Forum • Rocket Beans TV

Age of Empires 2 auf Rocket Beans TV (RoE-Thread)

Falls sie nicht versteckt mal durch den Hintergrund gelaufen ist, dann nein.

Man hatte einmal kurz im Hintergrund einen “Lara ähnlichen Haarbuschel” gesehen bei der Live-Sendung, aber mehr auch nicht. Sie sollte man also nicht direkt im VOD sehen.

Das habe ich allerdings auch nicht behauptet. Ich wollte damit nur hervorheben, dass es für Donnie nicht relevant ist.

Ob es eine Kleinigkeit ist, ist relativ. Für Profispieler, die nichts dem Zufall überlassen wollen, mag es von Bedeutung sein (würde es aber im Verhältnis zu vielen anderen Dingen nicht als wichtig bezeichnen). Für Spieler auf dem Niveau von Donnie, Florentin und Marco ist es meiner Meinung nach eine Kleinigkeit.

Donnie verliert so häufig wegen solcher Kleinigkeiten… Einzeln betrachtet mag das keinen Einfluss haben. Aber in der Summe bricht es ihm so häufig das Genick:

  • kurzzeitige idle villager / idle TC
  • Vill stirbt beim Boar lure
  • housed sein
  • kleine Lücken im Wall lassen
  • Walls reparieren statt Haus hinter setzen
  • Lumber/Mining Camp schlecht gebaut
  • falsche Counter gebaut
  • vergessen dass Monks Knights countern

Natürlich sind manche Fehler schwerwiegender als andere und mitunter nur schwer abzustellen (insbesondere im Stress). Dennoch liegt der Grund für die Leistungen in jüngerer Vergangenheit schon in diesen Kleinigkeiten.

Sein größtes Problem ist und bleibt aber die Balance der Wirtschaft. Man kann förmlich die Uhr danach stellen, dass Donnie, sobald er wenig Nahrung hat, etwa 10 - 15 min später in Nahrung untergeht aber dafür nix anderes hat.

Ich würde mir ein paar wirklich ausgiebige Trainings mit Nili wünschen. Das könnte dieser ja auch in deine Streams einbauen. Donnies Englischkenntnisse sollten hierfür ja ausreichen :wink:

Und bitte versteht mich nich falsch. Ich bin ein Riesenfan von Donnie und bin von seiner Entwicklung nach wie vor beeindruckt. Aber wie einige Posts zuvor auch schon jemand sagte: er befindet sich aktuell auf einem Level, auf dem es wesentlich mehr Arbeit und Zeit braucht um besser zu werden als bisher

7 Like

Und wenn man eben die Trainingsstreams von nili verfolgt (in denen nili einen einzelnen subscriber coached), oder generell wenn es um training geht, ist eine Grundregel das das coaching während des spiels erfolgen muss.

Es bringt einfach NICHTS einen Spieler ein ganzes Spiel spielen zu lassen und ihm dann eine Liste mit 20 Dingen hin zu klatschen die er falsch gemacht hat.

Auf dem Level auf dem Donnie ist (und das ist weit besser als ich bin) braucht er beim Training ab und an jemand der Ihn berät, so dass er das dann auch gleich umsetzen kann, eventuell erfolg hat und sich dies besser einprägt.

Lernen durch positive Wiederholungen ist immer besser als durch Kritik=negativ am Ende eines Games

5 Like


Florentin ist ein guter Bud Spencer :smile:

10 Like

Ich glaube da muss nicht mal Nili her, ich mein, wenn die zwei das machen wollen kein Problem, aber ich glaube dass das auch Marco oder einige stärkere Spieler aus der Community übernehmen können. Ich glaube ein paar haben ihm das auch schon angeboten. Donnie hat das aber leider nie angenommen.

