Forum • Rocket Beans TV

Cities: Skylines

Ich würde gerne Skyline spielen können, mein Laptop mit Intel HD Graphics 4000 kriegt das aber nicht hin.
Wem es ähnlich ergeht, kann ich aber die kostenlosen Transportsimulationsspiele OpenTTD und Simutrans empfehlen.

Hab mir das Addon dann doch gestern gekauft und habe es 3 Stunden angetestet. Vor allem habe ich mich erstmal auf die neuen Aspekte konzentriert, wofür die 3 Stunden sogar trauriger weise ausgereicht haben.

PRO:

  • Straßenbahen sind cool, verschönern die Stadt und sind bei meinem Test vor allem auf Kurzstrecken (1-2 Viertel verbinden) sehr effizient.
  • Optik. Da kann man wirklich nichts sagen, alles sehr hübsch, detailliert und liebevoll gestaltet
  • Wärmeverteilung. Auf den meisten Maps zwar unnötig aber ok. Bring auf jeden Fall einen zusätzlichen Kostenfaktor ins Spiel, was es vielleicht auf Dauer etwas schwieriger macht an Geld zu kommen

CONTRA:

  • Trennung der Maps. Tropical Maps ohne Schnee kann ich ja verstehen. Das macht Sinn. Aber kein Schneefall auf European oder Boreal? Gerade Entwickler aus Finnland sollten wissen, wo es schneit. Da wird leider sehr viel Potenzial verschenkt
  • Keine Spezialisierungen für Geschäfte und Industrie (z.B. Ski-Tourismus)
  • ÖV-Verwaltung ist nur Alibi. Keine Auswahlmöglichkeiten
  • Schneepflüge = Müllwagen, keine neue Mechanik
  • Neue “twitter”-nachrichten und eine Mütze für den Vogel in den Neuerungen zu erwähnen ist schon fast dreist, das zeigt wie wenig das Addon wirklich bietet
  • Kein neues Gameplay, keine bessere KI, keine größeren Felder… er scheint als hätte CO einfach alle Vorschläge aus der Community komplett ignoriert :frowning:

Fazit: 13 Euro ist das Addon selbst nicht wert. Allerdings muss man es immer in Relation zum Hauptspiel und den verbrachten Spielstunden sehen. Ich habe derzeit über 400h Spielzeit und rechne normal bei Singleplayer-Spielen mit 1h = 1€, daher könnte ich noch theoretisch 350€ zahlen bis es nicht mehr meiner Rechnung entspricht.
Trotzdem bleibt Enttäuschung über das Addon und vor allem Angst vor der Zukunft und einer weiteren Entfernung von der Community. Im reddit hatte glaube jemand geschrieben, dass sie jetzt mit “milking the cow” beginnen und dieser Eindruck entsteht nach dem Addon wirklich. Sehr Schade.
5/10

1 Like

Cities Skylines ist bis Montag kostenlos bei Steam testbar!

Außerdem ist Cities: Skylines bei Steam im Angebot für 11,19 EURO
sowie das Add-On After Dark für 7,49 EURO!!!

1 Like

Snowfall aber nicht. :confused: Den Rest habe ich doch schon längst in meiner Bibliothek.

Snowfall gibt’s noch bis morgen, 16.00 Uhr, bei mmoga.de für immerhin nur 10,99 statt 12,99.

Will ich nicht, ich will MEHR. :smiley: bockig

Passend zum Addon könnte man den Thread hier ja noch mal wiederbeleben:

Was denkt ihr?

1 Like

Find ich an sich spannend, aber würde es wahrscheinlich nicht für meine großen Städte aktivieren. Man muss schon etwas sadistisch seien um sich alles von dem Addon kaputt machen zu lassen :smiley:

Das stimmt. Freue mich auch sehr auf das Addon, aber finde es allgemein etwas schade, dass von Paradox nichts mehr an der Performance des Spiels gemacht wird. Die Addons haben die Situation ja eher verschlechtert… Leider

Spielt noch jemand regelmäßig Cities: Skylines? Ich habe das neue Addon Mass Transit zum Anlass genommen, mal wieder anzufangen und es macht wieder richtig Bock. :slight_smile:

Versuche diesmal, eine etwas realistischer wirkende Stadt hinzubekommen und habe meinen Baustil entsprechend geändert: Ich entwickle die Stadt nicht iterativ weiter und baue nicht immer rein nach aktuellem Bedarf und am kosten- und verkehrsgünstigsten, sondern reserviere schon im Voraus Flächen für dichtbesiedeltere Gebiete und meinen eigentlichen Stadtkern.

Ein bisschen nimmt das den Spaß daran, seine Stadt historisch wachsen zu sehen, aber so wie ich früher gebaut habe kamen einfach immer Schachbretter und Flickschusterwerke raus. :smiley: Geht das jemandem auch so?

1 Like

Habe vor ein paar Tagen ein fantastisches Video gesehen, der Typ hat auch extrem vorgeplant. Hab ich mir ein Beispiel dran genommen. Hab gestern auch mal wieder 1,5 Stunden Autobahnen, Abfahrte, Kreuze usw. gebaut :slight_smile:

Was bringt das Transit Addon?

Ich hab beim Beginn einer neuen Stadt immer das Schachbrett Problem, wobei ich von Anfang an jetzt klar auf Gebietstrennung setze. Erst wenn ich ca. 6 Teilgebiet freigekauft habe (81 Tiles Mod/25 Tiles Mod) fange ich dann an mich auf ein System mit Vorstädten (Kleinstadt mit Holzindustrie / Landwirtschaft; Erz- / Ölindustrie mit meist einem oder 2 Blöcken Wohnbaraccken im europischen Stil) und kleinen Vororten die sich um eine meistens 30000 Einwohner große Zentrale Stadtmasse mit Hauptbahnhof und angeschlossenem Stadion als zentralisierte Elemente arrangiere.
@DOControL Neue Bahnhöfe, Einschienenbahnen (Funktionieren wie Trambahnen nur ohne Verkehrsstörung weil Erhöht) Fähren, Zeppeline, Gondeln und ein paar implementierte Mods im Hauptspiel)
Meiner Meinung nach das beste Add-On bisher.
Ich benutze auch an die Zonen angepassten ÖPNV (tram in Wohngebieten, Monorail in Office/Commercial Gebieten, Ubahn als connectoren) und maximale Bahnstrecken, da ich Verkehrsinfarkte hasse. (meine Schienennetze brauchen teilwiese 8-10 Revisionen bis sie mir taugen und Innere & Äussere Verbindungen belieb strikt getrennt.

Am schönsten isses eh wenn man frei Schnauze baut. da kommen die schönsten Strassenbilder bei raus. Viereckig bauen sieht immer so langweilig aus. Is zwar effizient aber nicht schön. Bei mir gibts auch fast keine geraden Strassen. Ich hab grundsätzlich das freie Kurvetool an weil ich vermeiden will das alles eckig ausschaut.

Ja, damit habe ich mich am Anfang sehr schwer getan: Am effizientesten und übersichtlichsten wäre es eigentlich, nur gerade Straßen mit rechten Winkeln zu bauen. Aber es sieht eben nicht aus wie eine richtige Stadt.

Ich finde es ein bisschen schade, dass das Spiel einen nicht durch natürliche Einschränkungen mehr dazu zwingt, “realistisch” zu bauen. Zum Beispiel sind mir die meisten Karten viel zu flach. Gäbe es mehr Hügel oder kleine Gewässer, um die man drum herum bauen müsste, würden sich automatisch natürlichere Stadtbilder ergeben.

Immer wenn ich eine neue Stadt anfange, dann in der Absicht alles etwas realistischer und schöner zu bauen. Das Problem ist nur, dass es zu lang dauert, bis man Autobahnen oder die 25 Stadtfelder freischaltet und ich um auf die Einwohnerzal zu kommen schon viel zu viel unansehnlich verbaut hab. Und nein, Sandkasten Modus oder Unendlich Geld und solche Sachen sind keine Alternative.

2 Like

Wie wäre es dann vielleicht mit dem Superdemand Mod? Da kannst du dann selbst entscheiden wie viele Gebiete du von welcher Sorte baust und musst trotzdem noch darauf achten, dass du vom Geld her hinkommst.

Da gibts aber perfekte Lösungen. Du musst nur im Workshop schaun. Da gibt es tausende Karten und es ist wirklich für jeden Geschmack was dabei. Von Berge bis Wüste ist alles dabei. Und du hast ja noch das Terraforming Tool mit dem du abgetragenen Erde von der einen Stelle an einer anderen wieder aufschütten kannst.

1 Like

Dann nimm doch die Karten, welche nach dem realen Vorbild gestaltet sind. Trondheim ist in meinen Augen zum Beispiel eine sehr schöne Karte, die ich immer wieder sehr gerne spiele.

Zur Schachbrett-Thematik: In den Innenstädten finde ich eckige Straßen eigentlich immer ganz schön. Man muss es halt nur schaffen einen Übergang zu schaffen, da es vor allem in den Vororten dann meistens etwas doof aussieht, wenn man diese mit einem festen System baut.

1 Like

This!

Mir dauert es vor allem immer zu lange, bis man die dichtbesiedelten Wohngebiete bauen kann. Da kommt bei mir immer der Punkt, wo ich nochmal ein kleines geringbesiedeltes Wohngebiet bauen muss, das ich eigentlich gar nicht will, nur um auf die 8000 Einwohner zu kommen.