Forum • Rocket Beans TV

RocketBeans Caps Pflege

Moin,

habe mehrere RocketBeans Caps die abwechselnd aber sonst immer getragen werden. So langsam klappt dann leider auch auslüften oder mal ein wenig abwaschen nicht mehr, die Caps fangen leider an zu müffeln. Wie darf/kann ich die Caps am Besten sauber machen? Habt ihr da mla eine „offizielle“ Empfehlung oder gebe ich mich an die Versuchsthematik (Schonwaschgang, in Essig einlegen, etc.)?

THX!

CYA_D0c

Moin!

Ich trage eigentlich auch täglich Caps, viel verschieden, durcheinander usw. Ich wasche die immer von Hand mit Reisewaschmittel, also Rei in der Tube oder anderen NoName-Produkten und lauwarmen Wasser… In der Maschine gingen mir die Dinger nämlich immer kaputt (Schirm im Eimer, Front vergniesgnaddelt usw.).

1 Like

Also in der Waschmaschine solltest du sie auf keinen Fall waschen. Es empfiehlt sich, die Caps von Hand zu waschen.
Ich mache das immer mit Duschgel oder Spüli :sweat_smile:
Wichtig ist, kein heißes Wasser und sobald der Großteil getrocknet ist, stopfe ich T-Shirts in die Kopföffnung damit die Cap ihre Form behält. Ein paar Dellen hat sie dann trotzdem aber das geht meistens wieder weg. Ein persönlicher Tipp noch von mir. Aufgrund meiner chron. Erkrankung habe ich immer „Octenisept“ zu Hause. Das ist ein Wund- und Schleimhautantiseptikum. Damit sprühe ich regelmäßig die Innenseite der Cap aus um Bakterien abzutöten die wiederum für den Gestank verantwortlich sind den du beschreibst :wink:

1 Like

Gude! Wenn du Caps reinigen möchtest, schau zuerst, ob es Stellen gibt, die einer Reinigung bedürfen, oder ob die ganze Cap gereinigt werden muss. In die Waschmaschine solltest du die Cap nicht legen. Alleine schon, weil das die Form mit großer Wahrscheinlichkeit kaputt macht. Am besten beginnst du erst einmal mit den verschmutzten Stellen und reinigst diese mit einer speziellen Cap-Pflege. Kannst du easy googeln, da findest du recht schnell Pflegeprodukte.

Cheers

4 Like

Wenn du mutig genug bist geht’s in der Spülmaschine, SpüMa wie wir Fachleute sagen :smiley:

Auf ne Schüssel stülpen, damit die Form bleibt und auch nicht die Chefkoch 70° Version nehmen, sondern irgendeinen Eco-Schon-Gang mit max. 30°.

SpüMa Tab oder Waschpulver in das Fach und Abfahrt.

1 Like

Moin,

es ist schon so das die gesamten Caps vollständig mal gereinigt werden müssen, mussten viel aushalten in den letzten Wochen/Monaten :wink:

Bin auch drauf und dran mal Spülmaschine auszuprobieren.

Hatte es vor einiger Zeit bei einer anderen Cap mal probiert mit Waschmittel aus der Tube, Zahnbürste und Febreze, das Ergebnis war aber nicht wirklich zufriedenstellend. Gerade der Geruch war zwar weniger aber immer noch da.

Spezielle Cap Pflegemittel hatte ich mich bisher noch gar nicht mit beschäftigt, hast du da Empfehlungen?

CYA_D0c

Plegemittel habe ich nie benutzt.
Habe das mit der SpüMa bisher auch nur 3 Mal gemacht. Eben erst wenn es wirklich nötig war und ich will es auch nicht überreizen, so ganz vertraue ich dem ganzen halt auch nicht :smiley:

Aber 3 Caps waren bisher je 1 Mal drin und haben es tadellos überstanden.
Wie gesagt, ne Schüssel finden, auf die die Cap gut passt, hatte sie dann immer oben drin und das ganze Moped auf 30° eingestellt und auf schnell, dann lief der unter einer Stunde.

1 Like

Gude,

Empfehlungen leider keine, weil ich noch keine benutzt habe. Aber mit Google bekommst du einen bunten Strauß an Vorschlägen. Da hab ich sogar feste Formen für Caps gesehen. :wink:

Heute geht’s los, Cap mit Reinigungsmittel einseifen und dann ab in die Spülmaschine.

Let’s see

CYA_D0c

2 Like

Wie geht es der Cap?

1 Like

Moin,

der Cap geht es einigermaßen gut. Hab als Reinigungsprogramm „Vorspülen“ gewählt um zu hohe Temperaturen zu vermeiden.
Sauberkeit -> OK
Geruch -> OK - Gut
Zustand -> OK, leider auftreten von Pilling an den Seiten (Faserknötchen)

Der erste Versuch war somit größtenteils erfolgreich, es war diese Cap

Um das Thema Geruch vllt noch etwas besser in den Griff zu bekommen, werde ich bei der nächsten Cap diese vor dem Spülgang in Essig einlegen und dann den Spülgang starten.

Aktuell würde ich sagen das die Caps das verkraften, allerdings wohl nicht unendlich oft.

CYA_D0c

1 Like

Ich hatte meine Cap auch bisher einmal mit Zahnbürste und Seifenlauge gereinigt, und einmal in der SpüMa.
Ist zwar eine NFL Kappe, aber die Idee bleibt ja die gleiche. SpüMa ging auch deutlich besser as Handwäsche. Das einzige Poblem hier ist, dass sich der Schirm nun nicht mehr richtig in Form bringen lässt :frowning:

Von Waschmaschinenreinigung rate ich auch ab, da dann die Motive sehr leicht und schnell beschädigt werden können

1 Like

Moin, ich melde mich noch mal mit einem kleinen Update für Interessierte.

Ich habe mich nach langem hin und her, gerade auch wegen dem nicht vollkommen zufriedenen Ergebnis, daran gegeben mir professionelle Hilfe zu suchen.

Ich bin mit den Caps zu einer Reinigung und wollte mal gucken, wie gut das verkraftet wird von den Caps und wie Vergleichbar das Ganze mit meinem Ergebnis ist.

Letzte Woche Donnerstag abgegeben, gestern abgeholt und WOW. Die Caps sind perfekt sauber, Schirm, Crown, etc. alles super, Geruch ist zu 98% weg und das Ganze für 4€ pro Cap.

Zeit möchte ich gar nicht gegen rechnen was ich mich abgemüht habe mit Zahnbürste und schrubben und nochmal und mit 'ner Bürste wieder drüber und dann ordentlich aufstellen zum trocknen…
Das Ergebnis ist wirklich eindeutig und für 4€ werde ich mich da definitiv nicht mehr selber dran geben.

Weiß gar nicht genau warum ich da nicht früher drauf gekommen bin, aber somit die große Empfehlung -> sucht euch ne Reinigung wenn ihr wirklich ein gutes Ergebnis haben wollt und Ihr euch nicht nach 1h schrubben und Spülmaschine fragt ob das nicht vllt doch iwo besser geht.

CYA_D0c

5 Like