Forum • Rocket Beans TV

[Kaufberatung] Gaming/Streaming PC

Hallo zusammen,

habe in den letzten Jahren immer wieder mal hier reingeschaut und gesehen, dass es hier sehr kompetente Hilfe bei der PC Zusammenstellung gibt. :smiley:

Ich will mir endlich auch mal einen neuen PC kaufen. Die Teile im aktuellen PC sind leider schon so alt, dass sich der Kauf einzelner neuer Parts nicht lohnt.

Ziel soll es sein die neusten Spiele (z.B. Cyperpunk und Assasins Creed) auf 60fps mit Raytracing laufen lassen zu können. 4k muss nicht unbedingt sein, da fehlt mir auch der passende Monitor. Wenn 4k aber mit wenig Aufpreis gehen würde, könnte ich es mir überlegen.

Ich würde auch gerne mal ausprobieren auf Twitch streamen, habe aber (noch) keine Ahnung wie das ordentlich funktioniert. Würde mein Setup dafür auch passen oder brauch man noch eine Capture Card oder etwas Anderes? Um externe Dinge wie Kamera/Greenscreen usw. müssen wir hier nicht reden, es geht mir rein um den Rechner.

Was haltet ihr von folgender Zusammenstellung?
https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/3b0b0c22110cbfe7c1a49443facce0cebd18a45dcff5499c699

Reichen 600W beim Netzteil?

Ist ein Gehäuselüfter sinnvoll? Wahrscheinlich schon, bei der Leistung und Hitzeentwicklung, oder?

Das Geld für den Zusammenbau könnte man sich natürlich sparen, aber ich hab das erst einmal gemacht und gehe lieber auf Nummer sicher :smiley:

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe.

1 Like

Egal was du kaufst ich würde die AMD GPU Präso in 4 Tagen abwarten. Selbst wenn dir die nicht zusagen kann es ordentlich am Preisgefüge anderer Karten rütteln.

1 Like

Ist an sich erst mal nix verkehrt dran. Und ja 600W reichen vollkommen für die Komponenten, sogar dicke.

Eine Capture Card fürs Streamen brauchst du nur falls du eine Konsole aufnehmen willst, wenn du etwas was du auf dem PC machst streamen willst brauchst du nur Software.

4k Gaming am PC ist eher Nische, die meisten Leute spielen lieber 1440p@144Hz oder Ultrawide mit ihrer GPU Power. Das würde ich dir auf jeden Fall auch empfehlen wenn du weiter raus willst als 1080p60FPS.

Ich würde statt der Sata SSD auf jeden Fall aber eine NVMe SSD wie z.B. die Kingston SA2000 nehmen. Die kostet das selbe bzw ist sogar günstiger als das Samsung Modell was du gewählt hast und kann dann auch eher mit dem was in den neuen Konsolen ist mithalten falls das wirklich mal relevant wird für PC Games.

Gehäuselüfter sind bei dem Case auf jeden Fall extrem sinnvoll, wobei die auch keine Magie wirken können bei geschlossenen Fronten. Wenn du bequiet Optik haben willst schau dir mal das 500DX an. Sonst würde ich eher zu anderen Gehäusen mit besserem Belüftungskonzept raten.

Sonst was @Sc2Yrr schon erwähnt hat, AMD zeigt nächste Woche ihre neue GPU Generation und Ryzen 5000 kommt auch in 2 Wochen auf den Markt. Wenn du also noch ein paar Wochen warten kannst bevor du kaufst, könntest du deutlich mehr Power für dein Geld bekommen.

1 Like

Oder wenn er sich einen puren Streaming PC zusammenstellen will und einen anderen Gaming PC damit streamen will um Ressourcen zu sparen.

Passt meiner meinung nach auch alles. Ich würde zwar immer einen Intel CPU empfehlen ob streaming oder nicht aber deine entscheidung. Darüber kann man sich ewig streiten.

Ich kann außerdem die Sharkoon Gehäuse empfehlen. Hab selbst das Sharkoon DG7000-G und bin voll und ganz zufrieden: einfaches kabelmanagement, sichtfenster, 2x lüfter vorne und 1x hinten, optional auch oben platz für 2x, verdecktes Netzteil, angenehm zum verkabeln weil aufgeräumt. Alles andere als teuer und optisch sehr schick imo.

1 Like

Vielen Dank schonmal für die Tipps.

SSD und Gehäuse werden gegen bessere Parts ausgetauscht und noch ein paar Wochen gewartet :grin: :+1:

1 Like

Die AMD Präsentation ist meines Wissens ja jetzt vorbei. Hatte sie irgendeine Auswirkung? :smiley:

Hier nochmal mein aktueller Warenkorb, falls ihr noch konkrete Verbesserungsvorschläge habt.
Ich habe vor, wahrscheinlich gegen Ende des Monats dann den PC zu kaufen.

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/ca212522146d2e5487711420141d11f1cbd0607878953d62ebd

Nein, weil die Einsteigerkarte der 6000er Reihe bei ~570 € starten wird.

1 Like

wenn du nicht mehr geld ausgeben willst , hat sich nichts geändert.

grafikkarten in dem preissegment wurden noch nicht veröfentlicht. kommen halt irgendwann.
cpu kostet der neue 8 kerner halt 479€

2 Like

Man könnte halt höchstens darüber nachdenken, ob für 300 € keine 8GB Karte mit ähnlicher Power drin wäre :face_with_monocle:

Ja wobei er ja schon explizit nen PC auch zum Streamen haben möchte. Da sind die RTX Karten dann durch ihren Welten besseren Encoder, und AI Zeug wie RTX Voice und sowas schon doch sehr geil.

Und nur damit ich es auch noch mal gesagt habe: @Kaineahnung ja alles top und wird sich in den nächsten paar Wochen auch erst mal nix mehr ändern in deinem Budget und Anwendungsbereich.

Ach stimmt ja.

Die 2060 Super ist echt leider noch ein gutes Stück teurer …

funktioniert unabhängig von der grafikkarte.

Jain. Andere Karten können es auch, aber haben dann keine Leistung mehr für Games. Für Leute die Konsolen Spiele, einen zweiten PC oder Talkformate streamen also möglich ja.

Auf RTX Karten läuft es halt auf den Tensor Cores und kostet kaum Gaming Leistung (Außer man aktiviert Effekte die auch die Tensor Cores ansprechen in den Games).

Kurzes Kauf Update:

Habe mich jetzt für folgende Teile entschieden:

Die RTX 2060 war dann leider bei Mindfactory ausverkauft. Bei Media Markt habe ich aber noch eine bekommen (mitlerweile auch ausverkauft). Die Dinger sind sehr beliebt :smiley:

https://www.mediamarkt.de/de/product/_asus-geforce-rtx™-2060-dual-evo-oc-6gb-90yv0ch2-m0na00-2583448.html

Gehäuse musste ich auch woanders bestellen, da bei Mindfactory ausverkauft.

Habe mich zudem dazu entschieden den PC doch selbst zusammenzubauen. Hab mir das nochmal auf YT angeschaut und war doch verblüfft wie standartisiert heutzutage alles ist und dementsprechend sehr leicht einzubauen. :smiley:

Bei dem Mainboard hab ich eine teurere Variante gewählt, als zuerst gewollt. Es war ein ganz guter Deal, da es AC Valhalla gratis dazu gibt.

1 Like

Dafür bist du aber auch für die Zukunft besser aufgestellt :slight_smile:

Selbst aufbauen ist echt nicht schwer, wenn es um den Standardkram geht. Wundert mich warum das nicht jeder macht.

Hi! Hast du schon den Gaming PC im Betrieb?
Und wie ist die Performance?

Noch nicht, ziehe nächste Woche um und bau ihn erst nach dem Umzug zusammen.
Wird so 19.-20.12. bis ich ihn ausprobieren kann. Teste dann mit Cyberpunk und melde mich :smiley:

Genau dafür wollte ich mit auch einen neuen Gaming PC holen! :video_game:

wenn du hilfe bei der zusammen stellung brauchst , einfach fragen :slight_smile: