Community-Diskurs: Ernste Unterhaltung bei RBTV [Blogpost 4.12.18]


#23

Ernste Themen sind leider, meiner Ansicht nach, etwas für das Abendprogramm. Ich bin am Morgen nicht in der Stimmung im IC zur Arbeit die “krassen Themen” bereits zu durchdenken, davon warten bereits genügend auf mich. Wie bei den “Opa”-Sendern des Kabelfernsehens, sollten diese Thema am Abend nach der Prime-Time ausgestrahlt werden, da auch die “jüngere Community” dann entweder im Bett liegt (Schule) oder wenigstens etwas “Bildung” am Abend genießen “muss”. Bei mir sind Markus Lanz, Maybrit Illner und Co., rückblickend betrachtet, für einen wesentlichen Teil meiner sozialen & politischen Bildung verantwortlich gewesen. Natürlich wollen es viele nicht hören, aber ja es bildet und ja es hilft im Abi :slight_smile: Übrigens auch RBTV bildet :wink:


#24

Mein Beileid!

Kleiner Scherz. :kappa:


#25

Hat definitiv keiner Bock drauf. Deswegen wird auch Press Select ständig gefordert oder IndutrieSkyporama. Also Gesprächsrunden ohne zwanghafte Gags.
Politik brauche ich auf dem Sender dann aber doch nicht, denn für mich sind Backsteine zum bauen da.


#26

WB alter Wahrheitssprecher


#27

Zunächst einmal finde ich den Blog Beitrag absolut spitze! Danke dafür, darauf habe ich echt gewartet!
Ich finde, dass gerade in unserer heutigen Gesellschaft einige Themen wieder extrem wichtig geworden sind. Rocketbeans TV hat die Möglichkeit diese Themen vielfältig und anschaulich für Menschen verschiedener Altersklassen und Hintergründe zu gestalten. Vor allem Lars und Budi (wie sie hier schon sehr richtig erwähnt wurden) kann ich nur loben, dass sie es stets versuchen. Finde es ganz schlimm wie sich mittlerweile eine Diskussionskultur entwickeln konnte, dass die Leute lieber ihren Mund halten, anstatt ihre Meinungen differenziert zu diskutieren. Warum sollte RBTV “nur” für Popkultur da sein, wenn man gerade auch bei Twitter etc. merkt, dass auch gesellschaftlich schwierige Themen im Interesse mancher Mitarbeiter liegen? Ich finde es grundsätzlich falsch diese Thematiken tot zu schweigen und denke gewissermaßen hat sich aus dieser Haltung auch so eine Geschichte wie mit Sophie Passmann entwickeln können. Man merkt es ja an Lars’ Haltung, dass er sich jedes Mal dafür rechtfertigen muss, solche Themen anzusprechen.
Ich hoffe dieser Beitrag wird nun genutzt, um etwas mehr in diese Richtung zu tun, mich hättet ihr als Supporter ! :slight_smile:


#28

wie bereits andere hier erwähnten, finde ich ernste Themen, wenn sie im Rahmen eines MoinMoins, AD oder einer anderen Sendung aus aktuellen Anlass ( z.B. Kino Plus H. Weinstein) stattfinden völlig in Ordnung. Jetzt den Fokus stärker darauf zu legen, das brauche ich perönlich nicht. Vielleicht in Form von Fremdconten wie z.B. Rayk Anders fände ich in Ordnung. Ein eignes Format für sowas bräuchte ich nicht, da ich mich an anderer Stelle mit entsprechenden Themen selbst auseinandersetze. RBTV ist für mich in allererster Linie Spaß.


#29

Wünsche mir schon länger ein Polit-Comedyformat auf RBTV. Passende Leute dafür hättet ihr


#30

Ihr fragt uns, ob wir Bock haben?

Die Frage ist doch, habt ihr Bock etwas in der Richtung zu machen oder nicht? Darauf kommt es an. Als Colin eine Sendung über Flipperautomaten gemacht hat, wusste ich auch nicht, dass ich Bock auf Flipperautomaten hatte. Flipperautomaten waren mir ziemlich egal, trotzdem hatte ich Spaß an der Sendung Tilt, weil ich Colins Leidenschaft gespürt habe.

Und so ist es auch bei ernsten Themen. Habt Ihr Leute, die leidenschaftlich über ein solches Thema reden wollen? Dann gibt Ihnen eine Plattform (=einen Sendeplatz). Habt ihr diese Leute nicht? Dann würde ich raten es zu lassen.


#31

Klar, dennoch können solche Wünsche bzw. Wunschrichtungen der Zuschauer ja durchaus als Inspiration für neue Formate dienen bzw. die Programmplanung beeinflussen :wink: Dass Ressourcen anders verteilt oder Slots freigemacht/geschaffen werden.


#32

Man müsste für ernste Themen halt auch die richtigen Leute haben. Einen Donnie kann ich beim Thema Sterbehilfe einfach irgendwie nicht zuordnen. Wüsste auch gar nicht wer da passend ist bzw generell passend ist (RBTV Spektrum). Vermutlich jemand externes.


#33

Nein, sehe eher die Chance, dass man Leute wie Donnie auch mal von einer anderen Seite kennenlernt. Allgemein haben ja zu viele bei RBTV den falschen Gedanken im Kopf, dass ernste Themen nicht unterhalten können und machen daher zu 99% im Zweifel eher den Kasper. Selbst jemand, der so erfahren ist wie Simon fällt da rein. Budi hat wegen genau diesem falschen Gedankengang das Gefühl, dass er nicht vor die Kamera gehört, obwohl ihn alle sehen wollen.

