fight zu schauen, aber dieses Ganze Trump/Obama Getue in den ersten Minuten war mir zu viel.

Aber kein Hauptcharakter, Nebencharaktere oder auch Love Interests. Was auch daran lag man hatte ein guten Pool aufgrund der Nähe des Broadways, so waren immer mal kurze Auftritte dabei und such nicht alles funktionierte.

Aber die erste TGF Staffel wurde so eingeführt, dass es sich um Maia dreht und auch Diane. Das war die zentrale Aufmachung der ersten und dann auch zweite Staffel. Mit dem Ende dieses Familien-Arcs scheint Maia nun in der Luft zu hängen und die komplette Staffel fokussiert sich jetzt noch mehr auf Politik und Diane. Ein wenig zu viel… plus ein nerviger Charakter. Hoffe das fixt man in Staffel 4.

Ja, kann ich verstehen, wenn die Politik zu viel ist. Nichtsdestotrotz ist in der 2. Staffel die Episode mit dem “Golden Shower” so lustig. Beste Szene der Serie mit. :smile: So wie alle Auftritte von Carrie Preston als Elsbeth Tascioni. :grin:

Sonst zeichnet sich TGW durch das große Universum mit Charakteren aus, wodurch auch TGF weiter profitiert. Aber ein Hauptcharakter wurde so nie so stiefmütterlich behandelt. Cary Agos wurde auch immer noch gezeigt als er dann bei der Staatsanwaltschaft oder sonst wo war. Beu TGW war dann zum Schluss das Problem, dass Margulies und Panjabi sich nicht abkonnten und keine Szenen mehr zusammnen drehten. :joy:

Ich hab mal gespickt:

Sie kommt zurück in den letzten zwei Folgen, aber es klingt halt auch so, dass sie Staffel 4 nicht mehr da sein wird. Heel Turn ^^

Noch nicht gesehen, aber Jerks Staffel 3 ist jetzt kostenlos bei Joyn verfügbar. Zumindest die ersten beiden Folgen. Ich nehme an der Rest folgt noch.

Aber auch wieder so ne typische App die es nicht ordentlich auf die Reihe bekommt. Ich starte die App, direkt groß der Hinweis auf Jerks und der Button zu Staffel 3 Folge 2… :expressionless:

Grade bei Too old to die Young Folge 2

Erste Folge fand ich ganz cool, die zweite Folge nervt mich aber grade schon so langsam, weil es die immer gleichen ewiglangen Kamerafahrten gibt.
Also Szene zwischendurch ist sowas ja mal ganz schön, aber hier bekommt man ein Gefühl, als würde man Gras beim Wachsen zusehen, weil einfach so wenig passiert.

Das bleibt die ganze Staffel so.

Ja, teilweise werden Sachen dadurch cool in Szene gesetzt, aber es gibt auch solche wo einfach wirklich gar nichts passiert.

Finde ich schade, dass es so übermäßig genutzt wird, etwas weniger und es wäre angenehmer zu schauen.

Edit: muss ich dann leider nun abbrechen, da die Folgen ja auch scheinbar immer 1 1/2 Stunden geht, frisst mir das zu viel Zeit.

2 Like

Jerks S3 Folge 1&2

Krebs & Vergewaltigung: Das gleiche unangenehme Gefühl wie schon bei den ersten zwei Staffeln. Ich liebe es einfach! :grin:
Alleine die Szene mit dem Fahrrad ist so genial.

Nächste Woche sollen dann glaube ich die nächsten zwei Folgen kommen.

The Americans - Staffel 4

Eine wahnsinnig gute Staffel und für mich bisher die beste Staffel der Vier. So viele starke Folgen in der Mitte bis zum Ende der Staffel, da kam keine Langeweile auf. Hat man nicht häufig bei Serien. Der Einstieg war damals bei The Americans für mich ein wenig zäh, aber hat sich kontinuierlich weiterentwickelt. Spionage-Thriller gepaart mit Familien-Drama. Und gerade das Drama und die Entwicklung seit dem Ende der 3. Staffel wurde grandios weitererzählt. Story-Arcs wurden konsequent abgeschlossen und haben einen sprachlos vor dem Bildschirm gelassen. Der Tod von Nina, der Abgang von Marta. Fantastisch.

Matthew Rhys und Kerri Russel sind einfach grandios. Hätte besonders Russel im Laufe der Zeit auch noch einen Emmy oder so gewünscht. Die Charakterentwicklung der beiden über die Staffel… Philip ist schon länger auf dem Trip, dass er vieles hinterfragt, ob er das alles noch will (seine Meetings, Martha) und mit William hat er auch ein starkes Ebenbild. Ein toller Gastauftritt von Dylan Barker. Elizabeth hingegen ist immer noch länger loyal für den Job und den Heimatland gewesen, aber mit der Young-Hee-Operation bzw. Arc, hat sie dann zum ersten Mal eine richtige Freundin und Bezugsperson - natürlich in Tarnidentität. Das Leben dieses Paares zu zerstören, das nagt an ihr.

