Forum • Rocket Beans TV

Transport Fever

Gibt es hier Fans von Wirtschafts- und Transportsimulationen?

Habe vor kurzem mal wieder Train Fever gespielt, das sich seit dem Early Access, in dem es noch fast unspielbar war, doch sehr gemacht hat. Jetzt hab ich zu meiner Freude erfahren, dass eine Fortsetzung in den Startlöchern steht. Transport Fever erweitert das Gameplay nicht nur um viele weitere Verkehrsmittel, sondern sieht insgesamt auch wesentlich runder und fertiger aus.

Wirkt für mich ein bisschen wie der inoffizielle Nachfolger von Cities in Motion 2, den ich mir gewünscht hatte, aber aus dem wegen des großen Erfolges von Cities: Skylines wohl nichts mehr wird. Da haben mich am Gameplay auch ein paar Sachen gestört, die Transport Fever jetzt hoffentlich besser macht. Das Video ist auf jeden Fall vielversprechend.

Freut sich noch jemand drauf?

3 Like

Wie detailliert ist in Train Fever eigentlich der Nahverkehr? Mich hat das eigentlich in jeder Simulation irgendwie gestört dass das alles so rudimentär ist. Man baut ne Linie und im besten Fall darf man dann noch angeben wieviele Züge am Tag die Linie fahren, bei Cities Skylines ja nichtmal das. Ich hätte ja gerne mal eine Simulation die den Nahverkehr auch richtig simuliert, also unterschiedlich starkes Aufkommen zu Unterschiedlichen Zeiten, erstellbare Fahrpläne die dann auch mal durch irgendwelche Dinge (Verkehr, Ausfall) beeinflusst werden. Halt alles womit sich so ne Verkehrsgesellschaft tatsächlich auch mal rumärgern muss. Wie unterhaltsam das am Ende wird weiß ich allerdings nicht, aber ich würde das gerne mal ausprobieren.

Naja, diese Spielsysteme sind immer Kompromisse zwischen Simulation und Spielbarkeit. Es macht ja auch einen Teil des Spielspaß aus, dass du deinen Buslinien beim Fahren zuschauen kannst, während du dein Unternehmen ausbaust. Wenn du jetzt ein Tag/Nacht-System und realistische Fahrpläne hast, hast du ein Problem: Die Tage vergehen unglaublich langsam und du musst die Spielgeschwindigkeit extrem aufdrehen, damit du Geld verdienst. Wenn die Fahrzeuge dann im Turbo über den Bildschirm flitzen vergeht einem schnell der Spaß.

Bei Cities in Motion 2 hat man einen Kompromiss versucht: Man stellt zwar Fahrpläne mit genauen Uhrzeiten ein, die Busse fahren aber bei schnell ablaufender Zeit in Normalgeschwindigkeit. Das führt dann dazu, dass Leute 10 Stunden auf dem Weg zur Arbeit sind und dann 2 Tage später zurückfahren. Das ist auch nicht realistisch und irgendwie dumm.

Aus diesem Grund verzichte ich lieber auf Fahrpläne. Spielspaß > Realismus

Nur weil man realistische Fahrpläne hat muss man die im Spiel ja nicht in Echtzeit darstellen. Die Effektivität der Pläne kann ja genausogut im Hintergrund simuliert und dann Beispielhaft dargestellt werden.

Keine Ahnung, wie du dir das vorstellst. Entweder die Fahrzeuge in der Engine fahren nach einem Fahrplan oder nicht.

Es geht mir ja nicht darum zu sehen wie sie nach Fahrplan fahren. Ich könnte zB einen Plan erstellen in dem jede Stunde ein Bus fährt. Jetzt ist das für die Zahl der Fahrgäste aber zu wenig was sich an der Anzahl der wartenden Gäste anzeigen lässt und daran dass die Busse immer voll sind und Leute an der Haltestelle stehenbleiben nachdem der Bus weg ist. Genauso mit Konflikten durch ungünstige Umstiegszeiten. Fährt der Anschlussbus laut Fahrplan fünf Minuten vor Ankunft ab müssen die Leute dann 55 Minuten warten, auch das lässt sich ja darstellen ohne die Leute da tatsächlich 55 Minuten stehen zu lassen. Man müsste dann eben auch darauf achten um wieviel Uhr ein Fahrplan beginnt damit der Bus eben am Bahnhof ankommt bevor die Bahn abfährt und nicht kurz danach.

Hier mal nen Review von GC.

Er scheint mächtig Ahnung zu haben.

Gutes Video. Hab selber noch nicht so viel gespielt, aber scheint so, als würde Transport Fever an den gleichen Bedienungsschwierigkeiten kranken wie Train Fever. Schade.

Kann mich dem Fazit am Ende nur anschließen - Wenn es für das kleine Team nicht möglich ist, dieses ganze Terraforming ordentlich bedienbar umzusetzen, warum vernachlässigen sie dann nicht den Realismus und konzentrieren sich auf das, was für so ein Spiel wirklich wichtig ist, nämlich das Wirtschaftssystem…

Ich unterstütze solche Spiele trotzdem gerne, weil es davon einfach so wenige gibt, aber dass halt nie eines wirklich gut ist… Meine Hoffnungen ruhen auf Colossal Order, aber die sind noch immer mit Cities: Skylines beschäftigt…

Transport Fever 2 wurde angekündigt:

https://www.transportfever2.com/

sieht schon mal ganz gut aus, finde ich :slight_smile:
Vielleicht gibt’s ja auch mal was dazu aufm Sender.

1 Like

Oh nein. Das erste Transport Fever hat mich in den letzten Jahren schon fast 100 Stunden gekostet, die meisten davon innerhalb kurzer, aber dafür extremer Suchtphasen. :stuck_out_tongue_closed_eyes: Diese Optimierungsspiele sind der Teufel… Man hat einfach immer etwas zu tun!

Sieht aber echt gut aus, der Trailer! Ich freu mich drauf und werde es mir mit hoher Wahrscheinlichkeit holen. :blush:

Hat noch jemand den zweiten Teil?

Ich überlege noch, hatte den ersten Teil zwar nicht, aber Train Fever habe ich ne Zeit lang gerne gespielt.
Würde ich auch gerne mal auf RBTV sehen, gibt’s da jemanden, der da bock drauf hätte bzw sich auskennt?
Oder könntest du mir alternativ ein Lets Play empfehlen? Würde gerne mal sehen was sich so alles verändert hat bzw was dazu gekommen ist.

jep, steh momentan schon wieder bei 73 spielstunden :sweat_smile:

Spiele es aktuell auch. Etwa 40 Stunden brauchte ich für die Kampagne. Dann habe ich mit dem Freien Spiel angefangen und bin jetzt bei insgesamt 66 Stunden, also noch ganz am Anfang.
Ist mein erstes Transport/Train Fever und mir gefällt das Spiel sehr gut.

Den Thread hab’ ich vergessen!

Zwischenzeitlich habe ich auch einige Stunden in TF2 versenkt. Da fängt man mal kurz an und dann is’ es wieder spät in der Nacht. Daher fährt hier erst mal wieder kein Zug! :shushing_face: