Forum • Rocket Beans TV

[Gemeinschaftsservierer] Ark: The Hunted BEANS Server

Hallo liebe Böhnchen und Ark-Interessenten,

Vorwort:
Ich möchte euch eine Idee vorstellen. Die Ark-begeisterten unter uns haben einen Platz wo sie ihrer Spieleleidenschaft nachgehen können. Auf einem Server, auf dem es einem zwar nicht einfach, dafür aber fair und immersiv gemacht wird.
Dazu habe ich eine Kollektion an Mods erstellt, die die Immersivität steigern soll. Dazu wird leider die Steam Version von Ark: Survival Evolved benötigt! Die Epic Games sowie auch die Konsolenvarianten haben leider keinen Modsupport!

Zu diesem Zeitpunkt möchte ich auch erst ein Mal das generelle Interesse abwägen. Zu diesem Zeitpunkt bin ich noch dabei die richtige Settings zu finden um das bestmögliche Spielerlebnis zu gewährleisten. Sollte Interesse bestehen, so werde ich baldmöglichst den Server sowie die Steamworkshop Kollektion zugänglich machen.

Hier die Vorstellung des Servers:

Die Map - Fjördur:
Fjördur - A Nordic Adventure ist eine Map, die zum heutigen Zeitpunkt leider noch Work in Progress ist, aber schon jetzt eine wunderschöne, nordische Landschaft verspricht. Fjördur wird von den gleichen Personen entwickelt, die uns bereits erfolgreich eine wunderschöne Karte erschaffen haben. Valguero dürfte auch den Konsolenspielern ein Begriff sein, da sie es als kostenloser DLC ins Spiel geschafft hat.
Da Fjördur nordisch angehaucht ist, sind auch passende zusätzliche Mods in der Kollektion. So haben es z.B. das Viking Building Set und
eco’s RP Decor: Wiking ins Setting geschafft. Aber auch Versatile Raft Mod kann auf der Map mit großer Überwasser- sowie Unterwasserlandschaft sehr wichtig werden.

Die Hauptmod - The Hunted:
Die Mod The Hunted verspricht ein immersiveres Spielgefühl durch drastische Änderungen an den Spielmechaniken von Ark: Survival Evolved. Sie zwingt den Spieler neue Überlebenskünste zu entwickeln. Das Zähmen von Tieren wird nicht mehr so einfach werden, da durch die Mod ausgewachsene Dinos nicht mehr zähmbar sind. Nur noch Jungtiere sind zutraulich genug sich auf Menschen einzulassen. Diese werden durch das passive Füttern immer zutraulicher. Jedoch sind sie gerade erst geschlüpft und somit in ihrer Stärke überhaupt nicht entwickelt. Ihr müsst also Zeit in einen Dino investieren um ihn für euer Team zu gewinnen. Ebenso ist es möglich die Nester zu plündern und diese Eier zu brüten. Doch passt auf, der Mutter gefällt das sicherlich nicht!
Apropos Mutter. Auch auf das Verhalten der Wildtiere hat die Mod Einfluss! Sonst friedliche Pflanzenfresser können in eurer Gegenwart plötzlich erbarmungslose Maschinen werden.
Um die Immersion noch ein wenig zu steigern, zeitgleich die Spielgeschwindigkeit zu erhöhen, ist auf dem Server eine weitere Mod, Immersive Taming mit dabei. Sie hebt das Limit des „Nur Jungtiere können gezähmt werden“ wieder auf, indem auch ausgewachsenen Tieren das Vertrauen gegenüber Menschen beigebracht werden kann. Benötigt werden dazu sogenannte Baits, welche es grob gesagt in drei Kategorien gibt:

  • Pflanzlicher Basis, mit Beeren, Gemüse und ähnlichem
  • Fleischlicher Basis, mit den verschiedenen Varianten, die es im Spiel gibt
  • Tribute, manche aggressive Tiere lassen sich nur auf einem Weg in sein Team holen: Einen Kampf!

Wenn das Anfangsvertrauen geweckt ist, fressen euch die Tiere irgendwann aus der Hand und lassen sich von euch streicheln. Die Mechaniken gehen noch tiefgreifender, schaut dazu am besten in die Modbeschreibung oder findet es selbst heraus. Dies gilt vor allem für die von The Hunted supporteten Dinos aus ARK Additions: The Collection!

Zusätzliche Mods:
Natürlich war das noch nicht alles! Ark macht einem das Überleben an der ein oder anderen Stelle unnötig schwer, weshalb es auch hierfür Modifikationen gibt. Die wichtigsten Nebenmods dazu sind:

  • Super Structures: Der Nachfolger von S+ mit verbesserten Strukturen für den Bau seiner Basis
  • Item Finder: Keine Ahnung wo du den Sattel liegen gelassen hast? Oder mit wem du das Keratin farmtest? Mit dieser Mod lassen sich Items ganz einfach suchen und in das eigene Inventar transferieren!
  • Awesome Spyglass: Ein verbessertes Fernglas, das euch nicht auf die Nerven geht und sogar wirklich Informationen anzeigt!
  • Upgrade Station v1.8i: Der Tisch schlecht hin, wenn es um das Verbessern seiner Rüstung und Waffen geht!
  • Better Beacons 2.0: Pflichtprogramm, macht das Aufsuchen von Lootdrops ein wenig sinnvoller.
  • Utilities Plus: Erweitert die Engramme um weitere nützliche Tools, wie z.B. wiederverwendbare Speere oder Enterhaken, die unendlich oft, statt einmalig benutzt werden können.
  • Automated Resource Pumps: Für Spieler, die wenig Zeit haben um den ganzen Tag zu farmen. Die Pumpen sind nicht ganz billig, doch ein Mal investiert, werden Stein, Metall und ähnliche Resourcen aus der Erde getragen. Je wertiger die Resource, desto länger dauert der Abbau. Geschenkt wird einem trotzdem nichts!
  • Creature Finder Deluxe: Auf der Suche nach einem speziellen Tier? Mit dieser Mod wird das suchen ein wenig einfacher.
  • Backpack: Man ist schnell vollgepackt mit dem ganzen guten Stuff und kann sich dann nicht mehr bewegen. Schnall dir den Rucksack um und packe ein wenig mehr ein.

