Forum • Rocket Beans TV

Formatidee für den Gaming Channel mit Diablo 3 "Diablo Elimination"

Hier eine Idee von mir für ein Format auf den Gaming Channel. Bei Interesse lest es euch gerne mal durch und last euer Feedback da.
Ich suche auch noch nach Leuten um das Format zu testen. Wer Lust hat einfach melden und dann können wir über Discord alles weitere klären.

Formatidee

Die Grundidee ist recht einfach gehalten. Vier Bohnen Gründen ein Team und versuchen in Diablo 3, im Hardcoremodus, den Endboss Diablo zu besiegen.

Da viele Bohnen immer mal wieder erwähnen was für Diablo Profis sie sind, erschweren wir das ganze noch, indem jede Stunde der Schwierigkeitsgrad um eine Stufe erhöht wird. Das soll die Spannung erhöhen und die Spieler motivieren Fortschritt zu erzielen.

Wenn eine Bohne aus dem Team „Eliminiert“ wird, das heißt der Charakter stirbt und bedingt durch den Hardcoremodus auch sofort gelöscht wird, muss dieser die Runde verlassen und kann das Team ab dem Zeitpunkt nicht mehr unterstützen.

Um die Community mit einzubinden wird für die Bohne, die rausfliegt, nun ein Vote gestartet. Die Community darf sich z.B. von drei alternativen Strafen für den Spieler eine aussuchen. Diese sollen nicht wie bei „Spiele mit Schmerz“ irgendwelchen körperlichen Schaden zufügen, sondern eher witzig sein und die Situation lockern. Zum Beispiel: ein Spinnenvideo in VR gucken, den Kopf in eiskaltes Wasser tauchen, eine Peperoni essen usw.

Am besten wird die Strafe in einem von den Anderen Bohnen separaten Raum ausgeführt. Die noch aktiven Spieler sollten die „Bestrafung“ nicht sehen. Vielleicht bekommen Sie nur den Sound ins Studio, um die Anspannung, selbst eine Strafe bei Charaktertod ausführen zu müssen, zu erhöhen.

Ziel ist es, den Boss Diablo zu besiegen. Mindestens eine/r der Bohnen muss also am Ende am Leben sein. Das Format endet, wenn das Ziel entweder erreicht wird, oder alle Teammitglieder besiegt wurden. Es kann dann natürlich zu einem anderen Ausstrahlungstermin ein weiterer Versuch gestartet werden.

Weitere Ideen zum Format

Weitere Punkte, die ich hier ausführe, sind eher optional und ergänzen die Grundidee des Formates. Können aber nach belieben variiert oder ganz weggelassen werden.

  • Zwei konkurrierende Teams: Damit ist nicht gemeint das zwei Teams gleichzeitig das Format bestreiten, sondern das an einem Tag Team 1 versucht Diablo unter den oben genannten Bedingungen zu besiegen und an einem anderen Tag versucht es Team 2. Der Fortschritt könnte in Zeit gemessen werden. Zum Beispiel Team 1 hat Diablo in 3 Stunden besiegt, Team 2 hat es erst gar nicht geschafft, dass heißt Team 1 ist der Sieger der ersten Staffel Diablo Elimination.
  • Moderatoren, die das Format begleiten: Generell sind mir nur zwei Arten eingefallen das Format zu begleiten. Einmal das es ein oder zwei Moderatoren gibt, die das Format leiten und Expertise zu Taktiken und Skillungen der Charaktere geben. Oder man legt den Fokus auf das Gameplay der Spieler und auf die Kommunikation des Teams untereinander. Dabei lässt man die Spieler selbst das Gameplay kommentieren.

Promotion

Wenn Ihr euch entscheidet das Format zu realisieren und sich vier motivierte Bohnen gefunden haben, könnten diese in kurzen Teasern Ihren Charakter beschreiben, welche Skillung und Gear sie anstreben, sowie Ihre Rolle im Team, gegeben falls Ihre Erfahrungen in Diablo kurz darlegen. (Ähnlich wie bei den Teasern zu den Pen & Paper Abenteuern)

Sponsoring

Hier fällt mir als erstes natürlich Blizzard ein. Vielleicht könnt Ihr Sie für das Format begeistern und somit als Sponsor gewinnen. Sonst habt Ihr die besten Kenntnisse zur Vermarktung des Formates.

4 Like

Genau sowas galt auch dort als Strafe :man_shrugging:t2: (Bis auf das Video, ist für Leute mit richtiger Angst allerdings schlimmer als jede andere Strafe zusammen)

2 Like

Ja, damit wollte ich garnicht sagen, dass alle Strafen dort schlecht waren. Man sollte vielleicht nicht die Bohrmaschine mit der Fliegenklatsche als Strafe verwenden oder das man sein Gesicht in einen Ventilator hält. Würde hierzu nicht so passen.

