Forum • Rocket Beans TV

3D Drucker - Wer will? Wer braucht? Wer hat?

Hey Bohnen!

3D Druck ist ja mittlerweile keine Science Fiction mehr. Mittlerweile bekommt man ja schon ab 150€ zuverlässige Drucker wie zum Beispiel den Ender 3 für Anfänger oder Bausätze zum selber konfigurieren.

Dank netter Communities lasse ich mir mittlerweile hin- und wieder Figuren für meine Sammlungen drucken weil ich selbst noch warten möchte, bevor ich mir einen eigenen Drucker kaufe.
Ich hatte zunächst geplant einen Ender 3 zu bestellen, aber wenn ich was gedruckt haben möchte frage ich meistens einen meiner Freunde und bemale ihn als Gegenleistung ein paar seiner Drucke.
Außerdem entwickelt sich die 3D-Druck Technologie exponentiell, vor 5 Jahren hat kaum einer darüber nachgedacht dass man 3D-Drucker zuhause haben könnte und heute kenne ich privat Leute, die ihr Geld mit der Weiterentwicklung von 3D-Druckern und 3D-Scannern verdienen.
Es ist nur eine Frage der Zeit, also ich vermute innerhalb von 2 Jahren, dass ein 3D-Drucker so bedienungsfreundlich und fehlerfrei funktioniert wie ein normaler Drucker.

Dank meiner ganzen Kontakte habe ich gedruckte Figuren aus verschiedenen Modellen, viele davon aus Druckern zwischen 150€ und 300€, wo die Qualität einfach unglaublich gut für das Preis-Leistungsverhältnis ist.

In diesen Fred könnt ihr euch einfach mal austauschen, euch gegenseitig Angebote für Drucke und dergleichen machen, eure Erfahrungen teilen und Fragen stellen.

Ich selbst bin kein Experte, habe aber Freunde die damit arbeiten. Das heißt ich kann auch schnell mal nachfragen wenn jemand was wissen möchte.

Für meinen Teil: Ich biete gelegentlich an Figuren für andere Leute zu bemalen, wenn ich als Gegenleistung Modelle gedruckt bekomme. Wenn also jemand was professionell bemalt haben möchte, kann er sich bei mir melden. Ich suche regelmäßig neue Figuren für meine Sammlung. (Aktuell sind es 10 bemalte Modelle und noch 3 in Reserve)


Mercy, gedruckt von Haptic Poetry (3D-Copyshop und mein Tauschpartner) aus Resin. Das Material ist verhältnismäßig teuer und der Industrie-Drucker liegt irgendwo über 3000€, bei Bedarf kann ich nachfragen welches Modell.


Groot, gedruckt von einen Bekannten mit einen Ender 3, hier sieht man deutlich wie einige Stellen “krisselig” geworden sind, das kann verschiedene Gründe haben, zum Beispiel die Qualität des Filaments, die Temperatur oder die Drüse muss gewechselt werden. Für eine 150-200€ Drucker trotzdem eine recht akzeptable Qualität.


Rocket, gedruckt vom selben Bekannten mit einen Ender 3, das ist in Etwa die beste Druck-Qualität, die man von so einen Drucker erwarten kann und ich finde es sieht echt gut aus.

10 Like

Also ich hätte ja Interesse daran nen Charakter aus Paragon einfach mal just4fun zu drucken, wie etwa Steel :thinking:

Das ist ja insofern möglich, als dass Epic Games so ziemlich alle Modelle des Spiels frei veröffentlicht haben. Evtl. gibts da wo ne STL/OBJ-datei von der Figur, hab ich gehört. Reicht das, und wie würde man dann an die Sache herangehen? :thinking:

2 Like

Oh Paragon, das Spiel war schon geil aber ich konnte schnell nicht mehr im PVP mithalten.

Also es ist vereinzelt möglich. Spielfiguren zu drucken, wenn man eine 3D-Datei hat die man in eine STL-Datei umwandeln kann.

Auf Thingiverse habe ich gerade keine Paragon-Figuren gefunden, weil das wahrscheinlich noch keiner drucken wollte.

Beispiel: Diese Todeskralle kommt aus den Ladebildschirm von Fallout 4, die konnte man aus den Spieldateien als ein Modell raus kopieren und zur STL-Datei umwandeln.
Die Polygon-Optik kommt daher dass die Figur mit einen alten Programm umgewandelt wurde. Bei moderneren Programmen ist das nicht mehr der Fall.

Ich bekomme demnächst auch Fallout 4 Powerrüstungen von einen Freund, die kommen auch aus den Ladebildschirmen.
Das ist nur für den Drucker an sich fies, weil die Dateien eigentlich nicht für den Druck gedacht sind und der Drucker an sich kleine Support-Fäden aufbaut damit die Figur mehrere Schichten von verschiedener Dicke drucken kann. Trotzdem kann das Modell während des Druckes umfallen und dann war das alles umsonst. (Darum druckt mein Kumpel die Figuren im Liegen, damit er nicht hinterher 300g Support am Modell hat, was er abschneiden muss und damit die Figur nicht dauernd umfällt)

4 Like

Super Idee.
Nur eine Frage hast du das mit der Moderation abgeklärt weil es in den Forumsregeln den Punkt gibt das es hier keine Tauschbörsen ist.

Zu @irishrOy Wunsch nachdem Paragon eingestellt wurde haben die Entwickler alles was sie an 3D Modellen hatten der Community zur Verfügung gestellt kann man das nicht vielleicht nutzen wenn das Dateienformat passt?

1 Like

Jain, es handelt sich hier weniger um eine Tauschbörse, mehr darum Kontakte zu knöpfen.

Das ist ja nicht so einfach dass du nur sagst:, Hey, druck mir mal!" und der sagt:, Okay!" und dann hast du deine Figur.

Da steckt jedes mal viel Absprache und Zeit hinter. Wenn du was haben willst, dann brauchst du zunächst mal die nötige Datei oder du musst nachfragen wo du die Datei herbekommst, der Typ mit den Drucker muss dann auch einplanen dass so ein Druck mehrere Tage dauern kann und der Druck schief gehen kann und der Druck einer einzelnen Figur ist meistens nicht lukrativ genug um damit wirklich handeln zu können. Der Materialpreis ist gering, das Fehlschlagrisiko für den Druck einer unbekannten Figur recht hoch (viele machen Testdrucke bevor sie etwas komplett drucken) und der Zeitaufwand ist enorm. Darum muss man sich meistens ausführlich mit den Leuten auseinandersetzen wenn man was möchte. Manchmal lohnen sich einzelne Drucke auch gar nicht als Bestellung, weil die Versandkosten oft höher sind als der Materialwert.

Und irgendwo muss man ja die Kontakte dafür knüpfen. Dafür ist dieser Fred.

ich spiele auch alle paar wochen mit der idee mir ein DIY-kit auf ebay zu kaufen. ( zB so einer )
oftmals geht was kaputt oder ich hab eine tolle idee und denk mir dann “ach mit nem 3d drucker könnt ich das machen…

habe mich auch schon viel eingelesen in das ganze, aber irgendetwas hindert mich immer wieder daran. war es früher noch der preis ( knapp das doppelte ) ist es heute mehr oder weniger die arbeit die damit verbunden ist, bis er mal richtig sauber druckt.
sprich der aufbau und die kalibrierung von so einem gerät.

vllt hat ja jemand von hier sich so ein kit zugelegt und kann mal ein paar takte zum aufbau und der kalibrierung sagen - würde mich darüber freuen :slight_smile:

1 Like

Es gibt mittlerweile viel Communitys dafür und die sind auch hilfreich. Vielleicht entsteht hier ja auch bald eine Interessengruppe dafür.

Hier sammeln sich Graphiker, Programmierer und Techniker, da ist das nicht so abwegig.

Ich will nur vorbeugen nicht das die Moderation das anders sieht und den Thread schließt.

Das hier ist eine Kontaktbörse, keine Handelsbörse…

Schön das du mich belehren möchtes wo ich nur einen freundlichen Hinweis gebe.

2 Like

Da ihr hier darüber redet, urherberrechtlich geschütze Figuren zu fälschen (illegaler Nachdruck = fälschung/illegale kopie) und zu tauschen und das bereits im Startposts als Aufforderung,
prophezeihe ich dem Thread kein langes Leben :wink:

Bei Groot mag so ein grizzelunschärfe oder treppcheneffekt nicht so tragisch sein, wegen der Rinde als Haut, aber bei normalen 28mm Figuren können normale 3d Drucker (irgendwelche X000€ Teile mal ausgenommen)
einfach noch nicht den passenden Detailgrad bringen.

Was zur Hölle ist denn hier schon wieder los?

Die Mercy hat mein Partner sich damals als 3D-Datei von einen Online-Shop gekauft.
Der Rocket ist auch gekauft.
Wo der Groot herkommt, weiß ich nicht.
Die Todeskralle wurde mühevoll von einer Privatperson digitalisiert und nicht für kommerzielle Zwecke missbraucht. Auf Thingiverse wird auch genau angegeben ob bestimmte Dateien für kommerzielle Zwecke verwendet werden dürfen oder eben nicht, weil es sich um abgewandelte Dateien handelt mit denen kein Geld verdient werden darf.

Ich bitte euch darum, derartige Kommentare einfach zu unterlassen.

Es geht hier darum dass 3D-Drucker und Interessenten sich austauschen sollen und nicht darum sich zu profilieren indem man den Hobby-Juristen spielt. Außer ihr seid tatsächlich Juristen (oder Moderatoren) die auch tatsächlich nachrecherchieren was richtig ist und was nicht und nicht einfach irgendwas aus der Westentasche ziehen.

Es handelt sich dabei um legale, offizielle Online-Shops mit Lizenzen.

3 Like

Und du glaubst das der Onlineshop die Lizenzen hatte diese Modelldaten zu verkaufen?

Und ob bei Thingverse angegeben wird ob man es nun so oder so verwenden darf, ist völlig egal, wenn es sich dabei um die nachmodellierung lizenzrechtlich geschützer Werke/IPs handelt

auch ein selbst modellierter Spiderman darf trotzdem nicht verfielfältigt und “in verkehr gebracht” werden :wink:

Die Leute geben dir den Hinweis, es mit den Mods abzuklären, weil wie gesagt, ihr hier über Drucke von Objeketen redet die Lizenzrechtlich geschützt sind.

So ne Todeskralle aus den Fallout Systemdaten extrahiert, gehört zum Fallout IP Packet, und es für sich drucken ist das eine, diese Dateien sowie Drucke davon in einem öffentlich zugänglichen Forum austauschen, dass andere.

sowas wie

euch gegenseitig Angebote für Drucke und dergleichen machen, eure Erfahrungen teilen und Fragen stellen.

Im Startpost ist eben sehr riskant, vor allem da ja DISNEY Produkte dabei sind und Disney bei sowas ja immer nur die Dampfhammer Anwaltskeule kennt

1 Like

Ich habe mir den Ender 3 auch jüngst bestellt um 3D Druck zu meinem Hobby zu machen.
Ein paar Raspberry spezifische Projekte habe ich bereits designed oder an der Raspberry Pi 3b+ angepasst.

Hier mal meine Projekte die ich in den nächsten Wochen angehe:
Pi Solo Case

Pi Cake Case mit Lüftermontage

1 Like

wie war aufbau&kalibrierung von dem teil?

hast du schon ein paar testdrucke gemacht und wie zufrieden bist du damit? bzw hast auch das ein oder andere bild parat? :slight_smile:

Er ist noch unterwegs zu mir :joy:

1 Like

hihi

dann warte ich gespannt auf berichte von dir :stuck_out_tongue: :gunnar:

zählen hände auch als 3d drucker?

2 Like

Hab nen geetec meecreator 2 hier rum stehen, den ich immer mal wieder für alltagsgegenstände, Geschenke oder private Projekte anwerfe.

Edit: Mein letzter ganz langweiliger Druck:

2 Like

Ich “drucke” auch per Hand. Hier ein paar meiner Handmades!

5 Like