Forum • Rocket Beans TV

Rocket Beans TV ab 1. November 2021: Live ist live, VOD ist VOD (Teil 1)

Hab gestern auch mal bei Ede zugesehen.
Generell interessieren mich Let’s Plays überhaupt nicht, deshalb hab ich mich für Ede entschieden und nicht für Simon oder Nils.

Twitch nutze ich sonst auch nie aber fand ich jetzt nicht schlecht. Die grundsätzliche Idee der Einzelstreams finde ich ganz gut auch gerade wenn man gerne LPs konsumiert wird man sehr viel Content von den Bohnen bekommen.

Die Entwicklung der Zuschauerzahlen muss man natürlich abwarten für den Anfang aber sicher nicht schlecht für die Hauptbohnen. Ich persönlich werde wohl ab und zu mal reinsehen.

Sollte man jetzt nicht zu hoch hängen und ist auch nur eine kleine Auffälligkeit aber Ede hat schon sehr oft in der Vergangenheitsform gesprochen, wenn es um RBTV ging und auch sonst wurde da gefühlt, für mich, eine gewisse Distanz aufgebaut.

Ich war skeptisch, aber der gesamte gestrige Tag war einfach nur großartig :heart_eyes:

  • Durchgehend strahlende Gesichter auf allen Streams. Gerade Simon & Ede hat man schon lange nicht mehr so sehr strahlen sehen…Simon auch direkt mit einem 10h+ Stream aus dem Stand

  • An einem Tag spontan mit mehr Streamern außerhalb von RBTV interagiert, als sonst teilweise in einem Monat nicht:
    Simon hat eine längere Session Phasmo mit Gnu gespielt…man hat weitere Sessions in Aussicht gestellt zusammen mit Lara und Simon hat Gnu wiederum zur Bigfoot-Jagd mit Varion & Mental eingeladen (muss noch mit den beiden abgesprochen werden).
    Ede wurde hingegen von Bonjwa geraidet (an die 8k Zuschauer)…und Maurice (Gamestar, G8-Gipfel) hat dann später auch noch einen Raid bei Simon dagelassen, sodass Simon auch mitten in der Nacht um 1:30 Uhr noch über 3k Zuschauer zeitweise hatte…waren aber eh im Grunde immer 2k+ Zuschauer über die gesamte Länge bei Simon im Stream

Und auch untereinander haben sich die Bohnen unterstützt:

  • Budi hat sich zunächst 1 1/2 Stunden vor/während des Endes des 24/7 Livebetriebs im Twitch-Chat ausgiebig mit der Community unterhalten und hinterher zunächst Ede und dann noch Simon angerufen

  • Nach dem Gesprächen mit Budi gab es dann noch ein Telefonat zwischen Simon & Ede, bei dem sich dann auch noch mal über die Vergangenheit und Zukunft ausgetauscht und auch noch mal klargestellt wurde, dass man um den Beanstag keine Angst haben muss, weil man auf jeden Fall auch weiterhin noch miteinander zocken wird…
    …Simon würde beispielsweise in den nächsten Tagen gerne die bereits bekannten Haus an Haus Spiele (Bomberman, TowerFall, Nidhogg 2, Splitgate & Gang Beasts) mit u.A. Ede trainieren

  • Auch gegenseitige Raids gabs natürlich noch: RBTV hat Ede geraidet (zeitgleich mit Bonjwa), Ede hat Krogi geraidet und Krogi hat (fast zeitgleich mit Maurice) Simon geraidet

Nur, um mal einen kleinen Einblick in den gestrigen Teststream-Tag zu geben. Wirklich viel Angst muss man um RBTV sicher nicht haben…dafür lief alleine die Testphase schon zu gut bei den „Twitch-Neuankömmlingen“ in Sachen Vernetzung untereinander und Vernetzung mit anderen Streamern.