Donnie ist mitlerweile einfach auf einem Lvl an dem es (für ihn) schwer ist, sich alleine zu verbessern. Vlt überdenkt er das ja nochmal und lässt sich helfen. Ich glaube es würde seinem Spiel, aber vor allem seiner Laune sehr gut tun :slight_smile:

2 Like

Donnie ist der größte Leidtragende unter Florentins Arbeitslosigkeit! In den letzten Wochen hat Florentin noch mal einen deutlichen Sprung gemacht.

2 Like

Da bin ich ganz bei dir. Coaching während des Spiels würde insbesondere nem Spieler wie Donnie wesentlich mehr bringen als danach. Das Problem is halt auch, dass Donnie all diese Kleinigkeiten weiß aber im Spiel ab nem bestimmten Punkt nich mehr umsetzen kann. Er bräuchte jemanden wie Marah, die neben ihm sitzt und ihn erinnert.

Ich bin jedenfalls gespannt, wie es nächste Woche aussieht! Ich bin aber auch wirklich überrascht wieviel besser Tini in den letzten 3-4 Wochen geworden ist. Seit dem Spiel gegen TheViper hat er sich unheimlich verbessert. Mich würde interessieren, wie er das gemacht hat…

Würde mich auch mal interessieren. Vielleicht kommt ihm die RTS Erfahrung zu gute.

Deine Liste an Punkten würde ich noch mal in wesentliche Punkte und Kleinigkeiten unterteilen:

Wesentlich ist z.B. definitiv, wenn man falsche Counter Einheiten baut, die Balance der Wirtschaft nicht stimmt oder Lücken im Wall gelassen werden. Das ist dann nur sehr schwer auszugleichen und daran sollte Donnie arbeiten. Wenn mal ein Vill beim Boar Lure stirbt oder das Lager einen Tile zu weit weg ist, hat es hingegen auf diesem Niveau keine Auswirkungen auf den Sieg. Nicht darauf sollte für ihn der Focus liegen (das ist vielleicht sogar kontraproduktiv, weil andere Dinge wichtiger sind) und nicht darüber sollte sich Donnie nach den Spielen aufregen, auch wenn das natürlich am einfachsten ist.

3 Like

Du hast natürlich recht wenn du sagst, dass andere Dinge wesentlich spielentscheidender sind. Ich muss Marco aber schon beipflichten, dass der eine Tile mehr auf das ganze Spiel gerechnet schon einiges ausmacht. Ich gebe dir aber voll und ganz recht. Donnie sollte sich erst auf andere Dinge konzentrieren.

Aber nochmal, weil ich ja weiß, dass @donnieos sich den ganzen scheiß hier durchliest: du hast eine unfassbare Entwicklung gemacht. Darüber hinaus hast du grob geschätzt Tausende (u. a. mich) dazu gebracht, AoE mal vernünftig zu zocken. Du bist jetzt auf nem Level, wo du sehr viel mehr Zeit und Energie aufwenden musst um besser zu werden. Das is überall so! Lass dich nich unterkriegen :beankiss:

8 Like

klar ist es auf das ganze spiel gerechnet wichtig, aber auf donnies level wäre es zb wichtiger einfach zack zack zb überhaupt mal das Holzlager nachzusetzen wenn schon viel holz abgebaut worden ist, anstatt rumzumachen ob das pathing der ARbeiter stimmt und das dann nach dem Spiel vorgehalten zu kriegen.

Sehe ich genauso. Ungeachtet der letzten Verluste, ist es echt schon sehr cool zu sehen, was für Fortschritte er gemacht hat. Team Flonnie an sich ja auch… von “Angstlevel 3” zu “Angstlevel 20 Stunden Steam die Woche” hin zu “Wir brauchen nen Ständer für Marcos Weste”.:coolgunnar:

5 Like

Donnie der Graue muss nur für ein paar Wochen ins Trainingslager und wenn Donnie als der Weiße wieder kommt, fällt Graf Tini.

