Rocket Beans Community

Der Österreicher Thread


#6285

Will auch :beanfeels:


#6286

Will nicht mehr… :beansad:


#6287

Zahl mir anreise/heimreise und lass mich gratis übernachten und ich Knuddel und wuddel den Schnee bis er flieht. Funktioniert in Wien (leider) jedes Jahr. :gunnar:


#6288

Zum Glück ist es hier nicht so schlimm wie letzte woche…


#6289

:joy:


#6290

Christoph & Lollo bringen wieder ihre Wahlkampfhymnen raus :hugs:


#6291

https://derstandard.at/2000096809330/EuGH-Recht-auf-Karfreitag-Feiertag-steht-allen-Arbeitnehmern-zu

Schau ma mal, wie das weitergeht (theoretisch gilt das ab heute - außer die Regierung regelt das anders).


#6292

Okay, wenn der fällt, kann ich endlich aus dem Verein austreten, zahle nur noch für meinen Feiertag ^^


#6293

Kannste nun offiziell machen, weil entweder haben alle frei oder, wenn die Regierung das noch ändert) niemand.


#6294

mal die Tage in der Personalabteilung vorbei schlendern.
Da die Regierung ja so pro Arbeitgeber eingestellt ist, tippe ich ja das der Feiertag damit gestrichen wird.


#6295

Aber ist das legitim? Evangelische müssen ja frei bekommen für ihren Feiertag oder? Folglich müssen jetzt alle frei haben.


#6296

Gesetzte lassen sich ändern

insert schwiegershorty-like-a-boss.gif


#6297

Weil das der höchste Feiertag der Protestanten ist, wurde im Gesetz festgehalten, dass sie da auch frei haben können (damit sie ihre Religion ausüben können) - um zu verhindern, dass Arbeitgeber ihnen nicht freiwillig frei geben. Der Paragraph ist aber schon “etwas” älter, stammt aus einer Zeit, wo Religion noch etwas wichtiger war.

Man könnte sich ja auch, wie zB Jom Kippur, auf eine kollektivvertragliche Lösung einigen (das ist ja kein Gesetz und können Arbeitnehmer und Arbeitgeber privatrechtlich ausmachen, was sie wollen).

Fand aber den katholischen Bischof witzig, der meinte, man kann ihn ja als Feiertag für die Protestanten beibehalten, sie bekommen halt keinen Feiertagszuschlag mehr. Ja, diese Lösung würde nicht sofort wieder beim EuGH landen …


#6298

Hm, als Promi gelten scheinbar andere Bewerbungsregeln. :smiley:

https://mobil.derstandard.at/2000096856923/Bewerben-aber-richtig?utm_term=Autofeed&utm_medium=Social&utm_source=Facebook#Echobox=1548187806


#6299

So gaga ihr Bewerbungsschreiben ist, zumindest hat sie seit Jahren ein Reitgestüt, während ihre Mitberwerberin sich vor allem damit auszeichnete, ein Hotel geerbt zu haben. :woozy_face:


#6300

War nicht die Aufregung dass sie am wenigsten Ahnung von allen drei Bewerbern hatte? :confused:


#6301

wien ist ne tolle stadt. leb sehr gern da.
zwar viele asis - aber das ist wohl in jeder grossstadt so.


#6302

https://derstandard.at/2000096888042/Kickl-stellt-Menschenrechtskonvention-in-Frage

Im Interview mit Susanne Schnabl im ORF-“Report” am Dienstagabend erklärte er: “Ich glaube immer noch, dass der Grundsatz gilt, dass das Recht der Politik zu folgen hat und nicht die Politik dem Recht.
Dazu die Bundesverfassung (Art. 18 Abs. 1): “Die gesamte staatliche Verwaltung darf nur auf Grundlage der Gesetze ausgeübt werden.

Nein, als Innenminister muss man die Grundprinzipien unserer Verfassung nicht können. :beanrage:


#6303

Er kennt sie doch, er meint nur, dass die Verfassung falsch ist :ugly:


#6304

oha, ein Österreich Thread^^ Bin ein Linzer :smiley:

Gibt es auch ein Spielersuche?