Man kann es für sich selbst als schlechte Entwicklung ansehen…
…aber wenn man gestern durch die Streams geschaltet hat, kann man schon jetzt sagen: Aus Sicht der BENS lohnt sich das ganze sicher, weil alle so motiviert, offen und gut gelaunt wirken, wie gefühlt seit Senderbeginn nicht mehr. Davon (und von den kommenden Kooperationen mit anderen Streamerinnen und Streamern) kann die ganze Marke profitieren. Mit der (Vor-) Freude hat man mich gestern jedenfalls extrem angesteckt :slight_smile:

11 „Gefällt mir“

Wieso sollte man das nicht tun?
Klar kann man Streaming auch als Hobby betreiben (wie viele andere Berufe auch). Aber Streaming ist für viele auch ein Beruf. Und spätestens wenn man damit den Hauptteil seines Einkommens verdient ist es ein Beruf.

Bitte einfach mal den Kontext der Aussagen beachten. Die Aussage kommt von RB(Marah) dass die Twitch Streams (und Einnahmen) in der „Freizeit“ passieren. Damit ist natürlich gemeint, dass es Freizeit von der Arbeit bei RB ist. Ob man es dann benennt, „ich verdiene in meiner Freizeit beim streamen Geld“ oder „ich habe einen Hauptjob, und einen Nebenjob bei dem ich mit streamen Geld verdiene“ ist dann ja Definitionssache.
Kommt dann halt bei jedem Streamer (auch unabhängig von RB) auch darauf an, ob man es dann unregelmäßig nach Lust und Laune betreibt, dann ist es wohl mehr ein Gefühl von Freizeit, oder ob man den Druck (von einem selbst oder von außen) verspürt eine Regelmäßigkeit zu liefern, dann ist es wohl mehr Arbeit.

Ich freue mich vor allem deshalb für Simon und Co weil sie jetzt endlich auch an der ganzen Twitch-Community und allem was dazu gehört teilhaben können was ja vorher durch das Sendeplankorsett nicht wirklich ging, auf jeden Fall nicht so flexibel wie jetzt.
Streamen mit allen möglichen anderen Leuten, Raids, Hypetrains und alles zu der Zeit zu der sie Lust und Zeit haben. Die BENS sind endlich im Internet angekommen könnte man sagen. Und Simon hat auch viel mehr Spaß mit dem Chad jetzt.

1 „Gefällt mir“

Sooo - da ja nun nicht mehr 24/7 ein Livestream geguckt wird, habt ihr doch sicher alle etwas Zeit, um am Community-Wichteln für dieses Jahr teilzunehmen :beanjoy:

shia-la-beouf-just-do-it

Disclaimer: Dieser Post enthält unbezahlte Werbung für das RBTV-Community-Wichteln.

8 „Gefällt mir“

schläft simon noch oder was wurde aus dem 13 uhr stream?
edit: wurde mittlerweile auf 14 uhr geändert

Wenn möglich (und es ist möglich :confused:), den Zeitplan bitte auch mit etwas mehr Inhalt füllen als „Person XY“ streamt.

Muss ja nicht die halbe Lebensgeschichte wie bei Simon sein, aber ein wenig würde mich schon interessieren, ob es sich lohnen könnte zuzuschauen, oder eben nicht.

Der Testabend lief aus meiner Sicht ganz OK. Twitch ist halt anders als YT. Ich mags klassischer, ohne das ganze gehaltlose Gelaber. Nun gut, dann kommt halt jetzt der Berg (Zuschauer) zum Propheten (Streamer, Moderator) und nicht mehr umgekehrt.

