Forum • Rocket Beans TV

Hearthstone: Akademie Scholomance

Ich zock HS seit Release. On und Off, auch mal 3 Jahre Pause. Aus nebenbei wurde die einzige Konstante im Gamingbereich. Standardmode, einige Male Legend gehittet, aber für eine nennenswerte Platzierung fehlte mir immer der lange Atem. Vor allem neue Expansions triggern eine höhere Aktivität. Was mit der Scholo Exp vor paar Tagen der Fall war.

Habt ihr Kartenfavoriten um die ihr ein Deck basteln möchtet? Interessante Decks die es sich competetive zu spielen lohnt? Mich frustriert es etwas das ich meist max 2k Dust übrig habe, sodass ich einige Zeit mit alten Decks spielen muss bevor ich ein Aktuelles zusammenstellen kann. Gefühlt begegne ich zZ in jedem zweiten Game Beast Druids, welche ich nur mit ausreichend Spell Damage niederbekomme…Für andere Decks ist der Mage aber meist zu langsam/random, weshalb es nur sehr schleppend aufwärts geht beim Ranking.

Würde mich über ein paar andere Erfahrungswerte freuen, etwas Inspiration um nicht zuletzt neue Motivation zu bekommen! Und natürlich um sich auszutauschen.

Moin.
Ich spiele HS auch mehr als regelmäßig und Legend, zumindest in Wild, kein Thema. :smiley:
In Standard bin ich meist irgendwo zwischen Diamand 1-10, da ich dort lieber witzige Decks spiele und sehr viel ausprobiere.
Die neue Erweiterung finde ich, nun seit Release gespielt, sehr unterhaltsam.
Herauskristallisiert hat sich definitv das Beast Druid und Pure Paladin auf T1 festsetzen werden. Einige Totem Schamanen, Highlander Priests und Thief Rogues sehe ich auch wohl.

Meine absolute Lieblingsklasse: Mage
Die Klasse hat einfach alles was an HS Spaß macht. :smiley: Um schnell zu ranken aber momentan ungeeignet.

Ich habe momentan einige Decks die ich gerade teste.
Verstohlenheits-Schurke macht viel Spaß. Hat ordentlich Tempo und mit den Buffs für Waffen wirklich gut spielbar. Hab auch noch eine Lakai-Galakrod-Variante, aber die ist einfach nur Fun, Winrate liegt da unter 40%.

Dann hab ich noch einen Spelldamage-Mage. Läuft mal so mal so, sehr abhängig von Gegner und Starthand. Macht aber viel Spaß das Deck.

Ripper-Warrior ist auch ziemlich stark muss ich sagen, wenn man aber nicht schnell genug Abschlusszeremonie zieht und zu viele Kreaturen parallel kann schwierig werden.

Duel-Paladin in Combo mit Abschlusszeremonie macht auch eine Menge laune. Spiele ich aber meist eher für Quest.

Dann habe ich noch einen Tempo-Priest. Macht auch spaß, aber hat wenig Carddraw und wenn du nicht genügend Kreaturen ziehst, meist ein lose.

Unterm Strich macht die neue Erweiterung eine Menge Spaß und alles was das Wort Hunter im Namen hat bleibt sch**ße. :smiley:

Habe bis vor ~2 Jahren als ich Zugang zur MTG Beta bekommen hatte regelmäßig HS gespielt, dann nach dem ich dort in der Beta war eine Zeit lang gar nicht mehr gespielt und seit es Battlgrounds gibt wieder ab und zu ein paar Matches um Quests zu erfüllen, aber eigentlich fast nur nur BG, da hatte ich zwischenzeitlich mal ein Rating von 7.8k.
Wenn ich momentan ranked Spiele mache, dann mit nem Highlander Mage, wobei der jetzt mit Scholo nicht wirklich was bekommen hat so wie ich das sehe.

Finde es auch schade dass sie Whizzbang nachdem er rotiert ist nicht einfach in Classic geschoben haben, war immer eine nette Möglichkeit paar andere Decks zu spielen.

Ich habe auch vor kurzem wieder angefangen spiele aber keine Pro builds sondern meinen custom Priester. Mit Scholo habe ich jetzt Galakrond verabschiedet, die ganzen Aufwertungskarten verstopfen ein Deck ungemein.

Hm, interessant. Battlegrounds bin ich noch nicht auf den Geschmack gekommen. Zocke gerade hauptsächlich Arena, habe das Soloabenteuer abgeschlossen für goldene Legendary Kael Sunstrider. Ist nicht möglich zu entzaubern, von daher, naja…

Auferstehungspriester ist nach wie vor ein stabiles deck. Gegen die ganzen Palaopfer gut um Minion-Riesen in Schach zu halten/zu dispellen. Das gleiche gilt für diese ganzen verdammten Druiden… Loose ist aber auch immer drin, gefühlt werde ich bei 4 von 5 Spiel getopdeckt ^^
Wenn ich damit auf ein Gala Priest treffe ich ziemlich safe loose, gegen andere Decks ist der inzwischen ziemlich schwach…

Kamen 2 neue Legendarys durch Arena dazu, werde ich noch bisschen weiter machen bis ich mir feine Decks bauen kann. Haltet mich gerne auf dem Laufenden.

