Forum • Rocket Beans TV

Als Supporter der ersten Stunde kündige ich heute meine monatliche Zahlung, weil

Hallo,

ich bin Supporter der ersten Stunde und habe heute meine monatliche Zahlung das erste Mal storniert und würde gerne ein kurzes Feedback dazu geben, warum ich das getan habe.

Natürlich gibt es immer viel zu meckern und besonders die Leute, die RBtv am meisten schauen oder sich am engsten verbunden fühlen, haben das meiste zu meckern. :slight_smile:

Deswegen möchte ich gar nicht auf Details eingehen, wie z.B. die (ab und zu) schlechte oder nicht vorhandene Vorbereitung der Senior BEANS vor Spielesessions, die mich zwar immer wieder getriggered haben, aber kein Grund für mich waren diesen Schritt zu machen. Diese Art wird ja auch von anderen Zuschauern gefeiert. Ist wohl Geschmackssache. :smiley:

Der Grund sind Sendungen wie Journey to Aeternum (New World), die verkauften Anspielsessions auf der Gamesvasion und die für mich fehlenden Gegengewichte, die für mich das Ruder hätten rumreißen können. Die Clark Werbung sei hier auch erwähnt. Zwar ist die kurz und man kann darüber hinwegsehen, aber für mich ist es so unangenehm die RBTV Mitarbeiter in dieser Cringe Werbung zu sehen, dass es subtil zu meinem Austritt beigetragen hat. Schlimmer war nur die Nudelwerbung mit Simon.

Ich habe bisher immer gesagt (auch hier im Forum), dass mich die Werbung und das Sponsoring nicht stört, solange ihr eure Seele behaltet und es den Laden am laufen hält. Sendungen wie Gadget Inspector oder Summoners War ließen sich einfach ignorieren und wenn Moin Moin von Corny gesponsert wurde, hat das nichts am Inhalt geändert.

Aber besonders bei der Gamesvasion ist mir aufgefallen, dass die Grenze immer weiter verschwimmt und mir manchmal nicht sofort klar ist, ob es sich bei einer Sendung um eine Spielepreview, Let’s Play oder eine gesponserte Präsentation des Spiels handelt.
Wenn irgendwo „Werbesendung“ steht, weiß ich nicht mehr, ob es nur die Getränke auf dem Tisch sind oder ob der gesamte Inhalt der Sendung verkauft wurde.

Und mein Problem mit diesen gekauften Sendungen, wo offensichtlich besonders positiv über bestimmte Spiele gesprochen wird, ist, dass ich es so befremdlich finde die Bohnen so zu sehen. Überzogen dargestellt ist es als würde man die eigene Mutter zufällig im Stripclub an der Stange tanzend „erwischen“.

Es hat in meinen Augen einfach überhand genommen und die Grenzen verschwimmen zu sehr.

Auf der anderen Seite fehlen mir positive Gegengewichte. Es gibt noch guten und für mich relevanten Content (Skill Arena, Game Talk usw., alles von Valle (entbindet den Kerl von internen Aufgaben und gibt ihm mehr Screentime + bessere Bezahlung! :stuck_out_tongue: ), aber deutlich seltener als früher und die Löcher dazwischen sind zu groß, als das ich RBtv in der Frequenz gucken kann wie früher.
Es fehlen mir mehr Serien wie Kings Field, Buildschön, KD, HängiHQ usw…
Da ich 35 Jahre alt bin, könnte man meinen, dass ich einfach mittlerweile andere Interessen habe und ich mich verändert habe, nicht RBtv. So ist es aber nicht. Ich gucke statt dessen vermehrt andere Streamer wie CohhCarnage, Andy Strauß, Jackfleischhammer, Mateo bei Bonjwa, TouristHistories oder Mowky.

Ich werde weiterhin gezielt Content von euch schauen und die Entwicklung verfolgen. Vielleicht war es ja nur eine Phase und die nächsten Kooperationen werden angenehmer.

Das oben geschriebene ist meine ganz persönliche Meinung bzw. Geschmack und keines Falls der einzig richtige Weg aus meiner Sicht.

55 Like

Du hast Probleme :smiley: also ich finde die Spots unterhaltsamer als einfach nur komische Werbespots einspielen mit denen ich nichts anfangen kann. Aber gut ich bin für „cringe“ einfach nicht so anfällig. Am Ende find ichs entweder lustig oder nicht und was ich nicht lustig finde, ist mir einfach egal :smiley:

Aber wie du schreibst:

Ist wohl Geschmackssache.