Und wer von RBTV wäre hier so krass sich das anzutun? Ich habe Diablo3 nur im normalen Modus gespielt und soweit ich weiß ist im Hardcore Modus alles weg nach dem Tod. So Hardcore ist doch keiner bei RBTV und ich bezweifle auch das die Bohnen die das erwähnt haben speziell den Hardcore Modus nicht gemeint haben.

Ich bezweifle generell auch das viele sich noch mit Diablo3 auseindersetzen (so wie ich) und somit die ganzen Spieländerungen der vielen Seasons die bisher rausgekommen sind nicht checken.

Wenn man nicht gerade jede Season von D3 gespielt hat ist das Spiel doch im Grunde Tot. D4 ist leider noch weiter ferne.

Meine Meinung. Trozdem imerhin ein guter vorschlag um wieder mal ein “gaming” und kein Talk Format wie … Fights (Stille Wörtchen, Film Fights, Alles mögliche Fights, Game Fights…) zu starten.

Genau, wenn im Hardcoremodus jemand stirbt wird der Charakter sofort gelöscht, was meiner Meinung für ein gewisses Maß an Anspannung bei den Spielern sorgen soll. Aber auch die Community kann auch ordentlich mitfiebern. Tode bekommen somit eine viel größere Wertigkeit und sorgen für eine größere Fallhöhe. Ich bin mir auch noch nicht sicher ob man den Schwierigkeitsgrad jede Stunde erhöhen soll. Vielleicht ist das echt zu schwer.
Ich weiß das Diablo3 schon älter ist, jedoch würde ich sagen das es mit ähnlichen Spielen wie Path of Exile, noch komplizierter wird.
Diablo 3 ist einfach zu verstehen, man kann sich aber auch richtig hineinvertiefen und man macht relativ schnell Fortschritt und muss nicht lang nach Wegen (oder Quests suchen).

1 Like

Path of Exile ist wirklich viel schwerer alein der Ultrakomplizierte Skillbaum…

1 Like

Ganz so “hardcore” ist hardcore gar nicht. :slight_smile:
Alle items, die der sterbende char zum Zeitpunkt des Todes angelegt oder im Inventar hat sind weg, das ist richtig. Aber alles, was man in seine Truhe legt (oder nicht im Inventar hat wie mats, keys und shards) ist nicht betroffen und auch paragonlevel bleiben bestehen, sofern man dahin gekommen ist. ^^

Teil der Idee ist aber auch, das ganze im storymode und item- und exp-technisch von null zu starten, oder? Und da der Schwierigkeitsgrad automatisch erhöht werden soll, müsste man ja schon auf dem niedrigsten starten. Da gibt es allerdings so gut wie keine drops uns kaum exp. :smile: aber ja, könnte interessant sein. Auf jeden Fall für mich diablosüchtigen. :ugly:

Im abenteuermodus fände ich es ja eigentlich auch ganz witzig, da könnte ich mir allerdings vorstellen, dass jemand, der nix mit diablo am hut hat nicht abgeholt wird und jemand, der “seasonstart veteran” ist, könnte ne krise kriegen. :simonhahaa:

2 Like

Genau, dachte mir man spielt im Storymodus und mit einem “blanco” Charakter. Ich bin kein Diablo pro, aber als ich mit einem Kumpel auf Hardcore gespielt habe haben wir auf schwer angefangen und haben es dann relativ schnell auch auf höhere Qual stufen gestellt, da es garnicht so schwierig war.
Ich weiß aber nicht wie das Spiel die Gegner und schwierigkeit skaliert wenn man zu viert spielt.

1 Like

Hört sich echt gut an! Hätte auf jeden Fall Lust den Spaß zu sehen! :smile:
Wenn du das testen möchtest, wäre ich dabei.

1 Like

Coolio, freue mich auf jeden Fall, dass die Idee bis jetzt recht gut ankommt und bedanke mich für euer Feedback.

Hat noch wer mehr Erfahrungen mit der Gegnerskalierung im vierer Coop im Hardcoremodus. Auf welchen Schwierigkeitsgrad würdet Ihr empfehlen anzufangen?

Hello das Thema ist wohl schon ein Jahr alt, habe jedoch jetzt Zeit gefunden das ganze auszuprobieren. Mittlerweile bin ich beim dritten Versuch und bin bis zur Mitte von Akt 3 gekommen und dann auf Schwierigkeitsgrad Qual 3 gestorben :smiley: . Habe es bis jetzt nur Solo versucht und wollte hier nochmal nachfragen ob jemand Interesse hat mitzumachen.