Hatte deine Nachricht übersehen obwohl das unmöglich scheint :smiley:
Mein Main Character ist seit Release Rogue, Wow bedingt. Mage sowas wie ein Twink, aber zocke ihn seit einigen Expansions hauptsächlich.

Ich zock aktuell ne abgewandelte Form des Secret, was überraschend gut klappt. Verstohlenheit auch, aber nur wenn ich Laddering fokusier - weil sind wir mal ehrlich die Spielmechanik von solchen Speed Decks koennt ich meiner kleinen Schwester in 2 Minuten beibringen, und die kann weder Lesen noch Schreiben (wenn ich eine hätte).

Interessant finde ich den Wild Aspekt. Wieso ziehst du es Standard vor? Aus offensichtlichen Gründen der großen Variatons Bandbreite? Nutzt bestimmte Decks regelmäßig um aufzusteigen? Welche wären das und welches zockst du aktuell?

Mich interessiert es nur weil ich schon lange auf Standard haengen geblieben bin und der Wild Modus mir fast wie cheaten vorkommt, aber eigtl schon Bock macht. Finde es halt etwas langweilig da mit nem schnellen Schamanen- oder Paladindeck an die Spitze zu rushen. Aber ich lass mich auch gerne eines Besseren belehren.

Kein Problem. :smiley:

Ja Rogue macht auch eine Menge Spaß. Aber alle Tempovarianten sind mir zu langweilig. Wenn man anfang des Monats schnell Diamand will okay, aber danach, mäh.

Wild ist so eine Sache, aber ist einfach Fun pur. Es macht einfach spaß verschiedene Meme-Decks zu spielen und zu gucken welche absurden Combos da so möglich sind.
Und ja, ich spiele seit Monaten Quest-Mage oder Highlander-Priest um aufzusteigen, easy. :slight_smile:

Beide Modi haben Ihren Reiz. In Standard probiere ich gerne viel aus und versuche immer irgendwie ein Anti-Meta zu konstruieren, dass auch eine vernünftige Siegeschance hat. Momentan Thief-Priest. :smiley: Wild ist wie oben gesagt, einfach Fun. Gibt so viele lustige Meme-Decks, die es sich einfach lohnt mal zu spielen.

Das spiele ich auch mehr oder weniger aber ich finde es schwierig gegen die sehr unterschiedlichen Decks ausgewogen anzukommen.

ich spiele nur Battlegrounds auf Handy

Ich spiele nur selten Battlegrounds, aber mit den neuen Buddys macht das schon Laune, vor allem wenn man mit Schnipps dem Kurator seinen Buddy und die Mutation abnehmen kann und das auch gleich drei Mal, was die schön golden macht. :smiley:

1 „Gefällt mir“

Wenn man Gegner mit guten Buddys hat machen Scubbs und Tess am meisten Spaß. Beide zusammen in einer Lobby sind lustig, hatte so als Tess den goldenen Buddy von Scabbs und hab quasi jede Runde den goldenen Buddy meines letzten Gegners bekommen.
Oder von einem Chenvalla seinen Buddy bekommen und direkt noch Nomi dazu :beangasm:

Wobei 2x Amalgam noch krasser abgeht als ein goldenes ^^

1 „Gefällt mir“

Der goldene Buddy von Scabbs hat mir ja den goldenen vom Kurator beschafft und wenn man dann noch Kalecgos hat und ordentlich battlecry-minions bekommt, geht das recht lustig ab. Für einen goldenen Kalecgos und Meister hats ja leider nicht mehr gereicht. :beanlurk:

Herrjeh, ich habe mit einem Schurken über ein Magiergeheimnis (Frostklon) die Questbelohnung des Priesters „asugeborgt“ und den Priester dann mit einem Druidenzauber getötet. :smiley:

https://hsreplay.net/replay/M88MzXeak6ZfNrgzMzeVCx

Frostklon hat Xyrella die Geheiligte kopiert, die hat nach dem Ausspielen den Geläuterten Splitter in mein Deck gemischt, der beim Ausspielen den Gegner sofort tötet und den Splitter habe ich dann über den Druidenzauber Nachtschattenknospe aus dem Deck gefischt. Wenn der Thief Rouge funktioniert, macht das Deck insgesamt so viel Spass! :beanpoggers: :rbtvlul: