Rocket Beans Community

Sammelstelle Privater Bohnen Content (Twitter, Instagram, Facebook)


#999

Hab das MoinMoin heute nochmal durchgeskippt und er hat das schon so gemacht dass man es so auslegen könnte dass er die Leute nur zum nachdenken anregen wollte, völlig egal wie er das privat handhabt in etwa mit so einer Phrase “ich habe nie gesagt dass ich nie zu McDonalds gehe, natürlich esse ich dort auch mal was. Man sollte sich das Thema nur mal bewusst machen.” :man_shrugging:


#1000

“Etwas” ist gut, wirkt auf mich schon eher rückgratlos.
Wobei ich es auch nicht verurteile, wenn jemand für den beruflichen Erfolg seine eigene Meinung zurücksteckt, geht bestimmt vielen hier im Forum so, nur sollte man sich dann in Zukunft bei dem Thema lieber ein bisschen leisetreten.


#1001

dabei einen Zuschauer beleidigt

ersteinmal finde ich das davon zu trennen. Das kann man als schlechte Umgangsform bezeichnen, die anderen sehen das als ironische Spitze “wie man nun mal so redet”
Ist ein anderes Thema

Für mich büßt er dadurch schon was von seiner Authentizität ein.

Zur Doppelmoral-Sache. Das eine in MoinMoin war ja seine Überzeugung/Denkweise, das andere ist, lapidar gesagt, nur ein Job. Lars wird sich nicht aussuchen können welcher Werbepartner die Aufträge finanziert, sondern dann tatsächlich annehmen/ablehnen müssen was da ist.
Und ich persönlich würde das keinem als großen Vorwurf auslegen wenn man solche Jobs annimmt (mich interessiert kein IBIS)
Tatsächlich schlimm fände ich es wenn er in einem der nächsten MoinMoins plötzlich sagen würde “ach ja, Massentierhaltung, so schlimm finde ich das doch nicht” Oder plötzlich McDonalds anpreist.
Ich sehe seinen Job wirklich ganz pragmatisch und würde das von seinen Überzeugungen trennen. Der Burger stand halt so im Skript. Hätte McDonalds verlangt, dass er da tanzt, hätte er wohl getanzt. So lange er trotzdem ohne Rücksichtnahme auf solche Deals Massentierhaltung immer noch anprangern würde, akzeptiere ich das so.

Man kann das natürlich auch sehr viel kritischer auslegen, wie du. Finde ich legitim.


#1002

Du, von mir ist das wohl auch schon ne recht entspannte Betrachtung.


#1003

DIe Qual der Wahl. Soll Donnie Rikki streicheln oder den Karton aufmachen?


#1004

Ich verstehe weder die Frage noch Donnies Wahl.


#1005

Ist das Links echt Lars auf dem Bild :scream:


#1006

Eddy hat auf Twitter einen Witz gemacht mit einer mMn nicht ganz so gelungenen Pointe und damit wohl in ein Hornissennest gestochen. In den Replies rumort es ganz schön und es gibt schon einige Subtweets über Eddy als Macho, als Men’s Right Activist, als Frauenhasser und und und… wegen einem Witz. :upside_down_face:
Hier ein Beispiel:

Mal schauen, ob er im MoinMoin drauf eingeht.


#1007

Ich wusste das dieser Tweet ärger gibt.


#1008

40jährige und hottakes zu Geschlechterthemen auf Twitter. Nennt mir ein ikonischeres Duo :eddyugh:


#1009

Find gar nicht, dass das ein Hot Take war. Es war einfach ein Spruch, indem der Witz darin lag, dass der Vergleich an sich absurd und unverhältnismäßig ist.


#1010

Ich habs eher verstanden als Darstellung der Doppelmoral vieler: Auf der einen Seite (zu Recht!) Sexismus verurteilen aber auf der anderen Seite Dschungelcamp feiern wo Sexismus und weibliche (und auch männliche) Klischees mehr als erfüllt werden.

So unterschiedlich kann mans sehen :smiley:


#1011

So wie ich es mitbekommen habe, behandelt der Begriff “toxic masculinity”, der die letzten Tage rumgeht und auf den Ede sich bezieht, aber nicht nur Sexismus sondern auch zum Großteil Belästigung und Gewaltverbrechen von Männern gegenüber Frauen und dessen Verharmlosung in der Gesellschaft. Und das ist ja nochmal eine ganz andere Ebene als “Frauen, die schlecht über andere Frauen reden”.


#1012

und gegenüber Männer, das ist ja eins der eigentlichen Problemen


#1013

Ja? Ich hab das ganze jetzt immer nur in Bezug auf Frauen mitbekommen. Und auch die angeführten Beispiele der Verharmlosung behandelten nur Mann->Frau

Beispiel 1

Ein Mord wird subtil runtergespielt, als Familiendrama und als Tat aus Liebe(skummer) bezeichnet.

Beispiel 2

Ein Mann, der sich doch nur über sich selbst geärgert hat, weil er so ungeschickt im Flirten sei

image

Also ich streite nicht ab, dass es auch um das Mann-Mann-Verhältnis geht, aber der Fokus in der Diskussion liegt auf Mann-Frau


#1014

Für Doppelmoral ist doch eigentlich Lars zuständig xD


#1015

Darauf diese Antwort

Würde noch fehlen Hahah, halt die Fresse. Warum kein Social Media? Ganz einfach sie findet es scheiße und braucht es nicht.

Edit 19.01.2019 Inzwischen ist bekannt das Marah einen Twitter Account hat aber der wird aktuell trotzdem von ihr nicht genützt.

Meine Wendigkeit es ist so ich bin nur auf Instagram angemeldet, ich brauch kein Twitter und schon gar kein Facebook.


Thabor - Florentin PnP am 18.01.2019
#1016

Die folgende Posts stammen aus dem Thabor-Thread.

Kontext:


#1017

Hier der Link der auch ohne Account funktioniert:

https://twitter.com/rbtvmarah/

Ist jetzt aber auch nicht so spannend, 2 Tweets und beide sind drei Jahre alt. :smile:


Thabor - Florentin PnP am 18.01.2019
#1018

Nein, das ist wirklich der Account von Marah. Den hat sie kurz nach dem ersten Gebohnstag erstellt und dann nie wieder benutzt. Ich hab völlig vergessen, dass der existierte, aber eben hat mich ne Freundin dran erinnert, weil sie ihn verlinkt hat