4 Like

Es geht nicht um die Balance in der Wirtschaft, er hat zurzeit starke Probleme sich um diese zusätzlich in nem Angriff oder Verteidigung zu kümmern. Das geht halt vielen so, in Empire Earth gab es sogar (kp ob deswegen) einen Koop Modus also das 2 Spieler ein Volk gemeinsam spielen

Sehe ich aber nicht so schlimm an, man sah ja das er es auch anders kann. Darum nichts überstürzen und auf die nächste Ausgabe warten

Ja, es tritt meist nur ein, wenn er durch irgendwas aus dem Tritt gebracht wurde. Dann stimmen seine Buildorders nicht mehr und er bricht in “Panik” aus.
Da mittlerweile Florentin auch mehr als Fast Castle Spanier spielt, macht es Donnie auch nicht gerade einfacher.

Mir ist das mit den Tiles immer zu kleinlich. Wie bei einer Matheklausur holt Marco jedes Mal Rotstift und Lineal raus und erweckt dadurch den Eindruck als ob die 3-4 Villager, die 'nen Tile mehr gelaufen sind letztlich Schuld am Untergang des Donnielandes waren. ^^

Ob es nun 1 oder 2 oder gar 3 Tiles Laufweg zu 'nem Camp sind macht auf dem Level nicht den großen Unterschied aus. Natürlich spart man Sekunden ein und natürlich ist es im Zweifelsfall immer besser optimale Laufwege zu haben. Aber der Sekundenvorteil, der dort eingespart wird, verpufft auch sehr oft wieder in Sekundenschnelle durch andere Villageraktionen. Da reicht schon die Summe von untätigen und verlorenen Villagern aus oder strategisch fragwürdige Investitionen jener Ressourcen, die ein paar Sekündchen früher auf dem Konto gelandet sind, um genau diesen Vorteil wieder zu negieren.

Auch verglichen damit wie viele Villager man nun auf den verschiedenen Ressourcen hat, machen sich diese Sekundeneinsparungen auf das gesamte Spiel gerechnet kaum bemerkbar. Die Anzahl von Sammlern und deren Sammelratenboni sind im Zweifelsfall wichtiger als minimale Unterschiede in den Laufwegen. Wenn ich mit 7 Villagern Gold abbaue, deren Camp 3 Tiles entfernt steht, dann bin ich immer noch schneller als 5 Villager, deren Camp 2 Tiles entfernt steht, weil 7 Leute gleichzeitig mehr sammeln als 5.

Am Anfang sind die Laufwege natürlich am wichtigsten, weil man mit nur 3 Villagern startet und in der Regel für gute 15 Minuten einen sehr ähnlichen Villager Count wie alle andere Spieler hat. Da geht es dann schon darum wer mit dem, was er hat, am effizientesten haushalten kann - gerade wenn man Rushen möchte. Aber auch da ist es immer noch entscheidender mit wie vielen Leuten ich die Ressourcen jeweils abbaue und ob ich Villager verloren oder untätig gelassen habe. Gerade im mid und late game summieren sich da haufenweise Negativsekunden auf. Jeder kennt und sieht das, wenn nach 'ner intensiven Kampfphase plötzlich 5-10 Bauern oder Holzfäller untätig sind.

Also so super entscheidend wie Marco das immer darstellt ist es dann doch nicht. Optimale Laufwege wären wünschenswert, aber das Genick brechen einem dann eher andere Fehler. Deswegen find ichs unnötig das immer wieder anzukreiden und den Tiles zu viel Bedeutung beizumessen.

4 Like

Donnie hat da doch auch eher das Problem nicht genügend Villagers im TC nachzuproduzieren… das wirkt sich viel schlimmer aus als 1 tile mehr laufen.

That’s the Thing. Wenn er mal über Pop 70 kommt, läuft es doch auch halbwegs. Warum er ständig irgendwann aufhört Villager zu bauen verstehe ich gaar nicht. Lieber idle Villager, als keine.