Forum • Rocket Beans TV

Punk, Ska, Oi! und ähnliches

Ihr werf mal noch die Knochenfabrik und Killradio in den Raum :smiley:

und mit den Klängen dieser Punkrock Damen verabschiede ich mich gen Eskalation

Nagut. :smiley: Dachte hier geht es grundsätzlich um Punk mit den ganzen Genres die dranhängen so eben dann auch Hardcore Punk. :slight_smile:

Ist ja nicht so das ich garkeine Lieder aus dem deutschen Raum habe, aber es spricht mich irgendwie nicht an, vll. bin ich da Die Toten Hosen und Die Ärzte geschädigt, das schmerzt was man von denen hört…
Beispiel was mir aus dem deutschen Raum gefällt wären Die Kassierer, aber eben auch nur einzelne Lieder (in diesem Fall nur eins).

Jup Skapunk etc. bin ich auch schon alles durchgegangen aber irgendwie find ich nichts passendes. In diesem Fall find ichs blöd das ich mich nicht für Ska begeistern kann. Will aber irgendwie nicht funken weils meist so lahme Lieder sind. Das oben gepostete (Mad Caddies) ist für mich die perfekte Mischung von Ska und Punk. Anderes Lied von denen wäre dann das hier:

Der Melodische Ansatz von Ska und dann irgendwann der einstieg von Punk. (Die Musik muss nach vorne gehen, was vll. mit Ska eben auch eher schwieriger ist weil es ruhiger ist)

Sorry, das mit dem Hardcore meinte ich so, dass ich sonst gar keinen Hardcore mag.
Hardcore und Hardcorepunk ist auch nicht das selbe.
Kassierer kann ich einfach überhaupt nicht ausstehen, die Hosen mag ich auch nicht, die frühen Ärzte sind ok (von denen hör ich aber auch nur noch Bullenstaat). Deutschpunk hat sonst viel zu bieten finde ich, aber ich will dir nichts aufschwatzen ^^

Generell hat Skapunk strenggenommen nicht viel mit dem klassichen Ska (->Desmond Dekker) gemein. Als Ska-Element kann man maximal die Blechinstrumente nennen, aber Skapuristen bezeichnen Musik ohne Offbeats ungern als Ska. Zum Glück bin ich keiner von ihnen. Ich mag meine Musik auch schnell und mit drive und der meiste Skapunk, den ich so höre erfüllt das ohne Probleme. Dass “Ska” den Skapunk zurückhält glaub ich nicht.
Wie findest du denn z.B. Talco.

Ärzte und Hosen haben ja auch nix mehr mit Punk zu tun, hör ich mir aber immer noch ganz gerne an.
Und Kassierer kann ich eigentlich auch nich hören, bis auf “meine freiheit deine freiheit”
Was Fun-punk angeht hab ich immer gerne Die abstürzenden Brieftauben gehört, das war eigentlich immer ganz gut =)

Kein Ding.
Ich bin mir sicher das Deutschpunk viel zu bieten hat, aber dann eben nur in der Untergroundszene, denn was man so vom Mainstream findet ist eher mau. Der Mainstream hat heute auch sehr viel Deutschrock-Einflüsse und da bin ich dann auch wieder komplett raus, da hört sich ein Lied wie das andere an. Kannst es ja versuchen aber es wird schwer, dass mir Deutschpunk jemals gefallen wird, obwohl ich immer auf der Suche bin nach guter Musik.

Das Problem bei Skapunk ist eben das es für mich mittlerweise auch sehr ruhig geworden ist, weil man andere Musik gewöhnt ist. Wie schon gepostet gibs dann 1-2 Lieder die mal etwas härter sind die für mich dann den Begriff „Skapunk“ wirklich verdienen, das andere ist auch wenns punk ist eher „hingeplänkel“ für mich inzwischen.
Ich kam auf Skacore weil, denn das heißt ja meist das es noch ein wenig extremer ist. =)

Ich hab die mir mal angehört, Talco - Tortuga ist aufjedenfall schonmal was nach vorne geht und schiebt.

Ja heutzutage nicht mehr, aber eben damals und daran müssen sie sich auch messen lassen, deshalb hab ich sie auch genannt. :smiley:

Was Die Kassierer betrifft, wie gesagt ich hör von denen auch nur das eine Lied, aber grundsätzlich feier ich die, wegen ihrer Einstellung, die lassen sich nicht durch irgendwelche anderen Leute den Spaß nehmen und machen ihr Ding einfach weiter.
Wie geil es gewesen wäre wenn sie zum ESC gefahren wären. Die hätten das ganze auf die Schippe genommen und genau deswegen fahren sie ja auch nicht hin, leider. Das zeigt mal wieder wie sich der ESC selbst abfeiern möchte…

Ein Oi Punk Thread ohne Perkele?

