Forum • Rocket Beans TV

T.e.a.r.s. Fernkampf - ich verstehe es nicht


#1

Hallo liebe Bohnen, vll könnt ihr mir helfen. Die Frage wurde letztes Jahr schon mal gestellt aber eine richtige Antwort gab es nicht sondern nur Mutmaßungen.
Wie verteilt man die Punkte eines Chars im Tears Regelwerk auf die Distanzklassen und vor allem WORAUF würfelt man mit welchem Würfel.
Beispiel:
Jäger Char hat Fernkampfbasiswert von 14, dazu 6 Punkte auf Gewehre. Demnach müsste er ja 20 Punkte auf die Distanzklassen verteilen wenn ich das richtig verstanden habe. Nehmen wir nun das Jagdgewehr. Distanzklassen:
10m/20m/40m/70m/100m
Verteilt man nun die Punkte darauf ergeben sich ja verschiedene Möglichkeiten:
Z.B.
15/4/1/0/0
oder wenn man es gleichmäßig mag
7/5/4/3/1

Wenn ich jetzt mit einem W20 würfel und ein Char der Jäger ist und einen recht hohen Wert bei Fernkampf Gewehr hat kann schon auf 20m nun noch mit einer 1/4 Chance treffen … selbst bei nur 10m hat er nicht mal eine 50/50 Chance wenn man nicht fast alle Punkte in diese Distanzklasse stecken will … also entweder verstehe ich das falsch und man würfelt nicht auf die Distanzklassen sondern auf einen anderen Wert … anhand des Regelwerks kann ich es aber auch nicht verstehen.

Bitte helft mir.


#2

Ich denke, genau so ist es im Regelwerk gedacht :thinking:

Wenn du auf jede Entfernung OP wärst, würde es wenig Sinn machen. Denke du musst dich dann schon für eine bestimmte Entfernung entscheiden oder du machst es ausgeglichen und lebst damit, dass du auf jede Entfernung ein bisschen schießen kannst.

Edit: eine Idee für dich, falls du es ändern möchtest:

Ich würde es staffeln in ab 4 Punkte in Gewehr triffst du auf 10 meter, mit 8 auf 20m usw bis 20.
Du greifst dann immer mit deinem Basis Distanzwert an + evtl waffenmodifikator, aber hast durch deinen skill in Gewehr die Fähigkeit auf entsprechende Distanzen zu schießen. Also würde ich weniger mit dem Gewehr Talent rechnen, als es lieber als Eigenschaft zu sehen.

Und 10m treffen = W100 unter 90, 20m treffen = W100 unter 80 usw.

Hirnfurz :budi:


#3

Würfelt man nicht auf den Fernkampf Wert und hat die Punkte der jeweiligen Distanz zum ausgleichen? Und musste man nicht immer doppelt soviele Punkte in der vorherigen Distanz haben?


#4

Stimmt, so wars. :sweat_smile: jedenfalls bei Talenten. Bei den Waffentalenten bin ich mir nicht sicher.
Müsste mal jemand nachschauen xD


#5

Nochmal in Zahlen, dein Jäger hat FK-Basis 14 und 6 Punkte in Gewehre
(5 Distanzklassen, Tipp nimm lieber weniger 3-4)
Distanzklasse 1 = 14 + 3 (die Punkte müssen abfallend verteilt werden)
Distanzklasse 2 = 14 + 2
Distanzklasse 3 = 14 + 1
Distanzklasse 4 = 14 + 0
Distanzklasse 5 = 14 + 0
(als Regel nicht vorgesehen aber als SL würde ich bei DK 4 und 5, also bei den 0ern anfangen, Punkte für die hohe Distanz abzuziehen, weil der Spieler ungeübt ist)


#6

Ich verstehe das mit dem Fernkampf auch nicht so ganz. Wenn man die ATD gleichmäßig verteilt, besteht echt kaum ne Chance zu treffen. Auch wenn man nur auf 10 oder 20 m die Punkte verteilt ist die Chance immer noch sehr schlecht. Ich habe auch gelesen, dass diese verteilten Punkte dann noch auf die ATD drauf kommen. Dann sind die Waffen aber ein wenig zu stark. Je nachdem hat man dann ja bei 10m 17 oder 18. Hat vielleicht jemand eine optimale Lösung?


#7

Nein, denn es ist einfach kein optimales System.


#8

Finde nicht, dass es zu stark werden würde. ATD 14 war jetzt als Beispiel schon sehr stark und afaik waren die waffentalente viel teurer. Um sie mit nem geringen ATD Basis nicht zu schwach werden zu lassen, würde ich auch weniger distanzklassen nehmen. Wie @Joe_Hell_Back schon gesagt hat.

Ansonsten hast du mit distanzwaffen per Definition den vorteil, dass du nicht an dem Gegner dran stehst und selbst nicht so leicht eine auf’s Maul bekommen kannst. :smiley: ausweichen kann er dem Angriff meist auch nicht (bei Pfeilen vllt schon)