Forum • Rocket Beans TV

Foren-RP: Der Turm [Spielthread]

Er schaute sich @BigDen erstmal genau an um zu schauen zu was für ein Stand er ist bevor er antwortet.

„Frage wer will den wissen wer ich bin.“ So fragte er und wartet auf die Reaktion

ich ignoriere BigDen erstmal und schau mir den Spiegel an

Brakakor Tresk verzieht das Gesicht und bewegt sich langsam um vom Strohbett auf zu stehen und in richtung des Lagerfeuers zu stampfen. Er ist eine recht beeindruckende Gestalt.

2,10 Schritt hohe und sehr muskulöse Echse, die nur einen Lendenschurz aus Leder trägt. Seine Haut hat eine sandig gelbe Farbe und scheint aus Leder zu bestehen und über den armen, den buckeligen Rücken, den Kopf, den Oberschenkeln, der Brust und einem, im Vergleich zur Große, ziemlich kurzen Schwanz, befinden sich dunkelblaue Knochenplatten.

Die Knochenplatten auf Kopf, Brust und den Armen wurden mit roter Farbe, die an menschliches Blut erinnert, und eigenartigen Symbolen bemalt, was den Echsenmenschen noch bedrohlicher wirken lässt.

Die kleinen Augen, die Seitlich am Kopf mit der breiten Schnauze liegen beachten die anderen anwesenden Personen überhaupt nicht sondern sind ausschließlich auf das Lagerfeuer fokussiert, über das Tresk sich dann beugt sobald er angekommen ist und lässt ein tiefes Grunzen von sich das man als Erleichterung deuten könnte.

Offtopic

Er sieht aus wie ein Kroganer ^^ (woran siene Rasse angelehnt ist)

1 Like

brummt miesepetrig Ich bin ein Gulak, sieht man doch. Und nein ich weiß nicht wo ich hier bin und wie ich hier her komme, falls das deine nächste Frage ist.

Nachdem ich erfolglos noch auf weitere Antworten warte und der Echse fasziniert hinterherschaue, antworte ich @Schroedinger und @nightfirer:

„Also, ich bin die Inga. Inga Nekwane, aber meine Freunde nennen mich Nekowane wegen meinen Katzenohren. Die sind aber nicht echt, sondern selbstgenäht, genau wie meine sonstige Kleidung-“

Als ich das sage, schaue ich nach, ob ich überhaupt dieselbe Kleidung trage, die ich vorm zu Bett gehen an hatte.

2 Like

Alle Personen tragen, was sie zuletzt getragen haben. Niemand wurde umgezogen. Ihr seit auch nicht alle ins Bett gegangen und dann hier aufgewacht, auch wenn die Erinnerung an die Zeit direkt vor dem Aufwachen hier recht schwammig ist

Hosh-Pak stapft auf Inga zu, zupft an den Fake-Ohren und bricht in schallendes Gelächter aus. Als er sich nach ein paar Minuten beruhigt hat…

"Waz fürn Quatzch! "

Inga sieht vor sich einen grimmig drein guckenden Ork mit einigen Narben im Gesicht. Er trägt eine schwarze Stahlrüstung, welche durch Kriege und Schlachten schon einige Kratzer und Dellen abbekommen hat.

„Schön zu hören“ Sagte er und schaute mal zu der Echse.

„Hey Schuppengetier du sieht wie jemand der Kräftig genug ist diese Tür zu öffnen“ Sagte er zu @R4id3nz und macht den weg frei zu Tür.

Nachdem sich sein Körper etwas aufgewärmt hat geht es Tresk etwas besser, aber dieses kleine Lagerfeuer wird auf lange Sicht ihn nicht zu friedenstellend wärmen können.

Als er dann vom Wolfsmenschen respektlos angesprochen wird dreht er seinen Kopf zu diesem ohne sich von der Stele zu bewegen und mustert ihn eindringlich.

Ich Brakakor Tresk, nicht Schuppentier. Ich großer Krieger und Jäger, verdiene Respekt von pelzigem Menschlein! kommt es tief donnernd aus seiner Kehle in gebrochener Gemeinsprache.

Als ich mich versichert habe, dass ich immer noch dieselbe Kleidung trage, wühle ich meinen Taschen, um zu sehen, ob ich irgendwas Brauchbares dabei habe. Als dann Hosh-Pak auf mich zukommt und an den Katzenohren zieht, lache ich mit.

„Ja, hat mich zwar einen Haufen Arbeit gekostet, aber einen praktischen Sinn hat meine Kleidung nicht. xD“

Innerlich bin ich aber ziemlich angefressen.

Farron:
Hier brennt ein Feuer! Celeste sein Dank! Wo auch immer ich bin, Celeste hat mich noch nicht verlassen.
Ich durchsuche meine Kleidung nach meinem Sonnen-Anhänger und schließe ihn in die Hand, als ich das Holz spüre.
Durch leicht geöffnete Augen beobachte ich die Aktionen der anderen, die mit mir hier gefangen sind.
Warte einen Strahl! Sind wir gefangen? Wo sind wir? Und wieso sind wir überhaupt hier?
Ohne ein Wort zu sagen rutsche ich näher an das Feuer heran und versuche die Wärme und das Licht, Celeste’s Geschenk an die Welt, in mich fahren zu lassen.

„Waz hör ich? Grozer Krieger?“

Er dreht sich zu Tresk und mustert ihn.

„Erzähl mah!“

Er schaut Böse zu der Echse. „Oh man wo bin ich hier gelandet. Normalerweise wäre es für jeden eine Ehre sachen zu Erledigen“ Sagte er und wandte sein Blick den von der Echse.

Er bemerkte den Spiegel und entschloß sich den mal auf den Spiegel zu gehen.

Petju schreckt aus dem Schlaf auf und ist sofort verwirrt von den vielen Gestalten um ihn herum.

„Bei den Göttern! Was wollt ihr von einem alten Mann?“

Ganz verduselt wacht Sophie Kampf, offensichtlich eine Magd, auf

Wo bin ich hier, wer seid ihr, was mache ich hier, Heilige Mutter Celeste, die du bist Himmel. Eingesperrt? Aber ich habe doch nichts falsch gemacht. Was machen wir hier? Ich war doch eine brave Magd, habe mir nichts zu Schulden kommen lassen, brav meine Gebete verrichtet

Sie fasst sich noch um den Hals an ihren Sonnen-Anhänger und beginnt zu beten.

Mutter Celeste im Himmel, gebenedeit ist dein Name. Gebenedeit ist der Name deiner Tochter Teiyu, die uns dein Licht brachte. Gebenedeit ist der Name deines Herolds Yuelin, der die Dunkelheit in deinen Namen vertreibt. Mutter Celeste im Himmel, …

Farron:

Götter?
Ich wende mich zu der Person um, die von Göttern gesprochen hat.
*Celeste ist unsere Gottmutter, Celeste’s Geschenk leuchtet in unserer Mitte und Celeste sei Dank, dass ich dich überhaupt sehen kann. *
*„Wer seid ihr, Fremder?“, spreche ich ihn mit vorsichtiger Stimme an, während ich die restlichen Personen erst einmal ignoriere.

Petju:
„Ah, ein Mensch! Seid so gut, junger Mann, und helft mir auf!“

Der Mann am Boden ist schon sehr alt und wirkt fragil. Er streckt beide Ärmchen Richtung Farron.

Offtopic:

Ich weiß bisher nichts über die Religion in diesem Setting und möchte nicht, dass mein allererster Satz direkt zu nem Problem wird.

Dann würfel bitte mal auf Wissen, +10, da du auch ein Mensch bist.

Brakakor Tresk schaut zu dem Ork der wohl von seinen Kriegsgeschichten hören will.

Ich soll vom Krieg erzählen? hm Tresk scheint kurz zu grübeln Du kennst größte Wüste aller Wüsten Tuchanka? Das meine Heimat, voll Gefahr und Krieg. Ich bester Krieger meines Klans, habe den Großen Dreschschlund Mortakk erlegt mit meinem Kriegshammer und meinen Klauen
Tresk hebt kurz seinen linken arm um seine große Hand zu präsentieren, die aus 3 dicken Fingern mit klauen besteht.
Mortakk ein riesieger Sandwurm, so groß kann ganze Städte in eins Verschlingen, außen hart, aber innen sehr weich das weich betont er süffisant und mit einem fiesen grinsen.

Aber jetzt genug von meinen Geschichten, wo sind und was hier los?

Farron: 

Ich halte dem alten Mann meine Hände hin und bin bereit ihn auf die Beine zu ziehen.
Junger Mann? Ich habe selbst schon viele Reisen der Celeste erlebt und bin viele Wege in ihrem Namen gewandert.
„Setzt euch an das Feuer, das die Gottmutter uns schenkte!“