Rocket Beans Community

Bundesliga Saison 2018/2019


#963

Ist es nicht ein wenig früh nach einem Spiel (gegen Mainz) zu sagen, die Krise sei überwunden?


#964

Da Nürnberg den Klassenerhalt höchstwahrscheinlich nicht packt.
Müsst wenigstens Ihr es schaffen.

Sonst gäbe es nur noch eine bayrische Mannschaft in der Bundesliga.
Und die ist leider nicht Sechzig :beansad::beansad:


#965

Ja da hast du natürlich Recht, aber man hat den Spielern angemerkt, dass da ein mentaler-Knoten sich etwas gelöst hat.
Man hat jedenfalls diese “Chaos Tage” überwunden ob nun die allgemeine Situation wieder nach oben geht, wird man erst mit den nächsten Spielen sehen.

Das Alfred wieder mal nen 3er Pack macht im Schneesturm :man_shrugging: iwie “logisch”

@Darth_Dragon Ja was da los bei 60 der Scheich könnte doch mal wieder paar Scheine locker machen :simonhahaa: oder ist er wieder untergetaucht?


EDIT:

btw. das Heute bei Augsburg extrem auch im Team selbst der Teamgeist und Zusammenhalt “beschworen” wurde und so Mental kraft geben kann sieht man an den Interviews nach dem Spiel recht gut:

Scheinbar hatten Spieler sowie Trainer eher damit gerechnet das alles ausgepfiffen wird. Da der Abgang von Hinteregger viele Augsburger-Fans in Pro und Contra gespalten hatte.


#966

Der Pavard hat ja richtig Bock. Sah sehr nach einem Frustschubser aus.


#967

DIDAVI !!! !!!

ganzer Satz


#968

Schön die ständigen Tore gegen uns mal kopiert…

Übern Flügel durchbrechen, nach hinten ins Zentrum und abziehen…

Weiß nich, ob ichs gut oder schlecht finden soll. Drei Punkte wären schon geil und sehr, sehr wichtig, auf der anderen Seite traue ich Weinzierl eigentlich den Klassenerhalt nich mehr zu und daher wäre eine möglichst frühe Entlassung wichtig…

Gomez der Held… erst mal wieder völlig irrelevant fürs Spiel nach seiner Einwechslung und dann noch mit der Gelb-Roten.

Ein Tor von nem Verteidiger und eines von Gonzalez aufgelegt und vom für Gentner eingewechselten Didavi verwandelt.

EDIT: Jinxed.


#969

Ich habe eigentlich nicht das Gefühl dass er es so schlecht macht. Das was ich in der Rückrunde so sehe ist zwar weit weg von dem was ich mir wünschen würde aber es sieht finde ich besser aus als in der Hinrunde und einige Aktionen geben durchaus Hoffnung.


#970

Naja, es ist hauptsächlich besser, weil wir jetzt über neunzig Minuten mitspielen können. Weder Standards, danke Altintop, noch Taktik hat bei uns auch nur ansatzweise bislang gefruchtet oder Erstligaqualität.

13 Spiele neun Niederlagen, meines Wissens der punktetechnisch SCHLECHTESTE Trainer, den Stuttgart JE hatte. Ich denke schon, dass er es schlecht macht.


#971

Aber wie viel kann er für die ersten 10 Spiele wenn seine Spieler nicht fähig zu 90 min waren.


#972

Wenn ne Mannschaft nicht über die volle Distanz ordentlich mithalten kann, dann muss ich ne Taktik entwickeln oder nutzen, bei der die Mannschaft eben nicht ständig nur am laufen ist und auch mal Erholungsphasen hat. Er hätte ja, wie Wolf die Defensive mal wieder auf Vordermann bringen können. Dann gewinnt man zwar nicht, aber die Wahrscheinlichkeit zu verlieren wird auch geringer. Wir haben schließlich nicht einfach verloren, wir wurden regelmäßig abgeschossen. Erst letzte Woche und die Woche davor auch. Trotz wiedergewonnener Fitness.


#973

Ging um Communio ^^.


#974

Denke, der ist nicht gut genug für euch :yum:!


