Forum • Rocket Beans TV

Behind the Beans | Das neue Q&A+News-Format

Nanu wie kann das jetzt sein das hier niemand was zu aktuellen Folge was postet

2 „Gefällt mir“

Stand nicht im Sendeplan :smirk::kappa:

Aus dem Chat-Dialog der heutigen Behind the Beans-Premiere nahm ich mit:

Ein regelmäßiges LIVE-Programm am Wochenende wäre von den Regularien her nur “unproblematisch”, wenn es stets tagesaktuellen Bezug hätte (weshalb auch live-gesendete Nachrichten im TV ok sind, da über “aktuelles Weltgeschehen” berichtet wird, ein 08/15-Talk über “die geschichtliche Relevanz von Verdun” hingegen nicht).

Lt. Lisa wären daher auch normale Games-Formate am Sonntag problematisch, diese arbeitsrechtlich genehmigt zu bekommen, wenn es sich nicht um ein besonderes Event handelt, welches genau an diesem Tag am Wochenende stattfindet und man daher tagesaktuell übertragen muss.

Davon ab, wie ich Micha P. verstand, wäre ein regelmäßiger Live-Tag am Wochenende von den Kosten oder Personal her so einfach nicht möglich und man müsste derzeit im Gegenzug einen “normalen” Wochentag zum “Nicht-Arbeitstag” machen.
(Ich glaube diese Diskussion gabs hier irgendwo auch schon, auf welchen Tag die Leute dann innerhalb der Woche verzichten würden.)

3 „Gefällt mir“

Sorry, ich war gerade noch am tippen (siehe oben) :wink:

Bezüglich Playlisten wenn ich die auf YouTube erstelle dann ist es das ich das alte immer oben nehme und das neue ganz unten.

Für alle die so gerne BtB lesen

Behind the Beans

Florentin

Wenn du nicht gerade am Donnerstag und Freitag hier bist, gibt es ja noch drei andere Tage in der Woche an denen du wahrscheinlich mit anderen Projekten beschäftigt bist. Was sind das für welche?

Entspannung, Batterien aufladen, Podcast UFO (Liveshows), Neo Magazin Royale (Aufzeichnung Mittwoch), RBTV-Shows Vorbereiten (Creepjack, P&P) und kleinere Sachen (Interviews)

Max

Wofür steht denn nun “MGMT”, scheint ja als heiliger Gral gerade recht interessant zu sein?

MGMT ist das Records Management. Darüber machen wir im Prinzip so Disposition, also die Planungen wann welche Sendung produziert wird, aber auch den Sendeplan, aber auch unser Asset Management (bedeutet zu Video Files wie einer Sendung Metadaten hinterlegen, wie welche Leute waren On Air, sorgt dann auf der Webseite dazu dass diese Videos bei den Leuten auf der Bohneseite angezeigt werden)

Aber das ist einfach sehr mächtig denn es exportiert zum Beispiel nicht nur den Sendeplan auf die Webseite, sondern auch in den sogenannten EPG für Zattoo und Waipu also diese elektronischen electronic program guide also eine Fernsehzeitung.

Aber es macht zum Beispiel auch die Distribution unserer Inhalte z.B. für TV Plus, dieser Samsung Dienst, dafür exportiert es aufbereitet die Video Files. Und das ist relativ früher entstanden zwar irgendwie Mitte 2015 habe ich das angefangen zu programmieren weil wir damals den Sendeplan immer als Bild veröffentlicht haben. Das heißt die Grafiker haben jeden Tag so eine kleine Grafik veröffentlicht und wir haben intern tatsächlich den Sendeplan über einen google calendar gepflegt und es war eine absolute Hölle weil wenn jemand überzogen hat, also dass eine Viertelstunde länger als geplant, dann war halt die ganze Nachtschiene durcheinander weil es keine Verknüpfung gab und heute ist alles hinterlegt wie lang die Sendung tatsächlich geht und so kannst du relativ gut das Nachtprogramm bauen.

FabianK

Es gab ja bei NDA mal eine Folge mit einem Escape Room. gibt es Pläne mal ein Event oder eine Folge Almost Plaily im Kontext zu machen beispielsweise mit einem Exit Game von Cosmos?

Das große Problem von Exit-Spielen, also fertigen Exit-Spielen, ist ja dass man viel spoilert wird. Wenn wir das spielen dann ist es quasi unmöglich für die Zuschauer da draußen das überhaupt noch nachzuspielen und dann ist es wirklich schwierig Escape Room-Spiele zu finden die vor der Kamera Sinn machen weil ganz oft vertieft man sich dann in sein Material und guckt dann da rum und das ist vor der Kamera nicht immer ideal abzubilden (sehr viel vorspulen)

Also wenn jemand da draußen ein cooles Exit-Spiel kennt wo man vielleicht sogar den Zuschauer mit einbeziehen kann, ich denke da gibt es ja auch manchmal was wo man googlen muss, vielleicht kann man daher live mal was machen, wo der Zuschauer dann mit teilhaben kann und dann ist er nicht so gelangweilt, weil er selber was in der Zeit machen muss. Dann könnte man das mal überlegen aber grundsätzlich bin ich da ein bisschen vorsichtig.

Du hattest noch eine News?

Ja also ich habe letzte Woche mit Jan Gustafsson telefoniert, einige kennen ihn vielleicht noch von Zugzwang. Und nachdem dieses Format ja ein recht großer Erfolg war und wir weiterhin Bock darauf haben, haben wir lange überlegt wie können wir ihn trotzdem weiterhin auf dem Sender einbinden, weil Zugzwang können wir gerade ganz aktuell nicht machen, weil wir das natürlich über unserer Website machen wollen und damit mussten wir das Programm auf unsere neue Website einbinden und das schaffen wir zeitig nicht. Aber wir haben das geplant für Sommer. Des weiteren haben wir überlegt was können wir trotzdem noch machen mit ihm und da haben wir zwei Ideen die gerade konkret im Raum stehen. Und zwar wird es auch dieses Jahr die Grand Chess Tour mit Hochkaräter wie Magnus Carlsen gespielt werden und unser Plan ist gerade entweder diese Turniere mit Jan und einer Bohne z.B. Eddy zu kommentieren live oder wir lassen Janmal one on one blitzen gegen die Community und dann setzen wir Eddy dazu oder wer Bock hat. Die zwei Pläne gibt es gerade was wir davon machen steht nicht ganz fest aber wir haben Lust und Jan hat total Bock und wird auch immer wieder in seinem Stream gefragt wann wir wieder was machen.

Andreas

Wie kommt es das NDA unregelmäßig läuft bzw. verglichen mit ähnlichen Shows im Fernsehen, wahrscheinlich denkt man an TV Total und üblichen Verdächtige, so oft in einer Staffel Pausen gibt?

Zurzeit laufen wir ja viel häufiger als TV Total. Natürlich gibt es das Problem, dass die einfach eine ganze Redaktion haben die nur an dieser Sendung arbeitet. Bei uns ist ja eher so dass wir versuchen in den Staffel pausen vielleicht auch schon einzelne Einspieler vorzudrehen damit wir eben mit einem gewissen Puffer in die Sendungen reingehen und hinten raus wird es dann aber immer ein bisschen enger dass wir von Woche zu Woche arbeiten müssen. Und wir haben eine bestimmte Folgenanzahl die wir anvisieren die liegt immer so bei 8-10 manchmal 12 Episoden und es für uns besser weil wir dann fokussiert wirklich uns auf diese Episoden stürzen können also lieber auf Qualität als auf Quantität gehen und wenn eine Pause ist haben wir Zeit wieder zu gucken eh was könnte man für Gäste einladen was könnte man noch mal einen größeren Sachen machen also Spezialfolgen und wir haben natürlich dann auch wieder andere Projekte den wir uns zuwenden also zum Beispiel lars betreut Endgegner redaktionell, ich moderiere das. Und deswegen werden wir uns in der Staffelpause eigentlich immer dann anderen Projekten zu.

Budi

BENS vermisst ihr gelegentlich Beiträge für Game One zu entwickeln und denkt ihr euch bei manchen spielen heute da würde ich gerne Beitrag zu machen?

