Rocket Beans Community

Game of Thrones [Serientalk] | [Keine Script/Leak-Spoiler!]


#22

Das ist "Wicked Game" :smiley:


#23

Ich freu mich als Buchleser einfach auch schon drauf das es neues Material gibt das ich nicht aus dem Buch kenne. Ja ich weiß, alle Buchleser sagen immer im Buch ist alles besser, aber es is halt auch verdammt schwer sich davon zu trennen wenn man die Bücher im Kopf hat.

@Xaro https://www.youtube.com/watch?v=5nNMdfW1g1g wie Jammerschaf schon sagt ist das Wicked Game


#24

ja ja ist ja gut... Shazam hat das bei mir so erkannt und ich hab die Infobox nicht gelesen.


#25

Hodor!


#26

Ich hab aber auch ein bisschen Angst, dass das vielleicht die schlechteste Staffel wird.
Natürlich hat alles was passiert schonmal einen enormen Bonus, weil es nach fünf Jahren wieder neues Material gibt, aber in den vergangenen Staffeln hat man gesehen, dass es immer ein bisschen mittelmäßig wird, wenn man sich zu sehr von der Vorlage entfernt. Und zum Anfang der sechsten Staffel gibt es sehr viele Handlungen, die grundlegend anders sind, als die Dinge, die sich der Herr Martin überlegt hat. Jedoch heißt "anders" auch nicht unbedingt "schlechter".
Hoffentlich haben die Schreiber ein bisschen aus Dorne und Stannis gelernt :smile:


#27

ja, bitte der übersicht halber in nen allgemeinen diskussionsthread umbenennen. @Chusak


#29

Ich fand sie auch nicht schlecht, aber Dorne wurde total plump runtergebrochen und mit möglichst viel Action gefüllt, Barristan Selmy, der vermutlich beste noch lebende Schwertkämpfer, stirbt das erste Mal, als er ein Schwert in der Hand hält und Stannis haben sie derartig gegen die Wand gefahren, dass er kaum noch etwas mit dem Stannis aus den Büchern gemeinsam hat.
In den Büchern gibt es eben sehr viele Passagen, in denen Dinge passieren, die nicht unbedingt spannend in der Serie wären, darum werden Dinge stark komprimiert, z.B. wie leicht es für Tyrion war, zu Daenerys nach Meereen zu kommen oder mit zusätzlicher Action spannender gemacht. Denn als "Game of Thrones" haben sie sich selbst in eine Position gebracht, in der zwanghaft Hauptcharakter innerhalb einer Staffel sterben müssen.
In Staffel 5 gab es elf Tode von 'großen' Charakteren (Mance Rayder, Maester Aemon, Barristan Selmy, Janos Slynt, Hizdahr zo Loraq, Meryn Trant, Shireen Baratheon, Selyse Baratheon, Myrcella Baratheon, Stannis Baratheon und Jon Snow) , weißt du wie viele davon in den Büchern passiert sind? Drei.
Ich mag es zwar, wie kompakt die Staffeln erzählt werden und wie spannend diese sind, aber es gibt genug Material in der Vorlage, um die Show spannend zu gestalten, ohne zwanghaft Charaktere zu töten :smile:


#30

In ADWD passierten auch viele Dinge, die im Buch nicht spannend waren ...

Zum Trailer: Mir war da ja zu viel Jaime/Cersei-Interaktion drin.Get outta there Jaime, dat bitch be craycray. Hoffe, das erledigt sich zu Anfang der Staffel.


#32

Bin ich eigentlich der einzige Buchleser, der immer noch die Hoffnung hat dass Lady Stoneheart noch auftaucht?


#33

Find ich nicht, ich hab mir gerne das ganze politische Zeug durchgelesen oder Kapitel, in denen Tyrion beschreibt wie viel Spaß er auf 'nem Boot hat. Dadurch, dass man viele ruhige Kapitel hat, versteht man die Charaktere und ihre Handlungen deutlich besser. Tyrion ist in den Büchern zum Beispiel eine total gebrochene Person, nachdem er seinen Vater und Shae getötet hat und bekommt das ganze nicht aus seinem Kopf ("Where do whores go?"), in der Serie wirkt es so, als ob es ihm völlig egal wäre.
Und Jaime wird vermutlich noch eine ganze Weile an Cersei hängen. Zumindest, bis er von der Sache mit Lancel erfährt.


#34

nein ich hoffe jede Staffel aufs neue darauf, besonders, weil GRRM ja auch betont hat das der Charakter wichtiger sein könnte als man denkt


#35

Beitrag enthält Spoiler für die nicht-Buchleser!Wenn die das komplett auslassen wäre ich GANZ SCHÖN angepisst. Das ist in den Büchern so ungefähr das Spannendste und Interessanteste, was bisher passiert ist. Coldhand (hieß er so? Schon so lange her..) haben sie ja bisher auch nicht gezeigt, aber das würde ja storytechnisch auch gar nicht mehr passen. Es sei denn, er wird in einer komplett anderen Situation eingeführt. Aber da war ich auch ganz schön pissed :triumph: und so viele interessante Handlungsstränge in Dorne und Essos wurden ausgelassen. Hmpf. Man darf nicht zu viel drüber nachdenken, sonst regt man sich nur auf
Nach dem Beitrag die Frage:
Brauchen wir einen Game of Thrones BUCHTalk? Ich glaube schon, oder? :smiley:


#36
Ich hoffe es auch sehr, weil der Charakter einfach super cool ist und ich's kaum glauben konnte, als ich den Epilog von "A Storm of Swords" gelesen habe.
Bis jetzt haben sie Lady Stoneheart bestimmt rausgelassen, damit die Zuschauer denken, Jon Snow bleibt tot. Wäre ja etwas zu naheliegend gewesen, wenn schonmal ein Hauptcharakter so zurückgekommen wäre.

#37

Ich hab da hier mal einen neuen Thread gemacht.


#38

Es gibt bereits einen "A Song of Ice and Fire" Thread :smile:


#39

Na super, das hab ich nicht gewusst/vergessen. Vielleicht hab ich da sogar schon was drin geschrieben :sweat_smile:

(und vergessen die Suchfunktion vorher zu nutzen)


#40

Ich meinte eigentlich die ganzen Daenerys-Kapitel. Wie ne pubertierende Teenagerin traurig rumhängt, weil ihr Stecher sie allein gelassen hat, während sie in ihrer Stadt genau gar nix voranbringt fand ich eher unspannend. Noch lahmer war nur noch die Quentyn-Truppe.


#41

Da hast du natürlich nicht ganz unrecht, ich bin aber eh nicht der größte Daenerys Fan.
Die Sache mit Quentyn fand ich aber schon ganz nett, zeigt zumindest, dass Doran einen Plan hat und nicht nur tatenlos rumsitzt. Außerdem ist das vermutlich die grundlage für deutlich mehr, da George R.R. Martin erwähnt hat, dass recht viel von "The Winds of Winter" in Dorne passieren wird.


#42

Ich hab die Bücher nicht gelesen, aber hast du die letzte staffel GoT überhaupt gesehen? Tyrion war den ganzen Trip bis zu Daenerys total emo drauf und wollte nur saufen und nichts anderes machen und es war ihm auch egal ob er stirbt oder nicht. Also ich habe schon gemerkt das das töten von Shae und Tywin ziemlich an ihm nagt.

Dazu muss ich auch sagen ich fand die 5 Staffel jetzt nicht so schlecht wie alle imemr behaupten und sie hat mir auch gut gefallen udn ich habe schon richtig lust auf die 6. Staffel. ^^


#43

Naja, in den ersten drei Folgen war er ein bisschen betrunkener und pessimistischer als sonst, das war's. Sobald Jorah aufgetaucht ist, war keine Spur mehr von Trauer zu sehen. Und sein Tod schien ihm auch nicht egal zu sein, als die Piraten ihn töten wollten.