Rocket Beans Community

Artikel 13 oder wieso RBTV und der Großteil des Internet Probleme bekommen könnte


#21

Echt geiles Video auf der Seite


#22

Aber richten sie genug Schaden an um zensiert zu werden?


#23

Das einzige was die Medien zur Zeit interessiert ist die WM und der Asylstreit zw. CDU u. CSU.

Ich denke das Ding wird durchgehen, weil sich dafür am Ende einfach zu wenig Leute interessieren und sich dafür einsetzen…

Die WM und Flüchtlingsfrage sind halt immer noch gute Ablenkungen…


#24

ich finde es sagt schon alles aus, dass die EU die Abstimmung während der WM macht :sweat_smile:


#25

#26

Krass wie wenig allgemein zu dem Thema los ist. Ich erinnere mich noch damals, als ACTA aufkam, da gab es deutschlandweit riesige Demos, es gab tausende Videos zu dem Thema. Aber bei Artikel 13 bleibt alles ruhig.
Ich gehe mittlerweile auch davon aus, dass das Gesetz durch kommt. Die Nebelkerze WM und Flüchtlinge sind einfach zu “Stark” als dass da was anderes durchdringen kann in den Medien.
Wie es am ende das Internet beeinflussen wird? Ich glaube im Endeffekt gar nicht, dafür gibt es online zu viele sehr schlaue Menschen die so einen scheiß einfach zum Kotzen finden und dafür Lösungen finden werden.


#27

Das Problem ist hier ja auch die technische Umsetzbarkeit. Theoretisch müsste YouTube zum Beispiel jedes Video was es im Internet gibt kennen und mit dem dass gerade hochgeladen wird vergleichen. Wenn es nicht exakt gleich ist gelten dann noch Unterschiede oder kleine Schnipsel? Was fällt dabei unter das Zitatrecht?

Anders als die DSGVO betrifft es aber zumindest nicht jeden. Problem bei der ist halt dass sie so spät erst öffentlich diskutiert wurde, weshalb da sehr viel Panikmache drin steckte.

Ich sehe bei RBTV jetzt aber auch nichts dass groß Probleme machen könnte. Einzig das zeigen von Ausschnitten Videos anderer YT könnte schwierig werden, wenn man diese vorher nicht gefragt hatte (weshalb Fremdcontent wohl kein Problem sein dürfte). Ich glaube auch gerade RBTV sollte sich mit Urheberrecht ja ganz gut auskennen.

Ich finde dieser “Upload-Filter” wenn man ihn denn so bezeichnen will hat auch einen kleinen Vorteil. Diese ganzen Facebook-Seiten die mit geklauten und schlecht aufbereiteten Videos und Bildern ihr Geld verdienen und Reichweite erweitern wären wohl die ersten die unter die Räder kommen. Wenn das passiert, könnte ich das ganze eigentlich nur begrüßen.

Ob Memes da unter die künstlerische Freiheit fallen? Muss man wohl abwägen. Viel müsste hier wohl auch der Rechteinhaber zu sagen haben, denn dieser kann ja durchaus wohl entscheiden ob er Memes von seinem Content erlaubt oder nicht.


#28

Also müssen alle ‘Leiden’ weil Facebook kein Bock hat das selbst zu regeln? Das kann es nicht sein


#29

Wer sagt denn hier das alle leiden sollen? Es geht mir persönlich eher darum das Urheberrecht zu wahren und die größeren Firmen zu zwingen dies auch zu kontrollieren. YT macht es in diesem Fall ja sogar schon besser als Facebook, weil es zumindest die hochgeladenen Videos mit denen auf seiner eigenen Plattform vergleicht. Scheinbar bedarf es hier halt ein Gesetz dass die Firmen dazu zwingt solch eine Mechanik einzubauen.

Persönlich halte ich ein System von Facebook ähnlich dem von YT durchaus für machbar. Ich bin aber auch der Meinung dass alles weitere über die Möglichkeiten beider geht, weil es halt technisch nicht umsetzbar ist. Wie bei vielen Gesetzen ist es halt hier auch so, dass es halt bestimmte Aspekte gibt die sehr gut sind, jedoch dann auch andere wieder die schwierig bzw. fragwürdig sind.