Die ein oder andere Überraschung habe ich natürlich auch noch, aber die wichtigsten Teile habe ich hier im groben erklärt. Zum jetztigen Standpunkt kann sich allerdings noch einiges ändern. Falls ihr Vorschläge habt und sagt „das passt aber auch verdammt gut, das muss noch mit rein!“, teilt es mir gerne mit. Ebenso bin ich auch für Vorschläge offen, wenn ihr der Meinung seid, eine der zusätzlichen Mods sei zu imba und müsste entweder generfed oder rausgenommen werden.
Nur an den Grundmods, also Fjördur, The Hunted und Immersive Taming lässt sich nichts rütteln.
Neben euch sind das die Mods, die den Server zu dem machen sollen, was er werden wird. Ein netter Ort für eine neue Spielerfahrung in einem altbekannten Spiel.

Zu der Hardware selbst:
Es ist ein von Nitrado gehosteter 10 Slot Server des Models Publicserver Professional, welcher genug Resourcen verspricht um die Mods und die Spieler zu verarbeiten.
Auch die 10 Slots sind nicht in Stein gemeiselt. Sollte das Interesse entsprechend groß sein bin ich sehr gerne bereit möglichst vielen einen Platz zu gewährleisten. Es soll keiner zu kurz kommen.

Sollten Fragen offen sein oder Anregungen eurerseits, ich bin offen für alles. :slight_smile:

Mods zum Herunterladen

Hier die Kollektion der Mods, die Verwendung finden. Über den Link können alle Mods vorabonniert und vor allem vorgeladen werden :slight_smile:

Ein besseres Bild wird noch gewählt. Leider verlangt Steam als Vorgabe eins auszuwählen. Dringend. Sonst kann man nicht weiter klicken weil das Bild fehlt. Weltuntergang!

Der Server

Zum Schluss, endlich die IP des Servers. Er ist lauffähig, doch kleinere Änderungen zur Optimierung des Erlebnisses können noch statt finden.

IP Adresse: 85.190.160.135:17001
Einfach unter Steam -> Anzeige -> Server als Server hinzufügen und los legen.

Mit freundlichen Grüßen,

cHAiZ3R

3 Like

Hallo cHAiZ3R,

ersteinmal vielen Dank für deine Arbeit und Engagement.
Ich hätte definitiv Interesse daran, wie du schon weißt. Einzig die neue Tame-Mechanik müsste ich tatsächlich in der Praxis testen, da mir noch nicht vollends klar ist, wie sie genau funktioniert.
Ich wäre auf jeden Fall dabei, es zu probieren :slight_smile:

Guck guck,

Also das Zähmen ist einerseits vereinfacht, andererseits erschwert. Aus der Ferne mit Betäubungsmitteln auf den Dino schießen bis das Tier schläft, bringt nichts mehr. Man kann es zwar noch, aber gezähmt und somit das Gehirn gewaschen wird auf diesem Weg nicht mehr.
Stattdessen sind die Zähmungen jetzt entweder passiv, oder man klaut sich Eier. Auf diesen beiden Wegen wären durch The Hunted die Tiere bei Level 1.
Durch Immersive Taming erfolgt eine Erweiterung dieser Mechanik bei Tieren über Level 1.
Freut mich jedenfalls, dass du Interesse hast.

Zur Not werde ich “on the fly” die Konfiguration im Detail vornehmen.

2 Like

Update

Vorgehen

Idealerweise abonniert ihr die Mods durch die Kollektion und ladet alles direkt über den Steam Workshop. Ihr könnt zwar die Mods auch automatisch durch den ersten Connect mit dem Server laden, jedoch dauert das sehr lange und je nach Stärke eues Rechners ist er während dessen nahezu unbrauchbar.

Wenn die Mods (ca. 15GiB) auf der Festplatte sind, geht unter Steam -> Anzeige -> Server auf Favoriten Hinzufügen. Die nötige Serveradresse lautet: 85.190.160.135:17001
Danach könnt ihr entweder direkt aus Steam heraus eure erste Verbindung aufbauen, was dauern kann, wenn ihr nach dem Laden der Mods Ark noch nicht gestartet habt. Denn diese werden erst während der Laufzeit des Spiel installiert.
Besser ist dem Zufolge erst ein Mal Ark manuell zu starten, die Mods installieren zu lassen und dann im Serverbrowser unter Favoriten auf den Server zu connecten.

Nachwort

Werdet zur Jägerbohne! The Hunted Beans wird euch jeden Falls hart auf die Probe stellen. Das Temperament der Dinos ist wild. Werdet ihr wilder sein? Seid ihr die Jäger oder die gejagten Bohnen?

Ich wünsche euch viel Spaß und eine schöne Zeit beim Erkunden von Fjördur :beanjoy:

2 Like

Coole Idee und mit sehr viel Liebe gemacht. Hätte ich nicht so schon genug zu tun, würde ich mitmachen. Allen anderen aber viel Spaß. :heart:

LG
Skoddy

1 Like