#975

Kann ich alles so unterschreiben!


#976

Ne, weil die Art, wie gespielt wurde eine ganz andere war, als in letzter Zeit. Da stand wieder ein Team auf dem Platz!


#977

:nun: Schlechter als ein Volland ist der auch nicht :teamgregor:


#978

Musst halt auch bedenken, dass es beim FCA ein spezielles Umfeld ist, weil die Spieler, bis auf letzte Woche eigentlich Medial nicht wirklich belästigt werden. Dazu kommt noch eine meist sehr gut funktionierendes Manschaftsgefüge/Teamgeist, was man auch nicht überall findet. Die meisten Spieler, die von uns weg sind haben es nicht lange bei einem besserem Verein ausgehalten.


#979

Das ist absolut logisch, aber ich verfolge Augsburg etwas mehr nebenbei jetzt auch schon meine 4-5 Jahre und möchte sagen das diese “spezielle” Umfeld etwas ist in dem sich beide Vereine sogar sehr ähneln.
Naheliegendes Beispiel - natürlich ist klar - aber wann steht Domi Kohr mal im Fokus bei uns? Deswegen hat die zeitweise Ausbildung von Domi in Augsburg für uns im Nachhinein so gut funktioniert.
Aber auch sonst, die einzigen Spieler die bei uns mal medialem Fokus ausgesetzt sind, sind Spieler die mit einem Bayern-Wechsel kokettieren. Und die sind selbst Schuld bzw. verursachen das sogar selber bewusst.
Dann vielleicht nochmal der Kapitän, wenns mal wieder ne Krise gibt, oder n Derby ins Haus steht.
Oder so Krawallmacher wie Caiuby jetzt bei euch… das wären bei uns Typ: Calhanoglu, Baily, Chicharito.

Ich glaube tatsächlich das aus Alfred bei uns etwas richtig großes werden könnte… aber sicher spielen da auch ein bisschen meine Emotionen mit rein geb ich zu :sweat_smile: Weil ich in ihm bisschen das sehe was aus Pohjanpalo bei uns hätte werden können, hätte der nicht den Reus’schen Glasknochen Geburtsfehler.
Am Ende kannste nicht in den Spieler reingucken und evtl. macht er den nötigen Entwicklungsschritt einfach nicht und hält es nicht lange bei uns aus.

Was auch noch so eine Sache wäre

also da kann ich auch ein Lied von singen :smile:
Castro, Drimic, Sam, Schürrle :simonhahaa:

Aber jetzt ist das eh erstmal gar kein Thema bis zum Sommer und dann mal schauen wie die Situationen überhaupt sind. Ich hoffe erstmal das der FCA in der Liga bleibt und gehe aber auch fest davon aus das sie es packen. :herz:


#980

Joa, dass man die Spieler nicht ewig halten weiß ich auch ^^. Ja, der Kohr war schon ein guter hat zwar jedes Spiel eine Gelbe gesehen und war sonst kein Kind von Traurigkeit, aber hat auch nie gemeckert, wenn er selbst hat angegangen wurde. Ja bin ich mal gespannt, wer im Sommer geht und bleibt. Hauptsache wir halten die Liga! Ich denke, dass sich der FCA nach den Chaos Tagen wieder stabilisiert hat. Oder um Finntorgason zu zitieren: “So viel wie in der letzten Woche, war beim FCA in den letzten drei Jahren seit dem ich hier bin nicht los.”


#981

Zur Causa Jens Lehmann muss ich sagen, dass ich glaube, er tut dem Verein doch ganz gut. Wie er vor den Einweschlungen mit den Spielern geflachst hat, fand ich Spitze. Er hat da echt einen sehr freundlichen und lustigen Eindruck gemacht. Was ich von ihm bisher so noch nicht gesehen habe. Denke mal, dass er auch sicher als Mentalcoach fungiert.


#982

Gefällt mir schon wieder gar nicht was die Mainzer da machen. Wie kann man hinten nur so offen stehen. :roll_eyes: außerdem nervt mich der Kommentator bei Eurosport, der will mir so gar nicht gefallen.