Warum ist Almost Daily denn so erfolgreich? Warum wünschen sich so viele seit Ewigkeiten Press Select und den Buchclub zurück? Weil ernste Themen mit den richtigen Leuten eben wohl exterm unterhaltsam sein können. Und das zeigt ja auch, dass das Interesse da ist. Last Week Tonight ist mit den todtraurigsten Themen der Welt jede Woche in den YT Charts oben dabei. MaiLab hat grad den Webvideopreis gewonnen (reine Communityabstimmung). Es ist nicht das was, sondern wie man es macht und wenn man es gut macht, dann gucken Leute zu.


#34

Ich finde auch, dass man Menschen wie Rayk Anders auch gerne in solchen Kontexten zu RBTV einladen kann. Ich verfolge oft und gerne seinen YT Account und könnte mir vorstellen, dass er auch bei anderen “ernsten” Theman durchaus sinnvolles beisteuern kann.


#35

Aber bitte auch nur in einer Runde wie einem Press Select. Einfach nur einer Person eine Plattform bieten um eine polarisierende Meinung zu äußern ist sicher der falsche Weg um mehr Zuschauer zu gewinnen.


#36

Ich fände es auch gut vorher die Fakten zu durchleuchten und anschließend zu diskutieren ähnlich wie hier:

Sonst kann ja jeder irgendwelchen Quark erzählen. Also wenn ernste Themen besprochen werden sollten, dann aufjedenfall auf Augenhöhe und mit ausreichend Wissen zum Thema. Auf Stammtisch Gefasel hätte ich weniger Lust.


#37

Absolut. Bzw. kann ich ihn mir auch in einer almost daily Runde gut vorstellen. Nur Plattform bieten ist insofern Quatsch, da er (ich spreche mal weiter über Rayk Anders und/oder Wolfgang) seinen eigenen Channel hat.


#38

Mit Plattform bieten meinte ich auch aus seiner eigenen Blase/Nische heraus die Möglichkeit im Bohnenkosmos aufzutreten.


#39

Jaja, das hatte ich schon verstanden. Habe mich nur missverständlich ausgedrückt. Wollte dir zustimmen. Und sagen, dass ich es Quatsch finden würde, wenn man ihnen eine Plattform böte, da sie ja dafür eigene Kanäle hätten…man man man…so viel Konjunktiv am Abend ^^


#40

was ernstere Themen angeht bin ich der Meinung, dies ist nix was die Community entscheiden sollte.
Ganz nach dem Motto des Senders (zumindest am Anfang war es das Motto) Wir machen worauf wir Bock haben, sollten ernste Themen behandelt werden wenn jemand darüber reden möchte. Dafür extra ein neues Format zu starten würde wohl Zuschauer abschrecken wie bei TheraThil aber wenn ernste Themen in random Shows (MoinMoin, Die Anrufbeantworter, Almost Daily etc.) angesprochen werden sind sie, zumindest bei mir , sehr willkomen.
Natürlich kann nicht jeder ernste Themen behandeln aber ich glaube bei Rocketbeans gibt es mehr die es können als man glaubt. Leider wird man oft kritisiert wenn man zu etwas eine Meinung hat, weshalb ich verstehe wenn Leute vor der Kamera lieber Rumblödeln anstatt ein gepflegten Gesprächs zu führen, auch deshalb sollten Leute eben Bock drauf haben.


#41

Ich finde den Blog-Eintrag sehr stark, (vor allem hat er mich zu meinem ersten Beitrag hier bewogen) und stimme dem Autor zu!

Ich finde, dass neben dem Humor, “ernste” Themen immer wieder einer meiner Highlights auf RBTV sind. Die MoinMoins von Lars, auch von Budi, aber auch das schon angesprochene AD waren für mich Höhepunkte des Senders. Auch finde ich, dass ihr immer wieder im Gaming z.B. die Beiträge von Sebastian, oder auch immer mal Momente bei den GoldenBoys bei den “ernsten” Beiträgen glänzt.“Ernste” Themen gehören zum Leben dazu. Und ich würde RBTV auch nicht nur auf Gaming und Unterhaltung beschränken. Ich erinnere mich da z.B. auch an Theratiel, welches ein echt spannendes Format auf RBTV war.

“Ernste” Themen sollten dabei nicht nur politische Themen sein, sondern könnten ja vielfältig behandeln werden, wie z.B. im AD. Auch philosophisches könnte ich mir gut vorstellen, denke das da Florentin z.B. perfekt dafür sein könnte. Aber auch andere Bohnen könnte ich mir da in einem Format sehr gut vorstellen. Gesellschaftliche Themen stecken auch oft in Unterhaltungsmedien und es gibt Formate, in denen derartige Themen aufkommen, Kino+, wenn auch mehr am Rande, aber auch im Buchklub (den man gerne wieder einführen kann!) hätte das fortgeführt werden können.

Fazit:

Ich bin stark für mehr “ernste” Themen auf RBTV. Denke, dass euer Personal da auch einiges hergeben würde und auch eure regelmäßigen Gäste prädestinieren eigentlich dafür. (Wolfgang M. Schmitt) RBTV hat sich immer weiterentwickelt, vor allem im Bereich Vielfalt und das wäre ein weiterer Schritt nach vorne.

Und wie immer, wem etwas nicht gefällt, der muss es sich nicht anschauen. Ich denke Bohndesliga ist ein gutes Beispiel. Ein Format, dass sich nur auf Fußball beschränkt und damit Leute zu RBTV lockt, die vielleicht nur an dem einen Format interessiert sind, andererseits andere Leute, die auch Stamm auf dem Sender sind vielleicht nicht interessiert. Und dann gibt es natürlich den Mix aus Stammleuten und Fußballliebhabern.


#42

Freut mich, dass der Beitrag anscheinend ganz gut aufgenommen wurde. :blush::lovenado: