Rocket Beans Community

After dark mit Simon


#533

Meine Wahrnehmung des Let’s Plays

Ich persönlich habe dieses After Dark im Großen und Ganzen genossen. Der erste Teil war schon echt mit das höchste Niveau, dass man bei einem Let’s Plays erwarten kann.

Der zweite Teil war von einer anderen Stimmung geprägt (Vibes a la Spiele mit Bart), was mir aber immer noch gefallen hat, da ich sowohl Simon als auch Gregor sehr mag. Es war immer noch ganz gut, aber nicht mehr so intensiv wie im ersten Teil.

Beim Finale war es so, dass das Spiel storytechnisch vorbei war und die Spannung unabhängig von der Art des Let’s Plays einfach flöten ging (Was ist das für eine beknackte Auflösung? „Der Psychokiller, den wir die ganze Zeit stimmungsvoll aufgebaut haben, ist nur ein prank. Was besseres ist uns nicht eingefallen. Hier hast du noch ein paar Zombies.“)
Eigentlich hätte ich abgeschaltet, aber Simon hatte viel Spaß beim Spielen und das hat mir wiederum Spaß gemacht beim Zusehen.

Insgesamt unterhaltsame 7,5 Stunden kostenloser Gaming Content. Ich bin sehr zufrieden damit.

Meine Wahrnehmung des kleinen shitstorms

Der Community ist RBTV sehr wichtig. RBTV ist für sie nicht irgendein Sender wie ARD, ZDF, RTL usw., es ist eine Lebenseinstellung und sowas wie ein digitales Zuhause. Und weil der Community die einzelnen Formate so wichtig sind, ist sie tief gekränkt, wenn jemand respektlos mit ihnen umgeht. Und bei diesem After Dark kann man durchaus sagen, dass RBTV mit ihrem eigenen Format „After Dark“ nicht besonders respektvoll umgegangen ist.

Das führte zur Kritik, die im Jahr 2018 und im Zeitalter des Internets längst nicht mehr nur gerecht, verhältnismäßig und konstruktiv ausgedrückt wird, wodurch ein verzerrtes Bild der Community entsteht.

Was wir daraus lernen können

RBTV kann daraus lernen, dass respektloses Verhalten gegenüber eigenen Formaten verständlicherweise zu Unverständnis und Wut führt.

Wir als Community können lernen, dass unser Feedback noch der Verbesserung bedarf. Wir sollten untereinander darauf achten, dass a) unser Feedback sachlich korrekt geäußert und b) niemand persönlich angegangen wird. Ihr seht hier oder auf YouTube einen Kommentar, der offensichtlich nicht konstruktiv kritisiert? Macht den Verfasser darauf aufmerksam und fordert ihn zur Fairness auf.

Was ich @Simonster noch sagen will

Am allerwichtigsten ist es, dass du Spaß bei dem hast, was du tust, und dass du nicht das Gefühl hast, dich komplett verbiegen zu müssen, um uns zufrieden zu stellen. Ich finde es auch gut, dass du selbst deine Tätigkeit als Kunst bezeichnest und deine künstlerische Freiheit verteidigst.

Der Schlüssel zum Glück liegt hier jedoch (wie eigentlich immer) nicht in den extremen:

„Ich muss mich verbiegen.“ vs. „Ich mach das so, wie ich will!“

Im Gegenteil: die Kunst besteht darin die perfekte Balance zu finden.


#534

finde diese aussage ultra-unfair all denen gegenüber die damals gesagt haben: “ja, space war mehr so geht so aus diesem und jenem grund, aber bitte traut euch mehr so geilen scheiss, weil manchmal kommt ne perle bei raus. und hammer, wieviel mühe ihr euch gegeben habt.”
und solche kommentare gab es einige und auch viele likes dafür.
warum siehst du das nicht?

als jemand, der einen solchen kommentar damals verfasst hat, bin ich jetzt, nach deinem rundumschlag, nicht gerade stärker motiviert, weitere ähnliche kommentare zu verfassen.

