Der amerikanische Wahlkampf 2016 - und seine Folgen!


#4464

Ich würde sogar wetten, dass Trump wiedergewählt wird.


#4465

Wetten würde ich nicht darauf, aber ich befürchte es auch! ^^


#4466

Echt? :sweat_smile:

Ich nicht. Wie oben gesagt: Streiche den Hillary-Faktor, und er wäre schon beim ersten Mal nicht gewählt worden, davon bin ich überzeugt. Man darf nicht vergessen, was für ein miserabler Kandidat Clinton war. Und obwohl sie so schlecht war, obwohl sie eine Person ist der zum Schluss der Wahlen NIEMAND mehr wirklich traute, so holte sie dennoch mehr Stimmen als Trump für sich! Und in den wichtigen Staaten, mit denen Trump gewonnen hatte, da war die Führung für Trump immer sehr klein.

Darum, wie gesagt: Eliminiere den Hillary-Faktor, und Trump kann nicht gewinnen.

Aber schauen wir mal. Ich hoffe natürlich, dass du falsch liegst, aber wir werden sehen.

Ach komm, sind wir ehrlich, die meisten Leute zu diesem Zeitpunk denken nicht mal, dass Trumps politische Karriere bis im 2020 überlebt, mit all den Untersuchungen und all seinen krummen Machenschaften :smirk:


#4467

Ich würde auch einen Sanders bevorzugen, aber Sanders ist zu links für die USA, was aus deutscher Sicht natürlich lächerlich ist.
Und auch wenn Trum viel Scheiße baut und viel Zuspruch verloren hat, so gibt es immer noch genug FOX und Alex Jones Gucker, die immer noch glauben dass Trump einen IQ von knapp unter Einstein hat.


#4468

Du hast das Gefühl diese Leute denken, Trumps IQ liegt UNTER dem von Einstein? :wink:


#4469

Die sind keine neue Sache :smiley:


#4470

eine für die Amis verhältnismäßig linke Strategie schon im Wahlkampf zu fahren ist in meinen Augen die beste Chance die man den Republikanern geben kann. Dann kommt diese ewige Panikmache vor dem Sozialismus = Kommunismus und die Prozente sinken schneller, als die SPD hierzulande über eigene Beine stolpert :smiley: … Sanders hätte es da in meinen Augen, mit seinen Ideen, auch deutlich schwieriger, als man hier so denken würde.

Das haben die Demokraten auch gar nicht nötig. Die müssen sich im Wahlkampf überhaupt nicht ins Programm schauen lassen. Trump wird auch keine ernsten Inhalte bringen. Er hat ja überhaupt keine, er versteht die Zusammenhänge ja gar nicht. Trump wird wieder mit schlecht durchdachtem Populismus kommen, den Kandidaten der Demokraten persönlich und die Obama Regierung Angreifen, weil mit ihm ja alles besser geworden ist. Die Demokraten brauchen einfach nur einen möglichst “glatten” Kandidaten, der wenig Angriffsfläche bietet und Trumps Idiotie aufzeigt.

Dann hat man Zeit seine Inhalte deutlich zu machen, bevor es nach ~2,5 Jahren wieder in den Wahlkampf geht, den man hoffentlich mit den Inhalten gewinnt. Dann gehts daran die Inhalte umzusetzen und nicht wieder ne Hillary aufzustellen, die verliert und damit alles einreißt, was man vorher 8 Jahre lang erarbeitet hat.


#4471

Socialism steht in weiten Teilen der USA eben auf gleicher Stufe wie “Kommunismus”.

Eine SPD könnte mit dem Namen in den USA nie Fuß fassen


#4472

$10 mio in 4 days - only $990 mio to go


#4473

Warum sind die Amis so versessen auf ne fucking Mauer?


#4474

Komme hier nicht mit Fakten. Es geht gegen Trump… Da sind gegenseitige Blockaden im Senat und Shutdowns was ganz neues und nie vorher da gewesenes :kappa:


#4475

Das ist doch Satire :beanwat:


#4476

Weil eine Mauer die Lösung ist, welche ein 5-jähriges Kind dir geben würde, wenn du es fragen würdest, wie man Leute aus dem Land halten kann.
Und wie wir alle wissen: Wenn ein 5-jähriger etwas als Lösung vorschlägt wissen wir alle, dass das die logischte, best durchdachteste Lösung ist, welche alle praktischen Probleme und Faktoren mit einbeziehen :crazy_face:

Aber was ich einfach nicht nachvollziehen kann ist…
Warum muss das Parlament Geld locker machen dafür? Kann Trump nicht einfach den Mexikanischen Präsidenten fragen? Mexiko bezahlt ja schliesslich dafür, oder?


#4477

Hat er gemacht, der hat nein gesagt^^


#4478

Find ich ganz schön frech, dass der sich einfach so dem Willen der amerikanischen Wähler widersetzt!


#4479

Dafür gibt es nur eine korrekte Antwort: Crooked Hillary! Crooked Hillary!


#4480

Stimmt, ganz vergessen! Ja, das ist natürlich die logische Erklärung. Thanks for that!
:crazy_face:


#4481

Ein bisschen vorweihnachtlicher Urlaub für die amerikanischen Beamten :smiley:


#4482

Aber man muss schon neidlos zugeben:

Donald Trump, wie er es versprochen hat, ist tatsächlich einer der besten Leader! Der Mann weiss wie man Deals macht und ein Land führt!
Ich meine, NUR 3 Shutdowns in einem Jahr, und das obwohl er sowohl den Senat als auch das Repräsentatenhaus im Rücken hat…? Was für eine gute Leistung, so tolle Führungsqualitäten hat noch niemand bewiesen!

:crazy_face::crazy_face::crazy_face:


#4483

Ich hab in einem anderen Artikel gelesen, dass 400.000 Beamte unbezahlt weiterarbeiten müssen, weil sie in kritischen Bereichen arbeiten.

Für die ist das eher eine vorweihnachtliche Streichung des Weihnachtsgeldes…