Rocket Beans Community

Almost Plaily Live - Carcassonne - 06.03.2019

almostplaily

#61

Wegen dem Kloster gewinnt Eddy


#62

Häng über ne Stunde hinter her, aber das ist alles echt so großartig :smile:. Hab es ja schon ein paar mal gesagt, aber Tobi weiß sich gut gegen die Bens zu behaupten und so kommt echt Beef Feeling auf :lovenado:.


#63

Das habe ich nicht gesagt
https://clips.twitch.tv/FantasticTransparentCarrotBibleThump


#64

Ich hab jetzt richtig Lust bekommen Civ 6 zu spielen nachdem ich das Almost Plaily gesehen habe. War eine tolle ausgabe. :slight_smile:


Civilization - Die Civ Bohnen
#65

Meinst du das von uns aus oben, wo Nils und Tobi diese Rundstraße hatten? Weil das hatten sie definitiv, Etienne ist direkt als das fertig war, neun vor gegangen.


Ganz allgemein: das war ein richtig toller Spieleabend. Hat sehr viel Spaß gemacht :slight_smile:


#66

Ich wünsche mir Mega Civilisations als nächstes Spiel ^^


#67

Als nächstes jetzt bitte endlich wieder Munchkin mit @Bell


#68

FTFY :kappa:


#69

Nach diesen VOD hast du Lust auf Kreuzungen und Wiesen.


#70

Bei dem AP bekommt man gleich Lust jemandem schön eine Burg ins Gesicht zu klatschen


#71

Diese ganzen Intrigen, Drohungen und Feindseligkeiten… als hätten sie versucht, mit Carcassonne die Welt von Game of Thrones nachzubauen! :smiley:

Allerdings mit den besseren Wortwitzen :kappa:


#72

Manipulationsnils war mal wieder genial. ^^


#73

Habe mich echt gefreut, als ich gelesen habe, dass Carcassonne gespielt wird. Ich selbst spiele das Spiel sehr gerne. Als ich dann jedoch eingeschaltet habe, fand ich es (mal wieder) sehr schade, dass die Jungs sich scheinbar kaum vorbereitet haben.

Ich kann verstehen, dass vor allem die BENS sehr viel Zeit für andere Dinge (auch hinter der Kamera) aufwenden müssen, aber wenn man doch weiß, dass man vor der Kamera ein Spiel spielen soll, sollte auch die entsprechende Vorbereitungszeit, wie Regeln lesen und verstehen oder sogar eine kurze Testrunde mit eingeplant werden.

Ich persönlich kann in meinem beruflichen Umfeld auch keine halben Vorträge halten.

Klingt jetzt nach harter Kritik, aber sowas muss nunmal auch sein.

Abgesehen von diesem Wehrmutstropfen habe ich dennoch Spaß dabei gehabt den ENS + Tobi beim Spielen zuzuschauen und hoffe, dass es noch weitere Abende in dieser bzw. ähnlicher Konstellation (und vielleicht mit mehr Vorbereitungszeit :wink: ) geben wird.


#74

Am Anfang sagen sie ja, dass sie die Regeln kennen oder zumindest gelesen haben. Aber zwischen “lesen” und “anwenden” ist oft noch mal ein großer Schritt. Merke ich selbst bei neuen Spielen auch immer wieder. Von daher, ja, eine 5-10 minütige Testrunde hätte schon geholfen, aber sooo schlimm fand ich es jetzt auch nicht. Die meiste Zeit ging ja nicht wegen Regelunkunde drauf, sondern wegen Überlegungen, wo man nun anlegt - und wegen Allianz- und Komplottschmiederei. :grin:


#75

Hmm, ich hatte schon den Eindruck, dass alle die Regeln gelesen haben. Alle Details versteht man eh erst, wenn man es spielt, daher, ja, ne Testrunde wäre nicht schlecht, aber das wären halt dann nochmal 2,5 h, die man für alle freischaufeln müsste.


#76

Deshalb bin ich für mehr(dem Spieler bekannte) Brettspiele. Es ist eine völlig andere psychologische kriegsfügrung als wenn man das spiel live erst erlernen muss.


#77

Nein es war sicherlich kein Drama, daher hatte ich ja nachher auch noch sehr viel Spaß :smiley:
Aber aus meiner Sicht war es für Leute, die das Spiel bislang nicht kannten anfangs schwer nachzuvollziehen, weil teilweise erst falsche Infos gegeben wurden, die die Regie dann korrigieren musste.

Alternative wäre es auch zu Beginn einen “fachkundigen” einzubinden, der das Spiel schonmal gespielt hat und erklären zu lassen. Die Spieler können dann auch direkt noch offene Fragen klären. So kann man meiner Meinung nach besser folgen und sich anschließend auf die wichtigen Bündnisse und Komplotte konzentrieren :wink:

Naja es muss ja nicht von Anfang bis Ende gespielt werden. Ein paar Runden, dass man das Grundprinzip versteht. Alternativ oben genannter Vorschlag mit dem “Fachkundigen”.


#78

@Fabian_Crane Vorschlag für das nächste große AP. Könnte man evtl mit den Teilnehmern davor einen kurzen Probedurchlauf machen oder wie @Twenny vorgeschlagen hat, die ersten paar Minuten mit am Tisch sitzen und die Jungs unterstützen?

Ansonsten find ich es toll, das man On Air sowas wir Siedler, Carcassonne, Risiko spielt. Das macht so Spaß zu zuschauen und auch Lust die Spiele mal wieder selbst auszupacken.


#79

Wir machen vorher eigentlich immer einen kleinen Probe-Durchlauf. Das Problem ist in meinen Augen (und da muss ich die Jungs auch in Schutz nehmen), dass es halt schwierig ist, gerade gelernte Regeln selber auch noch vorzutragen. Da können wir in Zukunft vielleicht einfach (wie beim normalen Plaily) auch mit Erklär-Mazen arbeiten.
Zu eurem Vorschlag: Ich würde mich eher ungerne da am Anfang mit an den Tisch setzen, um ehrlich zu sein.


#80

Bei jedem Brettspielabend mit einem neuen Spiel kommt selbst bei X min Erklärungen und einer X min Testrunde immer noch 2-3 Regelfragen am Ende auf. Das lässt sich nicht ganz vermeiden. Genauso würde bei einem altbekannten Spiel a la Monopoly X Regelfragen kommen, da es dutzende verschiedene Hausregeln gibt, auch wenn man sich im Vorfeld geeinigt hat.
So sind jedenfalls meine Erfahrungen :smiley: