Rocket Beans Community

Der amerikanische Wahlkampf 2016 - und seine Folgen!


#5090

Ok, ich sehe grade das Testimonial. Denke, jetzt wird es spannend. Ich denke, dass es langsam so so viele eindeutige Beweise gibt, dass es schwer wird für die Republikaner ihn zu halten.


#5091

Wirklich?
Denn das dachte ich scho vor ca einem Jahr. Und wenn es bisher nicht genug war, dann weiss ich nicht, wie die Aussage eines verurteilten Verbrechers etwas daran ändern sollte.

Für die Republikaner ist Trump unter genau einer Bedingung nicht mehr haltbar: wenn sich seine Base (welche die Mehrheit der Republikanische Wählerschaft ausmacht) sich gegen Trump stellen. Und meine Voraussage ist: das werden sie nicht tun. Nicht mal wenn Müller seinen Bericht abschliesst und klares Foul-Play veweisen kann. Trump wird nicht unter 35% fallen, und die Republikaner werden sich nicht gegen ihn stellen.


#5092

Jetzt ist es klar und es liegt vieles offen auf dem Tisch und ist nicht nur hören sagen. Sieht man ja an den Beweisstücken die Cohen anbringt. Ich denke auch, dass die Anhörung wohl auch bei den 35% einen gewissen Impact haben wird. Leider kann ich nicht sagen, wie groß. Wir werden sehen, wie das Committee, die Aussage von Cohen bewertet. Aber das was ich bisher gesehen habe ist recht eindeutig und in Teilen auch schwer zu fälschen.


#5093

Wie gesagt, ich finde das war bisher schon der Fall. Nicht nur von Hören-Sagen, sondern im Bezug auf Dinge die diskussionslos bewiesen wurden. Und was Coen bisher präsentiert hat sieht nicht viel substanzieller aus. Nichts, wo Trump nicht irgend eine lahme Ausrede aus dem Hintern ziehen könnte um es wegzuwinken…

Du darfst nicht vergessen: es muss nicht wirklich glaubwürdig sein. Es muss nur soweit halten, dass sich seine Anhänger selber einreden können, dass alles nur Fake-News ist.

Ich kann nur immer wieder betonen:
Seine Anhänger bestehen darauf, das Mexiko in diesem Moment für die Mauer bezahlt, durch Trumps „Handelsabkommen“! DAS ist die Ebene des Realitäts-Verneinen, das wir im Moment haben!


#5094

Ich hatte für einen kurzen Moment vergessen auf welcher Seite ich war und habs echt geglaubt. Das ist echt mies, wenn ich diese Aussage jemanden zutraue…


#5095

Wie gesagt, ich bin jetzt bei 02:19:00 es gab schon ein paar Republikaner, die auf Cohens Seite waren und ich kann mir vorstellen, dass es mehr werden. Da wird es bei den 35% schwer sich was einzureden. Das Problem bei den Fake News war eher, dass die Medien oft selbst wie Trump vorgegangen sind. Ich habe jetzt zum ersten mal schriftliche Beweise gesehen, was ich mir von den Medien schon länger gewünscht hätte.

Wenn Cohen die Reue heuchelt, dann sollte er auf jedenfall einen Oscar dafür bekommen. Was ich nicjt glaube. Er hält auch in meinen Augen sehr effizient ein paar Republikaner in die Schranken gewiesen, die versucht haben das zu unterstellen.


#5096

Es gibt Reue etwas getan zu haben was nicht erlaubt/falsch war und es gibt Reue dafür erwischt worden zu sein. Ich glaube nicht, dass man zwischen beiden unterscheiden kann.


#5097

Die absoluten Hardcore Trump Anhänger werden immer einen Weg finden, sich die Dinge so zurecht zu drehen das Trump für sie im Recht ist, ich denke daran dürfte es kaum noch Zweifell geben nach allem was da bisher vor sich ging.

Trotzdem ist das natürlich schon alles recht belastend für ihn, und man wird sehen was daraus resultieren wird.


#5098

Bei Trump würde mich in der Hinsicht mittlerweile nichts mehr wundern! ^^


#5099

viel wichtiger wird sein, ob er in hanoi irgendwas vorzeigbares erreicht, was als ablenkung genügen wird.


#5100

Darauf wird er hoffen.

Ob das allerdings noch reichen wird um vollständig davon abzulenken wage ich zu bezweifeln.

Wobei, auch da würde einen ja so langsam leider nicht mehr viel wundern… ^^


#5101

Was willst du mir damit sagen?


#5102

Das die Reue echt ist, es aber noch lange nicht heißt, dass er es nicht wieder tun würde. Ich glaube eher er bereut erwischt worden zu sein und jetzt in so einer blöden Situation zu stecken.


#5103

Ich glaube das ich bisher gesehen habe, dass sie echt ist und er eingesehen hat, dass was er angerichtet hat. Dafür hat er es jetzt schon zu oft direkt zugegeben und sich vor Gericht für Schuldig bekannt. Wenn ich das mit den anderen Hearings verleiche dann sehe ich einen Mann der seine Fehler akzeptiert und dafür gerade steht.


#5104

Klar weil es Beweise gibt und er für die Zusammenarbeit Straferleichterungen bekommt.^^


#5105

Darf man nicht vergessen.

Kann natürlich trotzdem sein das er wirklich bereut was er getan hat, aber es gibt jetzt de facto halt prinzipiell schon auch noch eine andere “Motivation” für ihn so kooperativ wie möglich zu sein.


#5106

Es geht ja auch um seine zukünftigen Erwerbsmöglichkeiten. Seine Zulassung als Anwalt wird er vermutlich verlieren, also wird er als Speaker/Autor noch etwas Geld verdienen wollen und das wird nur auf der eher demokratischen Seite möglich sein. Also muss er sich als möglichst reumütig darstellen.

Ich glaube er ist einfach nur ein absoluter Opportunist, der erkannt hat woher der Wind für ihn jetzt weht und sich entsprechend verhält. Er hat Jahre lang für/mit Trump gearbeitet ohne moralische Bedenken zu haben, die kamen ihm erst als sich die Schlinge um seinen Hals zugezogen hat.


#5107

Das ist doch typisch. Der eine Kerl hat sein Mann fallen gelassen als er nun in eine Position kam, wo es ungünstig/gefährlich, ist diesen weiter unter die Arme zu greifen. (Trump)

Der andere Kerl hat jahrelang den Schmutz erledigt ohne große Nachfrage und wurde dafür bestimmt fürstlich entlohnt. Nun zog sich die Schlinge immer weiter und weiter zu, dem Ex-Boss kehrt es nicht mehr und so muss man sich rauswinden. (Cohen)

:smile:


#5108

Hat gestern seien Lizenz verloren. Er meinte, dass er zumindest so lange er im Gefängnis kein Buch schreiben wird oder einen Film macht. Angebote hat er wohl genug.


#5109

Er kann sich nicht mehr rauswinden, weil er schon gestanden hat und 3 Jahre dafür bekommen hat. Durch das Hearing kann er auch keine Hafterleichterung kriegen.