Holly Taylor auch fantastisch. Kann man auch nicht immer mit rechnen, dass man bei Familien auch wirklich so starke junge Darsteller hat. Ihr ganzer Part, weil sie ihre Eltern beim Pastor “verraten” hat und nun selbst ihre “Agentätigkeit” durchziehen muss. Ihr Leben ist da dann mittlerweile auch die Hölle und das gut umgesetzt. Auch die anderen russischen Personen sind nun keine Stereotypen. Oleg zweifelt auch langsam, geht nicht mehr konform mit der sowjetischen Linie. Allein schon auch nach dem Tod von Nina und dann die Weitergabe von den Tipp mit der Biowaffe, weil er keine Vertrauen in die Technik in der Heimat hat.

Auch sonst bring man die fiktive Geschichte wie auch schon in den Staffeln zuvor wieder perfekt in Einklang mit der Realität. Da ist David Copperfield, der die Freiheitsstatue verschwindet lässt oder alle Charaktere schauen die ABC-Premiere des Films " The Day After". Wo dann alle Beteiligten die Auswirkungen des fiktiven Atomkriegs sehen.

Ich freue mich nun auf die 5. Staffel, die gerade pünktlich bei Netflix eingegangen ist. :ok_hand:

The Good Fight S3 E9

Meine Lieblingsepisode der bisherigen Staffel. Mac die aktuelle Konstellation zwischen Maja und Blum. Letzterer ist in der aktuellen Folge auch nicht mehr so drüber wie noch zuvor.
Hoffe es entwickelt sich so weiter mit der nächsten Folge und der neuen Season, wenngleich ich mir zur nächsten Folge auch einen Hardcut aufgrund Folge 9 vorstellen kann Meine damit die Konstellation der eigenen Kanzlei mit Maja als Leader.

Schwupps, da war Maia wieder da als ob sie nie weg war. :smile: In der Form war Blum wieder gut, gensuso wie bei seinem ersten Auftritt. Dazwischen hat man den Charakter zu sehr over-the-top geschrieben. Manchmal passt es, aber dieses Rumgeschreie überall. Auf jeden Fall ein interessantes Duo. Was mit Beiden finktionieren würde. Der Verrat an Marissa. Das war schon ein Schlag ins Gesicht.

Ich mag Julius. So lustig. Affäre mit Marissa? Whaaat? :joy: Ich hoffe nicht, dass er die Firma und Serie verlässt… Es war schon schade, dass von TGW David Lee nicht mehr zu sehen ist.

Der Buch-Club… naja. Es ist der Anti-Trump-Administration-Arc. Aber die ganze Geschichte ist nun auch für Trump-Gegner nun kein Ritterschlag, sondern stellt die auch als Verrückte, die über Leichen gehen. :sweat_smile:

Ich habe eben die ersten drei Folgen von Perpetual Grace Ltd., der neuen Serie von Steve Conrad (Patriot) geguckt. Bin sehr angetan, Conrad hat auch dieses mal wieder eine Vielzahl von unglaublich guten/schrägen Charakteren geschrieben. Der Rhythmus der Serie fühlt sich auch stark wie Patriot an, auch wenn sie sich nicht mehr ganz so stark nach einem Cohen Brothers Film anfühlt.

Ist leider im Moment anscheinend nur über US Amazon Prime verfügbar, und dort auch nur mit dem Epix Channel.

Hier noch ein Trailer:

Dark Staffel 1 - Beim zweiten mal schauen mochte ich die Serie noch mehr, tolle Atmosphäre, tolle Schauspieler und auch wenn die große übergeordnete Story natürlich im realen quatsch ist, passt sie sehr gut in die Serie. Die kleinen Geschichten zwischen den Figuren sind gut ausgearbeitet und man verfolgt sie mit Interesse.

Dark Staffel 2 Folge 1 + 2

Eins aus der ersten Staffel haben sie schon mal gelernt, das man Stimmungsmusik dosiert einsetzten sollte und zu erste Staffel wurde sie merklich zurück geschraubt.
Auch sonst haben mich die Folgen gleich gefesselt und es geht spannend weiter.
Ein schöner Auftakt für eine zweite Staffel.

Auch bei den Darstellern gibt es sehr gewichtige Zugänge, Sylvester Groth und Winfried Glatzeder, die ein noch lieber zuschauen lassen.

Und ganz allgemein zu der Serie, man merkt das es in Deutschland nicht an tollen Schauspielern mangelt, leider aber an tollen Filmen.

4 Like