Inhaltlich und qualitativ war es auch so, wie ich erwartet habe. Simon geht ganz klar voran mit Inhalt und Engagement. Er hat sich ordentlich was vorgenommen für den Abend, es im Vorfeld angekündigt, Plan umgesetzt, etc. Florentin wird sich auch machen. Viet noch nicht angeschauht, aber er ist ja kein Neuling mehr.

naja wäre denk ich mal zu aufwendig und nicht wirklich umsetzbar
geht ja auch darum das die freie Content verbreiten, also das machen worauf Sie gerade Bock haben
und es müsst ja dann immer einer bereit steht der die Pläne anpasst

Kennt ihr schon die Rocketmap? :eddyclown:

Die ersten offiziellen Streams nach der Umstellung und Simon ist schon auf dem zweiten (!) Platz beim deutschsprachigen Just Chatting und Krogi auf dem 4. Platz…insgesamt aktuell rund 5,6k Zuschauer…
Das ist doch mal ein solider Start für die Twitch Unit am frühen Nachmittag :slightly_smiling_face:

Simon schafft das. Florentin schafft das. Viet schafft das. Es ist also umsetzbar.

Es sollte vllt. auch zu Teilen darum gehen, worauf die Zuschauer Bock haben. Bei der Angabe wird ja kein Vertrag geschlossen mit Entschädigungsklauseln was passiert, wenn der Content dann doch nicht geliefert wird. Wozu gibt es denn diese Funktion?

Natürlich müsste das einer anpassen. Der Streamer selbst, der ein Interesse daran haben sollte seinen Zuschauern entgegen zu kommen. Und wenn es Streams unter RBTV-Schirmherrschaft sind, dann eben RBTV auch. Auch hier gibt es ja diese Funktion.


Im Übrigen ist die Schnittmenge derer, die solche Angaben machen zu denjenigen, die sich für die Test- oder sonstigen Streams etwas Inhaltliches überlegt haben, sehr hoch. Zufall? Nö. Anzeichen von Qualität/Anspruch an sich selbst? Jo.

3 „Gefällt mir“

Ist ja gut, trage er mich ein :smiley:

1 „Gefällt mir“

Simon hat gerade 5600 Zuschauer auf Twitch.
Ich denke langsam wirklich, dass das neue Konzept funktionieren kann und wird.

Man sollte aber auch abwarten, ob das langfristig so bleibt. Anfangs hat man ja meistens immer stärkere Zahlen, die dann aber ggf. wieder abflachen wenn sich die Routine quasi eingestellt hat.

Kann man so nicht sagen, da die einzelnen Streamer meiner Meinung nach mit dem neuen Konzept mehr potential zum Wachsen haben als es bisher der Fall war. Muss man einfach abwarten.

3 „Gefällt mir“

Jop, dass die Twitch Streams erst mal gut laufen war eigentlich zu erwarten. Wachstumspotenzial ist natürlich da. Die Frage ist letzten Endes wie profitiert RBTV davon und sind die Zahlen von Dauer. Wenn sich das gegenseitig befruchtet und der RBTV Stream und Content davon profitiert, super!

Wenn die Zuschauer lieber primär den Streamer Content schauen, der RBTV Stream nicht wirklich profitiert, die Streamer lieber den ganzen Tag streamen, statt RBTV Sendungen / RBTV Streams zu produzieren, und diese eher zweite Priorität sind, ist das natürlich eher ungeil für RBTV. Aber da heißt es jetzt erst einmal abwarten.

3 „Gefällt mir“

Seh ich auch so. Ist so als ob man wieder unter den ersten 10 Sendern ist und nicht auf Platz Platz 480 hinter Bibel TV :sweat_smile:

Ja, trotzdem mal abwarten. Am Anfang ist man noch bei Pro7 auf dem Prime Time-Sendeplatz und kurz darauf bei Sixx im Mitternachtsprogramm. :nun:

Ich glaub jetzt auch nicht, dass Simon diese hohen Zahlen in kurzer Zeit halten wird, aber langfristig gesehen, ist einfach viel mehr Potential da. Nicht nur dass man jetzt schneller gesehen wird, betreibt vorallem Simon da gute Crosspromo mit Gnu und Co.
Die Leute, die dann Simon interessant finden, sehen dann auch nur Simon und nicht plötzlich Bohne xy und schalten ab. Außerdem entsteht dadurch auch eijee stärkere Bindung.