Klar logisch, das ist das ist ein gewisses Handwerk was man irgendwie gelernt hat was wir lernen konnten/durften und ich glaube da sind wir auch immer noch gar nicht so schlecht drin, aber das erfordert einfach ein anderes Tun im Alltag und andere Aufgaben, anderes Handwerk. Natürlich würde ich gerne, ich habe Ewigkeiten überlegt zu Katamari was zu machen und es gab diverse Spiele, diverse Themen wo ich wo es unter den Nägeln gebrannt hatte aber ich hatte niemals die Zeit und ich habe mir selber nie die Zeit gegeben das dann auch wirklich konsequent durchzuziehen so und ich weiß auch, dass super viele Leute hier geile Beiträge machen können und vielleicht haben sie noch nicht so viel gemacht aber dann lasst sie doch bitte machen. Ich habe in meinem Leben glaube ich genug Beiträge gemacht für Game One, für G2 nicht eine einzigen.

Marco

Meine Vermutung, dass YouTube das nicht mag, wenn man einen Kanal mit verschiedenen Formaten vollballert das besser für den Algorithmus ist einheitliche Showformate auf einem Kanal zu haben wurde vom Pietsmiet auf Twitter bestätigt. Ist das geplant bzw. macht das Sinn den RBTV TV Channel bzw. vielleicht auch den Gaming Kanal weiter zu sortieren um dem Youtube Algorithmus gerecht zu werden?

Ja das stimmt, es ist wirklich besser monothematische Kanäle zu haben das ist aber auch nichts Neues, ist schon seit Jahren so und deswegen teilen wir ja auch gerade den Kino+ Kanal neu auf. Um jetzt weiter zu sortieren da müssen wir genau hinschauen wie wir sortieren was wir genau das machen was Sinn ergibt was auch Potenzial hat alleine zu bestehen

Ist es im besten Fall so ein Format auf einem Kanal oder Mittelweg aus beiden?

Na du hast ja verschiedene Kategorien die du einteilen kann zum Beispiel Unterhaltungen, Film und Animation, Gaming, Sport, Kultur und so weiter und so kann du YouTube genau sagen: wir machen nur auf diesem Kanal nur diesen Content. Was mir zum Beispiel auch noch gefallen würde, was Schröck nie machen würde, ist Kino+ monothematisch zu machen zum Beispiel zu sagen es geht nur um den Film ES oder nur um Actionfilme was wir auch schon oft hatten als Spezial folgen aber das hat jedes Mal zu machen wäre theoretisch für den Algorithmus besser. Aber da Kino+ so aufgebaut ist als Magazinsendung macht es ja nur Sinn alle Filme zu behandeln und es funktioniert trotzdem

Warum sind manche Playlist auf YouTube aufsteigen nach Datum bzw. genau andersherum eben absteigen nach Datum sortiert?

Bei LPs zum Beispiel haben wir sie so sortiert, dass die erste Folge ganz oben ist, dass du dann die gesamte KD-Reihe noch mal nachholen da kannst von Anfang an. Bei einigen Shows wie z.B. der NDA macht es mehr Sinn die aktuelle folge nach vorne zu packen. Das haben ja Forum und dem reddit als Umfrage gefragt so hat sich gegeben genau dieser Clinch zwischen Let’s Play die ich mir von Anfang an angucken möchte und Shows wo ich die aktuelle oben habe.

Donnie

Hast du Deep Space Nine inzwischen gesehen und hat es dir gefallen?

Ich habe tatsächlich angefangen. Dazu muss ich sagen, dass ich so nach 8 Folgen der ersten Staffel dann irgendwann auch abgebrochen habe. Nicht weiß mir nicht gefallen hat, sondern weil ich nicht so richtig in den binge vibe kam, also weil es einfach auch arbeiten kostet. Das ist glaube ich so eine Serie die würde ich dann durchballern wenn ich mal so eine Arbeitslosen-Phase habe oder Urlaub. Aber es hat mir ganz gut gefallen es ist halt viel mehr so Soap.

Michael P.

Wie zufrieden wart ihr nun mit der Flummi Open beispielsweise bezogen auf die Anzahl der VOD-Abrufe, der Live Zuschauer und so weiter.

Wir, Ich bin sehr zufrieden mit der live Quote gewesen, dem Vod. Vor allem bin ich aber froh mit dem Event selbst gewesen, weil ich finde es war eine ganz schöne Sendung und ich glaube das ist durchaus als positiv zu werten. Es gibt so ein bisschen Luft nach oben, an ein paar Stellschrauben an denen wir für die Zukunft auf jeden Fall drehen sollten. Generell aber ganz glücklich aus unserer Sicht und aus Sicht der Zuschauer relativ erfolgreich wie es gelaufen ist.

