Forum • Rocket Beans TV

Behind the Beans | Das neue Q&A+News-Format

Achso das, ja stimmt. Das war so ein bisschen doppelt gemoppelt.

1 Like

@Tendo

Ab 15:15

Lol, dein Ernst? Die Antwort ist von September 2018, fast nen Jahr her. Wie lange hält man den Sachen in ner Pipeline? Das einzige wovon ich weiß was bald kommt ist die Doku von Ilyass. Dann noch vielleicht Juli die Nutzlock von Viet und Ilyass. Ansonsten sind jetzt nach der E3 nur Gametalk und die ganzen LPs am Start. Game fights läuft nicht mehr, Beef läuft nicht mehr und Nachspiel sehr unregelmäßig. Haus an Haus wird ja von der Gaming-Redaktion geleitet, unter Kirara, aber ka wie lange da die Vorbereitung zu war.

Aktuell ist von der Gaming Redaktion was regelmäßiger Content in Form von vorbereiteten Inhalten (also keine LPs die unvorbereitet sind wie ein Großteil) eher mau bzw. Immer noch der gleiche maue Zustand wie vor der E3. E3 war gut, aber halt auch nur ein Event in einem Jahr.

@Tendo Gamingredaktion:
Leitung: Fabian Käufer
Redaktion: Ilyass, Viet, Kiara, Sandro, Gregor, Dennis R.

4 Like

Es ist nicht genau das wonach du gefragt hast, aber du könntest auch die Blog-Beiträge hier im Forum liken: ABO NOW: Neue Blogbeiträge

1 Like

Ist mir bisher nicht aufgefallen und fand ich nicht schlimm weil es mit Rage of Empires und seinen Ablegern CJ und SuM LP genug regelmäßigen Live-Gaming-Content gab, dies fällt nun halt zum Großteil weg.

Falls die Gaming Redaktion für HaH zuständig ist finde ich es gut das sie solche Events machen, aber zukünftig braucht es auch wieder regelmäßigen Content, denn Events alleine reichen nicht um Zuschauer zu halten und sonderlich viele gab es von denen zuletzt auch nicht :thinking:

1 Like

@Stueppi Gerne im Forum Feedback geben. Ansonsten freue ich mich auch, wenn du Leute, die alles Mögliche nicht mitbekommen, weil sie den Blog nicht kennen bzw. abonniert haben, freundlich auf den Blog hinweist, wenn sie sich über Dinge wundern :smile:

5 Like

Die Formate die du aufzählst sind nicht von der Gaming Redaktion. Marah, Donnie, Florentin oder Marco sind dort nicht ansässig gewesen und die Formate lagen in der Hand von den vier.

Schon klar, aber weil es diese Formate gab, war es nicht so schlimm bisher das es keine weiteren Regelmäßigen Gaming-Formate gab, weil die 4 für genug Live-Content gesorgt haben.

Das sind aber doch keine Produkte der Games-Redaktion - denn weder SuM noch RoE haben ja einen wirklichen redaktionellen Teil, sondern sind im Grunde auch “nur” normale Let’s Plays.

/e: Gerade erst die anderen Antworten gelesen, sorriiiii.

FTFY :wink:

Aber du bzw. ihr habt schon recht. Das einzige was relativ regelmäßig von der Gaming-Redaktion kommt und kein “normales” LP ist ist Game Talk. Dafür brauchen sie auch zumindest ein wenig Vorbereitung auf die Themen, das spreche ich ihnen nicht ab.

Ach come on, Game Fights ist tot. Es ist ganz exakt das gleiche wie Film Fights aber man will uns erzählen, dass das alles ja so aufreibend sei und Leute nicht diskutieren könnten.

Lächerlich.

1 Like

Ich glaube den wenigstens macht das Nachfragen Spaß und kaum einer möchte gerne jemandem etwas absprechen. Ich habe zum Beispiel Respekt für einen Denzel, der jede Wocheeigentlcih min. 4 Stunden LPs raushaut mit Chat-Interaktion und auch Sachen wie Minecraft ohne eine feste Mission und den KHD-Faktor. Auch für die Vorbereitung von Haus an haus durch Kiara und anderen. Ich glaube auch gerne, dass es Arbeit gibt, die wir als reine Konsumenten nicht mitbekommen. Aber im Umkehrschluss können wir nur das Sichtbare, den Output bewerten. Und da sieht man eben aktuell wenig innovatives was nicht “nur” ein Event ist. Und das zieht sich eben schon etwas länger, nicht erst kurz vor/nach der E3.

Es geht weniger ums Pöbeln gegen die Gamingredaktion, zumindest bei den meisten. Aber ich sehe eben, dass ein Genre - RTS- ohne viel Dazutun der Redaktion zu etwas großem wurde, getragen von 5 extrem motivierten Leuten. 2 davon -Marco und Donnie- sind jetzt weg, Jannes ist nur für Creepjack da und nebenher viel beschäftigt, Marah und Florentin haben noch diverse andere Aufgaben und es muss geschaut werden, in wie weit sie das Genre außerhalb von CJ weiter tragen können und wollen. RTS auf dem Niveau und mit dem motivierten Cast hast du außerhalb von RBTV im deutsprachigen Raum kaum gefunden, im gegensatz zu Sekiro oder vielen anderen LPs, die man auch bei anderen schauen konnte/kann.
Jetzt gibt es 2 Optionen: Entweder die Redaktion erhält durch eigenes Eingreifen den Ast und gibt ihm ein neues Gesicht bzw Leben. Oder aber das Aushängeschild stirbt bzw wird zur Nische. In letzterem Fall wäre es aber mMn notwendig, einen Ersatz in einem anderen Genre bzw andere innovative Formate zu machen. Ja, auch ein Minecraft-LP braucht etwas Vorbereitung, ein Gametalk will anständig vorbereitet sein, für kleinere Turniere oder gar große Events muss man auch entsprechend viel Zeit investieren. Aber Beef-tot, GameFights ggf. länger pausiert mit Gefahr des Ablebens, MeMote und andere Showshuffleformate mit Gaminginhalt sind unregelmäßig, der Rest ist primär Antesten bzw LPs/KHDs von Spielen ohne 15o Stunden Vorbereitung.

Es kann immer etwas “in der Pipeline sein”, wie Viet in dem Video sagte, aber mir fehlt die Kreativität, die vorbereiteten Formate, die Interaktion mit der Community während der meisten Sendungen. Selbst ein nicht unerheblicher Teil der KHDs geschieht von Leuten außerhalb der Redaktion. Vielleicht tun wir den Leuten dort unrecht, vielleicht machen die deutlich mehr und krasseren Shit als wir wissen. Ich finde aber ein Nachfragen durchaus ok solange es im Ton bleibt, besonders jetzt wenn eine Säule wegbricht und aktuell keine “Rettung” bzw Weiterentwicklung des Gaming-Outputs für uns ersichtlich ist.

6 Like

Darum mein :wink: -Smily. Für ganz ausgeschlossen halte ich ein Comeback zwar nicht, aber wirklich dran glaube tue ich auch nicht mehr.

und wenn es wiederkommen sollte, wäre es genau so schnell wieder weg. denn ein wattebausch-bewerfen interessiert wohl die wenigsten.

Wenn Art-Fremde besseren Gaming-Content als die Gamesredakion (Ausgenommen Gregor) abliefern, sollte sich irgendjemand wirklich mal Gedanken machen.

Haus an Haus wird sicher cool, rechtfertigt aber imho keinesfalls die monatelange Ebbe

12 Like

Wenn es wirklich so kommt bin ich da bei dir. Verstehe, dass es nicht zu hart werden soll, aber bei Film Fights funktioniert es doch auch auf nem guten Niveau ohne “zu weich” oder “zu hart” zu sein.

3 Like

Ich bin der Meinung das das größte Problem bei Games eben die Zeit ist die man reinsteckt und deswegen Fans dieser Games extremer reagieren, wenn was gegen ihr Lieblingsspiel gesagt wird als wenn was gegen einen 2h Film gesagt wird.
Schaut mal dort in die Kommentare wie da manche wegen bestimmten games abgehen^^


Btw. MeMote, E3-Übertragung (&Terminplanungen das in LA alle Termine bekamen), die Games-Turniere, RealityBytes, Beanstag vorbereitung sind aktuelle Beispiele der GamesRedaktion.
Und ich glaube auch bei allen anderen LPs hängt wer aus der GamesRedaktion mit drin ^^ (auch wenn es nur darum geht ein spiel zu besorgen)

Und wenns nach mir geht dürfte GameTalk auch wöchentlich laufen :frowning:

Find ich als Argument eher fragwürdig. Ich könnte dir unzählige Filme aufzählen, die mich mindestens so stark geprägt haben wie ein Lieblingsspiel, die ich immer und immer wieder schaue und die mich phasenweise noch weit über ihre pure Laufzeit hinaus beschäftigt haben.
Das selbe kann man auch auf Musik, Bücher oder andere Medien übertragen. Dass Videospiele da jetzt eine krassere Leidenschaft transportieren sollen als die anderen Medien, halte ich für unsinnig.

4 Like

Es wurde aber im entsprechendem GameFights-Thread schon verschiedene Ideen gebracht, wie man die Situation angehen könnte: Themenrunden zu Gebieten wie RTS/RPGs mit eher ruhigeren Menschen, “Alpha”-Runden mit hitzigeren Diskussionen wo alle Teilnehmer ein gewisses Streitverhalten bzw. Temperament haben (Rockstah vs Eddy vs Nils zum Beispiel). Andere Fragetypen wurden auch schon vorgeschlagen, weg vom bestes Spiel XY, sonder eher hin zu Sachen wie nervigstes Spieleelement, bester YT-Kanal einer fiktionalen Figur (wie im aktuellen FilmFights), welches Spiel sollte Nintendo als nächstes machen, wer hatte die beste Musik…

Beim Beanstag kann ich nicht richtig nachvollziehen was da aktuell an Redaktionsarbeit drinne steckt außer dem raussuchen von 3 Spielen, teilweise aus einem Pool mit Wünschen der Community. Aber da kann ich mich irren.

3 Like

@DoomDesign

Doom, weil dich ja auf Twitter, Onek B. wegen dem Bärenmüsli in der neusten BtB Folge informiert hat, habe ich nachgeschaut ob das stimmt. Habe es auch im Spaß-Büro entdeckt aber erst jetzt :grin: