Thabor - Florentin PnP am 18.01.2019

penandpaper

#364

Was noch fehlt ist der Lebenspunktmodifikator bei Tieren. Ein Vogel würde nur 10% der Lebenspunkte eines Menschen haben, somit ca. 3. Es wäre also recht riskant.
Zudem kann man als Tier nicht mehr mit seinen Mitstreitern sprechen.

Aber du hast recht, ich sehe da auch großes Potential für unschöne Effekte. Vielleicht müssen doch Manakosten pro Zeiteinheit oder sowas rein.


#365

Wäre es nicht cool wenn Menschen nur Menschen betören könnten (wie im regelwerk beschrieben) , Tiermagier als Tier verwandelt jedoch Menschen und andere Tiere derselben Gattung (Katzenartige, Hundeartige usw.) betören könnten? :sweat_smile:


#366

Eine sinnvolle Einschränkung wäre es, wenn in Tiergestalt nur Zauber aus der Tierschule gewirkt werden können. So müsste er sich zwischen einer Kampfform (Tier) und Schadenszaubern entscheiden.


#367

Da man als Tier ja nicht mehr mit Menschen sprechen kann, kann man diese zwar betören aber dann keinen Befehl erteilen.


#368

Eigentlich fände ich es sehr amüsant zu sehen, wie z.B. ein Pferd die beiden Vorderhufe aneinander hält um einen Blitz abzuschießen ;D


#369

Naja, als Tier verwandelt könnte man ja mit Tiere sprechen casten, um mit Menschen zu reden :sweat_smile:


#370

Ich würde rausnehmen, dass man frei zaubern kann während man ein Tier ist. Das ist mMn zu mächtig und hat zu viel powergaming Potential.
Dafür das Verwandeln an sich schneller machen damit man hin und her wechseln kann oder vielleicht sogar, dass ein erfolgreicher Zauberspruch die Fähigkeit zum Gestaltwandeln für X runden aktiviert und man ohne weitere Mana Kosten zwischen verschiedenen Formen wechseln kann.


#371

Kritischer Fehlschlag, du verwandelst dich in einen kleinen Hund :wink: XD


#372

Und damit betritt ein Mini-Rikon das Spiel.


#373

Oder Rikon übernimmt Marahs Platz im pnp und spielt für sie weiter


#374

Paar kurze Eindrücke:

Kampf find ich sehr gut - gibt es in deinem Regelwerk aber die Möglichkeit eines Patzers (natural 1) bzw. Glückstreffers (höchster möglicher Wurf). Sprich, ist eine 1 im Kampf immer ein Fehlschlag (zB Gruppe umrundet den Gegner, wodurch sie theoretisch gar nicht mehr würfeln brauchen, Gegner ist zu blöd/Gruppe zu kampfgeil und es gibt Attacke auf Gegner). Rest find ich in Ordnung. (Würde explizit sagen, dass eine 1 immer ein Fehlschlag ist, egal welche Boni man hat - ist es eine normale Situation, braucht der Spieler nicht zu würfeln).
Auch würde ich das Wort Parade in Verteidigung austauschen (bei Parade kommen dann oft so dumme Fragen wie, wie konnte der supergeschwinde Akrobat mein Zweihandschwert mit seinen Fäusten parieren …)

Initiative und Bewegung: Was ist Geschwindigkeit? Gewandheit? - gibt es eine Möglichkeit durch zB Probe auf Sport mich schneller zu bewegen? Würde klarstellen, was in einer Runde möglich ist - wahrscheinlich: eine Probe, damit die Spieler wisse, sie können sich nicht umschauen (Wurf auf Wahrnehmung), formieren (Wurf auf Bücherwissen: Strategie/Kriegskunst), extra schnell laufen (Wurf auf Sport) und attackieren in einer Runde. 1 Runde ist eine Probe, außer es dauert länger.

Talente starten auf einen Basiswert W4 bzw. auswürfeln der Startwerte allgemein. Macht das erstellen leichter, kann zu genialen Charakteren führen (hatte eine Chtuluh-Runde mit 4 stämmigen, aber kleinen Iren), aber auch zu Missgunst führen, wenn einer viele 4er würfelt (gerade bei den teureren Talenten Stärke/Gewandheit/Kampf) und der andere da Pech hat.

Zauber: Finde das auch als Tier Zauber mit entsprechende Gesten (zB Pferd/Bär bäumen sich auf um Meteor zu beschwören, Vogel muss in der Luft “stehen” bleiben) machen muss. Konkret sollten es aber Sachen sein, die dem Wesen entsprechend ist und Spielerfantasy eingesetzt werden. (Es geht jeder Zauber, aber muss die Geste in die Tierform überführt werden).

Und als Tier sollte man nicht mit Menschen sprachlich kommunizieren können bzw. Mensch ist vom Zauber Tiersprache ausgenommen (kein ich verwandle mich in ein Pferd und nutze dann Tiersprache um mit Menschen zu kommunizieren).

Blick in die Zukunft finde ich durch das Was wäre wenn richtig gut gelöst. Lies dir aber davor noch ein paar Orakelsprüche von Delphi durch, falls die Probe des Spielers nicht ganz so gut gelingt :grin:

Rest kann ich eigentlich so gutheißen, finde es sogar gut gelungen.


#375

Magische Items werden in Thabor keine große Rolle spielen oder?

Habe mir jetzt die ersten 2 1/2 Folgen von dem oben verlinkten Critical Role-P&P angesehen und fand es schon ganz cool, dass die sowas dabei hatten:

  • Ohrring, damit dam Flüstern in der Schänke belauschen kann
  • Steine mit Walkie-Talkie-Funktion mit 500 Fuß Reichweite
  • Ring der Rettungswurf gegen Psychoangriffe erleichtert
  • mit Tränken muss gehaushaltet werden

War für mich als reiner RBTV-P&P-Zuschauer auch relativ neu.


#376

Patzer möchte FLorentin nicht haben, “Glückstreffer” gibt es in sofern dass man nochmal würfeln darf und der Wert dazu addiert wird. (Siehe 2. Absatz)
Da man generell eine 4 braucht um eine Probe zu schaffen, ist eine 1 immer ein Fehlschlag, genauso wie 2 und 3
Geschwindigkeit und Gewandheit sind Talente die du wie Zauber aufwerten kannst (w4,w6,w8,w10,w12). Sport ist ein weiteres Talent und beeinflusst alle sportlichen Aktivitäten und kann nicht die Geschwindigkeit erhöhen.
Der Basiswert für Talente ist bereits der w4, aber das bedeutet dass der Charakter für Proben einen w4 verwendet und nicht das er einen Wert zwischen 1 und 4 auswürfelt.


#377

Das mit den Glückstreffern kapier ich, aber wenn keine Patzer möglich sind, würde ich die Probe auslassen, außer der Spieler besteht auf würfeln (und dann eben die Möglichkeit zu “patzen” bzw. besser gesagt, dass er eine verhältnismäßige einfache Probe auch nicht schaffen kann). Mein hier nicht Patzer im Sinne, dass sie sich selbst verletzen, sondern dass sie die Probe halt nicht schaffen.
Konkret: ich habe durch das Einkreisen des Gegner einen solchen Vorteil, dass ich die Attacke sowieso schaffe (würde mal sagen, jeder Gegner, der nicht verzaubert oder sonstwie suizidal unterwegs ist gibt auf, Kampf ist eigentlich entschieden) und bestehe darauf, dass ich trotzdem angreife, um Schaden zu machen (anstatt, zB einfach sage, ich knock ihn aus oder fessel ihn oder sonstwas), dass er dass zwar machen kann und würfeln darf - aber er hat auch die Gefahr, dass er daneben schlagt und sich damit lächerlich macht.

edit: Vergiss es. Vergas die Standarderschwerung beim Kampf um den halben Kampfwert des Gegners, dass man also immer zumindest eine 6 (und keine 4) braucht. Da braucht man dann auch keinen automatischen Misserfolg auf der 1.

Gibt leider nicht nur Spieler, die das verrückteste Versuchen in der Hoffnung, einen Glückstreffer zu schaffen, sondern auch, die in einfachen Situationen posen möchten, weil sie wissen, dass sie die Probe trotz möglicher Erschwerungen “unmöglich” verhauen können.

Bei Talente finde ich nur Gewandheit (dass 2 Punkte kostet) und Sport (für 1 AP) - nicht Geschwindigkeit. Darum frage ich nach. Weil es ja auch zu Situationen kommen kann, wo jemand sich mehr als die Geschwindigkeit/Runde bewegen möchte (laufen/sprinten ist glaub ich in den meisten Zivilisationen ein beliebter Zeitvertreib/Sport - gibt da sogar eine eigene olympische Disziplin dazu, dass jede 4 Jahre alle Einschaltrekorde bricht :stuck_out_tongue_winking_eye:) und da würde ich nach dem Regelwerk eben eine Sportprobe verlangen. Kann halt nicht mehr angreifen.

Dass der Basiswert W4 (also 1) ist, weil 2 = W6, 3 = W8, etc. hab ich echt nicht kapiert, klingt so auch stimmiger.Betonter Text


#378

Ich würde Fabian Krane, Mark oder Colin so mega beim PnP Feiern


#379

Mark wäre auf jeden Fall der Hammer. Ich liebe seinen Humor! :nicenstein:


#380

Ich hätte auch nichts gegen einen Michael Reinke, der wirklich mal unter Beweis stellen könnten wie ausdrucksstark und wandelbar er ist.


#381

Ich möchte Mal einen Gedankenanstoß geben, der sich in vielen der etablierten Systeme findet:
Spielercharaktere und wichtige Storycharaktere sind bei 0 Lebenspunkten nicht tot, sondern bewusstlos. Je nach System wird das verschieden geregelt, i.d.R. findet eine Art ausbluten statt, die es erlaubt, anderen Charakteren zu handeln. Kann evtl auch benutzt werden, um einen Kontrahenten nicht gleich zu töten, wir sind ja alle keine Mörder :wink:

Ruby


#382

Ok, kann ignoriert werden, ich vergaß, dass das komplette Savage Worlds System nach dem Prinzip funktioniert, dass erst ab ner 4 die Probe geschafft ist. Da brauchts tatsächlich keine Ausnahme für Zauber. :sweat_smile:


#383

Wobei ja bei ganz kleinen Zaubern es besser ist, sie auf w4 zu lassen, da da die Chance zu explodieren 0.25 ist. Bei nem w12 ist das nur mehr 0.083 :sweat_smile: