Forum • Rocket Beans TV

Spiel - Literatur-Themen raten

Hello,

da ich nach gefühlt 100 Semestern nun mal endlich dazu gezwungen bin, Hausarbeiten durchzuprügeln und ein Stäpelchen ausgeliehener Bücher auf meinem Tisch liegen habe, habe ich unweigerlich alte Ausleihcoupons mit Literaturlisten darin gefunden.
Als ich mir diese durchlas, ertappte ich mich dabei mich zu fragen, mit welchem Thema sich die Person wohl beschäftigt hat. Obwohl ich natürlich keine Antwort kriegen konnte, fand ich es so interessant, dass ich die Bücher nochmal aktiv nach den Bons durchsucht habe.

Nun denk ich mir, dass das Spiel proaktiv auch Spaß machen könnte; nicht nur des Spieles allein wegen, sondern auch als eine Art literarisch-voyeuristisches Sammelsurium und auch gerne zum Austausch.

Ich würde deshalb als Prämisse schon das Ratespiel einbauen…:

–> ca. halbe Literaturliste posten (ich pers. bevorzuge mit Bild/ern; entweder vom Stapel selbst oder den Buchcovers aus’m Internet gezogen) + angeben ob privat oder für Uni geblättert wird
–> die anderen raten in den nächsten 24 Stunden, was diese Person wohl studiert und/ oder womit sie sich gerade befasst/ wie das Thema der Arbeit, des Essays etc. wohl lauten könnte
–> Nach 24 Stunden mehr Vertreter aus der Liste, falls notwendig
–> Auflösung nach 48 Stunden spätestens, falls nichts erraten wurde (davor schon kann natürlich bei Bedarf/ nach Gefühl auch aufgelöst werden)
–> wer am nächsten dran liegt, darf die nächste Liste hochladen oder eine Freirunde ausrufen

Aber ich würde es nicht darauf reduzieren

Nach 24 Stunden und Auflösung kann sich natürlich weiter über ein Thema ausgetauscht werden, Spaßideen, als was eine Liste fälschlicherweise verstanden werden könnte(auch währenddessen schon) ein- oder nachgereicht werden, selbst gefundene Ausleihcoupons anderer Leute (anonymisiert), die man interessant findet, hochladen undsoweitera…

Ich bin mir noch unsicher ob Googeln von Autoren oder einzelnen Begriffen erlaubt sein sollte, um sich ein besseres Bild vom Spektrum zu machen, zumal die Themen hier ja sehr weit auseinander liegen könnten. Aber das lässt sich ja einfach regeln:

  • Ja
  • Nein

0 Teilnehmer

Bitte einfach an die aktuelle Mehrheit halten :smiley:

Also mal schau’n und reingehau’n; ich beginne dann mal wie esssich gehört (mit einem wohl nicht besonders undurchschaubarem Beispiel fürchte ich):

(Hausarbeit für Unimuni)

1 Like

Soziologie, Vergleich koreanischer und japanischer Rollenbilder in Machtpositionen?

Weder noch. Aber ein Buch ist aus der Soziologie-Bibb

Ich schreibe für Japanologie über die Koreawelle, also diesen Korea-Trend, der mir als Paradebeispiel gewisser Aspekte von Soft Power dienen soll.

Von mir aus kann’s frei weitergehen!