Leider sind Gesetze immer so geschrieben um möglichst viel hineinzuinterpretieren. Dass ist gut weil so Richter dass Gesetz dementsprechend auslegen können und von Fall zu Fall Variationen einbringen können. Schlecht, weil dadurch viele Meinungsstarke Personen damit auch gerne mal ihre eigenen Untergangsszenarien untermauern können.


#30

Das blöde bei dem Thema ist das dieses Gesetz wahrscheinlich durchkommen wird aber zum Glück Technisch schwer umsetzbar ist.


#31

In Österreich wird das Thema ganz gut durch die Diskussion über den kommenden 12 Stunden Arbeitstag verschleiert :simonhahaa:


#32

Ich gleube leider auch, das dieses Gesetz eingeführt wird und wir damit unser Meinungsfreiheit und ich finde so schade. Es hat schon so was von Zensur und ich finde es nicht richtig, aber egal ab Mittwoch heißst es Rip Internet und schau Meinungsfreiheit.


#33

Dann sollen sie das doch tun, wenn es um großen betrug geht. Wie ein Meme auf Basis eines Bildes aus HdR Warner schaden soll, erschließt sich mir aber nicht ganz.

Das Ganze führt zum umgekehrten, das nämlich großen Firmen bei der kleinsten Ähnlichkeit auf kleiner Leute losgehen und versuchen alles zu verbieten von dem sie denken das es ‘falsch’.
Und klar kann man dann sagen ‘das wird doch noch geprüft … am ende darf er es doch nutzen’, nur sei mal ein freischaffender Künstler oder Designer der dann für Wochen nichts verkaufen kann.


#34



#35

Und hier nochmal

(vielleicht sollte man diesen Thread und den übers EU-Leistungsschutzrecht zusammenfügen)


#36

#37

Der Kampf gegen die scheiß Upload-Filter geht in eine neue Runde. Leider sieht es gerade wieder eher schlechter aus:

EU-Rat gibt grünes Licht für die extremste Version von Artikel 13

Deutschland zählt nun zu den Befürwortern von Artikel 13 und den dadurch vorgeschriebenen Uploadfiltern , nachdem sich die Regierung mit Frankreich in geheimen Verhandlungen auf einen faulen Kompromiss geeinigt hatte. Der Deutsch-Französische Deal ist die bislang extremste Version von Artikel 13 und verlangt von allen Plattformen, die älter sind als 3 Jahre, eine automatische Zensur der Uploads ihrer Nutzer*innen. Selbst noch jüngeren Plattformen gibt sie völlig unerfüllbare Pflichten auf, die sie in den Ruin treiben würden.

Der Deal im Rat ebnet den Weg für eine letzte Verhandlungsrunde mit dem Parlament in der kommenden Woche , bevor das gesamte Europäische Parlament und der Rat noch einmal über den endgültigen Text abstimmen.
Jetzt liegt es an euch, eure Abgeordneten zu kontaktieren , ihre Wahlkreisbüros anzurufen und so viele ihrer Wahlveranstaltungen wie möglich zu besuchen.

Petition auf change.org


#38

Immerhin weiß ich jetzt, wovon ich meine Stimme bei der Europawahl im Mai abhängig machen werde.


#39

Sonneborn hat eine Übersicht gepostet wer wie abgestimmt hat. Selbst ein paar Grüne waren dafür. Nur die Linke war geschlossen dagegen, und natürlich Sonneborn und ein paar kleine Fraktionen.


Nur falls ihr einen Anhaltspunkt für die EU Wahl braucht. Meine Wahl steht schon fest.


#40

AFD? :kappa:

Aber ja, sowas ist auch für mich interessant zu wissen, auch, wenn es an meiner Wahl nichts ändern wird - hätte CDU, FDP, SPD und Grüne eh nie gewählt.^^