Ist das für euch jetzt ein Signal ihrer Haltung gegenüber solchen Samstagabend Events zu überdenken?

Es freut uns auf jeden Fall dass wir euch auch an Samstagen hinterm Ofen hervorlocken können. Sei es jetzt im Oberhafen selbst dann als Zuschauer oder so vorm Stream. Ja diese Haltung gegenüber Samstagen ist definitiv das was wir immer wieder auch in Frage stellen und ab und zu mal gibt es ja auch tatsächlich live Content der am Samstag passiert. Ansonsten müssen wir aber erstmal schauen, wenn man Samstag streamen möchte, dann wird das wahrscheinlich nur dann gehen, wenn man anderen Tag wiederum dafür streicht, weil ansonsten ist es einfach nur ein Tag mehr Arbeit und das wird so wahrscheinlich in der Rechnung nicht funktionieren. Schön dass es am Samstag so zahlreich eingeschaltet habt und wir könnten und sollten vielleicht noch häufiger mal einen Wochentag gegen einen Samstag tauschen. Sonntag ist es ja so, dass man ein Aufmacher braucht wenn man am Sonntag arbeiten möchte, das ist zumindest bei uns so durch Auflage des Arbeitsschutz. Das schreibt nämlich vor wenn Medienproduktion am Sonntag arbeiten möchten, dann sollen sie gefälligst nachweisen warum das ausgerechnet einem Sonntag sein muss dass muss also dann sowas wie einen Hafengeburtstag wollen wir filmen oder da ist der Super Bowl. Wenn da aber kein tagesaktuelles Ereignis ist dann kann es auch sein, dass es Amt sagt ja dann arbeitet doch bitte einfach dienstags oder einem anderen Tag der nicht Sonntag ist weil Sonntag sollen die Leute bitte zu Hause sein

Eine Frage zu Paper&Paper und zwar wie steht es nun darum, wo Thabor abgeschlossen wurde und Hauke wahrscheinlich nicht mehr so oft vorhanden sein werden wie das die letzten Jahre der Fall war?

Ja also wir werden auch 2019 auf jeden Fall unsere P&P-Klaviatur erklingen lassen, es warten schöne P&P auf euch. Was jetzt nach Thabor ist muss man ehrlich gesagt mal schauen, weil wir haben gerade noch so ein zwei andere Projekte mit Florentin in der Mache die wir jetzt erstmal ein bisschen anschieben möchten und wenn die dann aber absolviert sind dann kann ich mir sehr gut vorstellen ist auch Florentin noch dieses Jahr auf jeden Fall an den P&P-Tisch zurückkehrt mit was auch immer und ich kann auch schon mal so viel verraten dass ich dass wir mit Hauke in direktem Austausch sind und es gibt so viel kann ich verraten, mehrere P&P mit Hauke 2019 und das wird auch nicht mehr so lange dauern bis das erste davon kommt.

24 „Gefällt mir“

Soll es im Einleitungspost verlinkt werden?

Mittwoch

2 „Gefällt mir“

Meine Frage wurde von Micha P. ein bisschen falsch verstanden.
Ich will nicht wissen ob RBTV zukünftig Samstags generell Live-Content sendet, sondern nur ob man vielleicht öfters solche Events am Samstag plant.
Wenn RBTV eine 5 Tage Woche will, dann ist das ja schön und gut, aber ab und zu (so alles Viertel-Jahr zB) kann man doch so etwas wie die Flummi Open raus hauen.

Aber dafür einen anderen Sendetag zu “sreichen” halte ich für sehr übertrieben. Ab und an kann man auch Überstunden bezahlen.

2 „Gefällt mir“

Michael Antwort, so wie ich ihn verstanden hatte, schließt auch Events mit ein. Die sind von ihrem Umfang aber meistens so arbeitsintensiv (bspw. die Flummi Open) dass ein Event-Tag am Wochenende im Grunde auf einen vollen Arbeitstag für einen Großteil des Teams hinausläuft (sogar deutlich mehr, wenn man Dinge wie Proben, Auf- und Abbau etc. mit einrechnet) .

Das ist von außen betrachtet nicht sofort klar, aber in der Personalplanung ist ein Wochenend-Tag zusätzliches Programm ein riesen Kraftakt für uns. Um diesen Kraftakt häufiger leisten zu können, hat sich die Überlegung ergeben, auch mal (um bei Michaels Beispiel zu bleiben) einen regulären Live-Montag gegen einen Live-Samstag zu tauschen.

2 „Gefällt mir“

Würdet ihr dann für diesen hypothetischen Montag Content vorproduzieren?
Ein Event gegen einen komplett leeren anderen Tag “einzutauschen” klingt auch irgendwie komisch.

Ja, Vorproduzieren wäre eine Lösung über die schon gesprochen wurde. Aber das sind eher allgemeine Überlegungen, da ist noch nichts festes geplant.

1 „Gefällt mir“

wenn montag neue aufzeichnungen laufen ja super alles andere wär aber schon hart

Hätte man dann im Grunde keine Zeit gewonnen? Wenn ein Montag frei geräumt wird damit man Zeit für einen Samstag hat, macht es doch keinen Sinn für den Montag vor zu Arbeiten :thinking:

1 „Gefällt mir“

Da bin ich bei dir, aber Samstag haben potentiell mehr Leute Zeit zum zusehen .

s.o. im Idealfall würde es über vorproduzierten Content gelöst werden, aber es könnte auch sein, dass es auf ein “entweder oder” hinausläuft.

Aber das sind alles nur Überlegungen. Fasst das nicht als konkretes Statement, sondern eher als lautes Denken auf.

2 „Gefällt mir“

Naja, am “einfachsten” wäre es, die Arbeitskraft, die man in den Montag steckt, würde mit in den Samstag (oder Sonntag) fließen und das On-Tape-Programm, welches man bisher am Samstag eingeplant hätte, würde dann auf den Montag wandern.

Die Mehrarbeit an sich entsteht somit primär “nur” durch den Mehraufwand eines besonderen Events (wenn denn am Samstag eines geplant wäre) ansonsten würden lediglich die Tagespläne switchen. Das wäre somit auch nicht das Problem.

Das Problem entsteht erst dann, wenn ein Event geplant wird und dass dann die Men*Women-Power nicht in dem Maße vorhanden ist, dass dieses komplett ohne merkliche Beeinflussung des normalen Programms durchgeführt werden kann (so zumindest die Beobachtungen zu den letzten Events).

Noch einmal zum Thema “Samstag Programm, dafür an einem anderen Tag nur Streams-on-Tape”:
Da die gerade erst veröffentlichte Statistik den Mittwoch als den zuschauerschwächsten Wochentag (Mo-Fr) ausweist, wäre dieser als “Frei-Tag” naheliegender, als der Montag.

Sicherlich werden einige sagen, dass ihnen der Montag lieber wäre, da sie somit weiterhin ein “normal langes Wochenende” hätten. Ich zumindest kann von mir berichten: Ich arbeitete jahrelang im Einzelhandel - also auch immer am Samstag - und hatte dafür einen Tag innerhalb der Woche frei … und ich fands eigentlich ganz cool, da einem die Woche somit nicht mehr ganz so lang vor kam!

oder wie es in jeder anderen Firma ist, wenn am wochenende mal messe, ausbildungsevents bzw tag der offenen tür anstehen, dass eben dann in der woche ein paar leute mal 1 oder 2 tage frei haben.

Und ich kann aus erfahrung sagen, dass diese wochenendsarbeitserlaubnissen zu 99,99% immer bewilligt werden, gerade in der entertainmentbranche, weil man da eben nach den zuschauern gehen muss.

das liegt ja aber auch am fehlenden programm am mittwoch.
pack eddie moin moins auf mittwch, und creepjack oder ROE auf mittwoch und dann hast eben einen anderen tag als schwächsten

1 „Gefällt mir“

Bei einer herkömmlichen Firma ist die Personaldecke aber auch wesentlich höher, wie gesagt war bspw. bei der Flummi Open im Grunde das ganze Team eingebunden.

Wie gesagt, wir binden euch hier nur in Gedanken ein, die wir uns aktuell selbst machen. Eine in Stein gemeißelte Lösung gibt es nicht.

3 „Gefällt mir“