Buuuuuuuuh

2 „Gefällt mir“

Schöner Thread!

Hier sind dann doch bestimmt auch Festivalgänger am Start, oder? Ich will’s hoffen. Auf jeden Fall lege ich euch diese beiden ans Herz:

  1. Das Groezrock feiert dieses Jahr 25jähriges Jubiläum, Rancid spielt zum ersten Mal überhaupt das komplette „… and out come the wolves“ Album. :heart_eyes:

  2. Das Punk Rock Holiday ist das entspannteste Festival auf dem je war, 5000 gleichgesinnte, lockere Menschen zelten beinahe völlig anarchisch in einem Wald und man hat direkt einen Fluss samt Sandstrand vor der Nase… ist wirklich wie Urlaub, die Stimmung sucht einfach seines gleichen.

Rancid werd ich wohl nie live sehen. Seltsamerweise spielt beim Groezrock keine einzige andere Band, die ich sehen will.
Sehr schade, dass sich ihr Europabesuch auf das Festival beschränkt.
Als Rancid Deutschland getourt hat, waren sie nichtmal in Berlin und keiner wollte mit mir nach Köln oder München fahren.

@anon50617777
Naja ich höre auch härtere Musik, aber Skapunk geht für mich immernoch ab. Skacore find ich i.d.R. nur schlimm, aber vielleicht ist es ja dass wonach du suchst.

Ich werf einfach ein bisschen Deutschpunk in den Raum:
Alarmsignal
Amoklauf
Chaos Z
Dritte Wahl
Fahnenflucht
Hausvabot
Knochenfabrik
Rasta Knast
Slime
SS-Kaliert
Telekoma
Terrorgruppe
Vorkriegsjugend
Wizo

Rancid hab ik leider auch noch nie live gesehen. Allerdings umweht sie auch net der beste Ruf was Livegigs angeht.

Live auch sehr empfehlenswert sind diese sympathischen Jungens

Ein oder Zwei Bands kenn ich sogar. Bei Wizo ist bei mir “Raum der Zeit” ganz vorne. Von Dritte Wahl hab ich “Wo ist mein Preis” auf der Platte.
Ansonsten kann ich noch Zaunpfahl in den Raum werfen, von denen habe ich den Song “Musik”.

Es ist aber auch komisch, wie gesagt es ist irgendwie nur der deutsche Text ansich. Donots mit z.b. “Pick Up The Pieces” oder Ichty Poopzkid - “Why Still Bother” gehen bei mir vollkommen durch.

Mein obligatorischer Turbostaat-Post:

einfach die beste deutsche Punk Band!
Neben Turbostaat kann ich da nochCaptain Planet, Marathonmann, Kmpfsprt, und Love A empfehlen.

Und aus aktuellem anlass natürlich auch Adam Angst:

4 „Gefällt mir“

Marathonmann hab ich noch nicht gehört, fügen wir noch Pascow hinzu und dann kann ich das so unterschreiben. Das trifft ziemlich genau die Musik die bei mir zur zeit hoch und runter leiert. Ab und zu noch paar Platten aus meiner “Sturm-und-Drang-Zeit” wie Dritte Wahl, Slime, Zaunpfahl, Hausvabot oder Terrorgruppe. Also größten Teils deutschsprachig.

Adam Angst für mich übrigens DIE PLATTE 2015. so ein starkes Album habe ich letztes Jahr nicht noch einmal gesehen.

Habe früher auch viel davon gehört, und heute auch noch einiges sehr gerne =)

von den aufgelisteten und noch musizierenden, feier ich zumindest noch Alarmsignal

@education_failed Eigentlich höre ich relativ wenige Deutschsprachige Bands aber FJØRT hat es mir ziemlich angetan. Dank dir höre ich die gerade die ganze Zeit.

@bennihillshow Punk Rock Holiday sieht verdammt cool aus. Ich würde am liebsten dieses Jahr hinfahren, wird aber wohl leider nicht möglich sein. Da es aber auch nur ein paar Stunden entfernt ist, werde ich dort künftig einmal hin müssen. :smiley:

feines Allstar treffen

Das freut mich. Sind momentan auf Tour, vielleicht auch in deiner Nähe…

1 „Gefällt mir“

neue Ladung Ufftas von Discharge

ich mag die stimme so gar nich mehr

von discharge find ich nur hear nothing, see nothing und never again geil. aber live (vor einigen jahren) waren sie trotzdem gut, gefühlt haben sie auch nur alte sachen gespielt