8 Like

Also wenn irgendwo „Werbesendung“ steht, wird es sehr wahrscheinlich nicht wegen der Getränke da stehen. Dafür reicht schon ein Blick in Kino+ oder Bohndesliga. Dafür reicht ja sowas aus:
grafik

Wenn da Werbung steht (wie bspw. bei New World) wird das vordergründig gezeigte Produkt/Spiel beworben.

Ist ein sehr gutes Beispiel dafür, die meisten Sendungen wurden von Vodafone nur gesponsert, weswegen die Ecke oben links so aussah:
grafik
Da kannst du also wahrscheinlich davon ausgehen, dass die Bewertungen der gezeigten Produkte nicht durch irgendwelche Partnerschaften beeinflusst wurden.

Die eine Folge, in der ein Vodafone Produkt beworben (!) wurde, hatte diese Kennzeichnung:
grafik

Damit will ich jetzt nicht deine Kritik „debunken“ oder dir deine Meinung absprechen, sondern dir etwas zum Verständnis helfen, damit du solche Sendungen besser einschätzen kannst.

Falls in meiner Erklärung etwas grob falsch ist, gerne korrigieren.

6 Like

Nicht falsch, aber an der Aussage des OP vorbei.

Klar kann man sich die Erklärung zusammenreimen, wenn man sich andere Sendungen anschaut und vergleicht, aber das ist ja kein wirklich valider Prozess, um herauszufinden, was gesponsert wird, wenn man ne Sendung schaut. :beanjoy:

6 Like

Genau das ist der Punkt. Ich hatte vorher auch das Verständnis, dass die Einteilung wie von Nesis90 erklärt ist, doch dann gab es ein paar Beispiele, die mich verwirrt haben.
Am Ende finde ich genau das störend, dass ich ein Let’s Play ähnliches Format mit den üblichen Moderatoren sehe und mir nicht sicher sein kann, ob die dargestellte Begeisterung echt oder gekauft ist.

1 Like

Am leichtesten und einfach verständlichsten wäre es vermutlich, wenn man das LP, dessen Spiel direkt von dessen Publisher gesponsert wird, im Sendeplan im Titel als [Werbung] betitelt, aber das gibt vermutlich nen ziemlichen Shitstorm :simonhahaa:

2 Like

Kannst du die Beispiele mal posten?

Nein, ich weiß leider nicht mehr was es war, aber es war eine Sendung in der oben eben Dauerwerbesendung o. ä. stand, ich aber nicht gesehen habe inwiefern der Inhalt durch den Sponsor bestimmt war… Aber es ist auch gar nicht so wichtig, weil es nichts an der Gesamtsituation ändert. Es laufen normale LPs in denen sich kritisch mit den Produkten auseinandergesetzt wird und dann kommt dazwischen ein LP das gesponsert ist und die Moderatoren und die Texte die über die Gameplay Szenen gesprochen werden total befremdlich sind.

Ich finde die Kollegen von der Gamestar machen den gleichen Fehler. Werbung oder Anzeigen sollten sich nicht mit dem redaktionellen/journalistischen Inhalt mischen.

Mich stört es wenn ihr (wie bei anderen Influencer) eure Meinung zu einem Spiel (was euer zentrales Produkt ist, um das sich RBTV dreht) verkauft.

Wenn ihr euch ein Spiel anschaut und dafür Geld bekommt, euch aber dennoch kritisch damit befasst und es nicht wie QVC wirkt (Blick Richtung New World), habe ich persönlich kein Problem damit. Oder ihr spielt eine Runde LOL oder Dota2 gegeneinander und bekommt das gesponsert, alles fein. Am besten noch wenn die beworbenen Produkte nicht Spiele sind, dann grenzt sich das besser zu dem restlichen Programm ab.

Aber wenn eine Zeitschrift, die normalerweise Kühlschränke testet anfängt diese Tests zu verkaufen und gegen Geld in den Himmel zu loben, hilft mir auch kein „Werbeanzeige“ Kennzeichnung. Die Glaubwürdigkeit ist damit verloren.

3 Like

Ich rede jetzt aus meiner Sicht und habe keine Ahnung ob cpt_vasco86 sowas meint. Aber beispielsweise den letzten Beanstag.
Ede und Nils zocken Creed Campions. Es wird während der Sendung kurz „Unterstützt durch Produktplatzierung“ eingeblendet und mehr hab ich nicht gesehen.
Aber auf YouTube im Video kann man dann lesen, das diese komplett Sendung in Zusammenarbeit mit dem Team hinter dem Spiel entstanden ist.

