Forum • Rocket Beans TV

Vampire: the Masquerade - Bloodlines

Da kam doch kürzlich noch als Promo die Tender App raus, so ne Art Tinder Parodie. Wenns am Ende nur ein mobile Game wird :wtf: … naja, wollen wirs mal nicht hoffen :sweat_smile:

1 Like

Nur im Remake wird ja bestenfalls nur die Grafik verändert und die scheint bei dir ja nicht das Problem gewesen zu sein!? Vielleicht warst du auch einfach gerade nicht in Stimmung für so ein Spiel? Naja, bleibt ja jedem selbst überlasssen, was er oder sie spielt.

@Akayos Nein, nein keine Angst, die Tender App war nur Mittel zum Zweck (PR), das es ein Handyspiel werden könnte, halte ich bei Paradox und gerade nach dem C&C-Debakel für unwahrscheinlich, das wäre zu viel Aufwand, um den Fans der Marke - die sie sich ja für sehr viel Geld erst vor ein paar Jahren gesichert haben - mächtig ans Knie zu pinkeln.

An der Stimmung lags nicht, das waren schon technische Probleme. Und wenn es ein ordentliches Remake ist wird da auch mehr als nur die Grafik hochskaliert. Mal abwarten was da kommt.

Die Handyspiele zu WoD hatten aber gute Kritiken.
Ich persönlich brauch gar kein Remake von Bloodlines, da ist nichts zu verbessern, was nicht gleichzeitig das Gesamtkunstwerk verändern würde. Wenn dann hätte ich lieber eine vernünftige Version von Redemption, das hatte nämlich in puncto “ich stell mal die kopmlette Vampire-Welt stilistisch treffend vor” soviel Gutes, wie es in jeder anderne Hinsicht grauselig war.

Letzte Meldung dazu - es wird definitiv für Bloodlines sein, ob Remake oder Nachfolger, wird auf der Creator Conferenz bekanntgegeben. :slight_smile:

2 Like

Oh, da will ich das ja gleich nochmal spielen! Dann warte ich mal ab, ob das nun ein Remake wird. Dann wäre das ja quatsch, wenn ichs jetzt nochmal anfange. Wann ist die denn? Gab es nicht vor kurzer Zeit nicht erst Rollenspiel News? Also zum P&P? Bin mir nicht sicher. Vielleicht hab ichs auch nur geträumt.
Puh, zum Glück haben wir das damals von meinem Steam Account gezockt. Also hab ich ads Spiel auch :smiley:

6 Like

Naja, das Rollenspiel wurde letztes Jahr unter neuem Hersteller neu aufgelegt. Sie verkaufen’s als “5. Edition”, aber es ist so anders, dass es mehr ein Spinoff ist; mechanisch ist es 'ne Mischung zwischen 2. Edition, Vampire: The Requiem und Mage: The Ascension.
Meinste das?

Paradox verspricht “etwas Großes” für die Game Developers Conference, und zwar für den 21. März.

RBTV hat einen Affiliate link für Vampire: The Masquerade - Bloodlines 2!

2 Like

Wooohoooo :heart: Herrjeh bist du schnell, ich hab gestern Nacht noch überall geguckt, was denn nun die große Ankündigung ist. :slight_smile:

Ich würde mich besonders drauf freuen, wenn Bell und Nasti es dann auf dem Sender wieder spielen würden.
Verflixxte niedrigere Klixx, die jenes KD Format mit euch beiden einen Strich durch die Rechnung setz(t)en. Ich fand eure Lets Plays toll und vor allem erfrischend im Vergleich zu so manchem 0815 LPs.

Funfakt, dass Bell und Nasti damals immer im Anschluss an Verflixxte Klixx Freitag abends kamen und Willy Wonka immer mit “Und jetzt spielen Bell und Nasti wieder für euch…” abmoderierte. :slight_smile:

2 Like

Jein. Beim letzten Mal war es leider ein absolutes Negativbeispiel, was Let’s Plays und den Umgang mit (konstruktiver!) Kritik angeht. Die beiden haben sich sehr verzettelt und trotz sehr produktiver und aktiver Unterstützung der Community haben die beiden Ratschläge / Tipps bewusst ignoriert.

Zweite Chance: gerne. Ein Spiel, das ein so großes Potential hat wie Vampire:Bloodlines sollten mMn aber lieber Leute spielen, die sich in Let’s Plays bewährt haben.

2 Like

Also ich hab das Forum/ dieKommentare dazu damals nicht verfolgt, daher hat es mich auch nicht interessiert ob/das sie es so spielen, wie sie es mochten. Sie hatten auf jedenfall viel Spaß und Freude ausgestrahlt (im Gegensatz zu so manch miesgelaunten/unmotivierten Simons und Etiennes).

Aber generell sind wahrscheinlich alle “epischen Rollenspiele” nicht für KDs geeignet und so gehen dann ab Folge 10-20 die verflixxten Klixx in den Keller.

Die wurden mit Infos völlig zugeballert und waren zu keinem Zeitpunkt in der Lage, die konstruktiv aufzunehmen, weil sie selber nie ins Spiel reinkommen konnten vor Befolgen von Chatanweisungen.

Man muss aber echt sagen, es war auch ne perfect storm situation.

Die beiden wussten NICHTs über das Game, dachten man kann das so einfach spielen, und haben diese ganzen Walls of text weder richtig gelesen noch lesen wollen.

Dazu noch ein chat der absolut voll war mit Hardcore Fans der sehr schnell ins toxische umschlug (ab welchem Zeitpunkt ich an Stelle von Sofia und co auch keinen bock mehr gehabt hätte reinzuschauen).

Das spiel ist eben leider nicht geeignet um es “mal zu probieren”, man muss sich schon reinknieen

1 Like

Hatten nicht beide gesagt dass sie es früher schon gespielt hatten?

das weiß ich nicht,sorry

aber wie gesagt, so wie ich mich damals erinnere, war der Chat schon schwer auf Seiten von “aber das mus anders 1111”

Warum behauptest du dann dass sie nichts über das SPiel wussten? Ja CHat wollte was anderes und ich erinnere mich auch dass es sehr konfus war. ABer das heißt ja nicht dass sie es nicht kannten.

weil das meine erinnerung war, sorry

1 Like

@anon16191349 Kein Streit, ihr habt beide recht. Nasti erwähnt in der ersten Session, dass sie “meint es mal gespielt zu haben” (ähnlich wie Donnie “meinte” KotoR schon mal gespielt zu haben - kann also auch Redemption oder ein komplett anderes Spiel gewesen sein :wink: ), das ändert aber absolut nichts an der Tatsache, dass sie und Bell absolut nichts von dem Spiel wussten.
Steffen konnte sich dagegen bewusst an das Spiel erinnern, wollte aber vermutlich einfach nicht “ihr Lets Play” an sich reißen - in Folge drei versucht er ein bisschen das Steuer zu übernehmen aber da sind sie schon von der Straße abgekommen.
Das ist auch ein bisschen das Grundproblem, welches Bell und Nasti mit Bloodlines hatten, Bloodlines ist KEIN Sandbox-Spiel, kein GTA und kein Assasins Creed - es fällt eher in die Sparte Deus Ex, diese Spiele sind so toll, weil sie dir ein ganzes Netz aus Straßen, Schienen, Fußwegen und U-Bahntrassen bieten, auf denen du dich zum Ziel bewegen kannst - trotzdem musst du einen dieser Verkehrswege nutzen, sonst kommst du nicht zum Ziel. Das Spiel hat begrenzte Ressourcen (Geld, Erfahrungspunkte, Items usw.) und wer sich kontinuirlich weigert, auf den Verkehrswegen zu bleiben, der wird gnadenlos verhungern.
Die Beiden hielten Bloodlines anfangs für ein Spiel, in dem man Geld farmen (gut an ihrem Umgang mit Prostituierten zu erkennen) und Erfahrungspunkte grinden kann (Wie? Ich darf die Friedhof Zombiequest nicht beliebig oft wiederholen/machen und warum bekomme ich für’s Besiegen von 0-8-15-Gegnern keine EP?).
Ich will und kann ihnen aus ihrer Herangehensweise einfach keinen Strick drehen. Sie haben Bloodlines im ersten Anlauf einfach falsch gespielt, nicht falsch im Sinne von “nicht nach Komplettlösung” oder “nicht wie der Chat oder einige Hardcore-Fans es gern gehabt hätten”, sondern falsch im Sinne der Herangehensweise.
In 99% meiner Spiele verzichte ich auch auf das Tutorial und die Quickinfos und dass sie sich onscreen nicht ausführlich mit dem Charaktersystem auseinandersetzen wollten, ist auch nachvollziehbar.
Ich würd mir wünschen, dass Bloodlines auf dem Sender nochmal gespielt wird, sehr gern auch wieder von Bell, Nasti und Steffen. Jetzt, wo sie wissen, worauf es im Spiel ankommt und, dass am Anfang sinnvoll investierte Zeit, einem später böse Überraschungen und endlose Metzelsession-Versuche erspart, werden sie sicher anders spielen - und mehr wollten die Bloodlines-Fans beim letzten Mal auch gar nicht.
Sie sollten nicht den einen ultimativen Weg gehen, den die Leute für richtig halten, sondern sie sollten einfach zurück auf die Straße finden und sich die Story dort anzuschauen, wo man sie sehen kann, anstatt sie nur aus der tiefsten Wüste heraus am Horizont funkeln zu sehen.

3 Like