edit, weil ein beitrag gemeldet und ausgeblendet wurde:
um missverständnisse zu vermeiden, da ich wohl manchmal nicht so rüberkomme wie beabsichtigt:

der punkt ist: wenn offenbar nur negative, destruktive kritik ankommt, aufmerksamkeit bekommt, reflektiert und gespiegelt wird, warum dann überhaupt konstruktive oder positive kritik üben? da wird imo ein falscher anreiz gesetzt.

solche reaktionen wie die jetzige von simon verstärken imo v.a. das unerwünschte verhalten der community (destruktive kritik) und reduzieren das erwünschte (konstruktive kritik).

das habe ich versucht, mit einem beispiel zu veranschaulichen, das gleichzeitig simons verhalten spiegelt (“dann habe ich auch keinen bock mehr”).
ist evtl ein wenig zu verschwurbelt gedacht von mir.
keine bange, ich fühle mich nicht persönlich verletzt oder mache mein lebensglück davon abhängig, was irgendjemand in einem internetforum schreibt. :slight_smile:


#536

Das ist glaube ich tatsächlich einfach immer eine Typen-Frage. Selbst Gronkh, dessen Community ihn nun wirklich Götzenhaft verehrt, hat schon mehrmals Let’s Plays wegen “zu viel” kritischen Kommentaren abgebrochen, negative Kommentare on Cam thematisiert, oder die Kommentare unter Let’s Plays deaktiviert.

Und das führt mich ein wenig zu meinem nächsten Punkt:

Ein Gronkh oder Simon haben halt eine anderes Mindset, verständlicherweise. Da ist dann einfach automatisch nicht mehr dieses “make it or break it” Gefühl, sondern ein “Ich hab hier schon tausende von Stunden abgeliefert, die Leute haben es immer grösstenteils gefeiert, ich lass mir jetzt nich mehr ans Bein pissen”.

Das es dann besser währe, dementsprechend über überzogen negativer Kritik zu stehen, und mögliche konstruktive Kritik entspannt aufzunehmen, ist glaube ich jedem klar… Aber ob’s auch immer klappt, ist halt ne andere Sache.


#537

Ich fand SPACE sogar großartig (meine Begleitung die RBTV vorher nicht kannte fand es auch gut) . Und würde für eine Fortsetzung jederzeit wieder im Kino sehen wollen.


#538

Gab es zwischendurch nicht mal eine Zeit in der alle Spiele unter der Bezeichnung “Let’s Play” liefen? warum wurde das wieder verworfen? So würde man zumindest der Sache mit den falschen Erwartungen entgegen wirken.


#541

Wir möchten euch an dieser Stelle noch einmal explizit bitten, hier nur noch das Gaming-Format After Dark zu diskutieren. Sämtliche andere Nebendiskussionen haben hier nichts mehr zu suchen und werden ab sofort von uns konsequent entfernt. Wenn ihr das Bedürfnis habt, andere Nebenthemen zu diskutieren, macht das bitte in einem dafür passenden Thread (z.B. im “Entwicklung des Programms” , im S.P.A.C.E.-Thread oder macht einen neuen auf, wenn ihr keinen passenden findet), aber hier widmen wir uns jetzt bitte wieder “After Dark”.

Danke.


#542

lul. Gerade das ist meiner Meinung nach das gute an der story. Du denkst die ganze zeit, es geht nur um diesen einen killer, dabei ist das eigentliche geschehen ein anderes und viel größeres und du “forscht” gerade an 3 geschichten gleichzeitig (wer ist der killer und was ist seine motivation? was ist mit den zwillingen passiert? was hat es mit den bergarbeitern die ganze zeit auf sich?) Gleichzeitig finde ich, dass die stories sehr gut miteinander verflochten sind und man bis zum letzten drittel schön auf einige falsche fährten gelockt wird. :smiley:


#543

Sehe ich genauso. Faszinierend finde ich nach wie vor die Wendigo-Geschichte und was mit Josh passiert (wenn er überlebt). Ich fand das damals, als ich das Spiel zum ersten Mal als LP gesehen habe, richtig cool und unerwartet.


#545

Richtig. Entweder habe ich deinen Post nicht richtig verstanden, oder aber du meinen. Ich tendiere zu letzterem.


#546

So, Teil 2 & 3 nachgeholt.
Erstmal gut zu sehen, dass Simon sich vor seine Leute ind er Regie stellt.
Fand das mit dem Kopf ehrlich gesagt überhaupt nicht störend.
Mich stört es ehrlich gesagt nur, wenn der Spieler durch irgendwas oder wen so abgelenkt wird, dass er
a.) mehrere Minuten nicht weiterspielt
b.) weiterspielt, aber wichtige Teile der Story nicht mitbekommt
c.) dramatische/gruselige Parts ins Lächerliche gezogen werden

Gab ein paar Stellen, wo Gregor dabei war, wo diese Dinge vorkamen, aber im Großen und Ganzen bin ich doch sehr zufrieden.

Josh hätte man übigens “retten” können, wenn man in dem Wasserpart vorher sich ein wenig umgeguckt hätte. Da wäre dann das Tagebuch von Hannah gewesen und Sam hätte Mike und Josh gewarnt, dass sie hier unten noch irgendwo sein müsste. Josh hätte sie dann sofort erkannt und er hätte die Nacht überlebt.

Geht mir eigentlich genauso. Generell find ich Until Dawn eigentlich mit der Beste von diesen “Walking Simulatoren”, da es dann doch recht überraschend ist und die Charaktere einem am Ende doch irgendwie ans Herz wachsen und das Finden und Versollständigen der Collectibles einen doch mit ein paar mehr Szenen und Hintergründen belohnt.


#547

Fand das mit den Wendigos relativ langweilig. War dadurch für mich wie ne aufgewärmte Episode Supernatural.


#548

Ich habe eine Spieleempfehlung für die Show/ für Simon:
“Deliver us the moon” würde ihm bestimmt super gefallen und passt super in das Format. Würde das echt gerne auf dem Sender sehen, vielleicht auch mit Nils wie damals.

Hier der Trailer. Das Spiel ist auf Steam erschienen.


#549

Der Untertitel des Spiels lautet “Be An Astronaut”… wenn man den Space entfernt (lustig, wegen Weltraum) kommt “Bean Astronaut” bei raus. Von daher würde es doppelt gut passen. Kann mir gut vorstellen, dass das ein Spiel ist, das Simon gerne zocken würde. Ob es zur “After Dark” Reihe passt weiß ich allerdings nach dem Gezeigten nicht so recht…


#550

Simon hat doch in seinen Ausführungen eh schon gesagt, dass ihm das Label “After Dark” zu blöd ist und er solche Dinge in Zukunft als normales LP laufen lassen will, um sich die Kritik, dass das ja gar kein richtiges After Dark sei, zu sparen.


#551

Dann kann der Thread hier ja zu und wir machen nur noch einen einzigen “Letsplay” Thread für alles auf :wink:


#552

Warum eigentlich nicht?


#553

:thinking: :see_no_evil:

ja, hab mich eindeutig verlesen :sweat_smile: sorry
das passiert, wenn man abgelenkt ist und liest:
“ich finde - unabhängig vom Auslöser - das Simon [nochmal] Stellung bezieht …”
habe mich schon gefragt warum er das alles nochmal machen soll, aber da es damals so drunter und drüber in diesem Thread ging, hab ich nicht weiter drüber nachgedacht :smile:

Deliver us the Moon - Bean Astronaut fände ich auch super! Sieht aus wie das perfekte Spiel zum Zugucken abends auf der Couch. Erinnert mich ein wenig an “Routine”, wenn das noch einer von euch kennt (?)


#554

Nächsten Montag spielt Simon Visage und diesmal nicht mehr am Nachmittag sondern in der Nacht ab 21:30.


#555

The Evil Within 2 wurde in dem Sender ja etwas spärlich behandelt. (Florentin hat eine Stunde eher schlecht als rech angespielt). Ich selbst fand das Spiel sehr gut und würde mich freuen, wenn das als After Dark nochmal richtig im Sender angegangen wird. :grin:


#556

Das hat er mit Fabian bei Game One gespielt und abgebrochen.