Und ich weiß nicht ob die bei Beanstag nun jedes Mal solch ein gesponsertes Game zocken oder ob die auch Mal einfach so zocken auf das was sie Bock haben. Irgendwie verschwimmt, es für mich da.

5 Like

Hm da gab es zumindest anfangs noch diesen Screen

Vielleicht wär mal eine allgemeine Aufklärung, was welche Kennzeichnung jetzt bedeutet, zur Einschätzung des Programminhalts eine Überlegung wert @communitymanagement

3 Like

Ich stimme dir zwar in manchen Punkten zu, bin aber kein Freund davon, für so persönliche Announcements (Ich kündige! Ich verlasse das Forum! Ich! Ich! Ich!) immer ein extra Thema aufzumachen.

Nur zu deinem letzen Punkt: Natürlich hat sich RBTV gewandelt, da wird dir auch niemand widersprechen. Aber auch du hast dich sicherlich in den letzten 5 Jahren oder wie lange du schon RBTV schaust, verändert. Und sei es nur, dass du dich auf natürlicher Art und Weise etwas sattgesehen hast. Ich würde daher nicht mit so einer Aussage alles (!) auf RBTV schieben.

8 Like

Da habe ich wohl erst später zur Sendung geschalten und das verpasst. Aber solche Screens finde ich an sich gut. Ich habe auch im Grunde nichts gegen gesponserte Shows. Selbst New World gucke ich mir regelmäßig an. Obwohl ich weiß es ist gesponsert, aber ich bin halt auch gehyped vom Spiel. Aber da ist es eben sehr offensichtlich, dass es ein Sponsoring ist.

Bei Beanstag ist es für mich aber schwieriger zu erkennen, weil es Mal gesponsert ist und Mal saugen die gefühlt sich einfach irgendwelche Spiele.

In meiner Wahrnehmung ist rbtv mittlerweile auch mehr eine produktionsfirma für Firmen als ein community Sender. Ist ja nicht zwingend etwas schlechtes. Nur trifft es eben kaum noch mein Geschmack

14 Like

Ich will hier niemandes Meinung absprechen. Aber mich persönlich interessiert es überhaupt nicht, ob das Format gekauft, unterstützt oder gesponsert wird.

Der Sender bekommt (wohl verdientes) Geld und ich werde unterhalten : Win-Win. Ich hab nicht mal im Ansatz den Gedanken, ob das grade wirklich deren Meinung ist oder etwas präsentiert wird. Wenn ich bspw. New World sehe, kann ich ja immer noch differenzieren ob es mir bockt oder eben nicht. Und wenn ich was „journalistisches“ sehen möchte, weiss ich, ich schaue G2 oder den Gametalk. … oder 230 andere Quellen.

Und dabei darf man auch nicht vergessen: Es handelt sich nicht um „einfache Streamer“ wie du Sie im Eingangspost beschrieben hast. RBTV ist ja ein Sender mit 24/7 Inhalt. Schau das, was dir gefällt. Und damit ist das Ziel ja auch schon erreicht. Was es dir wert ist, entscheidest du ja immer noch selbst. :slight_smile:

14 Like

Naja, nein. Wiederholungen laufen 24/7, das kann auch jeder Streamer machen. Die Piets haben sowas sogar (wenn ich sie nicht verwechsle).

4 Like

Sehe ich ähnlich wie du. RBTV ist immer noch eine Firma und eine Firma muss Gewinne machen und besonders seit Corona, kucken dass man über die Runden kommt. Solange die Formate nicht schlechter werden oder unter zu viel Werbung leiden und das tun sie meiner Meinung nach nicht, habe ich gar nichts gegen Sponsoring.

2 Like

Gronkh auch, neben seinem normalen Kanal.

1 Like

Gut, da hast du natürlich im Kern recht, das Stimmt. Aber mir ging es ehr darum, dass das Konzept halt schon ein anderes ist, als ein „normaler“ Stream am Abend.

1 Like

Es ging hier in erster Linie auch nicht um Sponsoring per se. Sondern mehr darum, dass man schwer erkennt, was nun wie stark vom Sponsoring beeinträchtigt ist.
Aber klar hat da auch jeder andere Ansichten.

Sry stimmt war bisschen am Thema vorbei.
Hatte bisher mit der Kennzeichnung noch keine Probleme ehrlich gesagt.